Mittwoch, 25. September 2013

Artdeco & Talbot Runhof - Beauty meets Fashion Herbst 2013

PR SAMPLE wurde mir zur Ansicht zur Verfügung gestellt.

Was war ich hingerissen, als ich die ersten Bilder zu dieser herbstlich anmutenden Kollektion von Artdeco und dem Modelabel Talbot Runhof sah! Sowohl das Design der Umverpackungen (Blush Couture und Beauty Box) sowie die Farbauswahl trafen genau meinen Nerv. Gespannt erwartete ich also mein Testpaket und stelle Euch heute die Produkte vor, die ich ausprobiert habe.


Beginnen wir mit den Nagellacken (7,50 € für 6 ml): Ich habe mir die Nuancen N° 136 Peacock Coquette und N° 278 Western Opera ausgesucht. Peacock Coquette ist ein cremiges Petrol mit hohem Blauanteil. Eine schöne Farbe, die besonders gut in den Herbst passt. Western Opera weist eine graubraune Grundfarbe vor, die von rötlichen Schimmerpartikeln durchsetzt ist. Letztere verlieren sich leider aufgetragen komplett. Das Graubraun ist zwar auch unerwartet hübsch, allerdings hat der Lack auf den Nägeln absolut nichts mit dem in der Flasche zu tun. Auftrag, Deckkraft und Haltbarkeit war bei beiden Nuancen sehr gut.



Peacock Coquette und Western Opera, jeweils zwei Schichten lackiert

Es folgt das vermeintliche Herzstück der Kollektion, das Blush Couture (19,50 €). Die Blush Couture Wangenfarben der vergangenen Kollektionen von Artdeco waren begehrt, denn Qualität und Farben konnten überzeugen. Bei diesem Exemplar habe ich bisher sehr gemischte Reaktionen wahrgenommen. Zweifelsohne ist Artdeco hier ein optisches Sahnestück gelungen. Die drei Farbsteifen harmonieren wundervoll miteinander und die Pressung ist eine reine Augenweide.

Gemischt aufgetragen ergibt das Rouge bei mir einen zarten, warmen Hauch von Rosenholz. Unkompliziert in der Anwendung und durch den enthaltenen Schimmer durchaus vorteilhaft. Die Pigmentierung allerdings ist ein Kritikpunkt. Rougeliebhabern dürfte sie zu schwach ausfallen. Anfänger finden deutlich günstigere Alternativen für kleineres Geld. Swatches und Tragebilder folgen  weiter unten im Post.


Passend zum Rouge habe ich mit den Art Couture Lippenstift (13,80 €) N° 677 Velvet Asian Cherry ausgesucht. Die Farbe, ein beeriges Rosenholz, harmoniert aufgetragen gut mit dem Rouge. Die Textur ist samtig, dabei nicht vollkommen matt und gleitet angenehm leicht über die Lippen. Eine gute Lippenpflege und eventuell sogar ein Peeling sind hier meiner Meinung nach allerdings unerlässlich. Der Lippenstift neigt dazu, trockene Stellen und Unregelmäßgkeiten zu betonen.




Abschließend möchte ich euch den heimlichen Star vorstellen, der zwar nicht limitiert in der Kollektion, aber parallel dazu lanciert wurde: Der Premium Quality Blusher Brush (10,80 €). Ich bin kein Freund von abgeschrägten Rougepinseln, dass der Blusher Brush mich dennoch überzeugen konnte, spricht eigentlich schon für ihn. Der Pinselkopf aus Echthaar ist recht fest und kompakt gebunden, lässt aber genug Spielraum, um Produkt präzise platzieren und weich ausarbeiten zu können. Für einen Pinsel dieser Qualität finde ich den Preis angemessen, wenn nicht sogar günstig. Absolutes Highlight!



Fazit: Ich finde die Kollektion zum niederknien schön, aber eine hübsche Verpackung macht nicht wett, dass der Inhalt qualitativ eher durchwachsen ist. Empfehlenswert finde ich den Pinsel, gut den Lack Peacock Coquette sowie den Lippenstift. Abraten würde ich vom Kauf des Rouges und des Lackes Western Opera.

Das Kirsch-O-Meter sagt: ★★★ Drei von Fünf Sternen. Abzüge gibt es für den Lack Western Opera, der aufgetragen komplett anders aussieht als in der Flasche sowie für das eher enttäuschende Rouge.

Eine Übersicht über alle Produkte findet ihr bei ➝ Magi, weitere Reviews unter anderem bei ➝ Paddy und ➝ Maris.


Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail

Kommentare:

  1. Der Blusher Brush ist wirklich ein toller Tipp. Nachdem Paddy ihn empfohlen hatte, habe ich ihn mir gestern gekauft. Das ist meiner erster qualitativ richtig guter Rougepinsel und das habe ich auch deutlich in der Handhabung und am Ergebnis gemerkt. Absolut Top :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich. Ist wirklich ein super Pinselchen.

      Löschen
  2. Das Rouge wäre mir zu hell, schade dass western opera nicht auch auf den Nägeln so schön ist, das habe ich aber schon berfürchtet.. :/

    Liebe Grüße
    mit der zeit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meine es gibt einen Lack von Kosmetik Kosmo, der Western Opera sehr ähnlich sieht.

      Löschen
  3. Ich bin seit langem mal wieder in Versuchung etwas von Artdeco zu kaufen.
    Das Rouge ist sooo hübsch und auch der Lippenstift schaut nett aus.

    lg
    Liri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde tatsächlich zu einem Rouge aus dem Standardsortiment raten. Die sind um einiges besser pigmentiert und trotzdem gut zu handhaben.

      Löschen
  4. Der Nagellack gefällt mir, der Rouge ist mir persönlich zu hell...
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Hahahaha das "Kirsch-O-Meter"!^^ Ich hab nen Lack von der Douglas Eigenmarke (Absolute Nails oder wie das heißt?), der sieht in der Flasche genauso aus - und auf den Nägeln die gleiche Enttäuschung. Dabei hätte ich so gerne die "Flaschenfarbe"! LG Anna

    AntwortenLöschen
  6. Der Blush sah sehr schön aus. Er scheint mir aber etwas zu hell zu sein deswegen hab ich ihn nicht mitgenommen. Sehr schöne Produkte :D Kirsch-o-metr find ich als Kirschenfan sehr klasse ^^

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Farben. Ich habe bis jetzt nicht sehr viel von Artdeco ausser die Produkte aus der Glossybox. Vielleicht sollte ich dochmal bei Douglas oder so vorbei schauen und mir einige Teile der neuen Kollektion zulegen. ;)

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.