Donnerstag, 23. August 2012

Das große Pröbchenknausern!

Letzte Woche war ich in einer großen Parfümeriekette, deren Namen man sich wohl denken kann,  unterwegs.
Ich wollte zum einen ein Geschenk kaufen, zum anderen mich wegen meines aktuellen Hautzustands beraten lassen.

Die Suche nach nem Geschenk gestaltete sich sehr einfach, ich wusste schon vorher was ich kaufen wollte, musste daher auch nur ins Regal greifen und ein Parfum rausfischen.

Bis dato hatte mich das Verkaufspersonal wieder mit Ignoranz gestraft aber ich weiß natürlich das ein einfaches "Hallo" schon Schwerstarbeit darstellt und sehe daher drüber hinweg ;)

Nun wars aber so, dass ich tatsächlich mal Hilfe brauchte.Sonst bin ich ja eigentlich froh wenn man sich nicht ständig an mich ranschleicht um mir zu vermitteln dass man mich für nen brandgefährlichen Ladendieb hält *nerv* ! Nein, diesmal brauchte ich wirklich ne Beratung.

Meine aktuelle Hautpflege von Shiseido ist noch immer mein heiliger Gral.Allerdings habe ich momentan einige Unreinheiten bzw. Unterlagerungen, die ich häufig in den Sommerschwitzemonaten bekomme.
Daher wollte ich mich informieren ob ich statt der Tagespflege, die mir derzeit zu reichhaltig erschien, ein anderes Produkt aus der Shiseido Linie in meine Pflege einbauen könnte.

Ich latschte also zum Shiseido Counter und stand erstmal 5 Minuten mutterseelenallein vorm Regal. Auch dass ich fast schon pantomimisch darstellte dass ich was suchte schien niemanden vom Verkaufspersonal zu animieren... wahrscheinlich musste ich hier ein Feuerwerk zünden um beachtet zu werden!

Gut, wenn der Prophet nicht zum Berg kommt.... Ich ging also zu zwei Damen die sich gerade angeregt über ihre Samstag-Abend-Freizeitbeschäftigung austauschten und fragte freundlich nach.

Sichtlich gestört tippte eine die andere an und nuschelte genervt:" Dann geh du halt!"

Da fühlt man sich doch so richtig willkommen oder?

Besagte Verkäuferin tappte also mit mir zum Shiseido Regal. Die Beratung an sich fand ich eigentlich ganz gut und sie war überraschenderweise auch recht nett: Sie erklärte mir ich solle die Reinigungs-und Tagespflege einfach mal gegen 2 Produkte der Pureness Serie austauschen und alles andere so nutzen wie gehabt!

Dann drückte sie mir die beiden Fullsize-Größen in die Hand und schob mich Richtung Kasse.
Ähm, ehrlich gesagt wollte ich die nicht sofort kaufen. Shiseido ist nicht gerade günstig und bevor ich die Produkte nicht vertrage, wollte ich lieber erstmal austesten ob ich überhaupt damit klarkomme.

Deshalb fragte ich nach Pröbchen und bekam prompt folgende zickige Antwort:" Erstens sind die Pröbchen sehr teuer und zweitens gibts von der Pureness sowieso keine!"

Wenn eine Freundin nicht vor ein paar Wochen noch welche bekommen hätte, hätt ich vermutlich meine Klappe gehalten.
So schmierte ich genau das der Angestellten nett und freundlich aufs Brot und bekam eine noch patzigere Antwort:"*schnauf* Ich habe es doch gerade erklärt! Es gibt keine und ich kann auch schlecht die Flaschen aufdrehen und was abfüllen oder *schnauf* ???"

Woah, also das war schon ne reife Vorstellung! Von Nettigkeit war hier keine Spur mehr, sie war richtig krass pampig O_O Ich fühlte mich fast wie ein Staatsverbrecher und ihre Lautstärke hatte dazu geführt dass sich mindestens der halbe Laden umdrehte und mich angaffte O-o

Ich war perplex, zahlte mein 54€ Parfum, bekam auch dazu NULL Pröbchen und stiefelte völlig irritiert aus der Filiale.

Natürlich musste ich das genauer wissen und informierte mich und NATÜRLICH gabs noch immer Pröbchen der Pureness Serie...die hatte mich eiskalt angeschmiert!

Ne Freundin war an der Story so interessiert, dass sie nach der Nummer spontan in besagter Filiale anrief und nach Proben der Pureness Serie fragte. Und siehe da...es gab welche und dazu auch noch die interessante Info "Ja die haben wir immer da, kommen sie doch einfach vorbei!" .

Ehrlich, ich fühlte mich verarscht, richtig verarscht!  Jetzen denken sicher einige, was bläht die sich so wegen 2 kleinen Pröbchen? Aber mir gehts nicht um die beiden Proben sondern lediglich darum, dass man mir dreist ins Gesicht lügt es gäbe keine während die Schublade damit vollgepackt ist und das Ganze auch noch in nem dermassen mauligen Ton, den ich absolut unangebracht im Kundenaustausch finde.


Ich will mich auch echt nicht anstellen wie ne Mimose aber wenn ich alle Schaltjahre mal nach ner Probe frage die ich nicht aus Jux und Dollerei haben möchte, will ich garantiert nicht noch dumm angepampt werden!

Ich weiß nicht warum die Verkäuferin bei mir so nen Aufstand veranstaltet hat, man könnte meinen sie hätte die Teile aus eigener Tasche zahlen müssen.
Noch dazu musste ich mich wie ein Schmarotzer fühlen obwohl ich auch noch was nicht gerade Billiges gekauft habe? Wo bitte ist das noch kundenorientiert?

Ich finde es eh immer sehr interessant dass in den Parfümerien vor Ort besonders geknausert wird, während man online die Pröbchen-Spendierhosen an hat.
Liegt das also allein an der Willkür des Personals ob sie dir was in die Tüte packen oder nicht ?
Das wäre ja schon Türsteherniveau:" Deine Schuhe gefallen mir nicht...DU kriegst hier kein Pröbchen!"

Wenn ich dagegen sehe was ich in der Mini-Parfümerie die ich gestern im Guerlain Post erwähnt habe, in die Tasche gestopft bekomme muss ich jedesmal freudig quieken: Foundations mit 15 ml Inhalt, Reisepinsel, mindestens 4 Parfumproben, diverse Cremepröbchen und einmal hab ich sogar nen Guerlain Konturenstift geschenkt bekommen.Rina sogar mal nen Dior Monolidschatten!!!
Gut das mag auch die Ausnahme sein, dennoch verstehe ich nicht wieso man in Mini-Parfümerien oft reichlich versorgt wird und in großen Ketten meist wie auf nem Basar um jedes einzelne Pröbchen feilschen muss?

Mein Resumee: In die erwähnte Fililale gehe ich einfach nicht mehr! Es ist mir schon mehrfach passiert dass ich mich dort des Personals wegen sehr unwohl gefühlt habe und dass man mir auch noch wegen 2 Mini-Proben nen Knopf an den Backen näht, obwohl ich dort wirklich häufig viel Geld hängen, lasse reicht mir nun endgültig!

Vielleicht stelle ich mich päpstlicher als der Papst an oder habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?







Kommentare:

  1. Das ist ja echt mies.
    Ich bekam bei Müller so ein Pröbchen bei nem Kauf von 12e!! Unverschämtheit.

    AntwortenLöschen
  2. schrecklich...ich weiß schon, warum ich nur noch im Internet bestelle und eben diese Filialen meide... diese aufgetackelten, schlecht geschminkten Tussis, die nicht mal einen Hauch von Freundlichkeit besitzen, auch wenn man dort ein halbes Vermögen ausgibt... bei uns gibt es auch kaum Proben...wenn man danach fragt, wird immer so getan, als wär das jetzt ein totaler Akt für die...

    du hast alles richtig gemacht...ich würd mir auch nicht alles gefallen lassen ;)
    kann dich vollkommen verstehen

    AntwortenLöschen
  3. beschwer dich nicht hier bei "einer großen Parfümeriekette, deren Namen man sich wohl denken kann" sondern nimm direkt kontakt zu der kette auf. schildere den fall knapp, nenne ort und zeit (vllt. weißt du sogar den name?!)....habe bislang immer die erfahrung gemacht, dass gerade große ketten sehr offen für kritik sind...hier bringt es dir rein gar nichts, außer dass du dir vllt. luft gemacht hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch die Erfahrung gemacht,dass eine Beschwerde durchaus sinnvoll ist. Zudem bekommt man meistens ein recht großzügiges "Goodie" zur Wiedergutmachung.

      Löschen
    2. du warst sicher zu perplex in dem moment aber der satz: "ich würde gerne Ihren vorgesetzten sprechen." kann wunder bewirken.
      ist ja nicht das erste mal, dass du schilderst, wie man sich in der filiale im ton vergreift...

      Löschen
  4. Also bei uns in der Stadt hat eine neue Filiale der besagten Parfümerie (denke ich mir mal) aufgemacht und die Mitarbeiterinnen dort sind (noch?) sehr freundlich und engagiert. Ich brauche keine Beratung, muss das dort aber erst 4! netten unaufdringlichen Damen mitteilen. Vielleicht liegt es auch daran dass die Filiale meistens noch recht leer ist. Es gibt aber Counter in meiner Stadt, wo die Nase über mich gerümpft wird wenn ich in meinem Palmenmusterkleid ankomme und wo Fragen schnell beantwortet werden um sich dann so schnell wie möglich (mit Augenverdrehen) wieder abzuwenden. hustBenefithust

    AntwortenLöschen
  5. ich scheine ein "Dirgebichnix" Gesicht zu haben. Ich bekomme ungelogen NIE Proben. Außer im Zoogeschäft! Da bekomm ich komischerweise immer jede Menge Hunde oder Katzenfuttertütchen mit.

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann deine Aufregung absolut nachvollziehen und hab auch schon ähnliche Erfahrungen gemacht. Im Prinzip geht es hier auch nicht nur um die Pröbchen, sondern wie man als Kunde behandelt wird. Ich hätte in so einem Fall den Geschäftsführer verlangt (da bin ich ein bisschen wie Arthur Spooner :D). SOWAS muss sich keiner gefallen lassen und erst recht nicht, wenn man auch noch regelmäßig Geld da lässt. Nur was macht man dann, wenn die Geschäftsführerin auch so eine dumme Ziege ist? (Tja, ist mir schon passiert).

