Samstag, 18. August 2012

Etat Pur Facial Sun Cream: Sonnenschutz mit ähm...Nebeneffekt ;)


Vor einiger Zeit flatterten mir unangekündigt 3 Sonnencremes der neuen Etat Pur Linie ins Haus.

Die SPF 15 und 50 Varianten habe ich dann gleich mal in meinem Freundeskreis verschenkt. So nen dicken Kopf hab ja nun auch wieder nicht dass ich in einem Sommer 3 Tuben Sonnenmilch fürs Gesicht aufbrauche und um alles aufzuheben bis was weiß ich wie lange, hab ich echt keinen Platz mehr!


Eigentlich wollte ich gar nicht drüber schreiben  aber irgendwie konnte ich es auch nicht lassen, denn die Sonnencreme hat einen äußerst interessanten Nebeneffekt ;)

Auf den ersten Blick ein völlig normales Sonnenschutzmittel, meine hat einen SPF 30 mit rein mineralischem Sonnenfiltersystem....für alle die keine chemischen Filter mögen also durchaus interessant.
Zudem ist sie auch für sehr empfindliche Haut geeignet, trocknet diese nicht aus und brennt auch nicht in den Augen.  Letzeres kommt mir doch entgegen, denn ich schaffe es echt immer mir irgendwas ins Auge zu schmieren.

Die Etat Pur Produkte sind alle nach einer biomimetischen Formel hergestellt. Ich bin noch nicht völlig dahintergsteigen aber zumindest ist das Produkt patentiert und kommt generell ohne Alkohol, Silikone sowie "photosensibilisierende" Inhaltsstoffe aus. Wer sich genauer informieren möchte, kann das auf der Etat Pur Homepage, dort ist die Creme auch für 15,60€ bestellbar.

Beim ersten Benutzen fiel mir gleich die ziemlich reichhaltige, fest cremige Konsistenz auf. Es war jetzt nicht wahnsinnig schwierig sie aufzutragen aber egal wie sehr ich sie einarbeiten wollte, ein weißer Film blieb auf der Haut zurück.

Dieser Film wirkte je nach Licht auch noch leicht bläulich und lag wie eine Schicht auf meinem Gesicht:Ich sah aus wie Hui Buh persönlich ;)

Mädels die mit nem hellen Porzellanteint gesegnet sind, werden da wohl nix bemerken.Wer aber mit etwas mehr Hautfarbe aufwarten kann, dem wirds wohl nicht erspart bleiben unfreiwillig witzig auszusehen.

Ich war an dem Tag zum Glück nur auf der heimischen Terrasse, da wars mir auch Jacke wie Hose wie ich aussehe. Meine Nachbarin meinte von Weitem würde man denken ich hätt ich ne Gesichtsmaske aufgelegt...also damit kann ich leben ;)

Selbst abends nach reichlich Schwitzen und im Gesicht rumknibbeln sah das Ganze immer noch so aus. Dass sie wasserfest ist hat sich damit schonmal bewiesen aber schön is anders ne ;))



Ich möchte die Wirkung nicht anzweifeln, ich habe jedenfalls keinen Sonnenbrand bekommen und wie so häufig mit anderen Sonnencremes, auch keinerlei Irritationen oder Pickelchen. Letzeres liegt wohl an der nicht komedogenen Formulierung.

Das spricht natürlich für's Produkt aber durch die Stadt spazieren wenn sich Hals und Gesicht um 5 Hauttöne unterscheiden will ich dann auch nicht.

Ich weiß nicht ob sich die Variante mit SPF 15 oder 50 da anders verhalten, ich hab bisher noch keine Rückmeldung bekommen, vielleicht kann sich ja ein anderer Blogger der die Produkte bekommen hat dazu äußern ;))

Fazit:

Das Produkt an sich ist durchaus gut, der Nebeneffekt so ne Sache für sich. Ich werd sie wohl zuhause benutzen wenn ich keinen Besuch erwarte oder kleine Kinder erschrecken möchte ;))



Kommentare:

  1. Bei Etat Pur habe ich mir vor kurzem auch was ebstellt weil die Marke sich ganz gut anhörte aber mit der Creme das ist ja nciht so optimal :)
    Fast wie die Snblocker mit denen man als Kind eingeschmiert worden ist :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow,so etwas habe ich auch noch nicht gesehen,sieht ja böse aus!Danke für diesen Bericht! LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Wenn sie nicht stark glänzt, könnte ich mit dem "Weiß-Effekt" leben, da ich eh einen Leichenteint besitze ;) Ich greife jedoch in der Regel immer zu konventioneller Sonnencreme, weil ich gerade bei mineralischen Produkten schon oft gehört habe, dass sie einen sichtbaren Film hinterlassen.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  4. Physikalische Filter weißeln eben, da führt (noch) kein Weg drum herum. Ich kann aber keine chemischen im Gesicht verwenden und da ich eh eine Kalkleiste bin, macht mir das nichts aus. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab den gleichen Effekt mit der Avene mineralischen Schutzes. Ich glaube einfach, dass das an dieser Schutzmethode liegt. Ich bin extrem blass, aber selbst bei mir sieht das so aus. RIESENVORTEIL von dieser Art von Creme: ich benutze sie im Sommer, um mir zu dunkle Foundation aufzuhellen.

    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  6. Oha, du siehst ziemlich krank aus durch die Sonnencreme :(

    AntwortenLöschen
  7. Hm, das ist natürlich bissl doof :/

    AntwortenLöschen
  8. Ja, physikalischer Schutz heißt im Prinzip, das sich Partikel auf die Haut legen, die die Sonne nicht durchlassen. Unter anderem ist das oft Zinkoxid, welches auch in Penaten und andern Wundschutzcremes zu finden ist. Ein guter Stoff für die Haut, so weit ich informiert bin, aber eben auch weiß. Ich hab mal von einer Sonnencreme mit physikalischem Schutz gelesen, die auch noch andere Pigmente hatte, so dass sie ein bisschen wie eine getönte Tagescreme war und somit das weißeln umgangen wurde. Leider weiß ich den Namen nicht mehr,denn ich hätte in den USA bestellen müssen und mir war sie zu teuer.

    AntwortenLöschen
  9. ok das ist natürlich nicht so richtig schön. :D grad wenn man im Sommer etwas brauner wird. Hui buh fande ich sehr lustig.

    AntwortenLöschen
  10. Aber danke für den Tipp, ich habe mir jetzt von der Seite zwei Wirkstoffkonzentrate bestellt und hoffe, dass sie was gegen meine immer wieder auftretenden Unreinheiten tun!

    AntwortenLöschen
  11. Ja, die mineralischen Cremes weißeln leider - aber nicht alle! Die Firma Eco Cosmetics hat schon vor über einem Jahr Sonnencremes herausgebracht, die mit Sanddorn "gefärbt" sind und auch in der Stärke 50 einen viel geringeren Weiss-Effekt haben. Wer lieber die natürlichen Cremes nutzen möchte, sollte die mal anschauen.

    Etat Pur finde ich sehr interessant, habe bereits 3 Produkte im Einsatz seit bald 2 Monaten, wenn meine Review interessiert: http://beautyjungle.reimbude.de/?p=571
    Ich mache keine wahnsinnigen Luftsprünge, aber es war bisher auch nicht ganz ineffektiv.

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.