Sonntag, 26. August 2012

Ist schummeln legitim?

 
 
Jettie hat neulich eine interessante Diskussion auf Twitter entfacht. Das Zitat das für viel Gesrächsstoff sorgte war folgendes:"Man muss bei (fast) jedem Beautyblogger von Blogfotos zu RL-Gewicht ca.15kg draufrechnen!"

Ist das tatsächlich so? Ist was Wahres an der Aussage?

Ich finde ja, das ist es, schummele ich doch selber ganz gerne.

Mein Gewicht steht dabei nicht so unbedingt im Vordergrund, mein BMI ist im Normalbereich und ich finde mich auf Fotos figurmässig "meistens" ok bzw. erträglich.

Klar gibts da auch mal unvorteilhafte Bilder auf denen ich mir vorkomme wie das Michelinmännchen höchstpersönlich aber die halten sich in Grenzen.
Viel schlimmer finde ich mein Gesicht, ich war schon immer total unfotogen und kann mich auf den wenigsten Fotos sehen!
Und ich rede hier nicht von den Fischaugen-Kartoffelnasenfotos für die man nix kann und getrost der Kamera in die Schuhe schieben darf ;)

Neben permanent dümmlichen Gesichtsausdrücken ist meine Foto-Problemzone mein Doppelkinn. Ich habe von natur aus einfach keine ausgeprägte Kinnkontur (es sei denn ich hungere mir noch 20 kg runter) und moppelige Bäckchen hatte ich auch schon immer.

Das begünstigt,je nachdem wie man mich fotografiert, dass ich aussehe wie ein dicker fetter Pfannkuchen!!!

Auch so ne Sache sind bei mir meine Haare, die sehen nämlich meistens kacke aus.
Beachet neben meinem Doppelkinn bitte mal diese stilvolle Frisur ...boah, dieses Gefussel würde ich unter normalen Bedingungen nie zeigen :D


Es ist ja wohl völlig natürlich dass man solche Entgleisungen nicht auf seinem Blog präsentieren will. Nee da will ich einigermassen vernünftig aussehen und da ich weder Photoshop-Profi noch Instagram Besitzer bin, versuche ich diese Speckperspektive mit Posen wie Hals strecken oder von oben fotografieren zu umgegehen.
 
Hier blamiere ich mich mal und zeige euch so ein typisches Gruselbild auf dem ich ganz ätzend von unten fotografiert wurde..bahh grausamst!!!


Auch am selben Tag wurde dieses Foto gemacht auf dem ich mich ein wenig in Pose geschmissen hab...ich finde man sieht recht gut was das ausmacht :D


Und so fotografier ich mich selber, dit is schon ein Unterschied wa? :D



Natürlich gibts auch mal Spontanbilder ohne Kopp nach oben recken oder oder sich in figurfreundliche Super-Position schmeissen auf denen ich mich angucken kann aber meistens muss ich doch nachhelfen :D

Dass meine Bilder oft völlig überbelichtet sind, kommt auch meiner Haut zugute.Die ist nämlich auch so ein Kandidat, der in natura wesentlich beschissener aussieht als auf meinen Fotos.

Ich glaube es ist völlig natürlich sich nem "Publikum" von seiner besten Seite zeigen zu wollen.
Ob man sich nun 20 kg leichter schummelt, sein Doppelkinn retuschiert oder sich mit Photshop die Haut glatter macht.

Etwas schwierig wirds natürlich dann, wenn man live so gar keinen Vergleich mehr mit seinen Bilderwerken hat und ich merke an, schon das ein oder andere Mal überrascht gewesen zu sein, wenn ich jemanden dem ich eine Größe 36 zugedichtet hatte naturgetreu in etwas größeren Proportionen gesehen habe oder eine Person nicht erkannt hab, weil sie plötzlich völlig anders aussah als gewohnt.
Es gab mal ne Situation in der ne Bloggerin sich sogar ne andere Augenfarbe und Nase per Photoshop gezaubert hat und ich beim besten Willen niemals eine Verbindung zu ihrem Blog hätte herstellen können :O

Ich will aber erlich gesagt auch nicht wissen was so manch einer gedacht hat, wenn er mich zum ersten Mal in voller Blüte gesehen hat :D

Ja, ich bin nicht perfekt und ja, auch ich will mich auf meinem Blog so zeigen wie ich mich wohlfühle. Dafür strecke ich eben manchmal meinen Hals oder fotografier mich vorm Fenster wenn mir die pralle Sonne aufs Gesicht brezelt ...na und?
99% der Blogger machen genau solche Verrenkungen um ebenfalls nicht auszusehen wie ein Vollhonk und ich persönlich finde das völlig ok.

Und weil das Beste immer zum Schluss kommt, mein absolutes Hassfoto :D So scheisse auszusehen ist echt ne Kunst für sich und jedesmal wenn ich das Bild sehe lach ich mich schlapp :D Ich sehe aus als wenn ich völlig besoffen, hochgradig adipös und zusätzlich nur nen IQ von nem Stück Brot hätte...geil oder ? XD



Und nun möchte ich ne ehrliche Antwort von euch: Findet ihr schummeln auf Fotos legitim, schummelt ihr selber und  wenn ja, wie?
Und wer mutig ist und sich traut kann auch mal gerne Vergleichfotos aufn Blog packen ;))










Kommentare:

  1. Klar schummeln wir! Damit ich nicht zu groß... Auf Fotos aussehe, mache Khmer nur welche von mir selbst. Von schräg oben, Kopf zur Seite und Zunge an den Gaumen gedruckt... :-)

    AntwortenLöschen
  2. ich weiß, das willst du jetzt nicht hören, aber so schlimm und unvorteilhaft finde ich die Bilder gar nicht, obwohl sie natürlich kein Vergleich zu den "Poser-Bildern" sind,aber ich denke mal, mit sich ist jeder da etwas kritischer ;) Noch schlimmer finde ich Filme - wenn man sich dann in bewegten Bildern laufen sieht - wuah!
    Ergo; es ist total ok, für Fotos ein Bisschen zu schummeln, auch wenn ich da eher an In-Pose-Werfen denke, als an Photoshop, immerhin stehen die Bilder aller Welt offen..Also dann - auf viele weiter beschönigte Bilder :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich musste doch wirklich gerade schmunzeln als ich das gelesen habe :D Ich mach's genauso. Und ja, wenn ich es nicht mache, sehe ich auch aus wie ein Pfannkuchen :D
    Aber ist doch normal, dass man sich von seiner besten Seite zeigen möchte und da auch mal schummelt :P

    AntwortenLöschen
  4. Ähm, klar wird geschummelt. Aber halt nur mit Posen und Art der Bilder. Zum Photoshoppen bin ich viel zu unbegabt :D
    Ich hab den Vorteil (?) das mein Gesicht im Gegensatz zu meiner Figur recht schmal ist.
    Man will sich halt von seiner besten Seite zeigen. Ich mach unglaublich viele Bilder, bis ich endlich mal eins hab, bei dem ich sag, dass ich es veröffentlichen kann.
    Ich finde es auch vollkommen in Ordnung sich bestmöglich in Szene zu setzen.

    AntwortenLöschen
  5. Das finde ich mal nen ehrlichen Post! Und ich finds okay, dass man schöne Bilder von sich postet und nicht welche auf denen man sich net sehen kann. Schönes WE noch (wenn auch verregnet) Alice

    AntwortenLöschen
  6. Also ich mache mich nicht mit Photoshop etc dünner. Allerdings fotografiere ich mich bei Make up-Fotos schon meist eher etwas von oben wodurch mein Gesicht meiner Meinung nach etwas schöner wirkt. Die Kinnlinie wirkt dadurch einfach definierter.
    Ich würde das aber nicht als "schummeln" bezeichnen wenn man beim Fotografieren auf eine günstige Pose achtet, ich denke jeder möchte doch auf seinen Fotos möglichst gut aussehen. Dann wäre ja schminken ansich ja auch schon schummeln, schließlich optimiert man da ja auch einiges, zum beispiel mit Blush, Highlightern oder auch Konturpuder.