    AntwortenLöschen
  7. Also ich meide ja besagte Parfümerie sowieso. Ich war jetzt 3-4 mal drin, fühlte mich entweder beobachtet und verfolgt, als wäre ich ein Schwerverbrecher oder als würde ich nicht in ihre Zielgruppe passen und deswegen nicht beachtet werden... vielleicht weil ich nicht im Pelzmantel reingeklackert komme?!

    Mir ist der ganze Laden sehr unsympathisch und daran, wie es anderen dort ergeht, sieht man ja, dass es nicht an einer einzelnen Filiale liegt. Vielleicht werden die Mitarbeiter sogar darauf geschult? Ich kann's nicht verstehen, wie man mit einem solchen Mitarbeiterverhalten soweit kommen konnte... unmöglich.

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  8. Wie unhöflich...dabei sind die auf uns Kunden angewiesen :D ich hatte auch mal eine ähnliche kürzere Disskussion, wo jemand der am Stand arbeitet, das MAC Sortiment anscheint nich kannte...

    http://unlike-girl.blogspot.de/2012/01/kurzer-zwischenstopp-in-saarbrucken.html

    AntwortenLöschen
  9. Ich würde mich an deiner Stelle bei der Filialleitung beschwere! Es kann ja nicht sein, dass du einfach kackendreist angelogen wirst!

    Ich habe das auch schon bemerkt, dass in den Filialen ziemlich gegeizt wird.. Aber so heftig zum Glück noch nie. Da wäre ich aber auch direkt mal mit einer Beschwerde aufgelaufen, wenn man mich so behandelt!

    AntwortenLöschen
  10. Also bei uns in der City gibt es 2 Filialen der "besagten" Kette und ich kann mich eigentlich nicht beklagen was die Freundlichkeit der Mitarbeiterinnnen angeht, allerdings ist man auch hier extrem spaarsam was die Proben angeht. Da ich aber nicht alles online bestellen möchte, bei einigen Dingen will ich einfach vorher lieber swatchen, habe ich für mich nun eine Filiale der "besagten" Kette in Holland (Venlo), was direckt bei mir um die Ecke ist, entdeckt. Ich bin noch nie so nett und zuvorkommend behandelt worden. Man gibt sich total Mühe, ich habe es auch schon zweimal erlebt, daß man mir weil ein Produkt nicht da war den fast neuen Tester geschenkt hat und dieser wurde dann vorher auch noch gereinigt und desinfiziert. Was die Proben angeht werde ich dort auch immer reichlich beschenkt und sogar mein Lebensgefährte (der mich zwangsweise begleitet :o) ) wird bedacht. Was noch hinzu kommt, wenn man eine Kundenkarte der "besagten" Kette hat bekommt man 10% auf alle Artikel die nicht reduziert sind, auch das rechnet sich.

    AntwortenLöschen
  11. Ich verstehe deinen Ärger, mich würde das genau so aufregen!!
    Der Parfumerie-Mitarbeiter meines Vertrauens kennt mich bereits seit 9 Jahren und überhäuft mich immer gerade zu mit super genialen Proben und Extras! <3

    AntwortenLöschen
  12. Finde ich absolut daneben. Nicht nur das sie dich angelogen hat, auch noch dass sie dich anschnauzt geht mal gar nicht. Zwei Proben werden sie ja nun nicht umbringen, wenn sie dir welche holt.
    Komischerweise war ich kürzlich bei uns im Douglas (Zürich). Ich habe damit gerechnet dass ich nicht beachtet werde, aber schon beim MAC Stand kam eine angelaufen und wollte mir helfen. Danach beim Shiseido Stand das selbe Szenario mit einer älteren Verkäuferin und sogar die sehr aufgebrezelte Kassiererin, die mich erst sehr komisch angesehen hat, war extrem nett. Sehr verwirrt und 58 Franken ärmer habe ich dann den Douglas verlassen ;) und habe noch Pröbchen bekommen.

    liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  13. Das scheint ja ein häufiges Problem zu sein. Vielleicht ist bei denen ja generell das Mitarbeiterklima schwierig wegen Provisionen oder so...oder die werden schlecht geschult oder haben eine merkwürdige Philosophie in Sachen Kundenberatung. Ich werfe das nur ein, weil ich selbst bei einer großen Modekette arbeite und dort werden wir sehr regelmäßig geschult, wie wir auf den Kunden wann zuzugehen haben und wie wir ihn gut beraten können. Vielleicht fehlt das ja be der Parfümeriekette oder diese spezielle Sorte Verkäuferinnen sind einfach keine Teamplayer und haben deswegen immer schlechte Laune, die sie dann an den Kunden auslassen.
    Nicht wirklich toll, aber wohl leider Alltag bei manchen Geschäften.

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe ähnliche Erfahrungen bei der besagten Parfümerie auch schon gemacht. Allerdings ist mir auch aufgefallen, dass dies oft in kleinen Filialen passiert. Bei uns gibt es seit neuestem eine größere Filiale. Dort wird man immer sehr freundlich behandelt und bekommt auch mind. ein Pröbchen ohne zicken. In der kleineren Filiale (eine der beiden ursprünglichen kleineren Filialen hat inzwischen geschlossen) dagegen fühle ich mich immer fehl am Platz. Nur weil ich keine Schicki-Micki Kundin im Kostümchen bin. In der örtlichen Parfümerie (5 Filialen in der ganzen Stadt), die durchaus auch sehr schick ist bekommt man dagegen die Pröbchen fast schon nachgeschmissen. Beim letzten Kauf waren es 4 Stück O.O
    Da gehe ich doch lieber dort hin, auch wenn nicht alle Marken vorhanden sind bekomme ich oft was ich will/brauche :)

    AntwortenLöschen
  15. Oh, sowas kenne ich auch. Ich habe meist aber eher das Problem, dass ich mich falsch beraten fühle.

    Sowas ähnliches habe ich letztens bei M... erlebt: in der Parfümerieabteil stand ich hinter einem Mann an der Kasse. Er hat für knapp 100,- EUR ein Parfum für sich gekauft, wurde von der Verkäuferin fast schon angesprungen ;-) Sie griff in die Probenschublade und hat ihm mindestens 10 Pröbchen dazu gelegt. Mein Mann war auch mit und er meinte zu mir, dass das aber toll ist, dass man hier so viele Proben bekommt (er weiß, dass ich auf sowas stehe ;-)).

    Als ich dann an der Reihe war, war die Verkäuferin auf einmal genervt, hat mich abkassiert, meinen Einkauf in eine Tüte gestopft, keine einzige Probe dazugelegt. Mein Mann fragte dann ganz dreist, ob es hier nicht mal eine Probe geben würde (wir haben für rund 50,- EUR eingekauft). Die Tante guckte supergenervt und schmiß ein Nagellackentfernertuch in die Tüte. Die habe ich dann rausgeholt und gesagt, dass ich die nicht brauche.

    Sie ging dann einfach weg und ließ die anderen Kunden in der Schlange stehen.

    Ich war so angefasst danach, so ein Verhalten nervt mich einfach.

    AntwortenLöschen
  16. auwei, das bestätigt immer nur wieder meinen douglas filial-eindruck. mir ist so etwas in der art bestimmt schon 4-5 mal passiert, so dass ich nur noch extrem selten irgendetwas in der filiale kaufe :/

    AntwortenLöschen
  17. Ich geh auch sehr ungern in die Filialen der besagten Drogeriekette weil ich mich tatsächlich auch immer von deren Securitypersonal verfolgt fühle. Plötzlich stehen die immer höchstens ein Regal weiter von mir und beobachten mich kritisch beim einkaufen. Ich hab schon mal überlegt ob ich besonders verfolgt werde, weil ich Asiatin bin? Das nervt!!! Gott sei Dank habe ich meinen Lieblings-Clinquecounter beim Kaufhof und Lieblings-Benefitcounter beim Kaufhof. Dort kann man sowieso viel ungestörter stöbern!

    AntwortenLöschen
  18. Habe mich auch just bei DOUGLAS beschwert. Die sind aber auch so beschwerenswert ne.

    AntwortenLöschen
  19. Ich stehe in dem besagten Geschäft auch immer wie bestellt und nicht abgeholt. Wenn ich mal Hilfe brauche ist keiner da/ hat keiner Ahnung/ will mir keiner helfen und wenn ich mich einfach nur umschauen will, dann beobachten mich drei Verkäuferinnen, damit ich ja auch nix klaue. Das mit den Pröbchen ist mir auch schon so gegangen. In der Apotheke bekomme ich aber immer mindestens 2 Packungen Taschentücher :-D Daher kaufe ich mein Kosmetikzeugs eigentlich nur noch online und meine Medikamente hier vor Ort *lach*
    Wobei ich letztens eine Arnikasalbe wollte und die Verkäuferin hat sich geweigert mir die zu verkaufen, weil ich schwanger bin. In der nächsten Apotheke haben sie sie mir dann verkauft und auf dem Beipackzettel stand nur, dass man mit Arzt und Apotheker sprechen sollte, sie aber durchaus auch in der Schwangerschaft anwenden kann. So gesehen solltest Du Dich vielleicht freuen, dass sie sich nicht einfach auch maulig geweigert haben Dir das Parfüm zu verkaufen *grins*
    Liebe Grüße
    die Astrid

    AntwortenLöschen
  20. Schon mal direkt mit der Firma kontakt aufgenommen, vl sogar den namen der Arbeiterin angegeben ?

    Also ich hab mich mal direkt bei Douglas beschwert online über ein Kontakt Formular, da ich in einer Filiale sehr sehr schlecht behandelt wurde, und dazu der Artdeco Counter so verstaubt war das ich mir dort bestimmt nichts kaufe. Ich arbeite in ner Apotheke, ich weis das der Staub schneller kommt wie man schauen kann und das sehr unschön ausschaut. Aber der Counter ist immer richtig staubig gewesen sogar Staubflocken konnte man da sehn XD nääää ned schön.

    Egal, ich bin einfach ein paar Wochen später wieder in diese Filiale rein gegangen da man online mir versichert hat das dies nicht mehr vorkommt. Der Artdeco Counter war sauber, das Personal immer noch aufdringlich oder pampig.

    Oder sogar direkt (wobei ich auch so ein schisser bin) das Personal oder den Chef der Filiale auf den Vorfall aufmerksam machen, der Kunde ist König. Ich kenn Geschichten von Douglastanten oder Parfümerietanten ja da schlackert man mit den Ohren. Deshalb keine Ruhe geben.

    Da ich täglich im Geschäft von Kunden angemappt werde habe ich mir vorgenommen auch nicht alles so hinzunehmen. Wir lassen alle schließlich genug Geld bei solchen Parfümerien.

