Mittwoch, 9. Mai 2012

Der Beni wars ;)



Gestern habe ich euch ja einen kleinen Vorgeschmack auf eine neue Marke geben wollen. Mittlerweile bin ich allerdings nicht mehr die Einzige die über die Produkte von Beni Durrer berichtet hat.

Beni wer? Kennt ihr nicht? Ja, kannte ich ehrlicherweise auch nicht ;)

Beni Durrer ist ein Profi Make up Artist der nicht nur Promis verschönert, sondern seit 10 Jahren in seiner "BD Make up Schule" auch Ausbildungen zum MU-Artist anbietet.
Sein Angebot umfasst desweiteren auch Profi Produkte die ohne Tierversuche hier in Deutschland hergestellt werden.

Wie gesagt, kannte ich die Produkte vorher auch nicht und war super neugierig als ich die Anfrage zu nem Test bekam.

Ich konnte mir einige Dinge aus dem Sortiment des Online Shops aussuchen, was ich nicht nur des großen Angebots wegen schwierig fand, sondern auch, weil gerade bei den Lippenstiften die Farben schwer ersichtlich waren.

Auch bei den Lidschatten und Rouges, die übrigens beide sowohl als auch nutzbar sind, musste ich im Nachhinein farbliche Abweichungen feststellen, nicht extrem aber dennoch sichtbar.



Da es online kaum Swatches gibt, würde ich jedem bei Interesse empfehlen sich erstmal nen Produktkatalog anzufordern, denn hier sind die Farbtöne wesentlich realistischer abgebildet.

Was mir schonmal gut gefällt ist das Palettensystem für Lippenstifte und Rouge/Lidschatten, so kann man sich mit den unterschiedlichen Refills seine Paletten bestücken wie man möchte. Preislich liegen die Produkte in etwa bei Mac Verhältnissen.

Gewöhnungsbedürftig finde ich aktuell noch die "kreative" Namenswahl: Lidschattenfarben in Hase und Spinat oder Lippenstifte mit den klangvollen Namen Sabine oder Susanne können aktuell bei mir keinen Blumentopf gewinnen aber daran solls nicht scheitern ;)

Ich werde mich nun ein wenig durch die Produkte testen und dann berichten, die Lippenstifte haben mich vom ersten Eindruck aber schon extrem postitiv überrascht, gegen Ende der Woche stelle ich euch beide nochmal detailliert vor. Der pinke Knaller von gestern heisst übrigens ganz nüchtern "Anja"....tut der genialen Farbe aber keinen Abbruch ne ;)

Bei Sally könnt ihr euch schonmal erste Swatches anschauen.

Kommentare:

  1. Ich bin schrecklich neugierig. Es ist erfrischend neben 100 Dior Lucky und 200 Glossyboy Posts mal etwas über eine mir bisher unbekannte Marke zu erfahren!

    AntwortenLöschen
  2. Lag ich ja gar nicht so schlecht :D hihi^^
    Danke fürs verlinken! Den Katalog find ich auch total super.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Ein Palettensystem für Lippenstifte? Ich bin gespannt - kann ich mir nämlich nichts drunter vorstellen. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hey, der Lippenstift heißt wie ich, der muss ja gut sein! :P ;D

    AntwortenLöschen
  5. Antworten
    1. Allerdings :D Wie biste denn darauf gekommen?

      Löschen
    2. Ich habe Sallys Post gelesen und du hast ja geschrieben die Marke ist eher unbekannt, da habe ich kombiniert ;)

      Löschen
  6. Sehen super aus die Sachen.. für mich war die Marke bis dato aber noch nicht so interessant, eben weil es wenig Review darüber gab.
    Bin gespannt!

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde gerade die Namen geil :D Endlich mal was anderes! Und sowas bleibt einem allein schon wegen des "Nachdenk-Moments" länger im Kopf ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das habe ich auch gedacht!

      Löschen
    2. Stimmt auch wieder, es bleibt auf jeden Fall im Gedächtnis hängen ;)

      Löschen
  8. Wenn die Qualität super ist und die Marke sich gegen Tierversuche ausspricht (nicht so wie MAC), dann finde ich das schon mal sehr gut :) Bis auf die Namen. Hätte man da nicht wenigstens Englische nehmen können? XD

    AntwortenLöschen
  9. Die marke ist mir auch neu, aber vofür liest man Blogs. :)
    Ich würde mich über swatches freuen.
    xoxoo Paula.:*

    AntwortenLöschen
  10. Hatte mal ne Leerpalette als es die China-Dinger noch nicht so gab von BD und einen Eyeliner in einem wunderschönen Grün.