    Seine Figur oder das Gesicht mit Photoshop schmaler zu machen ist schon irgendwie ein bisschen schummeln aber auch da denke ich mir, jeder soll es so machen und sich zeigen wie er/sie sich wohl fühlt. Auch wenn jemand mal ein Pickelchen oder ein verirrtes Augenbrauenhaar wegretuschiert habe ich da nichts gegen. Schlimmer finde ich da wenn jemand sein ganzes Make up am PC "schminkt" und sagt "schaut mal, wie toll ich mich schminken kann". Oder wenn jemand eine Foundation in den Himmel lobt, das Tragebild aber so bearbeitet ist, dass man nicht mehr sieht, was die Foundation denn nun kann und was nicht.

    Viele Grüße
    Karmesin

    AntwortenLöschen
  7. "Ja, ich bin nicht perfekt und ja, auch ich will mich auf meinem Blog so zeigen wie ich mich wohlfühle. Dafür strecke ich eben manchmal meinen Hals oder fotografier mich vorm Fenster wenn mir die pralle Sonne aufs Gesicht brezelt ...na und?" - totale Zustimmung. Aber wenn Leute sich komplette die Haut weichzeichnen finde ich es einfach zu viel. Ich habe auch dein Doppelkinnproblem und kann mich da total mit dir identifizieren ;)

    AntwortenLöschen
  8. Schönes Thema! Wirklich!
    Und ich denke/finde, das dieses "schummeln" heute mehr als legitim ist. Denn es wird uns auch überall vorgemacht! Eine Madonna wird immer krasser retuschiert ... eine Pamela Anderson will immer bestimmte Lichter haben, damit die Haut besonders vorteilhaft wirkt... Die Großen machen es uns vor - und da nehmen wir sie als Vorbild.
    Ich selbst arbeite als Fotografin und musste bisher bei JEDEM Kunden retuschieren. Manche wollen nur reine Haut, einen kleinen Pickel beseitigt haben. Andere die Akne. Manche wollen eine andere Haarfarbe, neue Augen, einen neuen Körper. Und das oft nur, weil es die Großen nachmachen. Kein Titel ist heute mehr unretuschiert. Ein Fotograf gibt auch oft keine Originalbilder mehr raus - sonst kriegt der Kunde wirklich einen Schreikrampf, weil er denkt "Hilfe wie sehe ich bloß aus?" und dann den Fotografen dafür verantwortlich macht ;)
    Vor dem Spiegel nehmen wir uns so wahr - wie wir uns sehen wollen ... Unser Selbstbild. Wir retuschieren uns auch gerne selbst im Kopf. Wenn dann aber einer mit einer Kamera daherkommt ... Egal ob Handy, Digitalkamera oder große Spiegelreflexkamera ... dann sehen wir die wirkliche Wahrheit.

    Und liebe Tine, du kannst entspannt sein, selbst die professionellsten Models ungeschminkt oder leicht geschminkt wie du und ich. Nach 2 Stunden in der Maske und Stunden vor der Kamera, geht es dann weiter mit Stunden in der Retusche ...
    Wir sehen heute nur noch das Ergebnis ... natürlich ist es ärgerlich, wenn wir mit einem Schnappschuss nicht mehr an das Ergebnis rankommen. Aber vollkommen normal ;)


    Liebe Grüße, anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vorher/Nachher ganz am Schluss ist schon krass manchmal ... Je nach Kunde sitze ich auch gerne 30min nur an der Haut rum, bis die rein aussieht. Poren sieht man dann noch (darum dauert das auch so lange)!
      Und...du kannst dich da absolut wohl fühlen - bei dir ist alles in Ordnung :)

      Löschen
    2. Naja irgendwann muss man sich ja mit seinem Aussehen abfinden ;)

      Löschen
    3. haha :D
      so lange es irgendwann mal passiert ;) Alles in Ordnung.
      Hätt jetzt auch nicht das Gefühl gehabt, dass du Fotos gezielt bearbeitest oder schlimm schummelst... Da kenne ich von anderen Blogs noch ganz andere Sachen.

      Löschen
    4. Nur als Beispiel ...das sind noch die harmlosen... ;) http://annesn.blogspot.de/p/vorhernachher.html

      Löschen
    5. Äh, ok...du darfst gern ab sofort alle Blogfotos für mich schiesen :D

      Löschen
    6. haha *Schuhe anzieht* :D

      Löschen
  9. also ich finde es völlig doof wenn jemand sich zB schlanker macht und dann evtl auch noch behauptet 20 kilo leichter zu sein als in Wirklichkeit.
    Wenn allerdings jemand jedoch ein Foto vom Augenmakeup zeigt und dabei einen Pickel wegretuschiert finde ich das in Ordnung. Ich mein das will ja auch nicht unbedingt jeder sehen ;-)
    Bei deiner Beschreibung das du eine Person nicht wiedererkannt hast weil sie auf dem Blog ihr Aussehen total verändert hat kam mir die Überlegung das sowas evtl auch mit Absicht sein kann. Nicht jeder möchte ja das sein Geschreibsel sich ins Privatleben hineinzieht.

    AntwortenLöschen
  10. Ich schummle auch, es gibt tausende Fotos von mir auf meinem PC wo ich echt kacke aussehe und mein Gesicht aussieht wie eine teigige Masse aus Was-weiß-ich-nicht. Ich schummle vor allem bei AMUs gern, ich ziehe die Augenbraue gerne hoch damit meine Schlupflider nicht so krass sind ;)
    Aber ich finde sowas ist doch normal, jeder will gute Bilder auf dem Blog haben und hübsch wirken. Sofern man sich nicht total überretuschiert, tausendfach Weichzeichner benutzt, beim Posen nicht übertreibt und man noch erkennt wer das ist find ichs eigentlich ok.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achja, furchtbar schlimm finde ich übrigends immer Fotos die andere von mir machen. Wir haben auf der Arbeit auf unserer Webseite immer die Mitarbeiter mit Foto eingeblendet, die gerade arbeiten ... Ich sehe aus wie ein Muffin, als hätte ich keine Augen und als wäre ich ein fettes Schwein ... Ich fotografier mich wirklich lieber selbst :D ;)

      Löschen
  11. Huhu :)
    Oh Tine... wir haben da etwas so gemeinsam! Ich habe auf den meistens spontanen Fotos auch ein Doppelkinn, obwohl ich normalgewichtig bin. Eben weil die Kinn-Partie nicht sonderlich stark ausgeprägt ist. Ich finde das auf manchen Fotos auch ganz ganz furchtbar. Aber jetzt, da du so offen damit umgegangen bist (und bei dir finde ich es gar nicht schlimm, also sieht es bei mir womöglich auch gar nicht so furchtbar aus wie ich denke), fühle ich mich gleich auch etwas besser. Man hat auf sich ja meistens einen viel kritischeren Blick.
    Ich suche bei Gelegenheit mal Fotos raus. ^^

    Liebe Grüße
    Erbse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir bei dir so gar nicht vorstellen, selbst in den Videos sieht man gar nix davon...ich glaub auch dass du das viel kritischer siehst als es ist :)

      Löschen
    2. Das kann ich zu 100% unterschreiben. Wollte eigentlich auch was in der Richtung schreiben, aber Erbse hat das schon sehr gut ausgedrückt, da spar ich mir das. ;)

      Löschen
  12. Ich hab so ziemlich das gleiche Problem wie du.
    Dazu übrigens ein richtig "netter" Spruch eines Bekannten: "Sag mal, das auf deinem Facebook-Profilbild, bist das du?" - "Klar, wer sonst??" - "Hm, das kann nicht sein - das ist zu hübsch!" Na, vielen Dank auch. -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas Ähnliches hat meine Tante auch mal gesagt als sie den Blog gesehen hat :D

      Löschen
    2. Ist doch echt charmant, oder? Da freut man sich immer richtig. Nicht.