    AntwortenLöschen
  21. Da haben wir auf jeden Fall alle den gleichen Eindruck. Entweder man wird gar nicht bedient oder so auffällig verfolgt, dass man sich wie ein Schwerverbrecher vorkommt.

    Das mit den Pröbchen habe ich auch schon 1000 Mal erlebt. Eigentlich finde ich es prinzipiell wichtig auch die Filialen zu unterstützen und nicht nur online einzukaufen. Aber jedes Mal, wenn ich dann was "Gutes" tun will, gehe ich verärgert wieder aus der Filiale raus.

    AntwortenLöschen
  22. ich kenn das auch - aber aus verschiedenen filialen, in einer bekomm ich grundsätzlich keine bis eine parfüm oder cremeprobe, egal wie viel geld ich da lasse! die mutter von ner freundin lässt sich in der gleichen filiale die augenbrauen machen und bekommt jedes mal (!) einiges an megaluxusproben! teilweise die gleichen, wie die aus der box... ich glaube wirklich dass es von dee verkäuferinnen abhängt und wahrscheinlich auch von unserem alter... vielleicht denken sie: die is jung soll se selber kaufen oder: zu jung die kauft eh nur n 2€ nagellack... ich weiß es nicht , aber ich meide den laden und bestelle nur noch online..

    AntwortenLöschen
  23. Also ich muss sagen, dass dieses Verhalten in mehreren großen Geschäften zu Tage kommt. Zugegeben verlasse ich nicht immer topgestylt das Haus und insbesondere wenn ich auf der Suche nach einer Foundation oder Gesichtskosmetik bin, habe ich meist selbst nichts drauf um dann auch testen zu können. Wenn ich so gut wie ungeschminkt in einen Laden laufe, werde ich so lange ignoriert bis ich jemanden anspreche. Dann werde ich erstmal von oben bis unten beäugt und wenn ich dann das Produkt nicht gleich kaufen will, kommt ein Blick der sagt "die kann es sich sowieso nicht leisten". Ich weiß nicht, ob es einfach daran liegt, dass ich noch recht jung bin, aber man muss doch trotzdem höfflich bleiben!
    Proben bekomme ich eigentlich nie, ausser ich frage danach und selbst dann wird es mir von vielen verweigert bzw mir wird mitgeteilt, dass es davon nichts gibt. Natürlich kommt dann keine darauf mir doch was anderes anzubieten. Ich habe mir angewöhnt Sachen, die mir gefallen einfach online zu ordern...

    AntwortenLöschen
  24. Das kenne ich, ich bin in einigen Filalen einer großen Parfümeriekette, die mit D anfängt, Stammkunde (=in der Kartei) und obwohl ich das immer dazu sagen (weil es da 10% Rabatt gibt), krieg ich in einer der 3 Filialen (die zufällig in der Schicki-Micki-Innenstadt liegt) NIE, aber auch NIE ein Pröbchen (die vor und nach mir schon, obwohl die zum Teil viel weniger ausgeben als ich)! Ich hab mich einmal per Mail drüber beschwert, worauf ich dann einen netten Brief mit weiß nicht vielen Pröbchen und soagr einer Miniatur bekommen, aber das Problem selbst hat sich nicht geändert.
    Ich meine, nicht das ich auf die paar Proberl so scharf bin, aber es geht um die herablassende Art und Weise. -.-"

    Aber das es Online viel mehr gibt, ist eh klar - die Verkäuferinnen stecken sich die Proben alle selbst ein, das ist ein offenes Geheimnis.
    UND: Wenn ich aufgedackelt im Business-Outfit auftauche, DANN sind gleich alle um 10 Millionen mal freundlicher... als wenn das was über Kaufkraft aussagen würde. -.-

    Übrigens, ich hätte ihr wohl das Parfum in die Hand gedrückt und gesagt, sie kann sich das behalten und du gehst zur Konkurrenz, die wollen dein Geld vllt.

    AntwortenLöschen
  25. Finde ich ganz ganz schrecklich. Diese Filiale würde ich auch boykottieren.

    AntwortenLöschen
  26. Wäh ist das mies. Allein das Parfum hätte jede Probe gerechtfertigt. Da gehört ordentlich geschult!

    AntwortenLöschen
  27. Bei besagter Drogeriekette wunder mich nichts mehr...

    AntwortenLöschen
  28. Oh ja das kenn ich -.- allerdings nicht von Douglas. Da hab ich auch bisher nie direkt nach Pröbchen gefragt. Aber von einer anderen Parfümerie..

    War erst grade letzte Woche. Bin rein weil ich noch einen Gutschein hatte und nach einer Probe der Estee Lauder BB Cream fragen wollte.
    Als Antwort kam: Nein so was haben wir leider nicht.
    Ich: Könnte man dann vllt etwas abfüllen, damit ich es mal testen kann?
    Sie: Wir dürfen seit zwei Jahren nichts mehr abfüllen.
    Ich: okay.. dann guck ich halt wo anders
    Sie: Ich kann ja mal gucken ob wir noch eine Probe haben
    ... kramt in der Schublade rum....
    Sie: Leider haben wir jetzt keine Proben mehr da, aber wir könnten es mal auf dem Handrücken testen.
    Ich: Bringt mir ja auch nichts. Ich würde das gerne wenn im Gesicht testen.
    Sie: tut mir leid....

    Ja und das wars dann. Die Verkäuferin finde ich an sich sowieso schon etwas dämlich. Sie ist so eine alá "Ich verkaufe Dior & Co und tu mal so, als ob ich 5.000€ netto verdiene). Allerdings weiß ich ganz genau, dass sie dort auch etwas abfüllen, grade wenn keine Proben mehr vorhanden sind. Ich weiß gar nicht warum ich das ncht zu ihr gesagt habe.

    Jedenfalls war ich gestern noch mal da und die doofe Verkäuferin war zum Glück nicht da und prompt hab ich eine Abfüllung bekommen...

    Verstehen muss man das manchmal nicht...

    AntwortenLöschen
  29. Wenn du so schlechte Erfahrungen gemacht hast, fänd ichs absolut folgerichtig, diese Kette einfach komplett zu meiden und nur noch zur kleinen Parfumerie zu gehen. Nicht wegen der Pröbchen, sondern einfach weil das andere Geschäft ja anscheinend deutlich unterstützenswerter ist..
    Mal abgesehen davon, dass die Kette ja auch nicht direkt günstiger ist.

    AntwortenLöschen
  30. Kommt mir irgendwie bekannt vor. Vor drei Wochen war ich auch in einer Filiale der besagten Parfümerie und wollte mich über Produkte von Goodskins (speziell die Augenpflege) informieren. Da ich nun mal empfindlich reagieren kann, habe ich dann auch nach Proben gefragt und kriegte zu hören, dass es von Goodskins überhaupt keine Proben gibt. Ich hatte zu dem Zeitpunkt zwei von der Exten-10 zuhause liegen. Habe ich auch so gesagt. Das könne gar nicht sein, von Goodskins gäbe es keine Proben. Hallo? Die unterstellt mir, ich würde lügen?

    Sie hat dann wohl gemerkt, dass sie den Bogen mehr als überspannt hat und mir eine Probe einer Augenpflege von Annayake mitgegeben. Dafür habe ich dann an der Kasse, als ich noch ein paar Kleinigkeiten bezahlt habe, keine Probe mehr gekriegt. Und letzten Samstag gab´s zur Handpflege von Alessandro eine Probe für ein Männerparfüm.

    Mein Mann erlebt das immer ganz anders, wenn er in eine kleine Filiale in Frankfurt geht um für mich schon mal was mitzubringen. Dort sind die total nett und zuvorkommend. Und er kriegt auch immer reichlich Proben.

    Im Gegensatz dazu mag ich unsere kleine Stadtparfümerie: Die haben mir schon zweimal Proben von Gesichtssonnenpflege (Lancaster und Clinique) in kleine Töpfchen abgefüllt. Ohne dass ich an den Tagen überhaupt was gekauft habe. Leider haben die nur ein kleines Sortiment und sind auch recht teuer. Sonst würde ich da viel mehr kaufen.

    AntwortenLöschen
  31. Ich muss zugeben, dass mir das so krass noch nie passiert ist. Aber ich fühle mich in Parfümerien grundsätzlich nicht so wohl. Ich würde zwar nicht behaupten, dass ich vor Selbstbewusstsein strotze, aber ich kann mich sonst durchaus problemlos im Leben bewegen. Aber die Art, die gewisse Verkäuferinnen in besagter grossen Parfümeriekette haben, ist einfach echt unter alles Sau. Und es wundert mich, dass man ungeschminkt überhaupt in so einen Laden reingelassen wird, denn man wird angeschaut, als wäre man persönlich und alleine für das Elend dieser Welt verantwortlich und das geht meiner Meinung nach einfach nicht, wenn man etwas verkaufen will!! Ich glaube an deiner Stelle würde ich reklamieren gehen... Ich bin sonst auch nicht jemand, der wegen allem das Maul aufreisst, aber so muss man sich doch auch nicht behandeln lassen? lg naaalita

    AntwortenLöschen
  32. Ach, ich gehe da meistens sowieso nur zum Riechen rein und bestelle dann im Internet :D Da gibt's wenigstens noch reichlich dazu ;-)

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    AntwortenLöschen
  33. Manche Verkäuferinnen sind unter aller sau. Wegen meinem Alter werde in in manchen Parfümerien manchmal nicht ernst genommen. Meistens aber doch ganz nett behandelt, wenn das personal merkt, dass ich etwas kaufen möchte und Geld im Laden lasse. Der Hammer war aber: ich gehe in der Waterfront Bremen in die Douglas Filiale, da ich auf der Suche nach einem Parfüm war, es kaufen wollte und nicht gefunden habe. gehe also zu einer etwas älteren Verkäuferin, lächel sie an und frage freundlich: ''Entschuldigung können sie mir bitte helfen? ich bin auf der suche nach Parfüm XY''. Die Frau guckt mich an.. und geht einfach weg !!!! Ich stand da mit offenem Mund und wusste nicht mehr, was ich sagen sollte. Bin dann aus dem Laden raus und nie wieder dort gewesen.

