Samstag, 8. Dezember 2012

Aktuelle Haarpflege + Haarausfall-Update

Eine zeitlang habe ich wegen des Haarausfalls so gar nix mehr benutzt ausser Shampoo und Sprühkur. Ich dachte je weniger ich verwende desto besser, ich wollte meine Haare nicht unnötig belasten und habe sie auch kaum noch gestylt. Kein Glätteisen, keine Föhnfrisuren, kein Toupieren.

Dementsprechend sah ich mit meinen 3 Federn auch aus: Frischgewaschen und ohne Stylingprodukte glichen meine Flusen eher nem Wattebausch und am nächsten Morgen war ich so zerrupft wie ein Wellensittich in der Mauser. Von einer Frisur konnte ich in dieser Zeit echt nicht sprechen aber ich dachte mein Haar bräuchten einfach eine "Auszeit".

Irgendwann konnte ich mich nicht mehr sehen, meine Haare klebten immer platt wie ein Nylonstrumpf am Kopf...man stelle sich vor wie unheimlich vorteilhaft das bei meiner runden Gesichtsform aussah wenn ich wie ein Vollmond ums Eck kam ;)

Es  hat sich dann auch rauskristallisiert dass egal was ich benutze, es keinen Einfluss auf meinen Haarverlust hat. Daher verwende ich auch wieder das was ich möchte und was meinen Haaren guttut.
 
Zum Haarausfall selber kann ich sagen, dass er zwar immer noch vorhanden ist, sich aktuell aber in Grenzen hält, es war definitiv schon schlimmer und das ist zumindest schonmal ein Fortschritt.

Verrückt mache ich mich nicht mehr, wenn ich irgendwann wie Kojak enden soll, dann kann ich das auch mit den dollsten Mitteln nicht verhindern. Bis dahin versuche ich mich meiner Intraforce Sprühkur (siehe unten), weniger Stress und vernünftiger Ernährung entegenzusteuern und ich habe bisher den Eindruck es bringt auch was, wenngleich es das Problem nicht gänzlich beseitigt.
So genug geschwafelt, jetzt kommen meine aktuellen Haarpflegeprodukte. Ich warne euch schonmal vor, man merkt ich habe Redebedarf :P

Ich war beim Zusammensuchen ja schon etwas erstaunt wieviel Zeug ich mir so auf den Kopf haue aber naja, ich benutze auch nicht alles jeden Tag.

Shampoo und Pflege



Momentan wasche ich meine Haare mit dem Phytocyane Shampoo von Phyto dass mir kürzlich zugeschickt wurde. Es enthält Wirkstoffe die gezielt gegen Haarausfall vorgehen. Ich kann bisher zwar nix im Bezug auf meinen Haarausfall berichten aber was mir positiv aufgefallen ist, dass meine Haare sich nach dem Waschen recht kräftig anfühlen, so als hätte ich einfach wesentlich mehr Haar.
Am nächsten Tag hat es sich damit allerdings, denn sie fetten bei mir unheimlich schnell nach was ich so schon seit Tenniezeiten nicht mehr hatte :( Da mir der Effekt beim frischgewaschenen Haar aber so gut gefällt, werd ich es noch weiter verwenden.
Es ist übrigens auch tierisch flüssig, am Besten benutzt man ne Dosierhilfe und mischt es vorm Auftrag mit Wasser. Ich hatte meine neulich vergessen als ich zum Schwimmen war und musste mir das Shampoo direkt aus der Flasche  zuerst auf die Hand kippen kann man haken, bis man es aufm Kopf hat ist es schon in der Kanalisation verschwunden) auf die Haare schütten. Natürlich hatte ich da null Gefühl für die Dosierung und hab mir soviel Shampoo auf den Kopf gehauen dass ich wie ne lebende Zuckerwatte unter der Dusche stand. Bei dem spärlichen Wasserdruck musste ich ne geschlagene Viertelstunde unter der Brause rumspringen bis ich nicht mehr geschäumt habe...hab ich mich gefreut ;)

Conditioner oder  Spülung benutze ich nicht mehr, mir reicht stattdessen eine Sprühkur, in meinem Fall der Potionizer von Loreal den Rina mir empfohlen hat. Ich habe die Variante für feines Haar und liebe dieses Spray. Es macht das Haar kämmbar ohne zu beschweren und gibt ordentlich Feuchtigkeit. Ich habe es schon mehrfach nachgekauft und werde es wohl auch immer wieder.