      Löschen
    3. Kenn ich! :) Es gibt ein Foto von mir, dass aus Zufall passiert ist (hab mit der Kamera gespielt). Ich bin da ungeschminkt, habe total zersauste Haare und seh iwie gar nicht aus wie ich. Sondern wie ich nur viel hübscher (find mich jetzt nicht hässlich, aber auf dem Foto seh ich einfach besser aus^^). Auf dem Foto erkennt mich auch kaum einer. Leider ist das schon über 2 Jahre alt und ich versuche seither krampfhaft noch so einen "Schnappschuss" zu fabrizieren, aber iwie klappt es nicht! :D

      Löschen
  13. Ooooooh, wie gut ich das kenne.. Am liebsten fotographiere ich mich selbst, da ich sonst ein krasses Pfannkuchengesicht habe. In Realität scheint es so pfannkuchig auszusehen, dass mich auf der Straße häufiger mal Leute überrascht anstarren. Auf selbstgeknipsten Blogbildern weiß ich, wie ich der Misere vorbeugen kann. Schlimm finde ich das allerdings nicht, so etwas macht wirklich JEDER. Models und Schauspieler werden auch ewigkeiten ins richtige Licht gerückt, um deren Makel nicht für alle sichtbar zu machen. Wenn man schon Fotos machen will, dann will man sie ja auch ästhetisch haben! Das heißt ja nicht, dass man sich verfälscht. Man macht im Grunde nichts anderes als mit Make Up. Natürliche Vorzüge betonen und die ungelungeneren Dinge weglassen.

    AntwortenLöschen
  14. kA... es gibt einfach Bilder auf denen sieht man sche**e aus... Das geht so ziemlich jedem Menschen so, dass es Fotos gibt, die er von sich am liebsten in die Verbannung schicken würde. Ist halt so.

    Und wenn ich das erste Bild von dir sehe. Gucke ich dich(!) an. Auf das Doppelkinn habe ich dann nur geschaut, weil ich es gelesen habe. Ich hab dir in die Augen geschaut. Generell in dein Gesicht als ganzes.

    Ok, ich bin auch niemand, der IRGENDWAS auf einem Foto sucht oder irgendwas überbewertet, weil ich das sinnlos finde^^

    Dein letztes Hassbild zB... jeder normale Mensch hat solche Fotos von sich. Das sollte aber jeder normale Mensch wissen, dass das nix mit der Realität zu tun hat und wenn ich bei Julia den Kommentar eines Bekannten sehe, finde ich das schon unmöglich, muss ich sagen...

    Also klar gibt es Leute, die sind halt fotogener als andere, aber natürlich fotografiert man sich so, wie es für einen selbst am vorteilhaftesten erscheint. Dass das andere vielleicht nicht tun, ist klar^^ Die Fotos entstehen ja meist spontan oder man weiß es vielleicht nicht mal.
    Für den Blog macht man manchmal 1000 Fotos und sie sind ja gestellt. Klar ist der Unterschied eben groß.

    Aber ich finde nicht, dass frau (Männer machen sich diesen Stress wohl selten^^) viele Gedanken machen sollten, obwohl das vmtl in der Natur ihrer Sache liegt^^
    Aber jeder hat auf Fotos oder im TV viele gefühlte Kilos mehr drauf (jeder mit normalen Maßen).
    Klar würde ich dir auch nicht hier aufn Blog stellen, aber kA.. ich würde zB das letzte Fotos mit Humor nehmen. Ist halt n besonderer Schnappschuss *g*

    kA ich habe da ein anderes Verhältnis zu. Sind halt nur private Fotos über die man eig in 20 Jahren lachen sollte und bei denen man weiß, dass es wohl damals lustig war :) DAS finde ich viel wichtiger als n paar Kilo, die da mehr drauf sind.

    Und ich weiß nicht, was ich von vielem "gephotoshoppe" halten soll. kA bei manchen AMU oder NOTD und manchmal siehts halt so geshoppt aus, dass ich das Foto dann schon nicht mehr ernst nehmen, weil man einfach sieht, dass man so nicht aussehen kann.
    Also etwas photoshoppen, finde ich schon ok. Aber ich finde nicht, dass man sich drei Größen (übertrieben) schmaler photoshoppen muss.
    Ich verstehe auch, wenn man sein Doppelkinn wegmachen will etc, weil es sehen ja doch viele Leute und damit kann ich auch leben :)

    *Monolog off^^

    AntwortenLöschen
  15. Also, ich habe das Problem, dass ich recht schlank bin, aber auch ein Pfannkuchengesicht habe. Also, wenn man nur mein Gesicht von vorne sieht, könnte man denken, ich wäre 15 kg schwerer. Von daher schummele ich auch, in dem ich mich von der Seite fotografiere, so wird der Pfannkuchen etwas minimiert :)
    Außerdem leide ich an Schuppenflechte, blöderweise mit Stellen im Gesicht. Diese retuschiere ich etwas, weil ich es schrecklich finde und extrem darunter leide.
    Ich finde Schummeln ok, auch wenn man etwas kräftig ist. Bei aller Liebe, ich möchte als Leser ein tolles Make Up sehen und nicht einen Modelkörper, die Figur der Beauty-Bloggerin interessiert mich dann doch nicht die Bohne.
    Alles ist erlaubt, solange man sich treu bleibt und die Bilder nicht künstlich wie aus einem Hochglanzmagazin wirken!

    AntwortenLöschen
  16. ach, ich find das auch halb so wild, weil es halt normal ist. Wenn man schon im normalen Leben versuchst sich mit Make up und co. am besten darzustellen, warum sollte man das nicht auf dem Blog machen.
    Ich fotografiere mich natürlich auch immer vorteilhaft, obwohl ich ein Schwergewicht bin und ich kenne so viele Bloggermädels, bei denen man aufgrund ihrer Fotos nicht gleich vermuten würde, dass sie eher kräftig gebaut sind.
    Aber das ist ja auch nicht tragisch, denn das Gewicht einer Person ist ja nicht der Fokus eines Beautyblogs.
    Nicht mehr schön und nachvollziehbar finde ich es hingegen, wenn Haut mit Weichzeichner und Retusche bearbeitet wird oder Farben stark nachsaturiert werden. Bei Letzterem geht oft die Aussage der Produkte verloren, nur weil man eben will, dass das Amu oder die Palette aus dem neuestem Haul schön strahlt, aber das hat keinen Informationsgehalt für den Leser.
    Ersteres ist bei vielen einfach schlecht gemacht und ist deswegen schon verwerflich, weil mans eben einfach sofort sieht, aber selbst wer gut weichzeichnen kann, imitiert damit die idealisierte Werbung der Kosmetikindustrie, die uns ihre mimiklosen Models mit Porcelangesicht vorsetzt und dies als normal verkauft und das ist, aus meiner Sicht, überhaupt nicht nachamungswert. Einen Pickel oder ein Härchen? Alles kein Ding, aber das ganze Gesicht?! ...
    Aber schlussendlich gilt natürlich - jedem das seine.

    AntwortenLöschen
  17. "Man muss bei (fast) jedem Beautyblogger von Blogfotos zu RL-Gewicht ca.15kg draufrechnen!"

    Fast. Ich würde auf Bildern dann nämlich aussehen, als würde ich 45 Kg wiegen und hätte einen BMI von 15.

    AntwortenLöschen
  18. haha, das letzte foto ist wirklich der HAMMER xD sieht echt witzig aus :)) aber ich kenn das selber auch nur zu gut... ich hab letzens einen beitrag über meinen gewichtsverlust veröffentlicht wo ich mich auch derbe dazu durchringen musste ein paar richtig panne fotos zu zeigen. aber ich dachte mir auch nur so: who cares? jeder sieht echt mal total assi aus und das war halt meine zeit. soll nicht heissen dass ich jetzt immer gut aussehe auf fotos, aber mit der zeit hat man sich ja einfach ein paar posen und so angewöhnt die die fiesen problemzönchen gut verstecken ;)

    falls du also auch mal ein paar naja sagen wir sehr private und peinliche fotos sehen möchtest, bitteschön:
    http://vorstadtprinzessin.blogspot.de/search?updated-max=2012-08-06T20:19:00%2B02:00&max-results=5

    haha^^


    tschüssi und bis dann! ps: ich liebe liebe liebe deine art zu schreiben und lese dich auch ganz lange schon. bin nur oft etwas kommentarfaul aber diesmal musste das einfach mal raus ;)

    lg kim

    AntwortenLöschen
  19. Bei so Dingen wie Pickel wegmachen bin ich immer vorne mit dabei und ich finds auch in Ordnung. Wenn mir jemand unter ein komplett unretuschiertes Bild schreiben würde, wie natürlich ich mit meinen Unreinheiten und Pickeln doch aussehe, würde ich mir ehrlich gesagt veralbert vorkommen. Im Endeffekt finde ich dass das Tragen von Concealer und das Retuschieren von Pickelchen irgendwo auf das selbe hinauslaufen, und bei Concealer beschwert sich ja auch keiner ;)

