Samstag, 3. Dezember 2011

Adventskalendertürchen Nr.3


Hohoho, heute öffnet sich hier das nächste Türchen unseres Blogging around the Christmas Tree Kalenders.
Dafür hab ich mich wieder in mein Santa Claus Kostüm gezwängt und meine Rentiere neue bereift..ähm behuft um für euch ein hübsches Geschenk abzuholen :)
Zu gewinnen gibt es das Golden Hat Puder von Lancome welches mir freundlicherweise noch einmal zum Verlosen zur Verfügung gestellt wurde!



Um zu gewinnen, schreibt mir unter diesen Beitrag einen Kommentar und erzählt uns, was das unschönste, schrecklichste  Geschenk war das ihr jemals zu Weihnachten bekommen habt ...ob Schnellkochtopf oder Ömchen Nachthemd, wir wollens wissen ;)

Wie ihr vielleicht bemerkt habt, ist die Kommentarfunktion seit einigen Tagen wieder für alle offen, ich hoffe es bleibt weiterhin friedlich, dann werden wir es auch so beibehalten :)

Teilnehmen kann jeder Deutschland , Österreich und der Schweiz, unter 18 braucht ihr die Einverständnis eurer Eltern.

Das Türchen bleibt bis heute Abend um 24 Uhr offen, morgen öffnet sich ein weiteres bei I paint my World, also schaut unbedingt dort vorbei :)

Kommentare:

  1. Das schlimmste war wohl eine Kerze einer Freundin in hellblau-lila mit viel Geglitzer und das auch noch in Form einer Lilienblüte, wobei der Doch lose im Kelch der Blüte lag. Also hässlich und auch noch unbenutzbar - danke auch. Naja, ich war damals noch ein Teenager, da sind solche Verfehlungen auch mal ok. Geschmack muss sich ja erst entwickeln...
    Danke für die Teilnahmechance!
    LG happyiltis(at)yahoo.de

    AntwortenLöschen
  2. Da ich schon seit langen Jahren mit der Schenkereiaufgehoert habe, liegt das damals fuer mich schoenste GEschenk schon laaaange zurueck. Mein Barbie Traummobil :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, welch ein toller Gewinn.

    Euer Blogger Kalender ist echt der Hammer.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Na, wo Du schon so viel Aufwand betrieben hast, um uns ein Geschenk zu offerieren, will ich mal mitmachen ;-)
    Mein unschönstes Weihnachtsgeschenk hab ich tatsächlich von Oma bekommen - ein Geschenkset Kölnisch Wasser - örgs, das hat so gestunken, dass ich es gleich am 25.12. früh in die Tonne gekloppt hab. Mittlerweile holt sich meine Oma Tipps von meiner Mutter, Parfum ist es aber jedes Jahr :-)
    Liebe Grüße
    Glitzchen

    AntwortenLöschen
  5. Mein schlimmstes Geschenk. Da gibt es zwei, die mir in Erinnerung geblieben sind und ich weiß nicht, welches ich schlimmer fand.
    Als ich noch klein war, hab ich von meiner Oma einmal eine Rute bekommen, dabei war ich doch immer soooooooo brav. Das hat meiner armen kleinen Kinderseele schon sehr zugesetzt :D
    Noch schlimmer war allerdings das Geschenk von ner Großtante letztes Jahr. An sch muss sie mir gar nichts schenken, aber sie hat es wohl sehr gut gemeint. Ich habe ein Parfum von Hannah Montana bekommen. Da die Zielgruppe dieser Figur so geschätzte 15 bis 20 Jahre jünger als ich ist, ist der Duft für meine feine erfahrene Nase einfach nur uähh... Naja, aber was soll man machen: 'Niedlich aussehen und winken', bzw. in diesem Fall '...und bedanken'

    AntwortenLöschen
  6. also das "schlimmste" was ich je zu weihnachten bekommen habe, war ein backbuch mit rezepten aus ddr. ws vielleicht ganz cool wäre wenn ich schon ewig in der ddr gelebt hätte.

