Donnerstag, 28. März 2013

Frage der Woche und Anti-Aging und co. Special

Schon länger befasse ich mich mit diesem Thema, als fast Mittdreissigerin ( OMG :O ) bleibt einem auch ja nix anderes übrig ;)

Bisher hab ich mich faltentechnisch noch gut geschlagen doch mittlerweile steht auch mir deutlich ins Gesicht geschrieben dass ich keine 20 mehr bin (ach nee :P).

Ich habe verhältnismässig spät die ersten richtigen Fältchen bekommen, in meinem Bekanntenkreis waren einige schon mit Ende 20 so knitterig wie eine Crinklebluse, mal abgesehen von einer solariensüchtigen Schulfreundin die als Naturblondine nicht nur die Tontiefe von Rihanna hatte sondern auch mit 25 furchiger war wie der Nil nach 6 Monaten Trockenperiode. Aber das ist wieder ein anderes Thema, ne ;)

Im letzten Jahr hat neben viel Stress auch noch eine Verschlechterung meiner Sehstärke dazu geführt, dass sich besonders im Bereich der Zornesfalte der Zahn der Zeit bemerkbar macht. Das ständige Augen zusammenkneifen hat demnach deutlich Spuren hinterlassen.

Auf den Cam Fotos sieht man das eigentlich kaum, daher hab ich euch einfach mal ein paar Handybilder im direkten Licht gemacht, damit ihr seht was ich meine. Sieht schön beschissen aus was?



Das erste Mal so richtig aufgefallen ist mir das als ich statt wie üblich nur Puder, eine stärker deckende Foundation benutzt habe. Als ich im Auto in den Rückspiegel guckte bin ich fast vom Sitz gekippt und dachte im ersten Moment Ötzi hätte sich heimlich auf meine Rückbank geschlichen ...wahhh :O

Die Foundation war wirklich in Ritzen gekrochen, von deren Existenz ich nichts geahnt hatte. Sie betonte jede Linie 10-fach,  ich sah aus wie einer ein alter verrammelter Topfreiniger der schon durch 5 Familiengenerationen vererbt wurde...ich war schockiert!

Wie bei meinem ersten grauen Haar stellte ich mich natürlich wieder an als hätte ich das Elend der Welt gepachtet und jammerte meinem gesamten Umfeld tagelang die Ohren voll dass meine Stirn aussähe wie ein luftgetrockneter Schinken und was weiß ich nicht noch alles ;)  Mir war schon bewusst dass ich nicht immer aussehen werde wie glattgebügelt aber als es soweit war, war ich trotzdem völlig überrascht....es bestand ja schliesslich die große Wahrscheinlichkeit dass bei mir ne genetische Mutation vorliegt nach der mein Alterungsprozess 30 Jahre verspätet eintritt *hust*  Jaaa, ich hör ja schon auf XD

Ich fing an alles an Anti-Aging Kram rauszusuchen was mein Badezimmerschrank hergab, informierte mich über Fruchtsäurepeelings beim Dermatologen und googelte doch tatsächlich nach Botox Ärzten in unserer Gegend....bis mir eine Freundin gehörig den Kopf wusch!


Ja, natürlich hätte man gerne immer die straffe, faltenfreie Haut wie mit Anfang 20 aber so ist das Leben, man reift mit zunehmendem Alter nicht nur innerlich sondern auch äußerlich. Es ist etwas ganz natürliches auch wenn in den Medien stets suggeriert wird dass Frauen prall wie ein Luftballon sein müssen und jenseits von Größe 32 jegliche Attraktivität verlieren.


Ich muss zugeben dass mich Falten und dergleichen an anderen kaum stören, ja oft fallen sie mir noch nichtmal auf.
Als ich dann in meinem Umfeld herumfragte wie andere das Thema beurteilen, gerade auch Männer, dann bekam ich oft eine ähnliche Antwort, nämlich dass es den meisten gar nicht auffällt und ihnen kleine Fältchen die ihren Teil zu Charisma und Ausstrahlung beitragen 1000 mal lieber sind als ein Gesicht mit möglicherweise eingeschränkter Mimik. Der " In Würde altern" Spruch wurde mir übrigens auch mehrfach um die Ohren gehauen.