    Und das "Posen" macht doch jeder :D Ich selbst hab ein recht großes Gesicht und es ist mittlerweile normal dass ich über 100 Fotos brauche um eins zu finden was ich halbwegs gut finde :D Grenzwertig wirds bei mir wenn meine Haare auch noch platt runterhängen, dann siehts noch größer aus ^^

    Viele Grüße, Alphi :)

    AntwortenLöschen
  20. tine, ich find dich klasse und mal ehrlich ob doppelkinn oder zähne die in meinem fall krumm und schief sind, ist man mit sich selbst doch am kitischsten. ganz witzig ist mir aufgefallen, hättest du nichts von deinem doppelkinn erzählt, wäre es mir überhaupt nicht aufgefallen, weil hübsche augen viel wichtiger sind als jedes doppelkinn :).

    mal zum thema, ich komme ständig ob in meinen videos oder auf meinen bildern ziemlich dünn raus.bei meiner coco nimmt ab reihe werde ich dann immer gefragt "warum willst du abnehmen, du bist doch schon dünn". ne bin ich nicht, haha. ich habe ein schmales gesicht, was aber nichts mit meinem körper zu tun hat. ja und dann spielt da die größe auch noch eine rolle, ich bin ein zwerg :).

    und ein lob zum schluss, ich möchte dir für so vieles danken. wahrscheinlich bin ich wegen so personen wie dir bei der sache die ich heute so unwahrscheinlich gerne tue geblieben. vielen dank für inspiration und tolle geschichten. einen dicken fetten pannkuchen habe ich in diesen posts nie gesehen.

    liebe grüße
    coco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woah Coco, danke für die lieben Worte <3

      Löschen
  21. Ich muss ja ganz ehrlich sagen, du siehst doch gut aus :) Eben einfach wie ein normaler Mensch.. :)Okay, das letzte Foto hätt ich auch sein können, so gucke ich sehr oft, beliebt bei mir ist auch zwinkern beim knipsen, das sieht sehr beknackt aus. Und ja ich schummel auf meinen Fotos auch, obwohl man eh kaum was von mir sieht.
    Dafür bekomme ich regelmäßig einen Schock, wenn ich normale Fotos von mir sehe, von Familienfeiern und so.. mein Spiegel lügt mich nämlich an (oder mein Verstand) und ich halte mich normalerweise für 20 Kilo leichter :(

    AntwortenLöschen
  22. Klar ist schummeln okay !! Schließlich präsentiert man sich im Internet einer unbestimmten Menge an fremden Leuten, da will man sich doch von seiner besten Seite zeigen. Und ehrlich, wen juckt es wie viel ein Beautyblogger wiegt? Wenn man 200kg wiegt und dabei gut schminken kann, schöne Reviews schreibt und einfach nen netten Stil hat.. Wen interessieren dann die 200kg? Also mal ehrlich.

    AntwortenLöschen
  23. Ach, also "schummeln" im Sinne von "sich in Pose schmeißen" find ich absolut ok - mach ich selber, sonst könnte man mich auch nicht angucken :D Ich hab etwas zuviel auf den Rippen, aber dabei ein schmales Gesicht, einziger Hinweis ist quasi mein "volles" Gesicht und mein Doppelkinn. Da könnte man mir auch sehr leicht "schummeln" hinterhersagen, aber ich mach das ja nicht großartig mit Absicht.
    Was ich aber nicht abkann ist Photoshop - mal einen störenden Pickel wegmachen okay, aber sich das Gesicht eines Models verpassen fände ich etwas daneben. Wir sind nun mal Menschen ;) Und das Gewicht eines Bloggers interessiert mich auch nicht die Bohne (auch wenn ich auch schon öfter mal überrascht war).

    AntwortenLöschen
  24. waaaas? die tolle lipglosslady followes mir jetzt? da freu ich mich aber sehr und sage dankeschön :) es ist mir eine kleine ehre :))

    AntwortenLöschen
  25. Ich find das völlig legitim, dass man sich von seiner Schokoladenseite zeigen will! Machen doch Models nicht anders, auch wenn da hinterher noch viel retuschiert wird.
    Ich hab zum Beispiel neben meinem runden Mondgesicht und Doppelkinn das "Problem", dass ich unterschiedlich hohe Augen und Augenbrauen hab. Ähnlich wie Shannon Doherty, nur nicht ganz so extrem. Deshalb hasse ich Fotos, die frontal fotografiert wurden! Sowas würde ich auf dem Blog nie präsentieren...! :-D

    AntwortenLöschen
  26. Ich finde es gehört eine große Menge Mut dazu sich überhaupt öffentlich zur Schau zu stellen, dennoch finde ich es grenzwertig wenn Beautyblogger zu viel retouchieren oder sich frontal die Sonnen auf's Gesicht scheinen lassen. Bei einer Anzeige im Magazin weiß mittlerweile jeder, dass nicht alles Gold ist was glänzt aber Blogger leben ja quasi von ihrer (angeblichen)Authentizität. Das mit dem Gewicht ist mir eigentlich egal, sofern es kein Modeblog ist, aber die pralle Sonne kommt ja auch meist Pickeln, Pickelnarben, Falten etc. zu Gute. Und selbst wenn es in einem Post dann nur um einen Lippenstift geht, achtet man auf das Gesamtpaket und ich denke mir dann manchmal "oh die hat aber schöne Haut, welche Gesichtspflegeprodukte benutzt die denn..." schau dann eben nach und lasse mich im schlimmsten Falle dadurch beeinflussen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist ja nicht so, dass man mich ohne Sonne nicht angucken könnte vor lauter Pickeln etc. aber es sieht einheitlicher aus und das werde ich auch weiterhin so machen wenn mir danach ist!

      Löschen
    2. :) Das war auch nicht so gemeint. Mittlerweile kann ich das als Leser ja auch einigermaßen einschätzen und lasse mich zu nichts mehr verleiten... deshalb Jedem das Seine!

      Löschen
  27. egal ob doppelkinn oder nicht, ich finde dich extrem hübsch. :)

    AntwortenLöschen
  28. tine. deine worte in bloggers ohren. ich stimme dir zu

    AntwortenLöschen
  29. Nee da wär ich viel zu faul zu. In deinem fall finde ich es aber völlig in ordnung und nicht schlimm;) sobald man sich komplett dünner o.Ä. macht finde ich es schwachsinnig

    AntwortenLöschen
  30. Also.... ich find, wenn man sich nur günstig in Pose wirft und dann ausm schmeichelhaftesten Winkel fotografiert, ist das nicht geschummelt - man sieht ja wirklich so aus! Mein BMI ist zb jenseits von gut und böse, aber man sieht im Gesicht nicht viel davon, dazu noch der richtige Winkel und ich verstecke bestimmt gut 20kg.. Aber warum sich absichtlich "im eigenen Heim" von der unvorteilhaften Seite zeigen?

    Doof find ich hingegen Konturen verändern oder schmaler ziehen per Photoshop... Wenn man sich so für sein Gesicht geniert, dass man kein noch so günstiges Foto von sich als Original zeigen möchte, dann kann mans auch irgendwie lassen... Darüber hinaus find ichs schade, wenn jemand glaubt dass das nötig wäre - grade im Beautybloggerbereich gibt es viele, die ein wenig mehr Speck haben als andere, und trotzdem ein wunderschönes Gesicht präsentieren können. Welcher Leser sich dann noch an so kleinen Mäkel stört, soll sich ein anderes Blog suchen..