Zum guten Schluss das Intraforce Spray von Redken für die Kopfhaut. Ich habe es ja schon mehrfach in meinen Haarausfall Posts gelobt und es ist das einzige Produkt von dem ich tatsächlich überzeugt bin, dass es meinen Haarausfall etwas gemindert hat. Ich habe mittlerweile die 5.Flasche in Gebrauch und bereue keinen Cent!

Extra Pflege


Haarkuren etc. benutze ich nicht täglich sondern wenns hochkommt 1 mal pro Woche. Da bin ich auch nicht wirklich auf was Bestimmtes fixiert sondern benutze was ich gerade da habe. Momentan wechsle ich zwischen der Mythic Oil Maske von Loreal und der Ritual Oil von Matrix.Beide nehmen sich nix und ich bin zufrieden mit der Pflegewirkung.
Übrigens höre ich von Freundinnen immer wieder dass sie keine Kuren benutzen weil sie danach so fettiges Haar haben. Kein Wunder wenn man sich ne Maske bis zum Ansatz reinschmiert. Wenn man jetzt nicht gerade ne heftige Naturkrause hat, reicht es sich die Haare wie bei nem Zopf zusammenzunehmen und nur in den unteren Bereich der Längen und Spitzen die Kur zu geben.

Wenn ich keine Zeit und Lust auf ne Kur habe aber meinen Haaren dennoch ne Portion Pflege geben möchte benutze ich das Color-Protect Oil Treatment von Kiehls. Es enthält keinerlei Silikone wie man sie üblicherweise in Ölen kennt, sondern lediglich Sonnenblumen-und Aprikosenöl. Kann man auch prima im trockenen Haar auf spröde Spitzen sprühen.
Ein bis zwei Sprühstösss reichen bei mir locker aus, man hat es sonst schnell überdosiert. Vorsicht ist übrigens bei Fliesen geboten:Wenn man ein paarmal großzügig um den Kopf sprüht muss man sich  nicht wundern wenn man nen filmreifen Breakdance im Badezimmer hinlegt...nicht dass mir sowas je passiert wäre...neeeee :D

Stylingprodukte


Weiter gehts mit Stylingprodukten .Wer feines Haar hat weiß warum hier die meisten Flaschen stehen ;)

Arbeiten wir uns doch einfach mal von links nach rechts durch :)

Der Curvaceous Wave Ahaed Schaum ist ein absoluter Knüller bei Locken.Ich dachte immer ich hätte nur ein paar Wellen aber er holt echt was raus. Ich hab zwar nur ein mehr schlechtes als rechtes Foto aber so siehts aus wenn ich den Schaum benutze und einfach nur über Kopf (ohne Diffusor, mit wäre sicher besser gewesen) föne.Das war übrigens mein erster Versuch, mittlerweile sind sie auch nicht mehr so strubbelig ;)



Das Schmusekatzen Haarspray ist seit Jahren ein Dauerbrenner bei mir, ich mag einfach den Duft und vor allem dass es nicht verklebt.Ich finds nämlich furchtbar wenn die Haare vom Spray so knüppelhart sind dass man sich ohne weiteres ein Auge damit ausstechen könnte.

Das Osis Puder von Schwarzkopf benutze ich zwar nicht regelmässig aber es ist immer wieder überraschend wieviel Volumen ich damit bekomme, *hier* hab ich schonmal drüber berichtet.


Zum Powder Refresh Trockenshampoo muss ich glaub ich nix mehr sagen, ich habs ja bereits *hier* über den Klee gelobt und habe mittlerweile auch ne große Flasche im Repertoir.

