Freitag, 10. August 2012

Lancôme Hypnôse Star Mascara

 
Seit Juli gibt es die neue  Lancôme Hypnôse Star Mascara, deren Testimonial neben Daria Werbowy auch Betty Boop ist.


Letzere mag ich schon seit Kindertagen, das macht mir die Promotion natürlich nochmal sympathischer aber auch die  Mascara selber hat was zu bieten.

Schon die glitzernde Optik ist genau mein Fall...sieht das nicht hübsch aus? 


Das besondere aber ist die innovative Bürste mit ihren unterschiedlichen Seiten. Lancome sagt dazu folgendes:

"Die flache Seite sorgt für sofortiges, intensives Volumen, sie umhüllt die Wimpern großzügig mit der Textur. Die abgerundete Seite hat längere Fasern. Sie trennen und verlängern die Wimpern und geben ihnen den sinnlichen Schwung. Diese spezielle Bürste erreicht selbst die kürzesten Wimpern. Ihre „dreieckige“ Form erlaubt es, das Tuschergebnis ganz individuell aufzubauen."
  
Ich habe so eine Art Bürste bisher noch nicht gesehen und war anfangs ziemlich gespannt wie ich damit zurechtkomme.

 
Die Textur der Mascara ist übrigens auch eine neuartige Kombination verschiedene fester Wachse die einen besonders guten Effekt erzielen sollen.

Ich kann dazu schonmal sagen, dass ich texturmässig keinen wahnsinnigen Unterschied zu anderen Mascarakonsistenzen bemerkt habe...auch hier bestätigt sich, je länger sie geöffnet ist, desto besser wird die Texur!

Beim ersten Auftrag musste ich mich schon an die neue Bürstenform gewöhnen, mittlerweile funktioniert es ganz von selber: Ich benutze zuerst die flache Seite um Volumen zu schaffen und trenne danach mit der abgerundeten Seite!
Ich finde sie erfasst durch ihre Form auch recht gut die Wimpern im Assuenwinkel und gibt ihnen einen schönen Schwung.


Auf dem 2.Foto guck ich mal wieder als würde mir Cowboy Billy persönlich ne Pistole in den Rücken halten :D

Wimpern ungetuscht

 
Links mit einer, rechts mit 2 Schichten!

Ich finde das Ergebnis im Alltag ganz ok, ich würde mir noch etwas mehr Volumen wünschen und eine bessere Trennung wenn man mehr als eine Schicht aufträgt aber sie hat durchaus Potential! Ich für meinen Teil merke immer gleich ob ne Mascara was taugt oder nicht und die wenigsten liefern mir gleich das Ergebnis das ich möchte. 
Aber ich weiß auch genau welche Mascara nach ner gewissen "Liegezeit" immer besser wird und die Hypnôse Star ist so eine, das merke ich schon jetzt nach einer Woche Tragen.

Was mir gefällt ist, dass sie wirklich nen guten Halt hat, auch nach nem ganzen Tag hat man kein Gekrümel unterm Auge.

Nichtsdestotrotz ist sie nicht mein Favorit was Mascara anbelangt aber durchaus ein Produkt das für mich bisher gut funktioniert. Mascara ist ja eh immer so ne Sache, man kann sie nur subjektiv beurteilen, es hat nunmal jeder ein anderes Ausgangsmaterial und unterschiedliche Ergebnisse.

Die Mascara kostet bei Douglas 29,95€ ,da muss sicher jeder selber entscheiden ob er die bereit ist auszugeben.

Fazit:

Eine solide Mascara die für mich allerdings "noch" nicht optimal ist!


Kommentare:

  1. Ich habe sie leider noch nicht benutzt, weil ich ewig viele Mascaras habe. Werde aber dennoch mal testen, denn die Lancome Wimperntuschen mag ich echt gern!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das man sich für diesen Preis etwas mehr erhoffen könnte.

    AntwortenLöschen
  3. Oh das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Ich war schon von der Hypnôse Doll Eyes ganz begeistert und diese scheint auch okay zu sein... Wäre nur nicht der Preis... Aber zuerst brauche ich mal meine gefühlt tausend offenen Mascaras auf! Lg naalita

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.