    AntwortenLöschen
  34. Mal abgesehen von der von dir geschilderten Problematik: wieso um alles in der Welt zensiert die gesamte Beauty-"Szene" das Wort Douglas eigentlich dermaßen? Klar, unter dem Gesichtspunkt "auch negative Publicity ist gute Publicity" versteh ich ja, dass man dem Laden nicht noch ein paar Rangplätze bei Google gönnen will, aber umgekehrt wird ja auch ein Schuh draus, oder nicht? (oder ist meine Sichtweise zu naiv? :< ) Wenn was zu kritisieren ist, dann sollten die oberen Etagen bei Douglas das auch finden können. : D

    AntwortenLöschen
  35. Ich war letztens in einer ihrer Filialen und wurde sofort angesprochen. Vor Schock konnte ich erstmal gar nicht reagieren ;) Jedenfalls hat man gar nicht gefragt, ob man mir helfen kann, sondern Verkäuferin Nr. 1 hat mir die Kundekarte andrehen wollen (ohne zu wissen, ob ich überhaupt was kaufe) und Nr.2 fragte, ob ich Interesse an einem "preiswerten Set für die Augen hätte, so mit Farben" Ich musste innerlich so lachen, wenn die wüsste, was an Marken in mein Beuteschema passt und sie dachte anscheinend auch, ich bin Schminkanfänger...interessant :D ;)
    Als ich dann doch eine Frage bezüglich der Chubby Sticks von Clinique hatte, versicherte die Dame mir, ein Anspitzer läge der Packung bei, den Stift würde man dann anspitzen, bis er halt aufgebraucht sei...sie meinte damit die Plastikumverpackung. Ich bin dann lieber zu Pieper gegangen, da haben die Leute wenigstens Ahnung von den Produkten, zumindestens in Münster werde ich dort immer meeega freundlich bedient. Mir wurde z.B. angeboten den YSL Gloss Stain aufzutragen und dann später zurück zu kommen, um zu schauen, ob die Textur mir zusagt etc. So freundlich- und Proben gibts auch immer :)

    AntwortenLöschen
  36. Ich finde Deine Reaktion absolut angemessen. Beschwer Dich bei der Filialleitung! Sowas gibts doch nicht... Servicewüste Deutschland. Ist schon unglaublich.

    AntwortenLöschen
  37. Da war wohl jemand stinkig, dass er nicht schnell genug zum Geschwätz mit der Kollegin zurückkehren konnte..? Ich finde auch, dass du absolut richtig reagiert hast. Abschließend würde ich mich auch noch bei der Leitung beschweren. Kann ja nicht angehen, dass eine Mitarbeiterin so ein Negativimage konstruiert. Fällt ja schließlich alles auf den Laden zurück.

    Wenn ich mich beraten lassen möchte, viele Frage habe, dann gehe ich z.B. nicht mehr Douglas. In Frankfurt gibts nur ein paar Meter weiter eine weitere Parfümerie in der City. Die ist zwar nicht wirklich klein, aber nicht überlaufen. Dort nimmt man sich Zeit, weil selten mehr als 3 Kunden anwesend sind. Find's total toll da! Mich hat eine Kollegin reingeschleift, ich bin jahrelang an dem Laden einfach vorbei gelaufen. Aber ich war so positiv überrascht, dass ich lieber dort mein Geld lasse. Ich bekomme gute Beratung, ein Einkaufserlebnis das mich freut - und die Pröbchen kann ich mir sogar aussuchen. Das ist Service. Leute, geht zu Kobberger. Echt jetzt :D

    AntwortenLöschen
  38. Haha, das kenne ich zu gut. War da, weil ich im Internet auf deren Seite einmal einen Lipbalm von Burt's Bees gesehen hatte und dann von Artdeco das Mineral Blush, welches ja rund ist.
    Mit der Marke Burt's Bees konnte sie gar nichts anfangen (man sollte doch wissen, was es im Online-Shop des eigenen Ladens gibt?) und dann behauptete sie frech, von Artdeco gibt es keine runden Blushs. Nie. Überhaupt nicht. Und dann sagte ich zu ihr, dass ich die ja im Internet gesehen hatte und dann meinte sie frech, das kann nicht sein.
    Zwei Meter weiter zu Müller und tadaaaa nur kurz erwähnt dass ich rundes Blush suche und schon berät die Verkäuferin mich, welches mir gut steht und welches sie mir empfehlen würde.
    Ich denke da genauso wie du, ich bin froh, wenn die mich in Ruhe lassen wenn ich stöber, aber wenn ich dann mal Hilfe brauche, sollen sie auch bitte kompetent sein. Das verlangt man ja in meinem Beruf genauso von mir ?

    AntwortenLöschen
  39. Hm.. wenn ich schon als Kundin schildere dass ich Probleme habe mit meiner Pflege und sie umstellen möchte, dann solls doch selbstverständlich sein, dass ich von den zum austausch empfohlenen Produkten erstmal ein Pröbchen bekommen, um zu sehen ob ich damit klar komm.
    Ich hab Einzelhandelskauffrau gelernt, und sowohl in Discount-Drogerien mit 2 und ein paar mehr Buchstaben ;-) , als auch bei "besagter Drogeriekette" erst als Verkäuferin und später als Filialleiterin gearbeitet. Kundenpflege stand bei uns immer an oberster Stelle!
    Inzwischen bin ich nur noch selbst Kundin.
    Hier in meiner Filiale in einem großen Einkaufscenter im Norden Münchens hab ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht, was Beratung, Höflichkeit und Aufmerksamkeit betrifft.
    Mir ist schon im Kostüm und gestyltem Zustand passiert, wie eine potenzielle Ladendiebin argwöhnisch beobachtet zu werden und mit langgezogenen Gesichtern notdürftig abgefertigt zu werden.
    Aber auch mit abgeschnibbelter ausgefranster asbach uralt Jeans und Espadrilles wurde ich von gleich 3 Damen eingehend und freundlich beraten und mit reichlich Pröbchen versehen. :D

    Ich denke es kommt auch auf die Tagesform und den Menschen einfach an, der vor einem steht.
    Und DAS sollt man nicht vergessen: Es sind keine Maschinen die da ihr eingespeistes Programm abspulen sondern MENSCHEN;.

    Liebe Grüße von einer, die das auch von der "anderen Seite des Verkaufs-Theken-Universums" kennt. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja selber jahrelang in nem Dienstleistungsberuf gearbeitet und weiß auch wie die "andere " Seite aussieht. Allerdings hat mir meien Ex-Chefin damals eingetrichtert IMMER freundlich zu sein, egal in welcher Situation.Von daher kann ich nicht nachvollziehen wie man dermassen pampig sein kann ohne dass dafür ein Grund vorliegt :(

      Löschen
  40. Wie dreist ist das denn bitte???!!!

    Selbst wenn du wie ne Schwervebrecherin aussehen würdest... wieso in aller Welt hat die Dame dich so zu behandeln?
    Frechheit.
    Schade, dass du das Parfüm nicht auch stehenlassen konntest, aber das war sicher dringend, oder?

    Da platzt mir echt die Hutschnur, denn wie du schon sagst... Online schmeißen sie einem den Kram nach.

    Ich selber hab da dennoch völlig andere Erfahrungen gemacht...
    z.b. mein letzter Einkauf: ANNY Lack, 5 Euro Gutschein + einen Gutschein für einen Dita von Teese Mini Lack... das heißt ich habe 4, 50 Euro bezahlt im Endeffekt... was bekomm ich? 2 x JPG Classique X Probe - so sollte das ablaufen.

    Schreib doch einfach ne Beschwerde an den Kundenservice, so sollte das echt nicht ablaufen & das darf die Firma und im Besonderen auch die Angestellten, ruhig wissen!

    Jetzt hab ich hier zwar nen halben Roman veröffentlicht, aber wenn ich sowas lese werd ich wirklich aggressiv...:)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  41. Ich war letztens mit meiner Mutter in der Filiale, weil wir zwei der neuen Chanel Nagellacke kaufen mussten. Wir standen auch seeehr lange vor dem Regal, bis mal eine Dame sich zu uns bemühte (vorher hat der Mann am Eingang (Sicherheitsdienst?) die Dame allerdings auf uns aufmerksam gemacht).
    Als wir an der Kasse standen, wollte sie uns noch eine Kundenkarte verkaufen, welche allerdings nicht kostenlos war und ich mir das nochmal überlegen wollte, bekam ich auch keine pröbchen :D nichts :D

    AntwortenLöschen
  42. Wenn ich bei besagter Parfümeriekette vor Ort einkaufe, fühle ich mich oft unwohl.
    Entweder ich werde auf Schritt und Tritt beobachtet und fühle mich dann wie ein Ladendieb oder ich werde garnicht beachtet.
    Daher bestelle ich am Liebsten online, möglichst ohne hohe Versandkosten.
    Bei so ner unverschämten Verkäuferin wäre ich nicht cool geblieben, hätte wahrscheinlich ne Beschwerde gegeben.
    LG Aletheia

    AntwortenLöschen
  43. Also ich finde dass man was Pröbchen angeht total der Willkür der Mitarbeiterinnen ausgesetzt ist. Ich selbst hab mal für kurze Zeit in einer Filiale (ebendieser Kette) ausgeholfen und mir sind fast die Augen ausm Kopf gefallen, als ich gesehen hab, was da alles hinterm Tresen in den Schubladen lagert! Hammerproben, die wahrscheinlich eher ablaufen, als dass man sie regelmäßig Leuten mitgibt und über den Tag beobachtet bemerkt man da arge Unterschiede von Mitarbeiterin zu Mitarbeiterin. Eine gibt nur das obligatorische MiniParfüm, das ständig nachgefüllt wird, eine andere passt die Probe dem gekauften an, wieder eine andere vergisst (? ich will ja niemandem was unterstellen, passiert wenn viel los ist), andere fragen die Kunden, was sie lieber hätten und dann sind da noch die Goldstücke, die auch den einkaufslosen Anhang des Käufers mit Proben versorgen.
    Das ist abslute Glückssache, aber der Fakt mit den kleineren Parfümerien ist mir auch schon aufgefallen. Da bekommt man Goodies die große Ketten erblassen lassen.

    AntwortenLöschen
  44. Ich kann mir auch denken, welche Parfümerie du meinst. Die Verkäuferinnen dort finde ich zu 98% sehr unfreundlich. Ich wirke anscheinend immer, als wolle ich gar nichts kaufen und wenn ich nach einer speziellen Probe (nicht nach irgendetwas, das ich billig abgreifen kann!) frage, fühle ich mich schon direkt unwohl, weil so unfreundlich reagiert wird und ich nichts bekomme. Dagegen ist man im Online-Shop viel großzügiger.

