Mittwoch, 14. März 2012

7 Tage - 7 Mascaras ❖ Catrice Lashes to Kill

Willkommen zum fünften Teil meiner Mascara-Serie. Was ich an „Wimpernmaterial“ von Natur aus mitbringe und worauf ich bei Mascaras besonders Wert lege, könnt Ihr hier nachlesen.

Heute soll es um die Lashes to Kill Mascara von Catrice gehen. Diese Mascara habe ich mir gekauft, weil ein unheimliches Bohei um sie veranstaltet wurde. Das hat mich natürlich neugierig gemacht. Wenn es sich hierbei wirklich um „die beste Drogeriemascara“ handeln sollte, die ein „fantastisches Volumen“ zaubert, dann wollte ich sie zumindest mal testen.10  ml kosten 3,99 €.


Die Lashes to Kill weist ebenso wie die Multi Action eine flüssige Textur auf, and I still don’t like this. Das Bürstchen besteht aus Draht und ist nach vorne hin zugespitzt. Die Borsten sind spiralig angeordnet und die Abstände zwischen den Borstenreihen recht groß. Im Grunde habe ich hier die gleichen Probleme wie bei der Multi Action. Das Ergebnis entspricht nicht meinen Erwartungen bzw. Vorlieben, die Handhabung ist umständlich und ich patze zuviel. Auf dem Bild kann man ganz gut erahnen, was mich an der Ergebnis stört: Die Wimpern kleben aufgrund der flüssigen Textur schnell zusammen. Wenn ich versuche durch Auftragen einer zweiten Schicht das angepriesene "Killervolumen" auf mein Auge zu bringen, setzen sich unschöne Klümpchen ab, die ich dann wieder umständlich mit dem Wimpernkamm entfernen muß. Und ich bleibe dabei: Mit Drahtbürstchen gelangt für meinen Geschmack viel zu viel Produkt auf die Haut am Wimpernansatz (aka Patzer).


Das Ergebnis bleibt hinter meinen Erwartungen zurück. Die Wimpern verkleben und verklumpen. Ich patze wie ein Weltmeister und produziere Fliegenbeine. Von Trennung keine Spur. Volumen ist im Vergleich zu den ungetuschten Wimpern zwar gegeben, aber ich finde das Gesamtbild nicht schön.


Fazit: Kein Nachkaufkandidat. Die nächste bitte :)


Frau Kirschvogel
twitter

Kommentare:

  1. also die hat bei mir super funktioniert. aber ich steh auch bisschen auf diesen Fleigenbein-Effekt, nicht übertrieben zwar, aber ein bisschen verkleben darf schon sein. aber wenn du eben auch besonderen Wert auf saubere Trennung legst, ist das natürlich nicht dein perfekter Kandidat ^^ nächstes Herzblatt bitte ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben. Es gibt ja viele, die diese Art von Ergebnis richtig gut finden. Ich gehöre leider nicht dazu.

      Löschen
  2. Wieder ein Beispiel wie unterschiedlich die Meinungen sein können xD...
    Ich finde die Mascara toll...momentan mein Favorit
    Ich hackle das Bürstchen immer am Wimperansatz ein und ruckle dann nach oben hin und her...die Borsten bleiben im Gegensatz zu vielen anderen zwischen den Wimpern und deswegen werden sie (1) gut getrennt und(2) schön mit Farbe ummantelt...So funktionierts bei mir xD (allerdings mal wieder auch von den Wimpern abhängig)

    Ich find die Reihe übrigens toll und freu mich jeden Tag xD...ich werde auf jeden Fall die p2 Big Drama auch mal ausprobieren -- angefixt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mache ich auch so ( das ruckeln) und sieht immer sehr nett aus-für meinen geschmack jedenfalls. :-)

      Löschen
    2. Ja, eine altbekannte Technik, die bei mir mit dieser Mascara leider nichts bringt. *drop*

      Löschen
  3. Mein Exemplar ist leider gar nicht flüssig, sondern ziemlich trocken, sodass es echt ewig dauert ein bisschen Farbe an die Wimpern zu bekommen. Vllt solltest du deine in einem Monat nochmal ausprobieren, dann sieht die Konsistenz, wie du an meiner siehst, schon deutlich anders aus:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vermute mal, sie würde dann ähnlich aussehen wie meine Essence Multi Action. Die fand ich auch nicht besonders. Leider.

      Löschen
    2. Es gibt davon noch die Ultra Black Variante mit rosafarbenem Aufdruck, die eine recht trockene Konsistenz hat. Die finde ich persönlich übrigens besser als die normale.

      Löschen
  4. Diese Mascara fand ich damals garnicht so schlecht und kam damit auch ganz gut zurecht.. bis ich dann die 2000 Calorie Mascara von Maxfactor gefunden habe :D Seitdem benutze ich die von Catrice nicht mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von der 2000 Calories habe ich schon sehr viel gutes gehört.

      Löschen
  5. Ich finde die Mascara auch toll! Hab sie schon nachgekauft.