Und was habe ich daraus gelernt? Naja, die Botox Nummer habe ich erstmal ganz weit hinten angestellt. Vielleicht krame ich sie nochmal aus wenn meine Zornesfalte die Tiefe des San Andreas Graben angenommen hat aber momentan bin ich drüber weg ;)

Tatenlos zusehen wie ich zu ner vetrockneten Zwetschge mutiere will ich aber auch nicht und habe mich in den letzten Monaten recht intensiv mit Produkten befasst die sich im Kampf gegen Falten als hilfreich erwiesen haben. So lernte ich zb. diverse Primer erst richtig zu schätzen und musste feststellen dass es selbst unter Anti-Aging Make ups verdammt schwer ist etwas zu finden mit dem man nicht wie eine Moormumie aussieht.

Ich dachte mir, ein kleines Anti Aging Special könnte daher nicht schaden, vielleicht sind unter euch auch schon einige die sich mit den ersten Falten rumschlagen und selbst ein paar Tipps parat haben :)

Bevor ichs nun vergesse also nochmal zur Frage der Woche: Wie steht ihr in diesem Fall zu Schönheitsbehandlungen mit Botox,  Hyaluron etc? Wäre es für euch eine Option oder käme es niemals infrage?  Und habt ihr Probleme mit dem Altern?




Kommentare:

  1. Ich bin etwa gleich alt wie du, und logischerweise kommen mit den ersten Fältchen die entsetzlich Erkenntnis, das man älter wird. Da ich bis Ende 20 in der Ausbildung war und daher noch bei meinen Eltern wohnte, führe ich erst seht relativ kurzer Zeit ein "erwachsenes" Leben und fühle mich dementsprechen jünger als ich eigentlich bin, und möchte auch entsprechend aussehen. Eine Botox-Behandlung kann ich mir aber nicht vorstellen, da sind mir die Risiken einfach zu gross. Eine falsch gesetzte Spritze kann zu einem gelähmten Augenlid führen, und bei zu hoher Dosis kann die gesamte Mimik flöten gehen, wie man das bei Nicole Kidman gesehen hat...

    AntwortenLöschen
  2. Hach, du sprichst mir aus der Seele - nur dass ich die ersten Fältchen mit 24 entdeckt habe. Ok, selbst schuld, war Raucherin, trank zuwenig und war in der Jugend gerne mal im Solarium. Jetzt - 2,5 Jahre später und mit noch mehr Falten - macht mir das schon ein wenig zu schaffen ;) Das rauchen hab ich zum Glück aufgegeben (toi toi toi) und ich benutze stärkere LSF und versuche, mehr zu trinken. Aber naja...ich muss sagen, so eine Hyaloron-Behandlung käme für mich irgendwann mal in Frage. Die Mutter meiner Freundin ist Kosmetikerin und lässt das hin und wieder machen - sieht echt gut aus, und vor allem natürlich. Aber Botox käm für mich niemals in Frage.
    Ich benutze übrigens keine speziellen Anti-Aging Produkte, ich glaube nicht daran. Und in der NK (bin Anhängerin) gibt es "Anti-Aging" eh nicht.

    Leider hab ich auch keine wirklich innovativen Tipps aus Lager, bin gespannt, was die anderen so schreiben ;)
    LG, AD

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde ja demnächst auch 30 *hust* und würde mich über Produktvorstellungen wahnsinnig freuen! Momentan bin ich sehr begeistert von dem Nachtelixier von Oil of Olaz, darin sind 10% AHA Säuren enthalten und die können scheinbar echt was :)

    Ich muss sagen, dass ich Schönheits-OPs nicht so tragisch finde, solange es wirklich nötig und vertretbar ist. Eh man jeden Tag deprimiert aufsteht weil die Zornesfalte schon morgens einen Schatten wirft, würde ich mir lieber Botox spritzen lassen. Wobei das bei mir nur eine rein hypothetische Antwort ist, ich kann nämlich von Natur aus keine Zornesfalte machen und daher wird sich das Problem nie stellen *grins*. Sonst finde ich generell den Spruch "mit Würde altern" sehr passend - es gibt so viele wunderschöne ältere Frauen, die eine Wahnsinns-Ausstrahlung haben - Hut ab! Wenn die Mimik zu eingeschlafen aussieht ist es ja auch nicht mehr schön.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ein Thema mit dem ich mich auch langsam mal befassen muss.Ich schmier mir gerne mal kleine Pröbchen oder Tübchen Anti Aging Zeug ins Gesicht.Mir ist einfach wichtig das die Haut schön prall aussieht,dann sind die "Furchen"^^ auch nicht so fies.Was mich stört als End Zwanzigerin sind das ich die Kombi immer noch Pickel und Unebenheiten plus den ersten ganz zarten Linie habe.Was kann man da wirksames tun?

