Samstag, 10. Dezember 2011

Lancome Effet Miracle Primer

 
Vor einiger Zeit wurde mir ein neuer Primer von Lancome zugeschickt , dem ich zuerst wenig Beachtung geschenkt habe.
Ich benutze mittlerweile wirklich äußerst selten eine Gesichtsbase, es heisst ja auch immer durch den hohen Silikonanteil sollte man sie auch nicht ständig verwenden und ich bin eh der Typ der schnell zu Unreinheiten neigt.
Bisher hab ich immer Primer in Fluidform benutzt, zb. war das Kiko Mat Fluid ne zeitlang ein treuer Begleiter aber eben auch immer nur phasenweise.



In der Bloggerwelt war die Meinung über den Lancome Primer zwiegespalten , was mich endlich auch motivierte ihn auszuprobieren.

Gerechnet hab ehrlich gesagt nicht mit nem vernünftigen Effekt, ich bin aber auch ein schwieriger Kandidat mit meiner Miesepeterhaut: Glänzende Stellen, Unreinheiten , große Poren, Unterlagerungen, Rötungen, erste Fältchen ...bei mir tummelt sich das volle Programm!
Ne Base muss also richtig Schwerstarbeit leisten ;)

Ja was soll ich sagen, ich bin überrascht vom Lancome Primer, denn ich finde ihn gar nicht schlecht!
Die Textur ist irgendwie mousseartig , man muss durch die etwas festere Konsistenz beim Auftrag  aufpassen dass man sie gleichmässig einarbeitet  sonst bleiben kleine "Krissel" auf der Haut zurück.


Ich persönlich trage sie nur dort auf, wo ich schnell glänze und große Poren habe , denn sie mattiert ganz gut und ich habe auch den Eindruck dass sie das Hautbild gleichmässiger macht, auch Rötungen wirken ein wenig gemildert.
Die Haut wirkt einfach etwas samtig, optisch ein wenig wie mit nem Tranparentpuder abgepudert aber ohne Fältchen oder trockene Stellen zu betonen !

Der Effekt war sehr schwer einzufangen (links ohne Base-rechts mit) in natura war er definitiv stärker sichtbar, ich denke man kann aber ein klein wenig erkennen dass Poren und Glanz nicht mehr ganz so stark sind wie vorher.



Ich habe diese Woche mehrfach festgestellt dass ich, wenn ich den Primer unter meinem Teint Miracle Kompakt Make up getragen habe, kaum bis gar nicht nachlegen musste...ich habe einfach nicht wie üblich in der T-Zone wie ein Gladiator geglänzt und das ist für mich echt ein Fortschritt ;)
Unreinheiten hab ich übrigens auch keine bekommen.

Ich mag den Primer, er verschafft mir einfach ein gleichmäßigeres Hautbild. Ich nutze ihn zwar nicht täglich aber wenn ich was vorhabe, weiß ich dass ich mich drauf verlassen kann und damit einfach ein bisschen besser aussehe.

Es kommt wahrscheinlich sehr auf die jeweilige Haut an ob und wie man damit zurechtkommt, ich würde ihn vor nem Kauf in jedem Fall mal am Counter auftragen lassen.

Der 15 ml Tiegel kostet zb. bei Parfumdreams 27,95€. Für ne Base kein Pappenstiel, ich weiß nicht ob ich ich soviel dafür ausgeben würde.

Da ich keinerlei Vergleichsmöglichkeiten habe, kann ich euch auch nicht sagen ob es Ähnliches im günstigen Bereich gibt, das Kiko Fluid zb. ist ne völlig andere Geschichte was den Effekt anbelangt.
Vielleicht hat eine von euch da mehr Erfahrung?


Fazit:

Ich bin zufrieden mit dem Primer,  bin mir aber nicht sicher ob ich den Preis dafür auch zahlen würde!

Kommentare:

  1. Hmmmm ich muss ehrlich sagen dass mich das Ergebnis für den Preis jetzt nicht soo vom hocker haut (das ist jetzt nicht böse gemeint bzw auf deine Haut bezogen!). Ich hätte erwartet dass man danach ne Haut wie ne Porzellanpuppe hat:D

    AntwortenLöschen
  2. Vllt die Base von Catrice? Selbe Farbe und selbe Konsistenz.Würde mich über 'n Vergleich freuen :)

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh, nun habe ich mir den Bericht über den Kiko Primer rausgesucht und wollte ihn schon bestellen, doch er scheint gar nicht mehr im Sortiment zu sein :/

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab die Base von Catrice, und die leistet bei mir auch ganz gute Dienste.. und das für nur wenig Geld! Das reicht bei mir vollkommen aus :)

    AntwortenLöschen
  5. Wie bist du testerin geworden ???? also unter welcher website ....
    oder kriegst du das einfach so zugeschickt von den jeweiligen firmen????
    würd mich über eine antwort sehr freuen
    xo anna

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.