Freitag, 8. November 2013

Softe Füsse auch im Winter



Wenn ich was an mir mag, dann sind es meine Füße. Ich habe auch nie groß Cremen, Hobeln oder Peelen müssen, damit sie vernünftig aussehen...da hatte ich ausnahmsweise mal Glück.
 
In den letzten 1-2 Jahren hat sich dann aber auch hier der Zahn der Zeit bemerkbar gemacht und ich habe richtig fiese Druckstellen bekommen.
Gut, ich hab auch nicht gerade wenig dazu beigetragen, wenn ich mich in zu enge oder unbequeme Schuhe reingequetscht hab, nur weil's gut aussah.


Üblicherweise ist Fußpflege immer nur im Sommer ein Thema, im Winter trägt man ja in der Regel keine offenen Schuhe, also sieht auch im Idealfall niemand die verformten Füßchen ;)

Meiner Hornhaut ist aber ziemlich egal, ob Sommer oder Winter ist. Und gerade jetzt im Herbst, wo ich wieder meine dicken Schuhe ausgepackt habe, merke ich die Druckstellen ganz besonders.
Vor allem an den Außenseiten der großen Zehen ist das nicht nur unangenehm, sondern tut je nach Schuh sogar schon richtig weh.

Bisher ist das Entfernen der Hornhaut noch die effektivste Methode, aber spätestens nach 2 Wochen muss ich wieder ran.

Vor einiger Zeit hat Hansaplast mir 3 Produkte der foot expert Serie zugeschickt und besonders eins hat mich wirklich überzeugt. Aber fangen wir mal von vorne an ;) 



 
Das Anti Hornhaut 2 in 1 Peeling soll die Haut durch Bimssteinpartikel, Urea und Mandelöl wieder weich und geschmeidig machen. Ich vergesse schon dauernd mein Gesicht zu peelen und gerade an den Füßen ist mir das oft einfach zuviel Aufwand, nochmal in die Dusche zu steigen, um meine Füße abzuwaschen.
Dementsprechend habe ich es auch nicht so häufig verwendet.Durch die recht groben Peelingkörnchen fühlt sich die Haut zwar weich an, eine Auswirkung auf meine verhornten Problemstellen konnte ich dagegen nicht ausmachen.




Das Intensiv-Serum war in puncto Hornhaut da schon besser. Es wird punktuell auf stark verhornte Stellen aufgetragen, die man in hartnäckigen Fällen auch anschließend mit einem Bimsstein oder Ähnlichem bearbeiten kann.

  
In meinem Fall war das auch notwendig. Das Serum weicht die Haut regelrecht auf, im Anschluss lässt sich das Ganze dann auch wesentlich einfacher entfernen. Gefiel mir gut!

Im Übrigen könnte Hansaplast doch bitte eine Körperlotion mit dem Duft des Serums auf den Markt bringen. Es riecht so wahnsinnig gut nach Babycreme, dass ich mich immer arg zusammenreißen muss, es nicht als Parfum zweckzuentfremden ;)



Kommen wir nun zu meinem absoluten Favorit, der Intensiv-Creme. Sie entfernt bei mir zwar keine Hornhaut, aber sie verlangsamt das Entstehen. Ich muss sie wesentlich seltener entfernen. Wo ich früher alle 2 Wochen ran durfte, habe ich jetzt mindestens 4-6 Wochen meine Ruhe...das ist schon ein enormer Fortschritt!

Der Pflegeeffekt ist auch richtig gut, die Haut fühlt sich total weich an und im Gegensatz zu anderen Fußcremes zieht sie auch ruck zuck ein.

Ich habe sie meiner Mutter (dem Fußpflegjunkie schlechthin) mal zum Ausprobieren überlassen und sie war so begeistert, dass sie sie nicht nur nachgekauft, sondern auch der halben Verwandtschaft aufs Auge gedrückt hat und das soll schon was heißen bei jemandem, der mit seinem Fußpflegevorrat eine podologische Praxis ausstatten könnte ;)

Die Intensiv-Creme und das Serum finde ich top und habe sie bereits einmal nachgekauft.


Damit ihr euch aber selber ein Bild machen könnt, verlose ich mit Hansaplast 3 mal Serum, Peeling und Intensiv-Creme.


 

Schreibt dazu einfach eine Mail an lipglossladys@web.de mit dem Betreff "Hansaplast" bis zum kommenden Sonntag den 10.11."

*Beitrag und Gewinnspiel entstanden in Zusammenarbeit mit Hansaplast!

1 Kommentar:

  1. Hallo Tine,
    das Gewinnspiel ist ja toll, gerade wo jetzt die Saison mit erhöhtem Pflegebedarf los geht. Da mach ich gerne mit. Und deine Mama ist ja süß ;)
    Viele Grüße,
    Nad

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.