    AntwortenLöschen
  5. Also ich bin noch ein kleines bisschen unter der 30 und habe mir zugegebener maßen noch nicht sooo viele Gedanken über AA gemacht. Grundsätzlich bin ich nicht gegen Schönheits OPs solange mans nicht über treibt und total künstlich aussieht. Und leisten muss man sich das natürlich auch können. Pflegetechnisch habe ich mich in letzter Zeit schon ein wenig angepasst.Inzwischen benutze ich Abends auch Säurehaltige Pflege (Avene Triaacneal) mit etwas Retinol. Außerdem und das ist super wichtig: Tagsüber Sonnenschutz. Zu jeder Jahreszeit!!! Demnächst kommt noch ein Serum mit AOX (Antioxidantien) hinzu. Ich denke, gerade die Oil of Olaz Produkte haben in Sachen AA echt was drauf :)

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein toller Artikel! Und das Gefühl habe ich letztes Jahr kennengelernt bei den ersten Falten unter den Augen (allergiebedingt hatte ich viele Schwellungen dort.. .und das hat sich jetzt gerecht). - Früher dachte ich auch "Altern in Würde"... heute verstehe ich deutlich besser wie schwierig das ist- und trotzdem wie wichtig. Ich möchte lieber vorbeugen als mich unters Messer legen ... so gut das geht. - Manchmal denke ich, Botox wäre durchaus eine Lösung - denn wo sich nichts in Falten legt, können auch langfristig keine / kaum Falten entstehen... aber... naja - wer will schon Nervengift in die Haut... andererseits... Du merkst - ich bin mir da selbst noch nicht so ganz einig.

    Über meine Gastautorin Adelsblass&Kunterbunt bin ich auf die Avibon Creme gekommen (falls es Dich interessiert, guck einfach mal auf meinem Blog - ich will Dir hier keinen Link einstreuen, ich weiß, das ist nicht immer schön). Die enthält hochdosiert Retinol und ist für viele ein günstiger Geheimtip... Ich hab sie mir jetzt auch zugelegt, aber noch nicht ausprobiert... Ansonsten... Feuchtigkeit... erste AntiAging Produkte... und ich probiere viel, viel mehr zu trinken... das ist nämlich auch wahnsinnig wichtig... und ... ich würde gerne noch ein wenig in dieser tollen Zeit zwischen 30 und 45 sein. ich finde das ein tolles Alter für Frauen und hoffe, das Alter ist nett zu mir.

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  7. Toller Beitrag! Ich freue mich auf das Anti Aging Special. Ich bin Anfang 30 und habe schon immer Probleme mit meiner Haut. Jetzt kommen zu den Unreinheiten leider auch die Fältchen hinzu und ich weiß gar nicht genau, was ich nun verwenden soll. Reichhaltige Anti Aging Produkte eignen sich nicht wirklich, dann sprießen die Pickel. Wirklich stören tun mich die Fältchen (noch) nicht.

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin 23 und habe Dank meiner Sehschwäche mit viel Augen zusammenkneifen eine richtig tiefe Falte zwischen den Augenbrauen:D Manchmal ist es der Weltuntergang.....aber dann schaue ich mir Menschen an die noch nicht mal mehr Lachfalten haben und denke mir: Ach die natùtliche Ausstrahlung ist einfach die Schönste umd kleine Fältchen sind absolut tragbar:) Und Männer achten da wirklich nicht so extrem drauf wie wir Frauen.
    lg Eve

    AntwortenLöschen
  9. ...ich fände so ein special auch sehr spannend. nachdem ich letztens eine fiese falte unter meinem auge entdeckt habe und danach panisch einen anti age creme gekauft habe mit mitte dreissig, finde ich das thema auch sehr spannend. nach ein paar tagen habe ich mich dann auch wieder beruhigt...komischerweise fallen mir bei andern falten auch kaum auf bzw. gefallen mir gesichter mit geschichten darin. nur bei mir irgendwie nicht....

    schöne grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es recht schwierig, passende Produkte zu finden, da die meisten wirkungsvollen Anti-Aging-Produkte konventionell sind und das heißt Silikone, PEGs, Paraffine... das wiederum heißt für mich: Nein danke.