    liebe grüße pauline(deutschland)

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe mit 14 von meiner Oma einen lila Trainingsanzug von Nike bekommen, allerdings so richtig "retro" im 90er Jahr Stil bekommen. Ich konnte es einfach nicht über's Herz bringen ihr zu sagen wie schrecklich ich ihn finde... Meine Mama kam dann die rettende Idee (nachdem ich ihr anvertraut habe wie furchtbar ich ihn finde) dass er "nicht passt" und ich habe ihn dann in etwas neutralers zum sporteln umgetauscht. Puuuh, nochmal Glück gehabt ;)

    LG, Sabine (sabinejuli@hotmail.com)

    AntwortenLöschen
  8. Hi!

    Würde gerne teilnehmen. Wow, die Frage ist echt schwer. Mein schönstes Weihnachtsgeschenk war ein Kurztrip nach Wien, den mir mein Freund vor zwei Jahren geschenkt hat. Es war einfach eine toller Kurzurlaub an den ich gerne zurück denke.

    LG Mickaela

    AntwortenLöschen
  9. butterknollenblume3. Dezember 2011 um 09:31

    Mein unschönstes "Weihnachtsgeschenk" war wohl ein Autounfall am 24.12. Ich Führerscheinneuling fuhr mit Mamas Auto noch schnell ins Dorf, um Batterien für die Digitalkamera zu kaufen. Kurz nicht aufgepasst und prompt einen nagelneuen Porsche Cayenne gestreift. Mamas kleines Billigauto hatte nichts, der Porsche eine fette Delle. Mann, hab ich geweint... :(

    butterknollenblume(at)hotmail.com

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. Das furchtbarste Geschenk, das ich je bekommen habe, war ein 500 Seiten starkes Geschichtebuch zu meinem 10 Geburtstag.
    Ich weiß heute noch nicht, was mein Vater sich dabei gedacht hat! Die Bilder darin haben mir Angst gemacht und ich habe es einmal und nieee wieder angeschaut ^^

    Liebe Grüße Misspokerface.
    gibs@gmx.at

    AntwortenLöschen
  12. *Haha - das unschönste Geschenk war gaaanz klar ein schwarzer Wickel-Rock aus Samt, den meine Tante selbst genäht hatte. Sie war sowas von stolz auf ihr Werk und ich fand es einfach nur schrecklich. Getragen habe ich ihn natürlich nie, er fristete ein trauriges Dasein im letzten Eck meines Kleiderschrankes bevor ich ihn irgendwann in einen Rot-Kreuz-Kleidercontainer "gespendet" habe...

    AntwortenLöschen
  13. Mein schrecklichstes Geschenk: Fußabdrücke in Gips von meinem Vater ... frag mich nicht, was meine Eltern da geritten hat. Sie hielten sich jedenfalls für waaaaahnsinnig lustig. :-S

    AntwortenLöschen
  14. Mein schönstes Weihnachtsgeschenk war ein Goldenes Armband mit Schneeblumem ich Liebe es und freu mich immer das ich es den ganzen Winter trage...

    Einen schönen Advent euch...

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,

    alos mein unschönstes Geschenk war als ich mit 15 ein Bügelbrett von meinen Vater bekommen habe... haha^^ ich sollte wohl meiner Mutter unter die Arme greifen :D

    Lg sandra
    brandy_sandy@web.de

    AntwortenLöschen
  16. Guten Morgen :-)

    Das unschönste, was ich je zu Weihnachten bekommen habe, war definitiv das Kirschkernkissen und die Badekugel aus dem letzten Jahr. Was soll ich damit? Habe keinen Ofen, keine Microwelle zum aufwärmen und keine Badewanne zum Baden -.-.

    Liebe Grüße
    Ju
    cosmetic4life@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  17. Hallo ihr zwei,
    die unschönsten Geschenke, die ich schon einmal bekommen habe, waren Parfumes, die ich nicht mochte - z.B. Estee Lauder Pleasures!