    AntwortenLöschen
  31. Hallo ich finde es in ordnung auf seinem blog nur fotos zu veroeffentlichen fuer dich man sih nicht schaemt :-) deshalb finde ich deine ehrlichkeit und deinen mut beeindruckend und einfach mal erfrischend! Kein wunder das ich diesen blog am liebsten lese :-)

    AntwortenLöschen
  32. ich steh absolut gegen das schummeln wer schummelt und seine fotos bearbeiten muss ist nicht mehr echt und damit stellt er sich auf die selbe stufe wie die sooo oft kritisierten magazin beauties... immerhin sind wir alle normalsterblich und jeder hat so seine "makel" die außenstehende allerdings meist gar nicht wahr nehmen. ich retouchiere nichts und werde dabei auch bleiben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie andere hier schon angemerkt haben finde ich, schminken ist in gewisser Weise auch schummeln, genauso wie sich vorteilhaft anziehen etc.
      Und ich hab von dir auch noch kein Foto aufm Blog gesehen,auf dem du dich hingestellst hättest wie ein Mehlsack sondern du versuchst sicher auch dich vorteilhaft hinzustellen oder ?

      Aber klar, im Endeffekt definiert jeder "Schummeln" anders :)

      Löschen
  33. Ich denke in der Hinsicht schummelt jeder, jeder probiert das best mögliche Foto zu veröffentlichen. Ich selbst hab ne Kleidergröße 46 das heißt ich bin schon ordentlich kompakt sag ich mal. Vorteil bei mir, mein Gesicht :) zur Freude meinerseits ist das relativ schmal. Und passt eigentlich nicht zum Rest vom Körper.

    Aber für Fotos für mein Blog ist es halt echt super :D Dann noch schön in die Cam geschaut und taddaaa man hat ein schönes Gesicht. Obwohl das im wahren Leben echt ned so ist. Bis ich ein Foto bekomme das einigermaßen geht ist echt schlimm. Mein Mund hängt immer rumm, oder nur eine hälfte zieht sich mein grinsen hoch der Rest ned. Ich hab immer ein schiefes Lachen. Fotos sind eigentlich das schlimmste, ich hab immer das Gefühl ich red mir ein gut auszusehn, aber auf Fotos sieht es einfach schlecht aus. Aber gut, ich denk das liegt auch einfach an uns Frauen, wir sind viel zu kritisch.

    AntwortenLöschen
  34. Das macht doch fast jeder. Wenn man eine vorteilhafte Perspektive wählt ist das doch kein schummeln, man muss die Kamera ja nicht auf den Boden legen, damit man das Doppelkinn von seiner besten Seite bewundern kann^^

    Mit Photoshop retuschieren finde ich auch ok. Blöd ist es nur dann, wenn jemand ne Foundationreview macht und man das Gesicht vor Weichzeichner nichtmehr erkennt.

    Fotografen bearbeiten die Bilder ja auch. Ich hab vor ein paar Wochen Bilder bekommen die vom Fotografen in der Schule gemacht wurden. Bei manchen Bildern fragt man sich da echt warum er einem micht einfach ne Papiertüte aufsetzt und nen Smiley drauf malt um sich die Arbeit zu sparen.

    Aber um ehrlich zu sein finde ich die Fotos (bis auf das letzte^^) garnichtmal so schlimm. Ich glaube man ist immer kritischer mit sich selbst. Ich kenne eine die total fotogen ist und auf keinem Foto wirklich schei** aussieht und trotzdem immer meint sie sieht auf Fotos hässlich aus.

    AntwortenLöschen
  35. Super Post! Ich finde es völlig legitim, wenn man auf dem eigenen Blog seine Schokoladenseiten präsentieren möchte und sich dafür auch mal ein wenig verrenkt. Wenn man einen kleinen Makel retuschiert, damit der Gegenstand des Bildes auch wirklich ohne Ablenkung betrachtet werden kann, finde ich auch das in Ordnung. Ich persönlich bin schon dazu zu doof.
    Ich kann auch verstehen, dass man sich nicht in voller Pracht zeigen möchte, wenn man sich selbst auf Fotos nicht übermäßig gerne so sieht. Das geht mir genauso.
    Allerdings finde ich es übertrieben, wenn ein Foto so gar nichts mehr mit der Person zu tun hat, sobald es mal bearbeitet und auf dem Blog gelandet ist. Mir wäre es selbst unangenehm, wenn mich dann mal jemand persönlich trifft und partout nicht erkennt, weil ich im wirklichen Leben doch ganz anders aussehe.
    Wir sind doch alle nur Menschen! Und genau das ist es, was ich an einer Person so interessant finde. Jeder ist anders. Wären wir alle perfekt oder gleich, wäre es doch langweilig.

    AntwortenLöschen
  36. Ich finde, das hat nichts mit Schummelei zu tun. Ist doch klar, dass man sich lieber von seiner besseren Seite präsentiert und entsprechend günstige Posen/Winkel sucht. Nach einer Weile lernt man auch, wie man sich selbst am besten fotografiert, damit es einem gefällt.
    Ich habe (trotz normaler Figur) auch ein kleines Doppelkinn, das auf Fotos einfach doof aussieht. Also versuche ich, es auf Fotos mehr oder weniger zu verstecken. Und auch der eine oder andere Pickel wird mal weggestempelt. Aber das sind - im Vergleich zu großen, professionellen Fotokampagnen - wirklich Kleinigkeiten.

    Auf jeden Fall hast du meinen größten Respekt, dass du uns die ungestellten Bilder zeigst. Das finde ich sehr groß von dir!

    AntwortenLöschen
  37. Ich finde es nicht schlimm wenn man schummelt ich mein beim bloggen gehts ja nicht um die Partnersuche wo man dann "auffliegt" beim date oder und ich find hier wird auch jeder akzeptiert wie er / sie ist. Ich finde in manchen Posen kann man einfach mehr aus sich heraus holen :>

    AntwortenLöschen
  38. Finde ich total verständlich, aus facebook läd man ja meistens auch nur Fotos hoch die einem selbst gefallen und 'untagged' sich mal gerne von nicht so rühmlichen Bildern, die Freunde von einem gemacht haben :D

    AntwortenLöschen
  39. Naja, also ich hab schon manchmal das Gefühl, dass vor allem Beautyblogger viele Dinge an sich bemerken (und auch an anderen), die "so gar nicht gehen", wo ich als Nicht-Beautybloggerin denke "HÄ? Was hat sie denn? Ist doch ganz normal?" Das dachte ich zum Beispiel bei deinen Haaren.
    Das Problem mit dem Doppelkinn kenne ich auch. Wenn du dich dafür in Szene setzt, weil du dich dann wohler fühlst, finde ich das okay, meinetwegen als deine Leserin müsste es nicht sein. Manche Verrenkungen/Posen auf anderen Blogs sehen schon sehr albern aus. Da wäre ein normaler Blick in die Kamera vielleicht besser gewesen.
    Leichte Reutschen wie Pickel weg oder so, finde ich vor allem bei Makroaufnahmen okay. Nur unnötige Weichzeichner etc. müssen echt nicht sein. Wir sind doch alle nur Menschen!! Und man sieht nie genau so aus, wie auf Fotos. Egal, ob man Blogger ist oder nicht.

    AntwortenLöschen
  40. Ich gebe zu,ich bin schon das ein oder andere mal erschrocken wenn ich eine Bloggerin auf einem Eventfoto oder auch Video in voller Größe gesehen habe.
    Es gibt schon einige füllige Damen, denen man das auf Blogfotos so gar nicht ansieht.
    Das ist dann komisch ,weil man ja ein eigenes Bild im Kopf hat welches dann irgendwie nicht mehr passt.
    Das schummeln finde ich da schon legitim, weil sich keiner gerne den dummen KOmmentaren aussetzen mag.

    AntwortenLöschen
  41. ein erfrischend ehrlicher post! und ja klar schummel ich auch... :-) ich weiss aus welchem winkel ich mich selbst auf fotos mag und nur so werden sie dann auch veröffentlicht.

    AntwortenLöschen
  42. Ich denke jeder schummelt der einen Blog hat, ob er sich jetzt in eine besondere pose wirft, von einem bestimmten winkel fotografiert. Jeder will doch so vorteilhaft wie möglich aussehen. Jeder macht einen haufen Bilder von sich um dann das am vorteilhaftesten rauszupicken oft an die 40-50 Bilder aufnehmen von denen es dann 1 oder 2 auf den Blog schaffen). Da vielleicht ein pickelchen entfernen. Ist doch inzwischen völlig normal. Ob du nun von einem Fotografen fotografiert wirst oder selbst die Kamera in der Hand hälst, ein wenig retuschiert wird immer.

