Dienstag, 13. März 2012

Mini Eyeliner Tutorial

 
Eigentlich gehts gar nicht direkt um den Lidstrich an sich, sondern um das kleine "Schwänzchen" am Ende ;))
 
Ich wurde nun schon einige Male danach gefragt, wie man das möglichst problemlos hinbekommt und habe dafür auch ne ganz simple Technik am Start die ich mir vor Jahren bei YT  (ich glaube es war Panacea) abgeguckt habe.
Ich selber mache es übrigens nicht immer so, ich glaube wenn man seit ewigen Zeiten mit Eyeliner hantiert hat man irgendwann den Dreh raus.
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, an denen ich früher 50 mal das Schwänzchen (oh man wie sich das anhört :D) verbessern musste. Entweder waren sie ungleich, eins sass höher als das andere oder war einfach länger ...wie oft hab ich in Tobsuchtsanfällen, weil ich vor lauter rumwischen mein halbes Make up versaut habe, den Eyeliner durch die Gegend gepfeffert!
Jaaaa, hätte ich damals diese Technik gehabt wären mir viele Schimpftiraden erspart geblieben ;))

Aber genug gelabert, fangen wir an ;)
Die Fotos sind mal wieder Jenseits von Gut und Böse aber ich denke man kann alles Wesentliche erkennen ;)

Wenn ihr noch wenig Übung habt, würde ich euch nicht gleich nen Flüssigliner empfehlen sondern vielleicht lieber nen Filzliner in Stiftform, die relativ einfach in der Handhabung sind.

Hier erstmal mein völlig ungeschminktes Auge und ja, ich hätt mal Augenbrauen zupfen können. Ich glaub ich hab nen schnelleren Haarwuchs als King Kong so oft wie ich mit der Pinzette ran muss :P


Zuerst ziehe ich meinen Liner ganz normal am Wimpernkranz entlang.Wie dick oder dünn der Strich ist, ist völlig egal.


Um die richtige Höhe des zu ermitteln, könnt ihr zb. einen Pinselstiel am äußeren Augenwinkel anlegen. Richtlinie ist dabei der Nasenflügel, sowie der äußere Augenwinkel und das Ende eurer Brauen..der Winkel muss nicht 110 prozentig stimmen, es soll wie gesagt nur ne ungefähre Richtlinie sein!



Ihr seht wo in etwa das "Schwänzchen" verlaufen sollte, als Hilfsmittel könnt ihr euch auch einen kleinen Punkt dorthin machen ,in etwa dort wo das rote Kreuzchen ist.Das vereinfacht euch das Ganze, falls ihr noch unsicher seid.


Dann einfach vom Ende des unteren Wimpernkranzes aus, dieser imaginären Linie die wir vorher mit dem Pinselstiel festgelegt haben mit dem Liner folgen.
Wie ihr seht hab ich mich auch nicht 1:1 an diese Linie gehalten,ich hab es aber ungefähr im Gefühl wie und wo sie für mich hinsollte. Wer gar kein Gefühl für die ungefähre Richtung hat, hält sich aber am besten  an die Pinsellinie.



Dann verbindet ihr euren Lidstrich den ihr bereits am Oberlid gezogen habt, mit der Linie von unten.


Nun müsst ihr nur noch die kleine Lücke ausmalen, die zwischen den beiden Linien entstanden ist und ...

 
....fertig ist der Lidstrich.



 Ich hoffe ihr konntet ein bisschen was mit dem kleinen Tutorial anfangen :)

Kommentare:

  1. Genauso mache ich es auch. Da mein äußerer Augenwinkel aber durch meine kleinen Augen sehr gequetscht ist, wird es jedes Mal ein Kampf ;-p
    Tolles Tutorial und der Lidstrich passt ausgezeichnet zu deiner Augenform!

    AntwortenLöschen
  2. tolles tutorial, aber ich glaube ich werde mein leben lang zu blöd für DEN perfekten lidstrich bleiben =(
    liebste grüße bia =D

    AntwortenLöschen
  3. Seid ich mir Lidstriche ziehe, hab ich auch immer das Schwänzchen gezogen (hahahaha, das klingt wirklich komisch! :D ), von Anfang an, einfach so in einem Strich durch. Und da ich das schon seit fast 20 Jahren so mache (oh Gott, bin ich alt!), ist das schon so drin, ganz automatisch... völlig ohne Technik.

    Deinen Tipp finde ich aber großartig für diejenigen, die "Schwänzchen-Neulinge" oder "Schwänzchen-Legastheniker" sind...! :D Schönes Tutorial!