    Hm, ich bin nicht all zu scharf drauf. Ich habe immer das ungute Gefühl, dass v.a. hier in Deutschland die kleinen Visagisten-Marken aus ein und dem selben Werk kommen, sodass es mich ohne es live zu betrachten einfach nicht so in den Fingern juckt - insbesondere, wenn Verpackung etc. nicht sonderlich attraktiv sind.

    Daher bin ich sehr gespannt, was du dazu schreiben wirst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss schon zugeben, dass sie mich tatsächlich sehr an die hier gefertigten Marken erinnert:Illamasqua, Beauty is Life...ich erkenne doch so manche Parallele!
      Mal schauen wie sie sich im Einsatz schlagen und ob ich dann immer noch der Überzeugung bin.

      Löschen
  11. Ja, die Preise sind doch nicht ganz ohne... Aber der Lippie den du im letzten Post trägst ist schon verdammt schön.. nur die Namen sind so uninspiriert..bis auf den Lippenstift "Doreen" natürlich ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. klar Doreen ist natürlich super ;)

      Löschen
  12. Ich durfte mir auch ein paar Sachen aussuchen und bin schon fleißig am testen. Heute hatte ich den Lippenstift in Liebe drauf und finde er ähnelt den Illamasqua Lippenstiften. Die Lidschatten 4er Palette fand ich auch gut gemacht mit dem großen Spiegel und kleinen Löchern drinnen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, das seh ich auch ganz genauso, die Lippenstifte erinnerten mich auch seehr an Illa!

      Löschen
  13. Kenne ich von der Hair&Beauty Messe. Er hat sogar ein gutes Buch herausgebracht. Fahre am Sonntag wieder auf die >Messe und hoffe,er ist wieder vertreten. Möchte mir ein Lidschattenset holen. Quali=echt top!

    AntwortenLöschen
  14. Juchz: bei BD lasse ich mir seit längerem die Haare schneiden, wonach ich mich immer nur sehr schwer von den Verkaufsregalen trennen kann - und alle Produkte, die ich von denen habe, sind prima. nicht schön verpackt, aber von den Farben her einfach prima.
    Im übrigen sind auch die Pinsel nicht zu verachten.
    Freue mich sehr darauf, jetzt ab und an was darüber zu lesen!

    Zu den Namen der Lippenstifte: Soweit ich es verstanden habe, wurde nach jeder Mitarbeiterin ein Lippenstift benannt- das ist doch süß, oder???
    P.S. Ich habe "Susanne", und finde, dass das ein absolut tragbares, wunderschönes Rot (ohne Blaustich) ist, das ich so bei den High End-Marken nie finden konnte!

    AntwortenLöschen
  15. (grübel...) oder war es so, dass bekannte Diven die Namengeberinnen waren. Oder beides? Mitarbeiterinnen von Beni Durer UND Diven.

    GAYLE ist jedenfalls 100% nach Gayle Tufts benannt, die man einfach kennen MUSS, zumindest wenn man in Berlin lebt!
    http://www.gayle-tufts.de/news.php

    Bitte, gern geschehen :-)

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe bei BD vor Monaten als "normaler" Kunde bestellt und war danach ziemlich angefressen. Dort werden saftige 5 Euro für angeblich versicherten Versand berechnet und dann kam hier nur ein normaler Brief für 1,45 Euro an. Das ist für mich Kundenverarsche hoch Zehn, sowas leisten sich ja noch nicht mal die Geier von Ebay!

    Das meine bestellten Produkte dann auch nur mittelmäßig bis nichtssagend sind, ist für mich nur noch ne Notiz am Rande.

    Sollen Sie Ihre Produkte jetzt werbewirksam bei den Bloggern verscherbeln, solche Firmen haben bei mir verloren. Pfui, sage ich da nur.

    AntwortenLöschen
  17. der grapefruit-ton ist ja toll! ich suche schon nach ewigkeiten nach so einer farbe als rouge. kann mir jemand sagen, ob es einen ähnlichen ton im drogeriebereich gibt? ich habe vergeblich danach gesucht.
    Jule

    AntwortenLöschen
  18. Tatsächlich war mit die Marke schon ein Begriff: die Make-Up Artists von "Princess for one Day" benutzen mittlerweile nicht mehr MAC, sondern Beni Durrer. Ob das jetzt ein Qualitätsurteil ist, oder einfach eine Werbe-schiene, kann ich nicht sagen. Mal schauen, wie es sich weiter entwickelt..

    LG, Laila.

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.