Dienstag, 2. Oktober 2012

New CID

Zur Einführung der englischen Marke new CID bei QVC wurden mir einige Produkte zum testen angeboten. die Marke war mir bis dato nur von Magis erster Einschätzung bekannt und ich war doch recht neugierig auf das Sortiment. Ich entschied mich also für ein i-glow Puder in der Nuance Ice Pop, die i-perfection Foundation in der Nuance Latte und die i-shadow Palette mit dem vielversprechenden Namen Provence.

Auf den ersten Blick sieht doch alles recht interessant und brauchbar aus, oder? Die weiße Verpackung mit silbernen Akzenten ist mal was anderes, wirkt aber insgesamt doch etwas ramschig. Wie aber ist es um die inneren Werte der Produkte bestellt?



i-glow compact shimmer powder ice pop

Dieses marmorierte gebackene Püderchen erinnert zumindest mich auf den ersten Blick stark an den mineralized Verkaufsschlager einer anderen Marke mit drei Buchstaben. In dem Döschen mit integriertem Spiegel sind 9 g enthalten, die laut Hersteller umgerechnet etwa 28 € kosten sollen.  Ich habe mit dem Puder so meine Probleme, da es bei mir und meiner Hautfarbe weder als Rouge, noch als Highlighter, noch als Puder einen wirklich erwähnenswerten Effekt hat. Es sieht ganz nett aus, mehr aber auch nicht. Das Geld würde ich persönlich anderweitig investieren. 



i-shadow Eye Shadow Quad Provence

Ein weiteres Produkt, das mich leider nicht überzeugt. Bei einem Preis von knapp 27 € für 7,6 g Produkte bin ich ein wenig schockiert ob der miserablen Qualität der Lidschatten. Die Textur ist pudrig-trocken und wirkt alles in allem recht "billig". Die hellen Nuancen weisen alle einen frostig silbrigen Schimmer auf, wodurch sie sich am Auge zu einem eindimensionalen Einheitsbrei vermengen. Die Deckkraft aller vier Farben ist dabei sehr gering, man kann sie nicht aufbauen und das Ergebnis am Auge enttäuscht auf ganzer Linie. Transparente Lidschatten können an und für sich sehr schön aussehen, diese hier gehören leider nicht dazu.



i-perfection Colour Adjust Foundation in Latte

Die Foundation wird in acht verschiedenen Nuancen angeboten, von denen Latte nur die zweithellste (Hört, hört!) ist. Man zahl für 30 ml umgerechnet knapp 32,50 €, ein stolzer Preis. Was bekommt man dafür geboten? Zum einen sind die hellen Nuancen erwähnenswert. Hierzulande muß man helle Foundations immer noch mit der Lupe suchen und wird doch meistens nicht fündig.

Obwohl der Farbton momentan noch etwas zu hell für mich ist, passt sich die Foundation tatsächlich einigermaßen an. Die Deckkraft würde ich als leicht bezeichnen. Unreinheiten und Rötungen müssen extra abgedeckt werden. Was sie wirklich gut kann, ist das Hautbild auszugleichen und etwas Ruhe in den Teint zu bringen. Dennoch ist dies eine Foundation, mit der man nur glücklich wird, wenn man eine gute Haut hat. Sie lässt sich nur bedingt aufbauen und man braucht ein vorsichtiges Händchen dafür. Trägt man zuviel Produkt auf, setzt es sich rasch ab.

Die Haltbarkeit ist gut. Einmal aufgetragen und abgepudert blieb die Foundation bei mir (normale bis leicht trockene Haut) an Ort und Stelle.

Erwähnenswert da durchaus clever: Die Verpackung besitzt ein kleines Sichtfenster, durch das man den Füllstand im Auge behalten kann. 




Abschließend habe ich mit den Produkten noch einen Look geschminkt. Ich habe die Foundation, das Puder als Rouge und alle vier Lidschatten aus der Palette verwendet. Hier kann man die angesprochenen Schwächen und Stärken der Produkte ganz gut erkennen:




Mein Fazit

Fällt diesmal recht eindeutig aus: Finger weg von den Lidschatten, das Puder könnte was für sehr, sehr, SEHR helle Damen sein, bietet aber für den Preis zu wenig Shazam! und die Foundation? Die finde ich gut aufgrund der hellen Farbe und des Ergebnisses, das ich mit ihr erzielen kann. Auch kein Schnäppchen, aber zumindest solide in dem, was sie liefert. Aktuell sind die Produkte in dieser Form bei QVC nicht erhältlich. Es gibt aber ein paar Sets und Einzelprodukte. Die Beiträge der Gurus für QVC Beauty könnt Ihr hier nachlesen.

Ich bin zugegeben ein wenig irritiert, da sich meine Erfahrungen so gar nicht mit den durchweg positiven Berichten auf diversen englischsprachigen Blogs decken. Aber bei den Preisen sollte die Qualität schon stimmen.


Habt Ihr schonmal was von der Marke gehört und könnt Erfahrungswerte teilen? Dann ab damit in die Kommentare. Ich bin gespannt!


Frau Kirschvogel
twitter ❖ 



PR Sample - die Produkte wurden mir zur Ansicht zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Hm, da verstehe ich dann wirklich nicht, wo wohl die Preise herkommen mögen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist mir auch ein Rätsel. In englischsprachigen Blogs liest man viele Lobeshymnen auf diese Marke. Für mich nicht nachvollziehbar.

      Löschen
  2. Noch nie gehört...
    Ich bezweifle irgendwie, dass Apple diese Namensgebung lange dulden wird mit dem i-irgendwas.
    Das Urteil ist ja recht vernichtend, schade eigentlich. Was sich manche Hersteller nur denken? Allein bei den Preisen würde man um einiges bessere Qualität erwarten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sage nur zwei Worte: CHANEL, Nagellack. Da ist die Qualität ja auch eher mittelmäßig bis schlecht und trotzdem verkaufen sie sich für über 20 € pro Fläschchen.

      Löschen
  3. schade, dass die Produkte so sehr durchfallen, da das Rouge auf den ersten Blick doch sehr schön ausschaut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ja auch wirklich ein hübsch gebackener Stein - aber aufgetragen kommt eben doch nur ein sehr helles 0815-Rosa raus.

      Löschen
  4. dieses "i" im Namen ist ziemlich albern für ein Kosmetik-Produkt, oder? warum muss eigentlich jeder auf der Apple-Welle mitschwimmen wollen? alle das macht es mir ziemlich unsymphatisch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage. Die Parallele zu Apple war mir noch gar nicht aufgefallen.

      Löschen
  5. irgendwie erinnert mich die Optik an Clinique :S.. oder mein ich das nur?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich besitze kaum was von Clinique. Meinst Du die Verpackung oder das Innenleben?

      Löschen
  6. Mir war die Marke völlig unbekannt, schade dass sie so durchfallen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja leider. Sah alles sehr vielversprechend aus.

      Löschen
  7. @ Tine: du wirst es sicher nicht bereuen, der kuchen ist super lecker. =) viel spaß beim nachbacken.

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt, werds dir dann berichten ;)

      Löschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.