    AntwortenLöschen
  4. Super Tutorial :)
    Ich hab allerdings das gleiche Problem mit Jule.
    Meine Augen gehen am äußerem Augenwinkel auch ziemlich zusammen, sodass ich da immer relativ viel rumhantieren muss, bis das Schwänzchen dann mal richtig sitzt und aussieht :D

    AntwortenLöschen
  5. Das hast du echt toll erklärt - jetzt weiß ich auch endlich mal, wie man ein Schwänzchen richtig macht. ^^ Du hast die perfekten Augen für Lidstriche! Sooo schön! ♥

    AntwortenLöschen
  6. Wundervoller Lidstrich :) Ich mache es seit kurzem auch immer nach dieser Methode und funktioniert einfach am besten

    AntwortenLöschen
  7. Diese Technik kenn ich zwar schon, aber ich fand sie anfangs auch sehr sehr hilfreich, als ich mich noch wie ein Krüppel angestellt habe :D
    Inzwischen weiß ich zwar, wo die Linie hingehört, aber der Übergang vom Bogen zum Schwänzchen wird bei mir auf beiden Augen immer ein wenig unterschiedlich und bei gaaanz dünnen Lidstrichen hab ich auch manchmal noch Probleme mit Patzern.. aber Übung macht ja den Meister und deshalb geb ich die Hoffnung nicht auf, dass ich es in ein paar Jahren völlig patzerfrei und ansehnlich hinbekomme ^^

    AntwortenLöschen
  8. Sieht hübsch aus! Ich lass das Schwänzchen aber immer weg, weil es mir nicht so dolle steht.

    AntwortenLöschen
  9. Ich sehe, ich bin nicht die einzige mit Schlupflidern - damit das bei mir funktioniert, muss das Schwänzen weit hinausragen, weshalb ich immer ein paar Grad nach höher zielen muss :)

    AntwortenLöschen
  10. Wie cool!!! Vielen Dank für die Fotos ,werde es einmal so probieren :)

    LG ♡

    AntwortenLöschen
  11. Toll erklärt, dankeschön dafür! Ich finde deine Augen-Fotos garnicht schlecht! Bei mir sieht das viel grusliger aus!!!

    AntwortenLöschen
  12. Ich hab heute auch noch Probleme mit dem Schwänzchen und konnte manchmal echt alles wegwerfen^^

    AntwortenLöschen
  13. Ganz genauso mach ich es auch :)
    Seitdem isses wirklich sehr simpel für mich!

    AntwortenLöschen
  14. Ich glaub ich muss mich in einer ruhigen Minute mal wieder am Schwänzchen versuchen, dank deinem Tutorial hab ich ja schon zumindest die Theorie im Kopf.
    Mal schauen wie es dann in der Praxis klappt ;)
    Zur Zeit ist mein Lidstrich nämlich einfach ohne Schwänzchen...

    AntwortenLöschen
  15. Schönes Tutorial, gut erklärt. Genau so gehe ich seit Jahren auchvor und es klappt wunderbar! : D

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe immer sehr Probleme mit dem "Schwänzchen". Genau dort habe ich eher weiche Haut und ich muss sie etwas straff ziehe damit es was wird. Trotzdem klappt es dann oft nicht oder es scheitert an der Parallelität. Wirklich blöd :(

    AntwortenLöschen
  17. Dein Schwänzchen ist wirklich toll. Werde ich auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  18. Sieht echt toll aus.
    Ich kriege das nie so ganz hin, da meine Schlupflider für diesen Winkel im Weg sind. Aber irgendwie so dass ich da am Ende die Fläche ausmale mache ich es.
    Welchen Liner benutzt du denn da?

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich benutze mal den mal den, beim Tutorial hab ich den Superliner von Loreal benutzt.

      Löschen
  19. mega gut ! vielen dank das hilf auf jeden fall bei so nem tollen lidstrich ^^

    AntwortenLöschen
  20. Das sieht so einfach aus :)
    Ich bin so unbegabt für Eyeliner! Ich bekomme nicht mal den oberen Wimperkranz richtig hin, trotz vielem üben :/

    Aber ich gebe nicht auf. :p

    AntwortenLöschen
  21. Dankeschööön,ich bin gerade dabei den zu üben,hehe^^
    LG

    AntwortenLöschen
  22. Das nenne ich mal den perfekten Lidstrich! Das mit dem Pinsel muss ich auch mal ausprobieren, ich mache es eigentlich meistens Freihand. Komischerweise ist mir aufgefallen, dass mir der Lidstrich besser gelingt, wenn ich auch Lidschatten und das ganze Drumherum trage. Wenn ich nur einen Lidstrich machen möchte, gelingt er mir leider nicht so gut. Vielleicht klappts ja mit deiner Technik? lg naalita

    AntwortenLöschen
  23. Bei mir scheints von der Tagesform abhängig zu sein :)
    Dein kleines Tutorial finde ich aber sehr hilfreich :)

    AntwortenLöschen
  24. ich ziehe meine Lidstrich genauso :D:D

    AntwortenLöschen
  25. Ich finde die Richtlinien, die man immer eingetrichtert bekommt, für meine eigene Augenform gar nicht so hilfreich. Wenn ich die untere Wasserlinie weiterführe und dort meinen Lidstrich ziehe, stört mein Schlupflid die Linie total und sieht komisch abgehackt aus. Meiner Meinung nach findet man die optimale Form nur durchs Ausprobieren. :) Dennoch natürlich ein schönes übersichtliches Tutorial (wenn man nicht gerade so Maulwurfaugen hat wie ich :D )

    AntwortenLöschen
  26. Schönes Tutorial! So hab ichs noch nie versucht :)

    AntwortenLöschen
  27. da tun sich ganz neue Welten auf. Vielen dank so hatte ich es bisher noch nirgends erklärt gesehen.

    AntwortenLöschen
  28. Perfektion und sehr schön erklärt!

    Liebe Grüße,
    Amelie

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.