Montag, 12. März 2012

7 Tage - 7 Mascaras ❖ Maybelline Great Lash Mascara

Willkommen zum dritten Teil meiner Mascaraserie. Was ich an „Wimpernmaterial“ von Natur aus mitbringe und worauf ich bei Mascaras besonders Wert lege, könnt Ihr hier nachlesen.


Heute soll es um die Great Lash Mascara von Maybelline gehen. Dieses Produkt wurde mir vom Hersteller zur Verfügung gestellt. 10 ml kosten ca. 5 €. Die Great Lash weist eine normale Textur und ein klassisches Drahtbürstchen auf. Über die Haltbarkeit kann ich nichts sagen, da ich die Tube noch nicht aufgebraucht habe. Ich teste sie seit ca. 6-8 Wochen im Wechsel mit den anderen Produkten. Mit dem relativ großen Drahtbürstchen komme ich persönlich gar nicht zurecht, was das Tuschen nervig in die Länge zieht.



Das Ergebnis ist in Ordnung, haut mich aber nicht vom Hocker. Trennung ist okay, Volumen – naja. Mir gefällt nicht, dass die Wimpern zu den Spitzen hin teilweise zusammenkleben, aber das ist meine ganz persönliche Meinung. Andere finden das vielleicht sogar erstrebenswert.



Fazit: Aufgrund des Ergebnisses und der etwas unpraktischen Handhabung würde ich diese Mascara nicht (nach)kaufen. Da habe ich andere Exemplare hier, die mehr auf dem Kasten haben.


Frau Kirschvogel
twitter


*PR-SAMPLE, kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestelltes Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür.

Kommentare:

  1. Ich habe den Mascara schon gekauft als ich 15 war.Ich mochte das Design tierisch gerne.Das ist echt schon ewig her.

    AntwortenLöschen
  2. Das Ergebnis ist eher ernüchternd bei dieser Mascara. Den Hype den dieser Mascara in Amerika auslöst kann ich noch immer nich fassen bzw. verstehen. Was finden die alle daran?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste noch nicht einmal, daß es einen Hype gibt. *hinterm Mond leb*

      Löschen
    2. Ich glaub da hast du auch nichts verpasst um ehrlich zu sein. Wobei es in Amiland echt zig Versionen von dem Mascara gibt und auch einen in clear, den man ganz gut als Augenbrauengel zweckentfremden kann.

      Löschen
  3. Mir gefällt das Ergebnis auch gar nicht. da gibt es wirkliche schönere Ergebnisse mit günstigeren Varianten.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich finde, der Mascara sieht super an die aus und wirkt sehr natürlich. Du hast ja auch helle Wimpern, wie schaffst du es, die Mascara so 'sauber' auf den unteren Wimpernkranz aufzutragen? Wenn ich da meine Wimperntusche ansetze, geht grundsätzlich was daneben und ich schaffe es nicht, nur die Wimpern zu erwischen ohne die Haut darunter zu beschmieren. Zwar mache ich das, was daneben gegangen ist mit nem Wattestäbchen weg, aber es sieht nicht so schön und ordentlich aus wie bei dir. Hast du vielleicht nen Tipp? Vielen Dank... lg Dori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, meistens gelingt es mir so ganz gut, manchmal patze ich und benutze wie Du ein Wattestäbchen. Häufiger bürste ich die Wimpern mit einem Wimpernkamm (z.B. von Tweezerman) durch. Von Marthamacht habe ich mal den Tip bekommen, die unteren Wimpern mit diesen Zahnzwischenraumreinigerdingern zu tuschen. Das klingt zwar biss bescheuert, aber es funktioniert tatsächlich ganz gut.

      Löschen
  5. Diese pinke Mascrara ist ja mittlerweile schon ein Urgestein auf dem Mascara Markt! Ich hatte sie glaube ich mal benutzt, da habe ich noch bei meinen Eltern gewohnt und das ist locker 10 Jahre her... Aber riesige Bürsten sind einfach nichts für mich. Bin sehr Happy mit der Artdeco High Precision Mascara, die kleinste Bürste die ich je gesehen habe, aber super Ergebnis!

    AntwortenLöschen
  6. Die gibts ja schon ewig die Mascara oder?!
    Hab sie mir nie gekauft, aber das Ergebnis ist auch nicht soo pralle, dass man sie haben müsste.

    AntwortenLöschen
  7. Die wurde früher mal extrem gehypt..weiß aber garnicht, warum. Find sie auch nicht so gut.

    AntwortenLöschen
  8. Diese Mascara war vor Jahren meine erste "gehypte" Mascara. Und ich hab sie mir auch 3x nachgekauft ;-) Ob sie heute noch die gleiche Formulierung hat weiß ich net.

    AntwortenLöschen
  9. Macht es irgendeinen Unterschied, dass auf deiner Mascara noch "BIG" unten draufsteht? Ich hab die nämlich auch (ohne "BIG") und mein Bürstchen sieht komplett anders aus... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann würde ich mal vermuten, daß es sich um ein anderes oder abgewandeltes Produkt handelt.

      Löschen
  10. Ich habe die 'normale' Version dieser mascara also nicht die mit 'BIG' drauf und die ist suuper! Das Bürstchen ist anders, viel kleiner und man kann super mit ihr arbeiten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macht sie denn auch ein schönes Volumen und trennt sie gut?

      Löschen
    2. Ich mag die normale gar nicht, die ist superflüssig und am Ende klebt alles zusammen...

      Löschen
    3. sie trennt gut, das Volumen ist so lala aber insgesamt mag ich sie ganz gerne :)

      Löschen
  11. das war einer meiner ersten Kosmetikartikel überhaupt :D das Design fand ich super, vom Effekt her gibt's aber durchaus bessere ^^

    AntwortenLöschen
  12. Die hatte ich vor langer Zeit auch schon mal und war enorm unzufrieden damit ;)

    AntwortenLöschen
  13. kann man die "BIG" version inzwischen schon in Deutschland kaufen ? :s
    Ich habe nämlich die normal version und die ist zwar richtig gut, also ich mag sie aber die Bürste ist mir doch ein wenig zu klein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung. Sie wurde allerdings in diversen Foren bereits besprochen, also würde ich mal vorsichtig vermuten "ja".

      Löschen
  14. Ich kenn die Mascara auch noch von früher, war meine allererste und ich fand die Farben damals so toll ^^
    Heute gibts ja tausend bessere Mascaras und das Ergebnis haut einen echt nicht vom Hocker. Bin gespannt auf deine Favoriten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt auf die Gegenüberstellung der Tragebilder im Abschlußposting. Mal sehen, ob mein Favorit auch wirklich ein Favorit bleibt... ;)

      Löschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.