    Lg, Lisi (liisilu@web.de)

    AntwortenLöschen
  18. Balettkarten für den Nussknacker :) das war echt ein tolles Erlebnis!
    LG
    Sanna (Deutschland)

    AntwortenLöschen
  19. Hallo!
    Mein unschönstes Geschenk zu Weihnachten war ein einzelner Kuchenteller mit Tasse im Rentierdesign. Und zwar sehr hässliche Rentíere.... Und bekommen habe ich es von meiner Mutter. Die schafft sowas immer. An zweiter Stelle steht vermutlich das (bisher ungeöffnete) Set um Papier selber zu machen, ebenfalls von Mama ;-)

    Liebe Grüße
    Karmesin
    karmesins_blog [at] gmx.de

    AntwortenLöschen
  20. Meins war selbstgestrickte Unterwäsche von meiner Oma.

    AntwortenLöschen
  21. So noch mal das schrecklichste Geschenk das ich je bekommen habe war von meiner Tante eine Personenwaage )-:

    AntwortenLöschen
  22. Ok, das mag jetzt herzlos klingen, aber das schrecklichste Geschenk war für mich ein Hase. Ein Zwergwidder-Kaninchen, um genauer zu sein. Ich bin absolut kein Fan von Nagetieren in kleinen Käfigen, schon gar nicht in der Wohnung. Ganz üble Geschichte, zumal es mein Exfreund war, der es mir geschenkt hat (nachdem ich irgendwann einmal in einer Zoohandlung amüsiert neben einem weißen Fellknäulchen dieser Art erwähnt hatte, wie knuffig die aussehen). :-S

    Viele liebe Grüße,

    Doris

    AntwortenLöschen
  23. Das wohl schlimmste Geschenk ist wohl ein klassiker, meine Großeltern sind sehr traditionel. Meine Oma hatte mir einen Pulli gestrickt, aus wolle und der war so grauenhaft Hässlich und Kratzig... das ist das mit abstand schlimmste Weihnachtsgeschenk das ich je erhalten habe!

    Maxim - Red-summer.net

    AntwortenLöschen
  24. Ein sehr hässlicher, selbstgestrickter Schal von meiner Tante war mein unliebstes Geschenk. ;)

    AntwortenLöschen
  25. Hallo,

    mein schrecklichstes Geschenk war bisher eine Handtuchsammlung. Viele verschiedene Handtücher in unterschiedlichen Farben ...

    seit dem gebe ich immer genau an, was ich geschenkt haben möchte...

    ein schönes Wochenende noch, ciao Steffi

    AntwortenLöschen
  26. Also an wirklich undschöne Weihnachtsgeschenke kann ich mich nicht direkt errinern, aber es ist immer wieder "toll", wenn man erst am 23.12. aus der Uni kommt und dann bei Schneechaos, überfüllten Zügen etc in den Zug steigen will oder dann evtl sogar erst am 24. fahren kann, weil die Züge mal wieder einfach NICHT fahren >.<

    AntwortenLöschen
  27. Für mein "unschönstes" Weihnachtsgeschenkt gibt es eine kleine Geschichte.

    Meine Oma hat 14 Enkel/Urenkelkinder. Die meisten von uns sind schon Erwachsen und verdienen ihr eigenes Geld, also gibt es für uns keine großen Geschenke mehr sondern immer nur eine Kleinigkeit in Form von Süßigkeiten.

    Meistens verschenkt sie Mon Chérie, Ferrereo Küsschen oder Ferrero Rocher.

    Ich MAG absolut KEINE Mon Chérie und JEDES JAHR bekomme ich Mon Chérie geschenkt. Und jedes Jahr sag ich ihr auf's Neue, dass ich die nicht mag, und sie mir doch bitte eines der anderen Süßigkeiten schenken soll, und im darauf folgenden Jahr bekomme ich wieder Mon Chérie!!! -.-

    Mittlerweile hab ich das "beschweren" aufgeben und verschenk die Mon Chérie einfach an meine Großmutter mütterlicherseits, denn sie liebt Mon Chérie! :-)

    AntwortenLöschen
  28. Ich würde mich sehr freuen, das Puder zu gewinnen :).