    AntwortenLöschen
  43. Fotos sind mal mehr, mal weniger vorteilhaft. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Ein Mensch sieht in Bewegung nunmal ganz anders aus. Eine vorteilhafte Perspektive zu wählen und etwas Bildoptimierung empfinde ich nicht als Schummeln. Bei den meisten Fotos aus meiner Kamera z.B. würde man herzlich wenig erkennen, wenn ich nicht nachträglich Tonwerte, Gradation und Kontrast bearbeiten würde. Ich versuche damit, die Bilder der Realität anzugleichen und das finde ich vollkommen legitim.

    Bei Deinem Beitrag musste ich allerdings schon ein paar mal schmunzeln. Manchmal liegen Selbstdarstellung und Realität wirklich einige Kleidergrößen auseinander. Aber auch hier bin ich eher versucht, den betreffenden Damen eher Respekt zu zollen als mich drüber aufzuregen. Wer etliche Kilos wegschummeln kann, hat ein wenig Anerkennung verdient.

    AntwortenLöschen
  44. Oh Tine, der Post ist klasse! Sehr witzig, sehr herzlich, sehr ehrlich. Wer so was schreibt, der darf auch ein bißchen schummeln bei den Fotos! Gerne mehr davon.^^

    AntwortenLöschen
  45. Ich finde den Mittelweg am besten.
    Ich habe kein Problem damit, wenn Bloggerinnen sich auf ihren Fotos etwas schöne/schlanker schummeln, aber auch nur, wenn ich nicht das Gefühl bekomme, dass Photoshop auf den Fotos mehr seine Finger im Spiel hatte, als Mutternatur. Hört sich jetzt wahrscheinlich komisch an, aber ich mmöchte nicht das Gefühl bekommen, dass ich "verarscht" werde.
    Natürlichkeit ist das Zauberwort.
    Gerade Jettie veröffentlicht ja auch oft "peinliche" oder eben weniger schöne Fotos von sich und da denk ich mir auch nur "Ach, die hat Spaß im Leben!" und nicht "Och Gott, dass geht ja mal gar nicht. Wie dumm sieht die denn da aus?"

    Ich kenne das Phänomen natürlich auch. Vor allem das Spiegel - Foto Phänomen. Man guckt in den Spiegel und denkt "Boha, du geiles Stück! Haare und Make Up sitzen perfekt. FOTO!" und dann die Ernüchterung "Warum seh ich auf dem Foto so dumm aus?" :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha...genau SO gehts mir mit den Fotos auch immer XD

      Löschen
  46. normalerweise lese ich hier nur still mit aber das letzte foto macht dich einfach sooo symptahisch :D es ist grandios! an so ein foto erinnert mich sich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich muss selber jedesmal lachen wenn ichs seh :D

      Löschen
  47. Wenn du oder irgendeine andere Beautybloggerin schummelt, ist mir das völlig egal. Mich interessiert das Produkt. Wenn es also um einen Lippenstift geht, erwarte ich, dass die Farbe so getreu wie möglich rauskommt, mir egal, ob das restliche Gesicht jetzt von oben oder von unten fotografiert wird. Dasselbe gilt für jegliche Farben oder Make-Ups. Jemand, der unzufrieden mit seiner Haut ist, braucht ja kein Close-Up zu posten, ihr könnt euch ja selbst aussuchen, worüber ihr gerne schreiben möchtet.
    Mir sind Gesichtspostings, um beim oben genannten Lippenstiftbeispiel zu bleiben, relativ wichtig, um die Farbe im Gesamtkontext einordnen zu können. Und ich kann es sehr verstehen, dass man sein Gesicht da auch von seiner Schokoladenseite präsentieren möchte. Und es ist ja nicht so, als würde nicht so schon genug auf euch rumgehackt werden.
    Zeig, womit du dich wohlfühlst und was du vertreten kannst.
    Liebe Grüße, Connie.

    AntwortenLöschen
  48. Aös ich Dich das erste Mal Live gesehen habe, habe ich gar nichts gedacht, außer, dass ich Tine so mag wie Tine ist :) Ganz ehrlich, mir schwebte so gar nichts im Kopf rum und war mir auch gar nicht wichtig.
    Man macht sich ja selber immer mehr Gedanken als es andere tun. Komische Krankheit.

    Muss ich mir jetzt Gedanken machen, dass ich auf dem "Best" und "Worst" mit drauf bin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du :D Natürlich nicht <3

      Löschen
    2. ahhhh, was ein cooler Beitrag! So authentisch, danke für deine Ehrlichkeit! Ich fotografiere mich selber selten, da ich nicht ganz so geübt darin bin, meine Schokoladenseite zu zeigen :( eine Freundin von mir sieht auf selbst geschossenen Fotos immer klasse aus...ich finde, es ist ein völlig menschliches Verhalten,eher darauf zu achten, dass man gut aussieht...aber es war toll, auch zu sehen, dass Beautyblogger ja auch völlig normale Menschen sind :)

      Löschen
  49. Bin ich die Einzige, die dich auf den "natürlichen" Fotos (also die die du nciht selbst geschossen hast) viel hübscher findet als auf dem selbstaufgenommenen? oO

    AntwortenLöschen
  50. Ich muss gestehen, dass ich Jetties Aussage zu 100% unterschreiben kann. Ich wundere mich oft, wenn ich die Personen auf Ganzkörperbildern sehe und dann auf einmal eine ganz anderer Mensch dasteht als auf dem Blog gesehen... Ich kann es verstehen, wer will denn gerne kritisiert werden für sein Aussehen? Auf dem Blog stellt man doch seine schönen Seiten dar, und Makeup ist ja auch zum Herausheben der natürlichen Vorzüge gedacht. Dass man dann nicht noch hinter die Bilder schreibt :"Übrigens, mein Hintern sieht aus wie n Auto mit Hagelschaden", ist doch klar...

    Alles in allem soll es aber nicht stören. In erster Linie interessiert mich als Leserin, wie die Bloggerin ein Produkt findet, ob es aufgetragen schön aussieht und ob ich eine neue Lidschattenblendetechnik lernen kann, nicht der Körperbau.

    AntwortenLöschen
  51. Also "schummeln" finde ich auch vollkommen in Ordnung. Man hat ja schließlich den Blog, weil es einem Spaß macht und ganz ehrlich, mir würde dass Bloggen keinen Spaß machen, wenn ich da nur Fotos drauf hätte auf denen ich mich unwohl fühle. Ein Blog ist doch eine ganz persönliche Sache und da sollte keiner über verbesserte Bilder lästern. Und ganz ehrlich, ich finde deine Bilder immer toll und erfreue mich daran. Da ist es doch wurscht ob du da nen langen Hals machst oder dir die Sonne ins Gesicht scheinen lässt.

    AntwortenLöschen
  52. Ganz toller erfrischend ehrlicher Beitrag! Mir persönlich geht es immer so, dass ich erleichtert bin, wenn ich sehe dass eine Bloggerin eben nicht perfekt ist - ich kann mich da viel besser wieder finden als bei perfekten Fotos.

    Persönlich ziehe ich eine klare Grenze: ich finde es völlig ok, sich für optimale Bilder zu verrenken und mit solchen Mitteln möglichst optimale Fotos zu kreieren.
    Sobald Photoshop im Spiel ist hört es für mich aber auch auf - und dann auch schon bei einem retouchierten Augenbrauenhaar oder Pickel - ich mag das einfach nicht. Aufhellen sehe ich noch ein, mehr aber auch nicht.