    Mich würde es ja mal interessieren, woran dieses Verhalten liegt. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass die Verkäuferinnen eine entsprechende Anweisung erhalten habe. Vielleicht wollen sie die ganzen Proben abends selbst mitnehmen :D Keine Ahnung... Ich finde es jedenfalls sehr merkwürdig und gerade bei einem Einkaufswert von über 50 Euro könnte man weniger knauserig sein. Nicht selten kaufe ich mir ein Originalprodukt, wenn ich es zuvor dank einer Probe in Ruhe ausprobieren konnte.

    Ich hätte mich jedenfalls an deiner Stelle auch sehr über diese Verkäuferin geärgert und mich beschwert.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  45. Mir geht das jedesmal so, wenn ich einen Douglas (und ich finde es ehrlich gesagt unproblematisch, den Namen zu nennen, es ist ja hinreichend bekannt dass Dougletten eine besondere Spezies sind) betrete - egal wie ich angezogen bin, übrigens. Es scheint einen bestimmten Typ Frau zu geben, den man dort bevorzugt bedient, nämlich meist welche in zu engen schwarzen Stoffhosen mit Mega High Heels und dunkler Lippenkontur zu hellerem Lippenstift, mit fettem Goldschmuck und LV Täschchen.
    Jedenfalls werde ich keines Blickes gewürdigt und man rennt mit sturem Blick an mir vorbei wenn ich Beratung haben möchte oder mit ebenso starrem Blick räumt man Regale ein. Pröbchen zu bekommen, daran brauch ich gar nicht zu denken.
    Ich schick mittlerweile immer gern mal meinen Freund los, auch gern im Anzug. Der kriegt da den Hintern nachgetragen... aber eigentlich kauf ich mittlerweile lieber online oder bei kleineren Parfümerien.

    AntwortenLöschen
  46. Da kann man nur eins machen: Geschäftsführer/Chef sprechen wollen. Entweder gibts sich dann von alleine oder man kann wenigstens mal das Problem "weiterreichen".
    =)

    AntwortenLöschen
  47. Wenn ich die Parfümerie in meiner Nähe beterten, dann schenken mir die Verkäufer sofort ihre Aufmerksamkeit, aber wenn ich dann mal hilfe brauche, ist keiner mehr da und die Verkäuferzahl hat sich plötzlich minimiert, sitzen wohl leiber hinten und trinken ihren Kaffee... aber trotzdem sind sie bei mir immer sehr nett und herzlich :). Das mit den Pröbchen ist so eine Sache, oft gibt es eine wenn ich "viel" Geld dagelassen habe, wenn ich dann aber z.B. nur was für 5€ gekauft habe, gibt es meist noch nicht mal eine Tüte dazu. Ich kann dich sehr gut verstehen und finde du übertreibst gar nicht!

    lg Neru

    AntwortenLöschen
  48. Find ich unverschämt, kenne ich auch, vor allem weil die Verkäuferinnen mich dumm anstarren, wenn ich höflich nach etwas frage, die denken sich wahrscheinlich auch "Ach, das kleine Mädchen, da muss ich mich nicht bemühen, die hat eh keine Ahnung und kauft eh nichts." Und selbst als ich ein Parfum für knapp 80 Euro und 2OPI Nagellacke gekauft habe gekauft habe, haben die mich angeschaut wie eine Ladendiebin. Hab schon gedacht dass so was wie "Kannst du dir das auch wirklich leisten?" kommt. Man kann doch auch nett sein, die haben doch keinen schlechten Job, die ganze Zeit rumsitzen und dann noch Rabatt bekommen... Sorry für die Story aber das regt mich einfach auf ;)

    AntwortenLöschen
  49. Von sehr schlechten Erfahrungen in Geschäften des türkisen Ladens liest man sehr sehr häufig. Ich kapiere das einfach nicht. Man könnte jetzt sagen,naja,die sind so gross und haben Filialen überall,da kommts nicht drauf an wenn ein paar Kunden verärgert werden...aber das kann ich iwie nicht glauben. Denn kein Job ist heutzutage sicher,die müssen Verkaufszahlen vorlegen und und und.
    Warum wird da "von oben" nicht endlich mal was verbessert?
    Denn es spricht sich ja rum,wie man sieht!!

    AntwortenLöschen
  50. ich glaube ja, dass die die proben hauptsächlich selbst verwenden und darum nix rausgeben.. würde mich an deiner stelle auch beschweren, dass ist ja ne frechheit!!!

    AntwortenLöschen
  51. Ich hab ja selber einige Zeit in der besagten Kette gearbeitet.
    Es ist ein bisschen schwierig mit den Proben. Es gibt viele Leute, die denken: "Ach ich geh mal rein und hol mir hier von und davon ne Probe" - und denken es steht ihnen auch noch zu! So ist das nicht gedacht.

    In deinem Fall aber, hast du dich vorher über ein Produkt informiert und gerade, wenn die Produkte etwas mehr kosten ist es nur verständlich, dass du sie vorher austesten möchtest - genau für den Fall sind sie gedacht!

    Es kann natürlich sein, das diverse Firmen garkeine Proben anbieten, aber das war ja auch hier nicht der Fall.

    Fazit: Eine sehr schlechte Filiale in der die Mitarbeiter eher schludern....an deiner Stelle hätte ich mich direkt bei der Filialtleitung beschwert, oder in der Zentrale. Die Filiale bekommt dann ordentlich Ärger. Am besten noch den Namen der Verkäuferin merken!!!

    Und gaaanz wichtig: Die Produkte dann NIEMALS mitnehmen - das geht nämlich positiv auf das Punktkonto der Verkäuferin und dann siehts eher so aus als ob sie einen guten Job macht!

    Komisch, dass du dann an der Kasse noch nicht mal eine andere Probe bekommen hast! Ich würd sagen diese Filiale ist komplett am eigentlich Konzept vorbei gerauscht!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir wurde mal gesagt, als ich einen Wimpernformer und eine Glasfeile gekauft habe, dass man mir diesmal leider keine Proben geben könne, weil das nur bei Pflege- oder Parfum-Einkäufen geht. (wohlgemerkt, ich hatte beim Einkauf NICHT danach gefragt)

      Die Damen vor und hinter mir haben mehrere Proben bekommen.

      Ich habe mich dann in der Stadt noch so geärgert, dass ich die Sachen wieder zurückgegeben und sie mir abends online bestellt habe.

      Löschen
  52. Ich hatte dieses Jahr auch schon so ein tolles Erlebnis....Habe mich dann per Mail beschwert, habe diese noch gefunden:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    gestern hatte ich in der XXX Filiale in XXX eingekauft. Im EG waren nur sehr junge Mitarbeiterinnen, die leider keine Ahnung von den Produkten hatten. In der ersten Etage wollte ich mich dann über die neue Estee Lauder Daywear BB Creme informieren und hatte dort sehr viel Glück und geriet an eine fachlich sehr kompetente und sehr freundliche Mitarbeiterin.
    Diese begleitete mich dann zur Kasse und übergab mich und die Produkte, die ich ausgewählt hatte an die Mitarbeiterin an der Kasse. (vorher stellte sie noch eine Einkaufstüte hin und sagte, dass sie noch etwas zum Probieren für mich hinein getan hat)
    An der Kasse bezahlte ich und legte noch einen Gutschein vor, den ich per Post geschickt bekommen hatte: Bvlgari Omnia Coral. Die Mitarbeiterin an der Kasse nahm den Gutschein entgegen und schaute ich in Einkaufstüte, was die andere Kollegin rein gemacht hat. Dies war dann zufällig das Bvlgari Omnia Coral.
    Sie sagte dann hochnäsig nur zu mir: „Die haben sie schon“ und nahm den Gutschein an sich.
    Dies war aber die Probe, die ich zu meinem Einkauf bekommen hatte und der Gutschein ist was anderes. Ich habe nichts gesagt, habe mir nur meinen Teil dazu gedacht.
    Beim Bezahlen kam mir der Betrag etwas höher vor, als ich zwischendurch mal im Kopf überschlagen hatte. Deshalb kontrollierte ich, während ich mit der Rolltreppe wieder runter fuhr den Kassenbon. Und siehe da, bei einer Lidschattenpalette die mit einem dicken roten Preisschild von 44,95€ auf 29,95€ reduziert war, hatte das „helle Köpfchen“ an der Kasse den regulären Betrag von 44,95€ eingebucht.
    Ich bin dann zurück zu ihr und musste einen Umtausch-Antrag mit meiner Adresse ausfüllen. Angeblich könne man das nicht anders regeln!?
    Aber wenn ich im Nachhinein überlege, was habe ich damit zu tun, wenn sie den falschen Preis eingibt? Warum musste ich dieses Umtauschformular ausfüllen, ist das so korrekt? Den Differenzbetrag hat sie mir in Bar ausgezahlt.
    Wegen der Probe hätte ich dieses Schreiben nicht verfasst. Es ärgert mich sehr, wenn man Kunden so behandelt und vor lauter Arroganz nicht korrekt arbeitet.
    Leider war das nicht der erste Vorfall dieser Art, deshalb bestelle ich seit Monaten fast nur noch im Online-Shop. Da ich gestern aber Produkte vor Ort testen wollte, ging ich in die Filiale und es hat sich wieder das Gleiche wie schon so oft abgespielt.
    Zur Überprüfung des Einkaufs am 05.04.2012 um 15.09 Uhr

    Terminal-ID: XXX

    Auf dem ersten Kassenbon steht, es bediente Sie: Frau XXX
    Auf dem Retouren-Bon steht, es bediente Sie: Frau XXX
    es war aber beim Kassieren und bei der „Retoure“ die gleiche Mitarbeiterin)

    Ich finde es sehr schade, dass man wegen solchen Mitarbeitern nicht mehr gern in die Filiale zum Einkaufen geht.

    Mit freundlichen Grüßen

    Daraufhin rief mich ein paar Tage später die Filialleitung an und entschuldigte sich bei mir und fragte noch ein paar Dinge zum Geschehen. Wieder ein paar Tage später bekam ich einen riesigen Rosenstrauß und eine sehr schöne Entschuldigungskarte geschickt.
    Ich hatte die besagte reduzierte Lancome-Lidschatten Palette gekauft, eine Creme von Annayake und Deko-Muscheln. Ich bezahlte weit über 100€, also kann es an dem Warenwert auch nicht gelegen haben. Man denkt ja immer, dass man nur so behandelt wird, wenn man etwas preiswertes gekauft hat.

