Dienstag, 19. Februar 2013

Maniküre mit Hindernissen und Sally Hansen's "Gilded Lily"



Meine Nageldesigns sind ja bekanntlich legendär (und das meine ich nicht positiv *räusper*) aber ich scheue mich nicht davor euch ein weiteres Kunstwerk meines unendlichen Talents zur Schau zu stellen ;)

Na gut, eigentlich habe ich die Bilder gerade auf meinem Laptop gefunden und dachte mir: "Löschen oder posten?"

Ich entschied mich für Letzeres, denn die ganze Lackier-Aktion hat mich an Silvester fast zur Weissglut getrieben.

Ich wollte unbedingt Glitzernägel zu Silvester tragen obwohl ich vorher schon wusste dass ich mit Rückengedöns eh nur auf der Couch rumhängen würde...ich weiß, das muss man nicht verstehen :)

Entschieden hatte ich mich für einen Goldglitterton von Sally Hansen mit dem wohlklingenden Namen "Gilded Lily".

Der erste Auftrag war eine Katastrophe: Die vergoldete Lily war flüssig wie nix und lief wie Wasser über den Nagel. Nach 3 extra-extra dünnen Schichten musste ich einsehen, dass ich damit kein deckendes Gold auf meine Nägel kriege und lackierte mein Kunstwerk unter Einsatz diverser Fäkalwörter wieder ab.

Auch das war mit leichtem Bluthochdruck verbunden, denn der Glitzer war hartnäckig und klebte anschliessend auf meinen kompletten Händen....Edward wäre begeistert gewesen!
Selbst unten auf dem Foto sieht man noch überall das Geglimmer und ich hab mir mehrfach die Wurstkrampen gewaschen :(


Dann kam mir die glorreiche Idee den Lack nur dünn auf einem hellen Unterton zu tragen.Ich schnappte mir Peachykeen ( ebenfalls von Sally Hansen) der nach einem Auftrag zwar immer noch leicht durchscheinend war aber für mein Vorhaben sollte das reichen. Anschliessend trug ich 2 dünne Schichten "Gilded Lily" darüber auf.



Das Ergebnis fand ich gar nichtmal so schlecht.Eine Bekannte war ganz aus dem Häuschen und meinte meine Nägel sähen wie Alt- bzw. Blattgold aus ;) Sogar eine Kassierein im Supermarkt sprach mich darauf an und fand es richtig gut. Sie sagte, es erinnere sie an diese verschnörkelten antiken Bilderrahmen :O


Im Endeffekt weiß ich mal wieder nicht ob ich den Vergleich mit "ollen Bilderrahmen" gut oder schlecht finden soll aber gefallen hat es mir dennoch.
Die Männerwelt war mal wieder gänzlich negativ auf meine Nägel zu sprechen "Sieht aus als hätte man Parkett mit nem Exzenterschleifer abgezogen und dat auch noch ganz schlecht!"  Männer :D

Es wäre nix was ich nochmal lackieren müsste aber ich habe mich wohl damit gefühlt und auch als Lackierlegastheniker will man ja ab und an mal was ausprobieren ;)


*PR Samples!


Kommentare:

  1. Mir gefällt´s - ich steh auf diese ollen Bilderrahmen:-)
    Von daher ist der Gilded Lily doch gut als Topper zu gebrauchen, kann ich mir auch mit anderen Farben sehr interessant vorstellen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich dachte mir ich versuchs mal über Schwarz :)

      Löschen
  2. Auf Schwarz könnte das auch ganz cool aussehen!

    AntwortenLöschen
  3. ich finds super schick :) Die Kombi ist sehr schön

    AntwortenLöschen
  4. Gefällt mir persönlich irgendwie nicht so^^
    Für meinen Geschmack zu „sprenkelig“ :)

    AntwortenLöschen
  5. Also mir gefällt´s gut, aber ich hätte weder Geduld noch Lust mir die Nägel in mehreren Schichten zu lackieren (es muss immer ganz schnell gehen bei mir).

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde das Ergebnis super schön. Würde ich definitiv so tragen.

    AntwortenLöschen
  7. Oh, dann hast du aber ein schlechtes Gilded Lily Exemplar erwischt...mein Lack deckt wunderbar schon in zwei Schichten und ich bin da wirklich pingelig.

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.