    AntwortenLöschen
  53. Respekt! Das letzte Foto hier zu zeigen ist schon ne coole sache von dir ;) Ich muss zugegeben, ich finde schon, dass da ein großer Unterschied zwischen den Bildern von dir liegt. Krass, wass ich durch bestimmte Posen alles verändern kann! Du bist auch so ein hübsches Mädel, keine Frage, aber ich glaub, ich hätt Dich auch nicht wiedererkannt. Ich finde es daher umso sympathischer, dass Du uns auch mal ein unvorteilhaftes Bild von Dir zeigst ;)

    AntwortenLöschen
  54. Ganz ehrlich, ich machs nicht. Und ich zeig mich in voller Größe. Mir doch wurscht, was jemand drüber denkt. Schummeln ist sicher in Ordnung, aber ICH wüsste doch, dass ich anders aussehe und ich wills einfach nicht. LG Miriam

    AntwortenLöschen
  55. Dieser Beitrag war der Beste, den ich seit langem gelesen habe! Vielen Dank dafür! Wir sind alle ganz NORMALE Menschen. Wie beruhigend! ;)

    AntwortenLöschen
  56. Hi Tine! Puh wo soll ich anfangen? :-) In diesem Sinne wie du das hier beschreibst, finde ich schummeln okay und bis zu einem gewissen Grad macht das jeder, bzw. hat jeder so seine Positionen, wie er sich selbst auf Fotos am besten gefällt... Wenn schummeln aber bedeutet, dass man mit Photoshop bis zum Unermesslichen im Gesicht / an der Figur rumwerkelt, dann finde ich das nicht gut und sehe auch denn Sinn nicht. Ich meine warum muss man künstlich etwas herbeizaubern, was in Wirklichkeit nicht ist? Das bringt ja niemandem etwas, ausser vielleicht noch peinliche Momente.

    Und betreffend der Fotos: ich denke es gibt von jedem Menschen solche "nicht optimalen" Bilder. Ich habe davon auch eine ziemlich grosse Sammlung zu Hause. Auf der anderen Seite sind es einfach Momentaufnahmen, welche nie perfekt sind. Ist halt einfach so ;-)

    Und Punkt 3 auf meiner imaginären Traktandenliste: Ich glaube, dass habe ich schon mal erwähnt ;-) Klar ist es irgendwo durch witzig wenn du selber solche Dinge über dich schreibst und es zeugt auch davon, dass du nicht eine eingebildete Tussi ohni Realitätssinn zu sein scheinst. Aber manchmal finde ich es schon ein bisschen heftig, wie kritisch du mit dir selber bist... Ich bin auch nicht immer mit mir zufrieden, mit meinem Gewicht oder meiner Nase oder was weiss ich was.. Aber trotzdem sollte man sich nicht selber so runterspielen sondern auch die positiven Dinge sehen und schätzen :-)

    Liebe Grüsse, Naalita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich weiß das selber.Ist vermutlich noch ein Überbleibsel aus meiner übergewichten Teeniezeit in der ich viel gehänselt wurde.Ich denke da ist einfach was hängengeblieben :(

      Löschen
  57. Ist es gleich schummeln, wenn man sich ins bessere Licht rückt? Ganz ehrlich, sowas beschränkt sich doch nicht nur auf die Beauty-Blogger-Community, auch ich persönlich habe in meinem privaten Photoalbum lieber Photos, auf denen ich mir gefalle. Es ist immer ein großer Unterschied, ob mein Papa mich bei Familienfesten ohne oder mit Vorwarnung fotografiert hat, und ratet mal, welche Photos mir persönlich besser gefallen XD
    Photoshop ist so 'ne Sache: man sollte es nicht übertreiben. Andere Nase und Augenfarbe? Wer SO wenig Selbstbewusstsein bezüglich seines eigenen Gesichtes hat, sollte sich dann doch lieber überlegen, ob er sich wirklich auf einem öffentlichen Blog präsentieren will. Mit Photoshop Teint ausgleichen, vergessene Härchen an den Augenbrauen löschen, Damenbart verschwinden lassen? Kann ich alles nachvollziehen, muss man sich als Blogger doch bestimmt schon genug andere Sachen anhören. Wenn man dann ein AMU vorstellen will und die Hälfte der Leute aber lieber meckert, dass die Augenbrauen auch schon mal besser aussahen, würde ich vorher auch lieber korrigierend "eingreifen" - einfach so, weil es sonst nervt! :P
    Dementsprechend: wir freuen uns doch alle, wenn wir uns auf Photos gefallen, noch mehr, wenn wir die Photos jemand anderem zeigen wollen ;)

    AntwortenLöschen
  58. Hey Tine!^^

    Ich habe die Gleiche Kinnpartie wie du! Das ist auf Fotos oft wirklich ärgerlich! Ich hab schon ne regelrechte Paranoia wenn Leute mit Kameras auf mich zukommen! xD

    Ansonsten freue ich mich über jeden Blog auf dem ganze Gesichter zu sehen sind, und nicht nur Swatches oder die Augenpartie. Nicht jeder will sich der Kritik im Internet aussetzten, aber als Leser gefallen mir Blogs mit Gesichtern einfach besser. Und vorteilhafte Fotos auszuwählen ist mehr als menschlich! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja mir gehts genauso, krieg auch immer die Krise wenn man mich ohne in Pose zu schmeissen ablichten will XD

      Löschen
  59. 2 Sachen mach' ich nie: Erstens Schummeln und zweitens Beautyblogs kommentieren. Aber den Post hast Du so schön geschrieben, dass ich zugeben muss: Manche Fotos landen nicht am Blog, weil ich Stielaugen habe: Fast aus dem Profil fotografiert u.d trotzdem sieht man beide Augen. DAS mag die Admin gar nicht. Beste Grüsse von

    EmelY

    AntwortenLöschen
  60. ich finde schummeln voll ok! jeder will sich von seiner besten seite zeigen und jeder will auch die beste seite sehen! solange man so ehrlich damit umgeht wie du - ist alles ganz toll! Denn man sollte sich selbst nicht belügen! :))

    AntwortenLöschen
  61. Jeder sieht auf Fotos gerne gut aus und für mich fällt es nicht in den Bereich "Geschummelt", wenn jemand weiß, wie er seine Schokoladenseite am Besten präsentiert und das dann auch tut. Als ich vor ein paar Jahren im Louvre stand und mir diverse Portraits von adeligen Frauen aus verschiedenen Epochen anschaute, wurde mir auch klar, dass wohl über Jahrhunderte schon geschummelt wurde ... so perfekt wie auf den Gemälden sahen die meisten in der Realität mit Sicherheit nicht aus, egal wie sehr ihre Schönheit gerühmt wurde. Würden diese Frauen heute leben, gäbe es wahrscheinlich hunderte von unvorteilhaften Facebook-Partyfotos von ihnen ...

    Schummeln fängt für mich da an, wo Photoshop massiv eingesetzt wird (womit ich selbst leider überhaupt nicht umgehen kann ...). Einen Pickel hier und da kaschieren ist völlig in Ordnung, jeder hat mal einen Bad-Skin-Day und das sollte nicht vom Gesamtlook ablenken. Wenn jemand sich aber andere Gesichtszüge verpasst, eine andere Augenfarbe, oder so viel weichzeichnet, dass nur noch die Flügel fehlen und sie würde als himmlisches Wesen durchgehen, dann ist das definitiv zu viel Photoshop.

    Dann kommt auch noch hinzu, dass wir in der Realität und besonders für andere, nie so aussehen wie auf einem Foto, sei es nun ein gutes oder schlechtes Bild. Ein Foto ist immer nur eine Momentaufnahme. In der Pose, wie wir sie auf einem besonders schlechten Foto eingenommen hatten, haben die Leute um uns herum uns ja nur für eine Sekunde gesehen, deshalb ist ihnen unser vermeintlicher "Schönheitsmakel", den wir auf dem schlechten Foto sehen, nie aufgefallen. Wenn ich wissen will, wie etwas an mir aussieht, machte ich mittlerweile keine Fotos mehr sondern drehe ein kurzes Video.

    Ein weiteres Problem: Man sieht sich selbst auf Fotos ohnehin immer kritischer. Abgesehen von dem letzten Bild (wegen des Gesichtsausdrucks) finde ich all deine Bilder in diesem Post gut oder noch völlig in Ordnung. Hättest du nicht explizit auf das Doppelkinn hingewiesen, hätte ich da gar nicht genau hingeguckt.

    Vielleicht sollten wir uns einfach weniger Gedanken darum machen, was an unseren Gesichtern "falsch" ist und lieber auf das stolz sein, was wir haben. In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass viele Blogger nur noch darüber schreiben, was sie kaschieren müssen und wovon sie durch Make-Up ablenken wollen. Dass man zeitgleich auch Vorteile betont, wird gar nicht mehr erwähnt, ist für viele gar nicht so wichtig. Ein Fehler in der Denkweise?

