Montag, 30. Dezember 2013

Eucerin Complete Repair Lotion + Peelingtipp



Ich kann quasi die Uhr danach stellen. Im Sommer habe ich mit meiner Haut kaum Probleme aber spätestens im Herbst wird sie regelmäßig trocken.

Ich muss sagen, ich habe hauttechnisch schon schlimmere Zeiten erlebt als in diesem Jahr. Komischerweise war meine Haut nämlich nicht am ganzen Körper trocken sondern lediglich an Armen und Beinen.

Es war auch nicht wie üblich so, dass sie gespannt und massiv geschuppt hätte, nein, es sah einfach nur unschön aus.
Aufgefallen ist mir das erst so richtig beim Schminken, als man den direkten Vergleich zu meiner Gesichtshaut sah: Meine Arme waren dagegen richtig fahl und grau, als hätte man sie mit einer Schicht überzogen. Wenn ich mich kratzte sah man die weißen Striemen noch Stunden später.

Wenn ich dann mal keine langen Ärmel trug, sah es dementsprechend bescheiden aus. Der farbliche Unterschied von Gesicht zu Körper war extrem, als hätte man mich wie Frankenstein's Monster aus verschiedenen Körperteilen zusammengeflickt ;)

Natürlich habe ich mein Sammelsurium an Körperpflege durchwühlt aber selbst Öl half nur kurzfristig, nach 1 Stunde war die Haut wieder so trocken wie vorher.

Auf Twitter wurden mir von meiner Namensvetterin Tine die Eucerin Pflegeprodukte empfohlen.

Die Complete Repair Lotion für trockene Haut hat sich tatsächlich als Glücksgriff herausgestellt.


Sie wird als medizinische Hautpflege bezeichnet und enthält keine Farb- oder Duftstoffe.

Neben 5% Urea sind Ceramide enthalten die die Lipidbarriere stärken. Die "Aquaporin-Technologie" soll die Bildung neuer Aquaporine (Wasserkanäle) anregen, die für den Wasseraustausch zwischen den Hautzellen zuständig sind.
Es gibt noch eine weitere Variante mit 10% Urea für extrem trockene Haut.

Soviel zur Theorie der Verpackungsaufschrift.

Die Lotion an sich ist duftneutral und wirkt beim Auftrag recht flüssig. Dennoch zieht sie total schnell ein und klebt überhaupt nicht. Für eine so reichhaltige Formulierung hat mich das doch positiv überrascht.


Zu Beginn habe ich sie 2 mal täglich benutzt und sah schon nach wenigen Tagen eine Verbesserung. Meine Haut bekam mal wieder "Farbe". Es hat knapp eine Woche gedauert bis sie wieder völlig "normal" aussah und sich auch so anfühlte.

Danach habe ich mich nur noch nach dem Duschen eingecremt und selbst wenn ich es mal 2 Tage vergessen habe, hat meine Haut nicht wieder gleich rebelliert.

Preislich liegt sie bei 13€ was sich erstmal recht happig anhört aber durch die flüssige Textur hat man wirklich lange daran. Meine Flasche ist auch nach ausgiebigem Benutzen noch mehr als halb voll.

Ich bin wirklich total zufrieden und werde sie definitiv nachkaufen.
Am Wochenende habe ich mir noch das Duschöl von Eucerin zugelegt, allerdings erst 1 mal benutzt, daher kann ich dazu noch nicht viel sagen.

Nun noch zu einem kleinen Pflegetipp: Ich bin ja ein Fan von Körperpeelings, hatte aber in den letzten Monaten den Eindruck , dass meine Haut nach dem Benutzen oft noch trockener war als vorher.
Im Internet hab ich ein Rezept für ein selbstgemachtes Peeling gefunden *klick* mit dem ich superzufrieden bin. Die "Zutaten" hat sicher fast jeder zuhause und es ist ruck zuck angerührt.

Es reizt die Haut nicht und sie fühlt sich total weich an. In Kombi mit der Eucerin Lotion absolut genial.
Wem der Zucker noch zu grob ist: Meine Freundin hat extrem empfindliche Haut und nutzt stattdessen Leinsamen als Peelingkörnchen...soll laut ihr auch gut funktionieren.

Die Kombination werde ich sicher noch einige Zeit beibehalten :)






1 Kommentar:

  1. So ein Peeling, nur ohne Honig, hab ich mir Sonntag auch angerührt. Kaffeesatz kann man auch super als Peelingkörnchen nutzen, wenn Zucker zu grobkörnig ist. :-)

    chastity64

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.