Das Matrix Exquisite Oil benutze ich meistens wenn meine Haare komplett fertig gestylt sind für die Spitzen. Es ist für meine Begriffe ein eher leichteres Öl und daher genau richtig für meines feines Haar.


Vor einigen Monaten habe ich das Balea Volumen und Strukturspray wiederentdeckt und seitdem benutz ich es nach jedem Waschen.Für mich ist das silikonfreie Spray das Beste was es im Drogeriebereich für feines Haar gibt.Es gibt mehr Fülle, meine Haare fetten nicht so schnell nach und es wirkt einfach so, als hätte man locker 1/3  mehr Haare aufm Kopf ohne das sie glanzlos oder strohig werden.

Natürlich ist das ne Menge Holz wenn man die gesamten Produkte so auf einem Haufen sieht aber wie gesagt, ich verwende vieles nicht täglich.
Natürlich wechseln einige Produkte wie Kur oder Shampoo von Zeit zu Zeit, während andere Produkte wie das Intraforce Spray, der Potionizer, Schmusekatze oder das Balea Volumenspray immer wieder nachgekauft werden und für mich sowas wie dauerhafte Favoriten sind.

Habt ihr Haarpflegeprodukte die ihr schon seit Jahren nutzt und euch immer noch begeistern?





Kommentare:

  1. Hey,

    echt schöner Post! Ich hab auch sehr feines Haar, und wenn es mir auch noch ausfallen würde... hach, ich fühle mit dir! Hoffentlich hört das auf!

    Eines meiner täglichen Helferlein ist das Schwarzkopf Volumenpuder (son Grünes), ist das selbe wie Got2be, aber noch ein bisschen günstiger - zumindest damals, als ichs gekauft hab. Wie du schon sagst, einmal hinwuscheln udn alles steht wieder :D
    Ansonsten noch das grüne Haarspray von Schwarzkopf und Got2be Schmusekatze Lotion :)

    Schönen 2. Advent!

    AntwortenLöschen
  2. noch eine leidensgenossin!!! hallo :)

    habe auch seit gut einem dreiviertel jahr haarausfall, als hätt ich ne chemo hinter mir... beim duschen kamen büschelweise die haare den rücken runtergeflossen und verstopften in null komma nix den abfluss. meine mitbewohner waren sehr "dankbar"...nicht.

    habe nun alles versucht: nutze nur mildes shampoo, keine kur mehr sondern nur balea haaröl in die unteren längen (unterstes drittel, an die kopfhaut nix!), föne nicht und wenn doch dann nur die unteren hälften, gleiches gilt für lockenstab und glätteisen, unten können die spitzen ruhig beansprucht werden aber oben so wenig wie es geht. esse seit monaten jeden morgen müsli mit leinsamen und hirseflocken, gebe auf herzhaftes essen reichlich bockshornklee, nehme biotin und vitamin d3 kaubonbons ausm dm... hab auch die pille abgesetzt. und sieh da: meine haare wachsen !!!

    ich sehe zwar momentan sehr lustig aus, da an schläfen, stirn und nacken überall 3-6cm lange babyhaare vom kopf abstehen und zwar wie sie wollen, aber hey, es sind neue haare!!!!

    drücke dir die daumen dass du es auch in den griff bekommst :) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woher bekommt man denn Bockshornklee?

      Löschen
  3. Ich leide seit August diesen Jahres unter Haarausfall und habe noch nichts gefunden, was hilft. Mein Hautarzt sagt, dass es Anlagebedingter Haarausfall sei, aber ich mag mich seiner Meinung nicht recht anschließen. Es hat plötzlich und massiv angefangen und ich hatte davon noch nie wenig oder dünne Haare. Ich nehme derzeit flüssige Bierhefe (Panaktiv® - cellulär-flüssige Bierhefe) ein. Ob es das Auswirkungen auf meine Haare hat, kann ich noch nicht sagen. Auf meine Fingernägel scheint es Einfluss zu haben. Das Redken-Spray setze ich mal auf meine Wunschliste.
    Ich finde es toll, dass Du das Thema ansprichst. Das ist doch sehr persönlich und belastend. *daumenhoch* Ich fühle mich, seit ich Deinen Post gelesen habe, nicht mehr ganz so alleine. GLG, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Anfang wars für mich auch sehr schlimm,bei mir solls ja auch anlagebedingter sein und da hilft ja bekanntlich nicht viel :( Aber die Hoffnung gebe ich deshalb auch nicht auf, ich denke es ist immer schnell gesagt mit dem erblich bedingten Haarausfall!