    (Und ja, ich habe auch "Fehler" in meinem Gesicht. Eine sehr große Nase zum Beispiel, wegen der ich mich nicht gerne frontal fotografieren lasse. Dafür bin ich jeden Tag froh über meine Augen und Augenbrauen, die mir auf fast jedem Foto gefallen.)

    Liebe Grüße

    Lavie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das hast du sehr gut zusammengefasst und kann ich so unterschreiben!

      Löschen
  62. Toller Beitrag,hat mir gefallen das zu lesen.Ich finde schummeln okay,solange man die Person in der Realität auch erkennen kann. Aber wenn man die gar nicht erkannt hat oder sich ganz anders vorgestellt hat,dann finde ich das ein bisschen zu weit geschummelt. Ich schummel nicht, ich mache meine Bilder nur heller, drehe um oder schneide das zurecht, dass ist alles.
    Kritisier dich bitte nicht so, du bist eine wunderschöne Frau mit viel Humor.

    LG Lina

    AntwortenLöschen
  63. Ich würde mal sagen, das Thema beschäftigt wirklich viele. Ich lese seit über 2 Jahren Blogs und die meisten machen ja nur Fotos vom Gesicht, selten mal Ganzkörperaufnahmen. Auf Fotos von Events ist mir dann aufgefallen, dass ich manche gar nicht wieder erkennen würde, wenn nicht die Verlinkung dabei stände. ich kann aber auch nachvollziehen, dass manche trotz Blog und Fotos ihre Privatsphäre schützen möchten und das respektiere ich auch. Ein paar Pfunde mehr heißen ja nicht, das man kein schönes Gesicht haben kann, oder?

    Allerdings gibt es noch einen kleinen Punkt anzumerken, der vllt den Kommentar ein wenig bestätigt. Schon oft habe ich auf Beautyblogs Posts zum Thema "Abnehmen", "Gesunde Ernährung", "Sport", etc. gelesen und manch einer führt auch noch einen "Abnehm-Blog". 'Wenn es ums Gewicht geht, denke ich in erster Linie an die Gesundheit. Mit welchem Gewicht man sich wohl fühlt, muss und sollte jeder selbst entscheiden. Das ist eine private Angelegenheit.

    AntwortenLöschen
  64. Ich bin fest davon überzeugt das jedes Facebookprofilfoto aufgenommen wurde, als die Person sich extra so hingestellt hat um genau so ein Foto zu erzeugen. Jeder weiß welche Pose ihm gut steht und welche nicht. Das ist für mich keine Retusche, sondern ganz natürliches Verhalten. Ich könnte jetzt anfangen das alles biolgogisch und mit Balzverhalten zu erklären aber das lass ich mal :)
    Also, ich finde Retusche wird es erst, wenn du zum Beispiel durch Photoshop etwas konstruierst, was es in der Realtiät so nicht gegeben hat. Weil in dem Moment wo die für dich schönen Fotos (auf denen du wirklich schön aussiehst!) gemacht wurden, hast du ja wirklich so ausgesehen, oder ? Also, völlig legitim :)

    AntwortenLöschen
  65. Schönes Thema :)

    Ich selbst präsentiere mich auf Fotos am liebsten von meiner Schokoladenseite und für mich ist das kein schummeln! Ist ja nocht so als würde ich den ein oder anderen Makel mit Photoshop abschneiden ;) Nö! Die sind alle noch da, nur sieht es keiner.. :D

    Bei mir ist es leider so, dass ich ein leicht asymmetrisches Gesicht habe, was nur auf frontalen Fotos auffällt. Auch wenn man mich von rechts fotografiert, sehe ich einfach anders aus, da rechtes Auge, Braue und Ohr einfach "tiefer liegen". Auch wenn es sich dabei nur um Millimeter handelt und viele meiner Angehörigen sagen, dass ich spinne, habe ich damit wirklich ein Problem. Ich HASSE es, wenn man mich von rechts fotografieren will und Fotos auf denen mein Gesicht mit neutralem Ausdruck frontal abgelichtet ist, lösche ich sofort. Wenn jemand von mir Fotos machen konnte, ohne dass ich eine Pose einnehmen konnte, würd ich dem am liebsten die Kamera wegreißen :D

    So, jetzt ist es raus.. Puh..

    AntwortenLöschen
  66. Echt ein kurzweiliger Beitrag :D
    Ich versuche mich natürlich auch möglichst gut in Szene zu setzen. Ich zeige auf dem Blog ja nie mein komplettes Gesicht, sondern immer nur Lippen oder Augen. Bei den ersten Fotos meiner Lippen habe ich diese einfach von Vorn fotografiert. Das Ergebnis war plump und wirkte wenig räumlich. Inzwischen mache ich die Bilder immer im Halbprofil mit "schmollenden" Lippen um ein schönes räumliches Ergebnis zu erhalten. Wenn ich meine Lippen auch im Alltag so spitzen würde, hätte ich sicher schnell Krämpfe davon^^

    Liebe Grüße
    °Sun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag diese Diskussion. @ Sun: Ja, dem stimme ich zu...du machst wirklich einen Fischmund.^^ Sieht aber einfach besser aus. :D

      @Tine Ich retuschiere gelegentlich meine Haut, wenn ich aufgrund der Rosacea Unebenheiten habe. Andererseits habe ich mich auch schon einmal komplett umgeschminkt gezeigt (unretuschiert) - von daher ist das egal. Mir ists außerdem vollkommen egal, ob man sich schlanker mogelt oder nicht. Wenn jmd. etwas mehr drauf hat und das verstecken will, ists doch ok. Würde ich persönlich nicht anders machen. Es hat nicht jeder den perfekten Körper (mir ist auch aufgefallen, dass die meisten Beautyblogger oftmals etwas übergewichtig sind), doch ist das egal. Ein hübsches Gesicht ist hundertmal mehr wert.^^

      Greetz
      Mia

      Löschen
  67. Also ich finde die Diskussion echt spannend.Und wenn ich selber Bilder von mir mache, dann sind es meistens zig Fotos wovon ich dann 2 Stück ganz okay finde. Es ist ja auch nicht einfach sich selbst zu fotografieren.Mal sieht die Nase viel zu groß aus,dann sehen die Haare auf dem Foto blöd aus. Alles was in Bewegung okay ist oder gut aussieht, kann auf Fotos schnell bekloppt wirken. Umgekehrt geht das natürlich auch. Ich selber bin auch moppelig und mir würde es im Traum nicht einfallen, mich auf den Fotos schlanker zu schummeln. Klar versuche ich, eine vorteilhafte Pose zu machen aber wer macht das nicht? Auch habe ich keine perfekte Haut, vergrößerte Poren und hier und da mal nen Pickel. Ich habe bisher nur EINMAL einen RIESENPICKEL wegretuschiert, weil er auf den Bildern einfach zu sehr vom eigentlichem Thema (nämlich dem Make Up) abgelenkt hätte. Ansonsten fotografiere ich mein Gesicht meist im gutem Tageslicht, was der Haut etwas schmeichelt. Meine Lippen fotografiere ich einfach von unten, da meine Oberlippe einfach viel schmaler ist als die Unterlippe. Ich habe aber auch schon Fotos online gestellt, wo sie frontal aufgenommen wurden. Hab damit kein Problem:)Ich bin nunmal so und warum sollte ich mir was zurechtschummeln? Wenn ich dann irgendwann auch mal in den Genuß kommen sollte, ein paar andere Bloggerinnen kennenzulernen muss ich wenigstens keine Angst haben, dass die mich nicht erkennen:D

    AntwortenLöschen
  68. Wir sind halt alle keine Models und was spricht schon dagegen,wenn wir auch auf unseren Blog`s gut aussehen wollen. Solang man hinterher nicht aussieht wie jemand ganz anders,ist das völlig okay.

    AntwortenLöschen
  69. Also ganz ehrlich- ich finde Du siehst sehr hübsch aus und das was Du an Dir bemäkelst siehst nur Du oder derjenige, den Du darauf aufmerksam machst!

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.