    AntwortenLöschen
  11. Da ich die 30 auch schon (länger) überschritten habe, finde ich dieses Thema sehr interessant! Ich werde auch nie vergessen, wie ich mit Vergrößerungsspiegel am Fenster stand und im grellen Sonnenlicht meine ersten Falten entdeckte. Botox oder Schönheitsoperationen finde ich ganz schlimm. Ich verurteile das nicht, aber es sieht irgendwie immer "gemacht" aus und kommt daher für mich nicht in Frage. Darum versuche ich mit Crèmes und Seren so viel wie möglich rauszuholen.

    AntwortenLöschen
  12. Ich wurde 1974 geboren und habe kaum Falten,denke aber dass das auch viel damit zu tun hat,dass meine Mutter und Oma auch noch jünger aussehen und kaum Falten haben,die wenigen dort sind aber recht tief. Vor allem die Zornesfalte kann man bei mir jetzt sehen,ich habe haargenau die gleiche wie meine Mutter. Ich denke das das vererbt wurde. Ich nehme keine spezielle Pflege gegen Falten,achte aber durch meine trockene Haut darauf,immer zu cremen,da es sich sonst rau anfühlt. Primer nur zu besonderen Anlässen. Eine Augencreme nehme ich seit ca. einem halben Jahr,Renergir Muti Lift von Lancome. damit bin ich sehr zufrieden. Sie enthält eig. 2 Produkte. Einmal die Creme und 1x einen passenden Concealer. In dieser Kombi das 1. Mal,dass ich Concealer verwenden kann und es nach was aussieht,sonst hat sich das immer abgesetzt,gebröselt,ausgetrocknet usw.
    Ich werde immer viel jünger geschätzt und finde das auch gut. Bei mir ist es eher Tagesformabhängig,wie ich mich mit den Falten fühle. An Tagen zu denen ich mich allgemein sch...fühle find ich alles doof und "suche" nah Fehlern.
    Jedoch ist mir auch schon aufgefallen,dass andere das gar nicht bzw. nicht so dramatisch sehen. Eine OP wäre nichts für mich,vor Botoxspritzen hab ich Angst. wer weiss was später mal ist,aber ich finde,solang man nicht wirklich einen krassen Makel hat wie zB. eine Hakennase,ist eine OP unnötig,manchmal verschlimmert sowas einen nur. Aber jeder wie er mag.
    Ich hatte von 12 Jahren mal ein schockierendes Erlebnis,als ich bie D. eine Creme kaufte. Die Verkäuferin war tatsächlich entsetzt und schockiert,dass ich keine Antiage Pflege nehem. O-Ton man muss vorbeugen......mit 26! Nee.....

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin 30 und habe wie hier einige beschrieben auch immer noch Unreinheiten, aber gerade diesen Winter kommen auch die ersten Falten dazu, da meine Haut auch trockener geworden ist. Meine Strategie ist folgende: Abends nehme ich Produkte, die eher gegen Unreinheiten wirken, z.B. Cremes mit Fruchtsäuren/Salicylsäure (da meine Unreinheiten hauptsächlich durch eine Verhornungstörung kommen) abwechselnd mit einer stärker pflegenden Creme. Tagsüber achte ich auf viel Feuchtigkeit, z.B. durch ein Serum und dann eine Creme mit UV-Schutz.

    AntwortenLöschen
  14. Kokosöl soll ja ein Geheimtipp sein. Ich verwende es jetzt jede Nacht der Feuchtigkeit wegen und meinem Mann schmiere ich es auch auf das Gesicht, um zu sehen, ob es gegen Falten wirkt ;) Verwende ein sehr gutes aus dem Bioladen. Keine Chemie :)

    AntwortenLöschen
  15. Ich gehe ja auch schon auf die Mitte 30 zu und unter den Augen habe ich schon immer Falten... also seit ich auf der Welt bin. Früher fand ich das ganz schlimm, aber inzwischen habe ich mich damit abgefunden. Leider habe ich diese Falten an meine Töchter weitervererbt... :-/

    Was ich schlimm finde, sind die Querfalten auf meiner Stirn! Die sind richtig tief! Zumindest für mein Empfinden... Denn drauf angesprochen hat mich auch noch nie jemand...! XD

    Ansonsten kann ich mich faltentechnisch zum Glück nicht wirklich beklagen... auch werde ich immer sehr viel jünger geschätzt als ich bin. Das liegt in der Familie. Da hab ich wohl Glück gehabt!

    Trotzdem interessiert mich das Thema Anti-Aging sehr! Ich bin gespannt, was es hier darüber zu lesen gibt!