      Löschen
    2. Ich habe gerade die Kommentare weitergelesen. Eisenmangel habe ich auch. Ich lag unter dem Grenzwert und nehme jetzt Tabletten. Ich muss im Januar einen Vampir-Termin ausmachen und das überprüfen zu lassen. GLG, Nicole

      Löschen
  4. Meine Haare sind auch über die letzten Monate dünner geworden :( Habe dann Plantur 21 benutzt und das hat auch geholfen - nur dieses krasse nachfetten hatte ich auch -.- Habe meine Ernährung umgestellt und nehme "Haar Vital" von dm und seitdem wachsen sie auch wieder :) und überall am Kopf diese Babyhaare :D

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mal gelesen, dass Vitamin C-Tabletten helfen sollen. Inwiefern das jetzt stimmt und gesund ist, sei mal dahingestellt. Ich jedenfalls nehme zurzeit Medikamente, die auch Haarausfall verursachen können und habe das Gefühl, dass es ein bisschen hilft, wenn ich jeden Abend eine Tablette trinke.

    AntwortenLöschen
  6. ohhh du auch? oh man hab grad n video drüber gemacht. liebelein ich nehme pantovigar und geh nächstes jahr zu ner haaranalyse zum hautarzt, das ist langsam bei mir echt nimmer witzig. und meine haare sehen im moment echt scheisse aus, weil ich sie auch nicht stylen möchte, am besten so gut wie garnicht kämmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, schon über ein Jahr, leider:(( Dein Video hab ich auch schon geguckt ;) Schau mal, hier hab ich schon 2 mal drüber geschrieben:

      http://www.lipglossladys.com/2012/01/meine-geschichte-zum-thema-haarausfall.html

      http://www.lipglossladys.com/2012/07/update-haarausfall.html

      Löschen
  7. Hast Du schon mal deine Blutwerte (vor allem Eisen/Ferritin) prüfen lassen? Eisenmangel kann zu Haarausfall führen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Ferritin war bei mir viel zu niedrig, hab dann Eisen genommen, jetzt ists im Normbereich aber Haarausfall hab ich immer noch :(

      Löschen
    2. Mittig im Normbereich oder an der unteren Grenze? Der Normbereich ist so gross, dass du faktisch immer noch unter Eisenmangel leiden kannst, obwohl du offiziell im "normalen" Bereich bist...

      Löschen
    3. Mein Wert war 10, nochwas ...kannst du damit was anfangen?

      Löschen
    4. Ich bin kein Arzt, aber gemäss Wikipedia liegt der Normwert bei erwachsenen Frauen zwischen 22 und 112 ng/ml. Daran kannst du sehen, wie gross der Spielraum ist. 10 wäre deutlich zu niedrig, sogar noch weit unter der unteren Normwertgrenze. Bei einer Behandlung von Eisenmangel sollte darauf geschaut werden, dass der Wert nach Behandlungsbaschluss deutlich (und nicht nur knapp) im Normwert liegt, eher an der oberen Grenze als an der unteren.

      Löschen
    5. Ok, danke fürs Gucken, ich werd meinen Hausarzt nochmal drauf ansprechen!

      Löschen
    6. 10, ist aber nicht genug. Sprich deinen Hausarzt doch wirklich nochmal drauf an.

      Der unterste Wert denn man z.B. fürs Blut spenden haben darf liegt als Frau bei 12,5.
      Und wenn man mehrfach unter 12 liegt, wird in der Schwangerschaft behandelt...
      Du hast also eigentlich immernoch einen nicht zu unterschätzenden Eisenmangel.