    LG Paige

    AntwortenLöschen
  53. Mir ist leider auch schon des öfteren ähnliches passiert. Den Sicherheitsmann habe ich mehr oder weniger die ganze Zeit an den Hacken kleben, aber das ist noch das kleinere Übel. Viel schlimmer finde ich dieses komplette ignorieren, wenn ich mich schon hilfesuchend umschaue und den Verkäuferinnen ins Gesicht sehe, sodass meine Absicht klar ist, erwarte ich, dass man mir hilft. Und das ist vor allem dann der Fall, wenn ich mich für den Besuch in der besagten Kette nicht aufgehübscht, sondern halt mit Chucks aus der Uni komme...
    Und ja die Probengeschichte, ich bekomme aus Prinzip immer (!!) Antifalten-Augencreme und ich bin 23...

    Mittlerweile gehe ich nur noch in die Filialen, wenn es wirklich sein muss und ich eine Beratung brauche, die ich mir dann meistens in mehreren Filialen einhole, indem ich die Verkäuferinen freundlich um Hilfe bitte. Alles andere bestelle ich online, allein schon wegen der ganzen Goodies.

    AntwortenLöschen
  54. Es gibt von der besagten Kette auch sehr viele (wahrscheinlich überwiegend)Franchise Filialen. Da tritt dann nicht der Konzern an sich, sondern die einzelnen Inhaber/innen für die Pröbchen ein. Könnte eine Erklärung sein, warum einem im Internet (Vertrieb vom Konzern selbst)die Pröbchen hinterher geschmissen und in den Filialen damit so geknausert wird...aber auch nur, wenn die Pröbchen von den Herstellen nicht eh Gratis vergeben werden. Kann mir nicht wirklich vorstellen, dass Douglas (ob der Konzern selbst, oder der Franchisenehmer)dafür viel (oder überhaupt) zahlen muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber nachdem die alle unter dem gleichen Namen auftreten, ist es mir als Kunden ehrlich gesagt egal, ob das nun eine Franchise-Filiale ist, oder eine "echte".
      Zumal ich nicht voraussetzen kann, dass das jeder weiß mit dem Franchise.

      Löschen
  55. ich versteh so langsam aber sicher einfach nicht, warum da nicht mal an der kundenberatung und dem umgang mit denen, gearbeitet wird. ich höre einfach nur negatives über diese parfümeriekette und musste mich schon oft genug selber aufregen, wenn ich dort hin gegangen bin mich informieren wolle und sie entweder selbst keinen blassen schimmer hatten oder aber ich schon mit dem blick gemustert wurde " ah studentin. die hat sowieso kein geld". " der kunde ist könig" ist dieser parfümeriekette wohl fremd.

    AntwortenLöschen
  56. Woah, abgefahren!

    Aber da sag ich nur Servicewüste Deutschland ... woanders würden sie sich nie erlauben Leute derart zu verschrecken.

    Und ich finde wenn man für 54€ Parfüm kauft kann man auch mal paar mehr Proben bekomm. Das ist ja nun auch nicht gerade wenig.

    Find ich gut das Du Dich beschwert hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo ist denn woanders???

      Ich seh das nämlich nicht so. Man kann sich zwar darüber streiten, aber Menschen sind Menschen, solche Stories wird man überall haben, auf jedem Teil der Erde. Aber naja, das Gras ist auf der anderen Seite immer grüner ;)

      Ich finde die Bezeichnung "Servicewüste" völlig überzogen, weil man auf der andderen Seite auch genauso völlig verwöhnte Kunden hat. Was man sich manchmal da anhören muss, kann locker mit Tines Story mithalten :D

      Ich würde daher diese Kunden / Verkäufer-Gehabe komplett streichen und einfach nur darauf hinweisen, dass der zwischenmenschliche Umgang mit der Zeit immer grausiger wird...

      Löschen
    2. Der "zwischenmenschliche Umgang" wird tatsächlich immer übler, nicht nur als Käufer /Verkäufer. Find das schon ätzend wenn ich zb. beim Arzt ins Wartezimmer komme, freundlich guten Tag sag und dann nur lange , miesepetrige Gesichter ernte!

      Löschen
    3. Camikatze hat es auf den Punkt gebracht, wie ich finde. Das Zwischenmenschliche bleibt heutzutage echt auf der Strecke. Ich finde arrogante Verkäuferinnen genauso doof wie die "der Kunde ist König" - Kunden. Kunden dürfen sich auch nicht alles erlauben.
      In deinem Fall, Tine, hat die Verkäuferin echt in ganzer Linie versagt. Für was sind Proben geeigneter, wenn nicht für Kunden, die es bezüglich der Verträglichkeit u.ä. testen wollen, gerade im hochpreisigen Segment? Da fehlen mir echt die Worte...

      Löschen
    4. Wart ihr schon mal in Amerika? Da kriegt man die Pröbchen hinterhergeschmissen, selbst wenn man nur etwas für weniger Geld einkauft! Und mit Servicewüste sind ja nicht nur eben diese gemeint, sondern allgemein der Umgang. Ich glaub ich habe selten so schlechte Beratung erlebt wie im Douglas oder Breuninger. Entweder ist gerade bei Foundation der Farbton einfach falsch oder für meinen Hauttyp ungeeignet usw. Hätte ich nicht selbst Ahnung davon, hätte ich schon so viele Fehlkäufe gemacht.

      Löschen
  57. Ich seh das auch eher so ein bisschen zwiegespalten. Klar, Freundlichkeit MUSS sein. Nicht nur im Handel, sondern immer und überall. Sind Menschen zu mir freundlich, bin ich auch zu ihnen freundlich! Sind sie zu mir schei*e...na ja, Rest kann man sich denken. Wie du mir so ich dir. Einfaches Spielchen.
    ABER...ich finde uns als Konsumenten eigentlich zu verwöhnt. Klar, wenn ich wirkliches Kaufinteresse an einem teueren Produkt habe, wäre es "schön" es mal vorher testen zu können. Ich seh es aber nicht als Selbtverständlichkeit an. Ich erwarte eben nicht (auch nicht als potenzieller Kunde), dass man mir mal eben so Sachen schenkt. Schon gar nicht, wenn ich bei Douglas nur für 5 Eurönchen einkaufe.
    Ich geh ja auch nicht zum Kiosk und sag "Für 2 € Schlümpfe und packen sie noch 2 saure Erdbeeren als Pröbchen ein!"
    Oder wenn ich teueres Fleisch kaufe, was 60 € das Kilo kostet. Technische Geräte etc. kann ich ja auch nicht vorher testen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAs seh ich wiederum anders, es gibteben keine Probierschlümpfe im Kiosk aber es Produktproben in der Parfümerie die genau für sowas gemacht sind.
      Mir ging es auch nicht darum zu erwarten etwas gescheknt zu bekommen , sondern um die Art und Weise wie in diesem Fall mit mir umgegangen wurde.Hätte die Verkäuferin gesagt:"Tut mir leid, wir haben aktuell keine Pröbchen!" hätt ich mich niemals aufgeregt!

      Löschen
    2. Hab mich nicht gaaanz deutlich ausgedrückt! :)
      Ich kann dich verstehen...wenn ich freundlich nach etwas frage, erwarte ich eine freundliche Antwort. Würde mich auch mega aufregen, wenn ich so behandelt werden würde. Ich freue mich auch drüber, wenn ich Pröbchen bekomme und würde nen Teufel tun und die ablehnen! :) Aber ich erwarte es eben nicht, bzw. rege mich auf, wenn ich keine bekomme...selbst wenn sie welche da haben.

      Löschen
  58. Soooooooooo kommen wir mal zur anderen Seite der Medaille. Ich arbeite nämlich auch bei einer besagten Parfümeriekette. Klar...unfreundlich und unhöfflich sein DAS GEHT GARNICHT...Da geb ich dir recht nd es überrascht mich auch immer wieder das sooft zu lesen. .denn von meiner Filiale kenne ich das garnicht. Wir tun ALLES was möglich ist um dem Kunden zu helfen…zu beraten oder seine gewünschten Produkte zu bestellen ect.
    Aber... leider ist es so dass der Kosmetikmarkt sich arg gerändert hat. Die Proben bekommt man tw. wie man sie bekommt. Wenn grade keiner Promotion machtl und nix rausschickt..dann ist das leider so.. dann sind schonmal keine proben da. Und glaube mir das ist an der Kasse dem Personal auch eher peinlich als das man dich ärgern will oder als das das argwohn wäre.

    Bei den Pflegeproben ist es tatsächlich so dass die tw. eingekauft werden müssen aber v llt hast du gerade einfach eine neue Mitarbeiterin erwischt oder eine Aushilfe? Und sie wusste es nicht besser? Was natürlich keine Entschuldigung ist..das will ich gar nicht sagen.

    Wenn du es nicht kaufen wolltest..dann musst du ja auch nicht..und selbst wenn, dann ist ...ähm sind die großen Parfümerien… sehr kulant.. oder sollten es sein. Wir tauschen jedenfalls alles...auch ohne Bon um wenn Unverträglichkeiten vorliegen oder der Kunde einfach nicht zufrieden ist.

    Geh doch einfach nochmal hin.. oder wechsel die Filiale.. DU kannst ja auch mal nach der Filialleitung fragen und schildern wie unzufrieden du warst. Vllt schaffen sie es dich doch noch zufrieden zu machen und wenn die Kunden sich nicht beschweren wird es auch nicht besser. Schade  das nicht alle ihren Job immer zu 100% ernst nehmen :(

    AntwortenLöschen
  59. Dafür sind doch Proben da?! Zum Probieren! Ich versteh überhaupt nicht was das Problem ist und wieso sie die Sachen nicht einfach verteilen. Ich habe auch mal im Einzelhandel gearbeitet. Wenn wir Proben hatten, dann war mir völlig egal wer die bekommt... Ich frag mich wirklich ob die Dougletten den Kram selbst einsacken. Aber was machen sie mit dem ganzen Krempel? Das können die doch unmöglich alles selbst benutzen. Zumal Parfum ja auch nicht zu jeder Person passt. Und außerdem können Sie sich doch auf Arbeit einsprühen!? Ich versteh das nicht. Ich kauf da gar nix mehr... Und wenn man beraten werden will... Ich sag zu ihr, ich suche einen neuen Duft. Irgendwas pludrig rosiges. Ich sag ihr, dass ich Chloe sehr mag und das ich fruchtige Düfte hasse. Ich frage was sie mir empfehlen könnte. Sie dreht sich einfach um, greift ins Regal und drückt mir ne Flasche Escada (irgendwas pinkes) in die Hand. Das war's... Hat gerochen wie Multi-Vitaminsaft mit Gummibärchen.... Oh man...

