Mittwoch, 17. Dezember 2014

Rot ist nicht gleich Rot: Shiseido RD 514 "Dragon"


Meine Freundin meinte neulich, sie würde ja so gerne roten Lippenstift tragen aber ihr als Blondine, stehe das überhaupt nicht.

Natürlich fühlte ich mich gleich berufen, sie vom Gegenteil zu überzeugen. Wir probierten uns eine gefühlte Ewigkeit durch meine Lippenstiftschublade.
Am Anfang musste ich mir wieder anhören wie irre ich bin, soviele verschiedene Lippenstifte in denselben Rottönen zu horten aber am Ende musste sie zugeben, dass Rot eben doch nicht gleich Rot ist.

Nach der ganzen Probieraktion hat es ihr einer ganz besonders angetan: Shiseido's RD 514 Dragon! Er ist so ziemlich der bekannteste Farbton der Perfect Rouge Reihe und ich kann mich noch gut daran erinnern, wie toll ihn damals alle beim Shiseido Event fanden. Er stand auch ausnahmslos jedem. Grund genug für Rina und mich, noch auf dem Rückweg vom Event in eine Bahnhofsparfümerie zu stiefeln und ihn zu kaufen.


Das ist nun schon einige Jahre her, trotzdem ist er nach wie vor einer meiner liebsten Lippenstifte.
Das liegt vorwiegend daran, dass es zwar ein sehr intensiver aber unglaublich edler Rotton ist.




Dadurch habe ich auch im Alltag nie das Gefühl, dass er "too much" ist. Er überzeugt aber auch in vielen anderen Punkten. Da wäre zum einen die Haltbarkeit, zum anderen der Vorteil, dass er auch ohne Konturenstift nicht "ausfranst".

Was ich ebenso schätze, sind Textur und Tragegefühl. Ich hasse nix mehr, als eine wachsige Schicht auf den Lippen, die sich anfühlt als hätte man Wundschutzcreme drübergeschmiert....wah, da schüttelts mich!
Die Lippen sehen gepflegt aus und er setzt sich auch nicht in irgendwelchen Fältchen ab. Mir fällt wirklich nichts ein, was ich an Dragon auszusetzen hätte.

Das ist mittlerweile mein dritter, gut, der letzte war ein PR-Sample aber ich habe es immerhin geschafft zwei Lippenstifte leer zu kriegen und das soll schon was heissen.

Wer sich mit roten Lippen unsicher ist, sollte sich Dragon definitiv mal anschauen. Ich bin der Meinung, dass er einer der wenigen Rottöne ist,  der sowohl bei hellen als auch dunklen Haaren toll aussieht.

Bei Douglas zahlt man für Dragon 25,95€, bei Parfumdreams ist er bereits für 20,95€ zu haben.



*enthält Affilatelinks!








Kommentare:

  1. Steht dir sehr gut! :-)

    Ich hatte erst wieder einen roten Lippenstift drauf, der mir von der Farbe her auch stand, aber ich bin und bleibe wohl einfach ein Rosenholz-Kind, was die Farbe betrifft. :-D

    LG, Evi

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht wirklich sehr hübsch aus an Dir.

    AntwortenLöschen
  3. Steht dir wirklich gut. Kannst du den mit Rhuby Whoo von MAC vergleichen?

    AntwortenLöschen
  4. Genau so ging es mir auch lange Zeit! Ich bin sehr sehr hell, und jeder rote Lippenstift sieht an mir irgendwie pinkstichig aus. Es wird zwar immer empfohlen, mit heller Haut und hellen Haaren blaustichige Rottöne zu kombinieren, aber mir gefiel einfach kein Ergebnis. Meine Lippen sind zudem noch sehr schwach pigmentiert, sodass jede Farbe plakativ und auffällig wirkt. Als Beispiel: Der Astor Lipbutter in der intensiven Version in "Natural" ( oder ähnlich :D ) sieht an mir sehr knallig und pink aus.
    Neulich habe ich aus Zufall Mac "Dare you" ausprobiert, der meinem laienhaften Farbverständnis nach eher braunstichtig ?:D ist, und der ist sooo schön :))) Hatte ein richtiges Aha-Erlebnis und trage ihn seitdem nur noch, das erste Rot, mit dem ich mich wirklich wohl fühle.
    Was genau das nun für meine Hauttonzusammensetzung bedeutet habe ich leider noch nicht herausgefunden :D

    Der Dragon erinnert mich aber grob daran, werde ihn mir auch ansehen :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin da bei mir selber auch überfragt. Ich gucke einfach nur drauf obs mir steht oder nicht ;)

      Löschen
  5. Du bist echt meine Lippenstift-Anfixerin Nr.1! :D Ich habe dir schon so einige Lippenstifte nachgekauft und es noch nie bereut. Den hier werde ich mir deshalb auch definitiv mal ansehen, danke!

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Farbe! Steht dir ausgezeichnet!
    Rot ist wirklich nicht gleich rot. Mir ging es lange ähnlich wie deiner Freundin, ich bin auch blond und dachte immer, alle roten Lippenstifte sind zu künstlich-knallig an mir. Dabei habe ich erst versucht, mich langsam an rot ranzutasten mit eher helleren Rotnuacen, weil ich dachte ein dunkleres rot ist dann ja noch krasser. Aber diesen Herbst habe ich dann gemerkt, das mir gerade dunklere Rottöne stehen, weil sie einfach edler wirken (zumindest ist das bei mir so).
    Also Mädels, nicht aufgeben, auch mal ungewöhnliche Nuacen probieren, von denen man meint, das kann ja nichts werden. Dann findet man nach vielem Testen irgendwann auch das zu einem passende Rot.
    Lieben Gruß Lizzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner Freundin gehts ganz genauso. Sie ist mittlerweile auf dem Rot-Trip...je dunkler desto besser :)

      Löschen
  7. Ich hatte früher auch ziemlich blonde Haare (jetzt sind sie mit der Zeit zu einem sehr dunklem Dunkelblond-Hellbraun-Gemisch geworden), und ich muss schon sagen, dass es toll ist wie viele verschiedene Rottöne es doch gibt. Angefangen von kühl zu warm. zu pink, orange und blaustichig glaube ich fest daran dass es für jeden den perfekten roten Lippenstift gibt.
    xoxo Liz
    von Little Marzipans ♥

    AntwortenLöschen
  8. wow, tolle Farbe. Gefällt mir auch sehr an dir. ♥

    AntwortenLöschen
  9. Ich war lange blond und jetzt (wieder) brunett. Mich hat sehr überrascht, dass Farben, die ich mit blonden Haaren geliebt habe, mir mit dunkleren gar nicht stehen. Ein richtiges Aha-Erlebnis :D.
    Ich stehe total auf Rot-Töne und muss mich immer zusammenreißen, dass ich nicht noch mehr kaufe. Ich werde schon denen, die ich habe nicht ausreichend gerecht. Was nichts daran ändert, dass ich mich mit Zurückhaltung sehr schwer tue.

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.