    AntwortenLöschen
  16. Ein sehr gutes thema,ich habe mich auch schon damit befasst,weil mich meine Falten um den Augen stlren aber dann habe ich festgestellt das es bei manchen die jünger sind es sogar schlimmer ausschaut (ich komme langsam auf die 30 zu) und mir momentan keine Gedanken drüber gemacht.
    Gegen OP oder Botox spricht nichts gegen wenn es seht gut und natpürlich gemacht ist aber schiss hätte ich da auch.

    lg ina

    AntwortenLöschen
  17. Tja, ich habe sogar schon die 40 überschritten, OMG! Aber auch ich werde immer jünger geschätzt.
    Mein Problem liegt in der mega-trockenen Haut und da hilft auch alle Anti-Aging-Pflege nichts. Sogar gegen die teuren Sachen von Lancome und co. reagiert meine Haut irritiert und wird eher noch trockener.
    All diesen Schnickschnack mit Seren und co. habe ich mir abgewöhnt.
    Gegen trockene, nicht-mehr-zwanzig-Haut hilft nur eins: Fett und Feuchtigkeit.
    Ich nehme seit einiger Zeit die Weleda Mandelpflege ohne den ganzen Chichi morgends und abends und seit dem geht´s meiner Haut richtig gut.

    Botox nein, Hyaluronsäure ja. Werde das auf jeden Fall machen lassen in der Nasolabial-Falte und irgendwann werde ich mir die Schlupflider mal machen lassen-spätestens wenn ich morgens nichts mehr sehen kann *lol*

    Liebe Grüße und tröste Dich, Du siehst gut aus.

    AntwortenLöschen
  18. Also ich bin Mitte 20 und noch verschont von richtigen Falten, aber ich merke in letzter Zeit auch, dass meine Augenpartie knittriger wird. Ich finde es schon ein wenig gewöhnungsbedürftig sich damit abzufinden, aber Falten könnten mich nie so sehr ärgern, dass ich zu Botox und Co. greifen würde. Wer mag soll es tun, ich bin für sowas zu feige :D

    AntwortenLöschen
  19. Ich kenne das Problem und bin auch fleißig am Cremen. Ob es wirklich hilft? Egal, ich mache es trotzdem weiter. Vor allem um die Augen herum. Aber die Ernährung spielt auch eine große Rolle und eben ganz viel Wasser trinken. Es nützt die ganze Cremerei nichts, wenn man nur Mist in sich hineinschaufelt. ;-)

    AntwortenLöschen
  20. Das Alter ist wie die Woge im Meer. Wer sich von ihr tragen läßt, treibt obenauf. Wer sich dagegen aufbäumt, geht unter.
    Also Mädels, mann muss ja das Altern ja nicht tatenlos hinnehmen, aber blinder Aktionismus bringt auch nichts. Pflegt euch gut und tut nichts Unüberlegtes.
    Liebe Grüße von einer 48jährigen, deren Eltern in den 80er eine Sonnenbank Zuhause hatten, die Nasobialfalten und auch eine Zornesfalte hat. Und 3 wunderbar absolut parallel verlaufende Stirnfalten. Mein Mann sagt, er kennt niemanden bei dem sie so schön sind....


    AntwortenLöschen
  21. Bin zwar mit 18 noch weit entfernt um mir über sowas den Kopf zu zerbrechen, aber ausschließen würde ich nichts. Ich weiß nicht, ob ich Botox oder ähnliches benutzen würde .. Kommt drauf an. Aber bis dahin benutze ich immer fleißig Cremes mit SPF, viel Wasser trinken und und und. Mal sehen was die Zeit bringt ;)
    Und eins muss ich noch los werden: ich liebe deinen Schreibstil! Weiter so :-)

    AntwortenLöschen
  22. Huhu! Botox finde ich echt ziemlich daneben...sowohl von den Risiken her, als auch vom Effekt! Mit Hyaluron kann ich irgendwie nix anfangen..das muss an mir vorbeigegangen sein, was man damit macht :D
    Ich selbst bin 21, habe viel zu trockene Haut (wenig Trinken und Neurodermitis), wodurch leichte Fältchen zu erkennen sind.(Zornesfalten, bei mir wenn ich mich konzentriere). Ich habe auf jedenfall vor alles vorzubeugen durch eine reichhaltige Pflege, aber hab auch keinen Bock damit vor 25 anzufangen...Es gibt aber eine Sache die ich mir machen lassen würde, denn ich werde, mit zunehmenden Alter, richtige Schlupflider bekommen...:( Diese würde ich mir "straffen" lassen!
    Hast du über solche "extremeren" Eingriffe schonmal nachgedacht?
    Alles Liebe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, bei allem was "geschnippelt" wird hätt ich viel zu große Angst :(

      Löschen
  23. Ganz ehrlich - wenn es bei mir soweit ist dass ich mit irgendwas an mir wirklich starke Probleme hab, dann würd ich es auch ändern lassen!