      Löschen
  8. Deine Locken auf dem Bild sehen echt süß aus.

    Falls du deine Haare pflegen möchtest ohne deine Kopfhaut zu belasten, kannst du abends Kokosöl in die Längen geben, es über Nacht enwirken lassen und morgens auswaschen. Das Öl pflegt super und lässt sich leicht ausspülen. :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier ich mal, danke ;)

      Löschen
    2. aber bitte ins feuchte haar :-)

      Löschen
  9. Ich hatte vor zwei Jahren extremen Haarausfall, der sich zum Glück nach einigen Monaten wieder legte. Habe aber kahle und lichte stellen bekommen und sehr darunter gelitten. zurückgeführt habe ich es auf Stress und einen extremen Vitamin B12 Mangel, der auch zu Nervenschädigigungen geführt hat. Ich habe dann drei Mal die Woche Injektionen bekommen und kurz darauf fing der Haarausfall an. Das war dann doch eine Nummer zu hart, allerdings wollte ich auf die Spritzen auch nicht verzichten.

    Ich wünsche die viel Geduld, denn irgendwie glaube ich, dass Geduld bei sowas am ehesten hilft (wenn medizinische Gründe ausgeschlossen werden konnten). Mach dir selber nicht noch mehr Stress deswegen, zähle nicht jedes ausgefallene Haar. Es wird bestimmt bald besser werden.

    AntwortenLöschen
  10. Hi,
    du solltest um einen guten erfolg zu erzielen, die ganze Intraforce Serie nutzen! Shampoo, Conditioner und Treatment! geh zu Anfang der Kur zu deinem Redken Friseur (zb ich ;-)) des Vertrauens und lass dir das passende Peeling dazu machen! Redken gibt sogar eine 30ig tägige Rückgabe Garantie!
    Und zum Curvacious kann ich dir auch nur zustimmen! Ist eine tolle Serie!
    Lass mich mal wissen, ob du´s mal komplett testest..

    AntwortenLöschen
  11. Ohhh du hast das Balea Volumen und STrukturspray noch O.O Ich bin sehr neidisch. Ich liebte diese Spray, aber jetzt gibt es das nicht mehr :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, sag mir bitte nicht, dass es das nicht mehr gibt??? :O Ich hab meins vor etwa 2 Monaten gekauft!?

      Löschen
  12. Ich hatte vor 1,5 Jahren auch sehr starken Haarausfall. Nach dem Duschen kamen soviele Haare heraus, dass ich mich schon garnicht mehr getraut habe hinzusehen. Mein diffusser Haarausfall wurde dann 2x auf Ursachen untersucht. Einmal großes Blut Bild beim HA und noch Hormonwerte beim FA. Heraus kam, dass ich (wohl stressbedingt) aufgrund meiner Zyklusstörungen zu diffusem Haarausfall kam. Meine Testosteron war beinah zu hoch, das Progesteron zu niedrig. Mit der Pille werden diese Hormonschwankungen gerade kontrolliert. Wenn ich fertig mit der Uni bin (und stressfrei), hoffe ich dass ich mit Absetzen der Pille wieder einen normal funktionierenden Hormonspiegel bekomme. :)

    Eine Frage habe ich: Hat die Diagnose zum erblich bedingten Haarausfall ein Haus- oder Hautarzt gestellt? Ich dachte, dass einem für die Diagnose ein Hautarzt normalerweise ein paar Haare entnimmt und dann im Labor untersuchen lässt. Nur in den Wurzeln ist irgendwie feststellbar, was eigentlich los ist. Hat man das bei dir auch gemacht?

    Liebe Grüße

    Mia

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, habe leider auch seit sechs Monaten mit Haarausfall zu kämpfen. Bei mir liegt es am Eisenmangel bzw. an einem zu niedrigen Ferritinwert. Mein Hautarzt sagte mir, dass erst ab einem Ferritinwert von 70 Eisenmangel als Ursache für Haarausfall ausgeschlossen werden kann.
    Die meisten Hausärzte behandeln jedoch erst, wenn der Ferritin um die 10 liegt.