    AntwortenLöschen
  6. Komisch, dass sie bei dir so flüssig ist! Bei mir war sie von Anfang an recht trocken und ich habe sehr wenig Farbe auf die Wimpern bekommen...meine Mutter findet sie schrecklich weil sie immer das Gefühl hat Ihre Wimpern sind zu Staub aufgetrocknet...;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mutmaße mal, daß viele Exemplare im Laden einfach geöffnet und getestet werden und dann im Displaylicht vor sich hintrocknen, bis sie jemand kauft. :(

      Löschen
  7. Die Klümpchen sehe ich, aber da ja doch alles sehr unterschiedlich von Person zu Person sind, werde ich mir die mal näher angucken. Sooo schlecht gefällt mir das Ergebnis nämlich nicht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da bist Du jedenfalls nicht alleine. Viele mögen die Mascara. :)

      Löschen
    2. Ja, mal sehen welche Arbeit sie bei mir leistet - Pro oder Contra :)

      Löschen
  8. Ich habe mir die Mascara gekauft, weil sie tolle Bewertungen bekommen hat, aber meine Wimpern kommen mit der nicht klar.

    Ich mag sie demnach nicht.

    AntwortenLöschen
  9. hm, die wollte ich eigentlich auch mal ausprobieren aber die hört sich jetzt nicht so toll an ;)

    AntwortenLöschen
  10. Die Textur scheint wohl bei Exemplar zu Exemplar zu variieren. Meine Mascara war eher trocken. Mir hat das Ergebnis gut gefallen, aber ich habe sie nach einer Zeit nicht mehr vertragen, sodass ein Nachkauf ausgeschlossen ist.
    LG :)

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab die wasserfeste Version davon und bin ich zufrieden. Sie ist wirklich wasserfest, macht schöne Wimpern und kostet nur 3,99€ ;)

    LG
    laber-rababer.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wasserfeste Mascaras kommen leider für mich nicht in Frage, aber ich höre immer wieder, daß sie wasserfesten Versionen um einiges besser sein sollen.

      Löschen
  12. Hmm, ich glaube du bist einfach zu kritisch...die sieht doch super aus! Bin jedenfalls mal gespannt, welche du dann endlich gut findest ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denke ich eigentlich nicht. Ich betone meine Augen einfach gerne und das Ergebnis steht und fällt mit dem letzten Schritt: dem Tuschen der Wimpern. Wenn ich lange an einem Amu "gearbeitet" habe und meine Wimpern nach dem Tuschen schlimmer aussehen als in Natura, ist die Mascara schlicht ungeeignet für mich. Ein bisschen anspruchsvoll zu sein, ist sicher nicht verkehrt. Ich suche weiter. :)

      Löschen
  13. Ich habe bisher nur die Wasserfeste Version getestet. Die Textur ist nicht so flüssig, und deswegen mag ich sie sehr sehr gerne! Vielleicht wäre die ja was für dich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider nicht. Ich benutze keine wasserfesten Mascaras, weil mir das Entfernen zu umständlich ist und ich das Gefühl habe, damit mehr Schaden als Nutzen anzurichten.

      Löschen
  14. ich fand die mascara so unendlich schlecht. nachdem auf allen blogs der hype losging, habe ich sie mir das bisschen geld natürlich auch besorgt – aber ernsthaft, das war die schlechteste mascara meines lebens. hat von anfang an gar nicht funktioniert, verklebt, versaut, alles mist. seitdem will ich auch gar keine catrice mascara mehr haben, da ist mir irgendwie die lust vergangen.

    AntwortenLöschen
  15. Also ich liebe diese Mascara auch! Hab mir jetzt schon die fünfte gekauft! Und das sagt einiges, vorher war ich nie zufrieden und hab immer gewechselt, mal teuer, mal billig... Es stimmt, so die ersten fünf Tage oder so ist immer etwas zuviel Produkt am Bürstchen, ich streife entweder vorher vorsichtig etwas am Kosmetituch ab oder gehe nachher nochmal schnell mit nem alten Mascarabürstchen darüber. Klingt aufwendig, aber es ist ja nur wenige Tage nötig, dann ist sie monatelang perfekt. Zudem kann ich mir die Wimpernzange getrost sparen, weil das die "Lashes to Kill" alleine macht, und es fällt auch nicht wirklich auf, das ich morgens meist zu faul für Eyeliner bin. :-)
    Also: Perfekt für mich, ich hoffe sie geht nie aus dem Sortiment!
    LG Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann drücke ich Dir die Daumen, daß sie noch lange im Sortiment bleibt.

      Löschen
  16. ich habe das gleiche diese Woche durchgemacht. ich habe mir diese Mascara wegen der guten bewertungen überall gekauft und bin vom Ergebnis enttäuscht. sie trennt meine Wimpern nicht sauber und plötzlich sehe ich überall Patzer. das passiert mir mit meiner High Impact Mascara von Clinique nicht. also gebe ich lieber wieder ein paar Euro mehr aus und habe eine einfach zu handhabende Mascara mit sehr gutem Ergebnis, als mich monatelang rumzuärgern!

    AntwortenLöschen
  17. Ach mist. Ich bin auch so eine -perfekteTrennung- Kandidatin, daher ist sie dann wohl doch nichts für mich. Schade, dann werd ich aber mal bei p2 zuschlagen oder bei meiner geliebten All in One bleiben. Vielen Dank für die Review <3

    AntwortenLöschen
  18. Behalte sie erstmal und teste sie nach einigen Wochen nochmal. Beim ersten testen auftragen hab ich mich gefragt, was an ihr so toll sein soll- ähnliche Ergebnisse wie bei dir.
    Ich hab sie erstmal weggelegt aber mittlerweile ist die Textur etwas fester und sie macht gute Wimpern bei mir :)

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.