    AntwortenLöschen
  24. Hallöchen! Ich weiss nicht, ob es Dir hilft, aber ich bin dieses Jahr genauso geplättet wie du (von meinen ersten Fältchen). Habe einen Post zu DIADERMINE verfasst, vlt. würde es Dich interessieren: http://marys-obsession.blogspot.de/2013/03/diaderminemeine-retter.html
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tine, ich wollt nur noch sagen, dass ich mich sehr freue, dass dir mein Post gefallen hat und dass ich Dich ganz herzlich auf meinem Blog willkommen heißen darf!
      Wünsche Allen Lipglossladies Frohe Ostern!
      LG

      Löschen
  25. Hey,
    also ich bin jetzt "erst" 27, habe nie geraucht, versuche genug zu trinken und Solarium und direkte Sonne waren immer bäh. Dementsprechend halten sich die Falten noch sehr zurück. Ein bisschen runzeln tue ich auch zwischen den Brauen, das kommt davon, wenn man schon immer (!) Brille trägt und nicht immer alles so gut sieht. Ansonsten kündigen sich so langsam die Lachfältchen um die Augen an (gaaaaanz leicht, man muss sie schon suchen) und so um den Mund.
    Wenn ich das sehe, dann gucke ich mir immer meine Mama an. Die sieht mit ihren paar Falten bombastisch aus! Und man merkt die Falten kaum. Auch meine Oma kann ich mir anders einfach nicht vorstellen. Und genau deswegen gehe ich meinen Falten optimistisch und selbstbewusst entgegen. Anti-Aging wird so langsam ein Thema, aber hautpsächlich insofern, dass ich mich mehr mit Sonnenschutz beschäftige und prinzipiell mit gezielter Hautpflege, da meine Haut ohnehin problematisch ist (immer mal wieder Pickelchen, fettig - was ja wieder gut gegen Falten ist... ach, man kann es einfach nicht gut machen, ne?)
    Ich finde Falten bei einer Frau sind etwas, was sie mit viel Stolz tragen sollte, gerade WEIL einem ja suggeriert wird, dass man es nicht soll (genau wie bei den Kleidergrößen.) Botox käme für mich gar nicht in Frage. Nie. Egal wie viele Falten oder wie tief. Ich möchte kein Nervengift in meinem Gesicht. Echt nicht. (und außerdem sind Spritzen und ich eh keine Freunde)

    AntwortenLöschen
  26. Ich werde jetzt 46 und benutze überhaupt keine Anti-Aging Produkte, bis auf eine Augencreme. Was ich wirklich schwierig finde, ist die passende Foundation zu finden, die genug deckt, aber einen nicht wie eine alte Krähe aussehen läßt. Auch Lidschatten darf jetzt nicht mehr zu glänzend, aber auch nicht zu matt sein. Ich trage immer einen Lidstrich, der sich aber von Tag zu Tag schwieriger auftragen lässt. Wenn ich das Augenlid glattziehe um zu "malen" und dann wieder loslasse, habe ich die schönsten Wellen ...

    AntwortenLöschen
  27. Tine :-)
    ich finde auch dass du super aussiehst. Aber das ist ja immer sehr subjektiv und wenn dir was an dir nicht gefällt dann ist das eben erst mal so.
    Wenn du Lösungen findest für dein *Problem* gibt es bestimmt viele die gerne daran teilhaben möchten (mich eingeschlossen)
    Damit will ich sagen ,dass ich einen Anti Aging Special super finden würde.
    Botox möchte ich auch keines haben. Es ist mir zu giftig und da hab ich schon Angst dass sich das irgendwo in meinen Körper absetzt. Hyaluron würde ich auf jeden Fall anwenden. Kann man ja auch einnehmen und das soll gut helfen. Ansonsten halte ich mich an das übliche, nicht rauchen, sehr viel Wasser und grünen Tee trinken, gesund essen, frische Luft, reichlich Schlaf, Sport, gute Laune, täglich 1 Eßl. Leinöl und zum cremen hab ich auch noch nicht das non plus gefunden.
    Tine, mir fehlt dein Lackblog.
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.