    AntwortenLöschen
  60. ich wäre vermutlich direkt zur Filialleitung gestapft :D Dass es keine Proben davon gibt ist die eine Sache, aber Unfreundlichkeit und Lügen sind die andere Sache. Zumal sie ja auch keinen Hel draus gemacht hat, dass sie kein Bock auf Kunden hat.

    Als ich vor kurzem in dieser besagten Parfümerie war, stand ich auch gute 15-20 min am Mac Counter ohne jegliche Beratung. Es war nicht mal irgendjemand da. Neben mir sammelten sich dann noch 1-2 andere Kundinnen wutschnaubend am Stand. Ich sprach dann zwei Mal Verkäuferinnen an (ich weiß ja auch dass die nicht für Mac zuständig sind, aber sie können ja mal jemanden her holen). Beim zweiten Mal wurde dann auch endlich eine hertelefoniert.
    Die Beratung war dann auch gut und ich mag die Mac Tante auch, aber die lange Wartezeit ohne jegliche Frage, ob man denn Hilfe braucht, fand ich echt unmöglich.
    Weil ich danach zur Arbeit musste, habe ich auch nichts weiter gesagt, als ich dann an der Kasse stand und für ca. 50 Euro (was für mich viel Geld ist) eingekauft hatte und keine, einzige, billige Probe bekommen habe.
    Ich habe irgendwie das Gefühl, dass früher definitiv großzügiger mit Pröbchen umgegangen wurde. Nicht, dass ich unbedingt welche abstauben will, aber es ist einfach eine nette Zugabe, die Kunden zeigt, dass ihre Einkäufe geschätzt werden. Und Werbung für das Produkt ist es ja auch.
    Vielleicht gehen ja auch alle Proben für die Boxen drauf :D :D :D
    Die Parfümerie ist halt nicht mehr das, was sie mal war. ich glaube, ich werde auch definitiv mal öfter auf kleinere Parfümerien umschwenken.

    AntwortenLöschen
  61. Totale Frechheit :( sowas regt mich auch immer so auf! Bist du denn jetzt wenigstens zufrieden mit der Pureness Serie?
    xx harmoni

    AntwortenLöschen
  62. Manchmal haben sie wirklich keine Proben mehr... Oder auch nur noch schlechte oder nur noch was für Männer.
    Ich kenne die Filialleiterin einer Douglas-Filiale und genieße dadurch gewisse Vorzüge, das Verkaufspersonal kennt mich und sie bemühen sich immer, mir gute und auch viele Proben zu geben. Was nichts daran ändert, dass ich auch mal nichts bekomme, wenn nichts da ist, bzw. mir halt was für meinen Freund mitgegeben wird. Kam gar nicht mal so selten vor.

    AntwortenLöschen
  63. Ich denke, solche Erfahrungen muss jeder machen! Mein schönstes Beispiel ist aber immer: Kaufhof! Tag 1: Jeans, normales Shirt, Sneakers - kein Schein interessiert sich für mich, ich werde eher blöd angeguckt als ich vor meinem teuren Lieblingsparfum stehe, dass ich es auch ja nicht einstecke!
    2 Tage später, wieder Kaufhof, allerdings in hübschen Arbeitsdress, also eher Look "ui, die hat wohl Geld"!^^ Ich war kaum drin, wurde mir schon Hilfe angeboten! Die Dame war überfreundlich, zuvorkommend,… Tja, so kann's laufen! Oo

    AntwortenLöschen
  64. Das Problem kenne ich auch. Wobei ich sagen muß, daß ich in letzter Zeit immer sehr freundlich bedient wurde. Hab ja jetzt die 40 auch schon überschritten und sehe jetzt wohl solventer aus.
    Das Verhalten dieser Verkäuferin war allerdings wirklich unter aller S... Da hätte ich aber glaube ich einen Bölk losgelassen.
    Ich komme aus Mannheim, das ja mit Ludwigshafen ungefähr so auf Kriegsfuß steht, wie Düsseldorf mit Köln. Ich kaufe aber viel lieber "über der Rheinbrücke" ein, da ich finde, daß in Ludwigshaaaaafen (wie Daniela Katzenberger immer sagt (grins), man um Längen freundlicher bedient wird als in Mannheim. Und zwar generell, nicht nur bei D....
    Früher hatte ich immer das Gefühl, abgeschätzt zu werden, ob ich mir das leisten kann und ich dachte mir immer: Du blöde Kuh, ich verdiene garantiert das doppelte. Man kann nicht nach dem Äußeren gehen. Ich habe früher bei Ferrari gearbeitet und was da manchmal zur Tür reinkam. Die am verlumptesten aussahen, kauften mal zwei Autos für 'ne halbe Million und die Blender einen Ferari-Aufkleber für 5 Mark.
    Was die Proben betrifft: Wenn ich sehe, was hinter der Kasse lagert... und dann bei Ebay landet: da gibt es die tollsten Sets von Luxusmarken mit Kosmetiktäschen etc. Wo kommen die Sachen denn bitte alle her? Ich denke schon, daß die Verkäuferinnen sich da selbst bedienen und mal schön die Verwandschaft mit versorgen oder das vertickern. Ich habe hier übrigens den Tipp mit der Zentraldrogerie in München gelesen. Ich weiß leider nicht mehr, wer ihn erwähnt hat. Aber tausend tausend Dank an diejenige :-). Ich habe da schon online bestellt und wurde mit Proben von La Prairie und Capture von Dior, diverser Duschgels und Parfüms nur so zugebombt. Ich bin in zwei Wochen in München und freue mich schon, dort ausgiebig zu shoppen. Ich möchte mir dann auch die Skincare Serie von Shiseido kaufen. Die sind teilweise 10,00 Euro günstiger als bei Douglas. Tine, guck Dir einfach mal die Preise an. Dein Shiseido Blush, den Du letztens vorgestellt hast, kostet dort z.B. "nur" 30,40 Euro statt 38,00.

    Liebe Grüße
    Angelique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab da noch nie gekauft aber danke, ich werd jetzt doch mal gucken ;)

      Löschen
    2. Vielen Dank für die Erwähnung der Zentraldrogerie. Ich hab mir eben mal die Seite angesehen, bei Parfum war's dort bei allen Parfums, die ich grade verglichen habe, günstiger (im Schnitt 8 Euro) als bei anderen Shops. Weißt du zufällig, wie diese Preise zustande kommen? Das ist ja doch recht viel Preisunterschied.

      Löschen
    3. Hallo, will mich ja nicht mit fremden Federn schmücken. Der Tipp mit der Zentraldrogerie kam ursprünglich von Kerstin aus München. Hier nochmals ein herzliches Dankeschön. Keine Ahnung, wie die so viel günstiger sein können. Sie versichern aber, daß alles Originalprodukte sind. Sie haben halt nicht alles, aber man kann fragen, ob sie es besorgen können. Eine tolle Alternative zur türkisen Parfümerie, wenn man eh online bestellen möchte.
      Liebe Grüße
      Angelique

      Löschen
  65. Ich hab auch immer öfter das Gefühl, dass diese Proben bekommen die reinste Lotterie ist. Ich war mal bei besagter Parfümerie, hab für über 30€ eingekauft und bekam ein einziges winziges Parfümpröbchen. Meine Schwester war in der selben Filiale quasi zur gleichen Zeit, hat für 12€ gekauft und bekam zwei Parfümpröbchen und ein Cremesachet. Gut das Creme Pröbchen war son Anit-Aging Kram den sie als 17 jährige nicht nötig hat (den ich als 22 jährige auhc nicht brauchen kann) aber irgendwie kam ich mir doch auch blöd vor...

    AntwortenLöschen
  66. Diese Erfahrungen machen Freundinnen von mir und auch ich selbst leider immer wieder, bei der "netten" türkisen Parfümerie. Inzwischen kaufe ich meist nur noch online, da bekommt man dank "Frau Shopping" ja meist genügend Extra`s :-)
    Und man muss sich auch nicht mit den aufdringlichen Security`s und den schnippischen Damen mit den hochgezogenen Augenbrauen rumschlagen.

    AntwortenLöschen
  67. Ich kenne das. SO gut.
    Das ganze hat bei mir die Konsequenz, dass ich hier in meiner Stadt die türkise Pafümerie nicht mehr betrete. Egal welche Filiale.
    Ich werde generell vom Security-Mann misstrauisch beäugt und auf Schritt und Tritt verfolgt, und wenn ich suchend wo stehe und Hilfe erwarte werde ich keines Blickes gewürdigt von den vielen Mitarbeitern die am Rand stehen und sich über privates lauthals austauschen.
    Geht man dann zu ihnen, unterbrechen sie meistens nicht mal ihre Unterhaltung, und wenn ich dann störe bekomme ich das auch zu spüren.
    Beratung war bis jetzt immer mies, keine Proben, angenervtes mustern von unten bis oben - Service = 0. NEIN. Nicht mit mir.
    Wenn ich dann mal mit meiner Oma unterwegs bin, kommen 3 Verkäuferinnen gleichzeitig, streiten sich fast um uns und geben uns noch dies und jenes mit. Da komme ich mir so vera... vor, nur weil ich vielleicht nicht so aussehe als lasse ich 50+ Euro im Laden (obwohl ich das bei guter Beratung auch mal machen würde) - geht gar nicht. Nirgendwo werde ich so schlecht behandelt wie dort.
    Ich war vor 2 Wochen in Leipzig, "musste" da rein, weil ich unbedingt eine bestimmte Lippenpflege brauchte, die es nur dort gibt. Und was war? Keine 20 nichtstuenden Tussis standen rum, nein 5 gut plazierte, einzeln! stehende, umräumende nette Frauen begrüßten mich freundlichst aber nicht zu aufdringlich. Ich fand was ich wollte und habe für 4€ 3 Parfüm-Proben bekommen!!!
    Hallo? Was soll das? Warum sind in meiner Großstadt alle Filialen grauenvoll, unfreundlich und unkompetent?
    Dann lieber online, mit den Codes von Frau Shopping - und schlechtem Gewissen diesem Unternehmen trotzdem Geld zu geben.

