Dienstag, 8. Januar 2013

Nagelpflegetip: Institut Karité


Der ein oder andere kann sich vielleicht noch an meinen Limango Einkauf vor einiger Zeit erinnern. Darunter war auch ein Institut Karite Set mit 4 verschiedenen Probiergrößen.
Ich kannte bisher nur die 100%- Sheabuttervariante die ich fürs Gesicht benutzt habe, die Nagelpflege war mir neu.

Ich glaube ich habe bei jedem Lackpost über meine Nagelhaut gejammert und auch wenn ich schon 100 Tipps bekommen habe, hat es nie viel gebracht. Meine Nagelhaut sah immer unmöglich aus, franselig und zerrupft... man hätte meinen können ich würde regelmäßig dran rumknabbern.

Ich habe die Creme immer abends in die Nagelhaut einmassiert und ohne Witze zu reissen, schon nach einer Anwendung sah das Gefransel erheblich besser aus. Nach 2- 3 Tagen hatte ich seit ewigen Zeiten mal wieder ansehnliche Nägel...ich war von den Socken wie schnell und einfach das funktioniert hatte wo doch 795 Cremes schon an mir verzweifelt sind!


Die Creme ist recht fest in der Konsistenz, schmilzt aber sofort mit der Körperwärme und erinnert mich geruchsmässig total an Babypuder....boah das Zeug riecht sooo verdammt gut!

Ich benutze sie nicht täglich sondern nur dann wenn ich das Gefühl habe "jetzt wirds aber wieder Zeit" und fahre damit einwandfrei.
Ich habe kaum noch Probleme mit meiner Nagelhaut und wenn, dann ists nach einem Mal cremen schon wieder im grünen Bereich.

Ob Institut Karité irgendwas mit NK am Hut hat konnte ich nicht rausfinden, nur dass sie keinerlei Tierversuche machen.

Man bekommt die Produkte zb. über Amazon  (die Creme kostet dort 15,40€) ich würde aber bei Interesse die Augen bei Limango oder B4F  aufhalten.Dort gibts recht häufig Aktionen bei denen man die Produkte für nen Bruchteil des Originalpreises bekommt.

Fazit:

Absolutes Nachkaufprodukt!















Kommentare:

  1. Hui, guter Tipp! Hoffentlich kommt bald so eine Aktion, der Originalpreis ist mir doch ein wenig zu hoch. Aber ausprobieren würd ich sie gerne, liest sich ja ganz wunderbar ^^. Ich creme zwar auch immer fleißig und benutze mein Nagelöl, aber wenn es eine Creme gibt, die derartig schnell Ergebnisse bringt kann ich mir das Geschmiere und Geöle ja schenken ;)

    AntwortenLöschen
  2. Klingt ja wirklich sehr gut. Ich habe auch total die Probleme mit etwas hässlicher Nagelhaut und das viel gelobte Zitronen Flutter Zeug von Lush nützt bei mir irgendwie gar nicht, ausser dass alles nach Zitrone riecht. Zurzeit verwende ich etwas aus Korea, aber mehr aus Mangel an Alternativen. Danke für das Review.

    lg

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab die Creme auch schon seeehr lange und habe in Erinnerung, dass sie bei mir überhaupt nicht gegen trockene Nagelhaut geholfen hat. Da du sie aber so lobst, muss ich sie wohl mal wieder rauskramen und erneut testen :)

    Den tollen Geruch kann ich 100%ig bestätigen <3

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab wohl das gleiche Nagelhautproblem wie du und benutze momentan die Karitébutter von L'Occitane und bin auch sehr, sehr zufrieden mit ihr - es kommt übrigens auch in einem kleinen Metalldöschen :)
    Die von Institut Karité werd ich mir dann aber trotzdem nochmal besorgen wenn es sie wieder mal bei einer Aktion gibt. Für die Nagelhaut nur das Beste ;)

    Liebe Grüße,
    Ella

    AntwortenLöschen
  5. Das benutze ich auch & ich liebe es! <3

    AntwortenLöschen
  6. Ich kannte die Marke zuvor nocht nicht wirklich, nachdem ich ein Peeling in der GlossyBox hatte war ich von diesem schon sehr begeistert und eine Freundin hatte die passende Body Milk bekommen und ist ebenfalls sehr begeistert. Die Produkte erinnern mich etwas an den Geruch der L'occitane Creme.

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.