    Seit dem ich Eisentabletten nehme ist mein Haarausfall zurückgegangen. Daher kann ich das jedem nur empfehlen.

    Drücke Dir die Daumen, dass es bei dir bald besser wird!!! Und danke für die Pflegetipps! Sie haben mir wirklich geholfen.
    Einige der Produkte sind sofort auf meine Wunschliste für Weihnachten gewandert :-))

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    ich fühle mit dir, ich habe auch sehr feines und dazu noch wenig Haare :(
    Wenn ich dann mal mehr Haarausfall habe, als sonst, bekomm ich direkt Panik.
    Ich hatte mal so ein zeug, ich meine, es war von schwarzkopf,eine schmale, pinke flasche, gabs bei dm.da soll auf jeden fall gg. haarausfall wirken, bei meiner schwester hats auch gefunft, ich hingegen habs nich regelmässig angewendet.

    vor ca. 2 jahren bin ich auf NK umgestiegen. Die meisten konvetionellen Shampoos haben viel zu aggressive Tenside. Am Anfang war es erst schwierig und strohig, aber heute will ich nichts anderes mehr.Ich denke, dass man darauf achten sollte, seiner Kopfhaut viel gutes zu tun, denn die kopfhaut ist die grundlage, quasi die basis. die längen sind doch sowieso tot ;)
    Grundsätzlich benutze ich also nur mildes shampoo (momentan gerne Eubiona und Belmar im wechsel), und dann hin und wieder eine kopfhautmassage mit speziellen bürsten, um die durchblutung anzuregen und den "schmutz" rauszukämmen. danach massiere ich noch das Neem Haaröl von Hauschka auf die kopfhaut.

    nochn tipp: vielleicht versuchst du es mal mit schüssler-salzen? da gibt es auch versch. kombinationen, auch bei haut/haare/nägel.

    LG

    AntwortenLöschen
  15. Hallo!

    Ich kämpfe seit 2005 mit bzw. gegen Haarausfall.
    Haarsprechstunde, Gyn, Hautarzt, Hausarzt... Alles gecheckt, bis auf niedrigen Ferritinwert alles in Ordnung.
    Gefühlte 100 Shampoos probiert, aus der Apotheke, NK, KK, Lavaerde. Mittlerweile putze ich meinen Boden mit Shampoo, weil ich das Zeug bis ans Lebensende nicht aufbrauchen werde.

    Was mir in den letzten Wochen wirklich geholfen hat:

    Das Coffein Shampoo von Balea (pinke Tube) und das dazugehörige Elexier.
    Eigentlich wollte ich keine Shampoos mehr kaufen, weil s.o. ...
    Aber das Zeug hilft im Moment tatsächlich. Es sind VIEL weniger Haare nach dem Waschen im Sieb, beim Kämmen und Föhnen rieselt auch deutlich weniger.

    Viele Grüsse!
    Britta

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe früher große Probleme mit dem Haarausfall gehabt. Mir hat folgende Mischung sehr geholfen: aus der Apotheke - Panthenol Flüssigkeit, Vitamin AD Tropfen( für kleine Kinder, aber auf Wasser Base, nich diese ölige) Brennnessel Tropfen und das alles in ein mildes neutrales Shampoo ohne Silikone einmischen. Zb. in ein Brennesel Shampoo oder für Babys wie Babylove, Nivea usw. Diese Mischung ist echt super glaub mir.Auf meinem Blog habe ich viel über Haarausfall geshrieben,es ist leider auf serbisch, aber du kannst sehen welche Shampoos und Vitamine habe ich verwendet.

    AntwortenLöschen
  17. Bei mir will bis jetzt so gar nichts helfen :( Mein Haarausfall wird immer schlimmer! Ich hoffe, dass ich nicht auch eine Haartransplantation wie meine Mutti machen muss.

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.