    AntwortenLöschen
  68. Hallo miteinander,
    auch ich kenne das nur zu gut. Ich bin auch schon öfter zu besagter Parfümerie gegangen, wurde ignoriert und bekam nur ein Pröbchen.
    Ich hatte mich mal beschwert, weil man mir den 10 % rabatt nicht gewährt hatte, weil ich den Coupon nicht dabei hatte und die Verkäuferinnen waren sehr patzig und unfreundlich. Ich dachte ok, ist meine Schuld warum hast du den Coupon auch vergessen. Doch in der anderen Filiale bekam ich den Rabatt automatisch. Ich war so stinkig, dass ich mich beschwerte per email, was ich eigentlich nie tue.Ich bekam auch eine Entschuldigung und ein paar Proben. Doch beim nächsten Mal war Sie wieder so unfreundlich. Seitdem kauf ich nur noch online.
    Ich kann nur zustimmen, dass in Ludwigshafen die Verkäuferin der Parfümerie viel netter sind, nur haben Sie leider nicht mein Mac :-(
    Schade, ich bin so gerne in Parfümerien und sehe mich um was es neues gibt.

    AntwortenLöschen
  69. Den Ärger über solch eine Behandlung kann ich nachvollziehen, und das man sich per Mail beschweren sollte is sowieso klar. Was ich aber nicht verstehe, wieso drehst du dich nach einer so schlechten Kundenbehandlung einfach um und gehst, ohne die Verkäuferin direkt auf ihr schlechtes Verhalten anzusprechen? Beschwerde Mails schön und gut aber wenn man das betroffene Personal als Kunde nie direkt darauf anspricht, und das in höflicher Direktheit, wird sich kaum was ändern. Ausserdem hätte ich in dieser Filiale keinen Cent gelassen.

    AntwortenLöschen
  70. In dieser doofen,unhöflichen und geizigen Filiale kaufe ich nie vor Ort !!!!!!!!!
    Wenn dann bestelle ich immer Online.Vorher gehe ich in andere Filialen wie Galeria Kaufhof oder in kleineren Parfümerien swatchen,testen und beraten!Wenn ich zugeben soll hasse ich diese berühmte Filiale!!!
    Ich gebe dir 100% recht wenn ich du wäre hätte ich sogar das Parfüm liegen lassen :D

    Lg

    AntwortenLöschen
  71. Naja, ehrlich gesagt, war das das erste Mal, dass ich so behandelt wurde. Ich war warscheins zu baff und wusste nicht, was ich sagen wollte.Sie waren auch zu meint und meinten, ah das würde nur mit Coupons gehen und so.
    In der Beschwerde hatten ich auch den Namen erwähnt, aber wie gesagt beim nächsten Mal war es genauso. Leider gibt es bei mir nur diesen Store mit Mac Produkten und manches muss man sich anschauen. Aber ich vermeide es!

    AntwortenLöschen
  72. Ich kann deinen Ärger sehr gut verstehen und habe änhliches auch schon oft erlebt. Ich kaufe mittlerweile viel lieber online. Es ist oft günstiger und man bekommt noch viele Proben zum Testen dazu. Zudem ist die Beratung vor Ort meist nicht so toll, dass es ein Argument für mich wäre direkt im Laden zu kaufen.

    AntwortenLöschen
  73. Mir ging es auf oftmals so! Als es dann wieder passierte habe ich mich beschwert. Die Beschwerde wurde auch bearbeitet, ich bin in die Filiale gegangen und wir haben darüber gesprochen. Gerade beim großen D scheinen sie es einfach nicht mehr nötig zu haben freundlich und zuvorkommend zu Kunden zu sein, was kleinere Parfümerien sehr gut beherrschen. Ich gehe daher meist nur noch in die kleineren Parfümerien, bekomme dort auch meist noch 20% werde zuvorkommend beraten und freue mich. Beim großen D nur noch online oder Dinge die ich woanders einfach nicht bekomme! Mir ist es nach wie vor ein Rätsel, warum es sich nicht ändert. Schon so oft habe ich von diesen wirklich unschönen Vorkommnissen gelesen, aber es tut sich nicht wirklich was. Vielleicht hilft es, sich tatsächlich zu beschweren, wenn dies in einer Filiale öfters vorkommt. Namen nennen und raus mit der E-Mail!

    AntwortenLöschen
  74. Das ging mir mal in unserer Kleinstadt-Apotheke so. Hab nach Dr.Hauschka-Produkten gefragt, weil meine Haut ziemlich unrein war und ich gerne Beratung wollte. Es hat dann auch der Chef persönlich mit mir geredet und war arschfreundlich, aber als ich nach einem Pröbchen gefragt hab (Dr. Hauschka ist ja auch nicht gerade bilig) meinte der: "Nee, also die vergeben generell keine Proben! Macht gar keine Firma!" Dann hab ich erwähnt, dass ich schon mal an Dr. Hauschka geschrieben hab und eine ganze Box mit Proben bekommen hab, da fand er das "sehr außergewöhnlich, nein wirklich sehr außergewöhnlich". Bin dann unverrichteter Dinge wieder gegangen. Ein paar Tage später war ich nochmal da und hab eine Mitarbeiterin gefragt, weil ichs genau wissen wollte - und die dreht sich um und zieht eine Schublade randvoll mit Dr.Hauscha-Proben auf! Da wär ich ja fast vom Glauben abgefallen :D

    Und von den Douglas-Tanten will ich erst gar nicht anfangen, da war das freundlichste noch "Hm, da müssen Sie sich aber beeilen wenn ich Sie beraten soll, ich will ja nachher noch Fußball schauen, nä!"

    AntwortenLöschen
  75. Ich bin selbst in benannter Parfumerie tätig und lese immer mit dem Gedanken "Schade drum" die schlechte Kritik, dir zu hauf geäußert wird. Wir sind nicht alle gleich, "schlecht geschminkt", und unhöflich. Es gibt auch durchaus nette Angestellte. Und die Beschwerde, man wir zu oft angesprochen, finde ich bedenklich! Das ist Service und es kann nicht jeder Mitarbeiter IMMER in der Filiale sehen, wer grade welchen Kunden angesprochen hat. In dem Fall gilt "lieber einmal zu viel als zu wenig" ;) Und dann ein "ich meide die Parfumerie nun generell" oder "bestelle nurnoch online" finde ich unfair. Unser Job ist nicht leicht, wir stehen den ganzen Tag, müssen immer lächeln und freundlich sein, mit schwierigen Kunden umgehen (ja, auch andersherum ist das sehr oft der Fall), das fällt sogar mir manchmal schwer. Es gibt auch Kundschaft, die ihren gesammelten Frust an uns auslassen :/ Das ist unschön. Und das mit den Proben natürlich auch :/ Vllt wusste deine Mitarbeiterin nichts von den Proben? Ich weiß ja auch nicht immer, was wir alles da haben. Und auch die Menge an zugeschickten Proben ist begrenzt, vllt waren sie bei dir schon alle? Oder es gab nurnoch Herrensachen? Jedenfalls wollte ich uns "Dougletten" mal ein bischen verteidigen und anhängen, dass ich (und auch gaaaaaanz viele andere Mitarbeiter von mir) ihre Arbeit gerne tun und bei (netten) Kunden niemals rumzicken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt sehr seltene Ausnahmen von netten, hilfsbereiten Douglas Verkäuferinnen, vielleicht bist du ja eine davon. Trotzdem möchte ich bei meinem Gang zu Douglas nicht drauf hoffen, dass diese eine auch ausgerechnet jetzt Schicht hat.
      Und naja, du meintest der Job sei nicht leicht. Auch wenn andere Kunden den Frust ablassen, heißt das nicht, dass ich den als nächster Kunde abbekommen möchte. Es gehört zur Professionalität in jedem Beruf, dies nicht zu tun.
      Und die Verkäuferin in dem Beispiel hätte wenigstens nach Proben schauen können und nicht so herablassend tun!

      Löschen
  76. Sorry, aber wer sich nicht beschwert, braucht sich auch nicht so aufregen. Denn wenn diese Parfümerie nie eins auf den Deckel bekommt, warum soll sich denn dann was ändern???

    AntwortenLöschen
  77. Ich frage mich ja wirklich immer wieder, wie Douglas Sephora aus dem deutschen Markt vertreiben konnte. Denn Unfreundlichkeit und Hochnäsigkeit scheinen beim türkisenen D wohl Einstellungskriterium zu sein. Das ist ja ein weitverbreitetes bei Douglas!
    Da es inzwischen alles was ich brauche auch woanders bekomme, meide ich den Laden, weil ich mich nicht so behandeln lassen will. Der Kunde ist schließlich König!

    Beschweren würde ich mich an Deiner Stelle aber auch!

    AntwortenLöschen
  78. Ganz ehrlich: Beschwert euch bitte. Demjenigen dem sowas unfreundliches passiert ist, der sollte sich bitte bitte bei den Filialleitern beschweren, damit dies zukünftig nicht mehr geschieht. Viele schreiben darüber oder kritisieren das Personal, aber keiner hat den Mut es mal laut und im realen Leben zu äußern, damit sich das mal ändert. Und es ist doch auch kein Problem , wenn man sich beschwert- ganz im Gegenteil.

    AntwortenLöschen
  79. Also mir ist das eigentlich noch nie passiert, kann auch an der Filiale liegen. Ich kaufe dort eigentlich meistens nur so kleinere Sachen wie Trockenshampoo oder Nagellack weil ich erst 13 bin und noch vom Taschengeld meiner Eltern lebe :D ich wurde eigentlich die dumm angestarrt oder sonstiges, sondern immer wie jede andere Kundin auch normal behandelt und genug Pröbchen bekomme ich auch immer, auch wenn ich nur so kleine Sachen kaufe, sind immer 4-5 Proben dabei :)

    AntwortenLöschen
  80. Ich bin eine von diesen besagten Dougletten, die bei Douglas arbeiten. Ich sehe nicht aus, wie eine Tussi, trage kaum Make-up und stehe dort vergnügt mit meinen Dreadlocks herum.

    Die Industrie schickt den Douglas Filialen die Proben. Man muss also nicht glauben, dass sich alle Mitarbeiter darüber freuen, wenn es keine Proben mehr gibt und man versucht damit auch nicht absichtlich Kunden zu ärgern :D.
    Wenn man große Luxustestmuster herausgibt, dann tut man das meist auf eigene Gefahr, weil das Herausgeben nur für bestimmte Aktionen vorgesehen war und man sich dann nachher die Abreibung beim Chef abholen darf. Ich sage immer "Wenn wir Proben von bestimmten Produkten haben, dann geben wir sie gerne heraus."
    Also bitte nicht alle über einen Kamm scheren!

    Bei Rewe bekommt man an der Kasse ab einem Einkauf von 100€ auch keinen Liter Milch gratis dazu ;-)

    Und am liebsten gibt man Proben an Kunden, die gar nicht danach fragen oder super freundlich sind! Denn das, was man sät, erntet man auch...

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.