Sonntag, 6. Juli 2014

Nachgefärbt!

 
 

Der einzige Nachteil bei roten Haaren: Ich muss öfter nachfärben! Ok, es gibt noch weitere (kleine) Unannehmlichkeiten. Beim Duschen erinnert die rote Brühe immer an nen Low Budget Horrorstreifen, die Hälfte meiner Händtücher trägt jetzt auch Ombre und als ich neulich in nen Regenschauer kam hab ich mir eine meiner Lieblingsblusen eingesaut....ich denke seither ernsthaft über die Regenhäubchen nach, die sich Ommas immer über ihre Wasserwellwickler stülpen!

Nichtsdestotrotz liebe ich das Rot! Nach der ersten Haarfärbeaktion war ich zwar schon zufrieden mit dem Farbton aber ich wollte noch ein wenig mehr Richtung Kupfer.

Da ich nicht vorher groß aufhellen wollte und mit der Nuance auch bei meinem dunklen Haar eine intensive Farbe bekommen hatte, suchte ich bei der Preference Reihe nach einer Alternative.

Gefunden habe ich nix aber mir kam die Idee einfach zwei Farbtöne der Serie zu mischen und zwar den P67 Booster und ein helleres Kupfer in 74 Clowing Copper.


Direkt nach dem Färben hab ich nicht wirklich nen Unterschied bemerkt aber man konnte je nach Lichteinfall erkennen dass es etwas kupfriger wirkte.


Je öfter ich sie gewaschen hatte, desto mehr ging der Farbton in Richtung Kupferrot. Zur Demonstration kann ich euch nur einen Schnappschuss von mir und Stargast Mila bieten, bei der der Farbton allerdings schon sehr ausgewaschen ist :P

Das Foto entstand nach 2-3 Haarwäschen, mittlerweile sind sie nochmal um einiges kupfriger. Ich überlege beim nächsten Mal statt dem 1:1 Mischverhältnis 2 Teile 74 und 1 Teil P67 zu benutzen, damit der Effekt deutlicher wird.



Zufrieden bin ich aber auch so und hab bisher noch keinen Gedanken ans braun Umfärben verschwendet,  auch wenns mehr Arbeit ist :)

Kommentare:

  1. Wenn ich so tolle rote Haare sehe kriege ich direkt auch wieder Lust auf Rot *_* hach

    AntwortenLöschen
  2. Es sieht so toll aus und erinnert mich daran, dass das Faultier vom Sofa sich auch endlich mal wieder aufraffen sollte :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Haarfarbe steht dir sehr gut und sieht wunderschön aus! Erinnert mich an einen Rubin :)

    AntwortenLöschen
  4. Sieht total toll aus! :)

    Liebe Grüße ♥
    http://beautylicioushihi.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Farbe :)

    Ich färbe mir schon seit einigen Jahren meine Haare rot, habe zwischen durch auch mal was anderes versucht, bin aber immer wieder richtig Rot auf dem Kopf geworden :D
    Klar ist es mehr Arbeit aber ich finde es lohnt sich und man gewöhnt sich auch dran.

    Habe mir erst diese Woche die Haare nachgefärbt mit der Farbe Kaschmir Rot von Brillance (Schwarzkopf), ein wirklich wunderschön leuchtendes Rot.
    Liebe Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Die rote Mähne steht dir so gut <3

    AntwortenLöschen
  7. Toll! Mir gefällt besonders, wie die Farbe auf dem letzten Bild herauskommt.

    AntwortenLöschen
  8. Schööön! Gefällt mir echt gut

    AntwortenLöschen
  9. Die Farbe ist so genial!

    Darf ich dich einmal nach einem fachmännischen Rat fragen: Ich hab mir meine Haare ziemlich hellblond gefärbt und möchte jetzt gerne wieder auf ein Mittelblond zurück. Zuhause habene meine Haare die dunklere Farbe vor allem in den blondierten Spitzen nicht mehr "aufgenommen". Meinst du beim Friseur könnte das anders sein, weil abschneiden möchte ich nicht. :|

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde dir gerade bei Blondtönen wirklich zu nem Friseurbesuch raten. Hast du dir mal überlegt eventuell viele feine Strähnen im mittleren Blondbereich statt kompletter Farbe machen zu lassen? Strapaziert nicht so und sieht natürlicher aus :)

      Löschen
    2. Auf die Idee mit den Strähnen bin ich noch gar nicht gekommen, aber ich denke mal, dass es darauf hinaus laufen wird.

      Lieben Dank für deinen Rat. :))

      Löschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.