    Mein schrecklichstes waren Strümpfe... Strümpfe sind einfach immer schlimme Geschenke!

    Am schönsten finde ich immer Douglas-Gutscheine, da weiß ich am Meisten mit anzufangen ;)

    Liebe Grüße,
    Sandra (sandy.91@web.de)

    AntwortenLöschen
  29. Ein selbstgemaltes Bild von meiner Schwägerin.. sie hat leider keinerlei Talent...
    LG Leonie
    leni-86@gmx.de

    AntwortenLöschen
  30. das schlimmste geschenk war ein pinkes t-shirt mit komischen muster und dann auch noch viel zu klein :D pink is gar nich meine farbe. nur auf den nägeln :D

    lg :)♥
    o.ink@gmx.de

    AntwortenLöschen
  31. Mein schrecklichstes Geschenk war Parfüm, das ich überhaupt nicht mochte. Bekam ich aber leider öfter und wusste immer nicht, was ich damit anfangen soll. Da wäre doch ein Gutschein so viel besser!

    AntwortenLöschen
  32. Bei mir war es ein Viskose-pur Oberteil mit ganz vielen silbernen Giltzersteinchen besetzt...

    AntwortenLöschen
  33. Mein schlimmstes Geschenk war vor ein paar Jahren ein Übungs/Lernbuch für Französisch. Für was brauch ich so etwas? ;/ Dafür bedanke ich mich immer noch recht herzlich bei meiner Mutter.

    AntwortenLöschen
  34. Ui das ist ja ein tolles Geschenk!
    Das schlimmste Geschenk habe ich von meiner Mama bekommen, sie hat eine unheimlich hässliche Kette gekauft und war sich soooo sicher, dass sie mir gefallen würde... und sie war auch noch richtig teuer. Als ich das Geschenk in die Hand genommen habe und auspacken wollte haben ihre Augen schon gestrahlt und da konnte ich einfach nicht sagen wie grässlich die Kette ist...

    Liebe Grüße
    Conny

    constanze.lotz[at]googlemail.com

    AntwortenLöschen
  35. Mein schlimmstes Geschenk? Ui, da gibt es viele...
    Aber am allerschlimmsten war es, als ich als kleines Kind zum Nikolaus nur ein Stück Kohle und eine Schuhbürste bekommen habe. Meine Mutti hatte irgendwelche alten dreckigen Stiefel von mir aus dem Schrank gekramt (die geputzten Schuhe standen natürlich für den Nikolaus bereit^^) und mein Vater hat das ganze dann auf Video aufgenommen, wie ich ganz entsetzt das Stück Kohle (wir hatten damals zum Glück noch einen echten Ofen) aus dem Schuh hole.
    Für mich war das damals nicht lustig, aber alle Beteiligten (und auch alle, die sich danach das Video ansehen durften) haben sich gefreut.

    Liebe Grüße
    Saphira

    AntwortenLöschen
  36. Mein schrecklichstes Geschenk zu Weihnachten war ein Bügeleisen von meiner Mutter :-(
    lg
    Dani
    nebel.mada@freenet.de

    AntwortenLöschen
  37. Guten Morgen!

    Hm, mein unschönstes Weihnachtsgeschenk war eine einzelne McCafé-Cappuccino-Tasse, die mir mein Bruder geschenkt hat. An sich mag so eine Tasse zwar ganz ok sein, allerdings hat mein Bruder mir natürlich gleich noch unter die Nase gerieben, dass er die nicht gekauft, sondern mitgehen hat lassen. Das fand ich dann doch ein bisschen doof. Nicht dass ich erwarten würde, dass meine Geschwister für mich Geld ausgeben, aber dann bekomm ich lieber gar nichts... Naja, ist auch schon wieder ein paar Jährchen her und seitdem ist so was nicht wieder passiert :-)

    Viele liebe Grüße, gulchen87

    AntwortenLöschen
  38. Ich habe mal von meinen Schwiegereltern ganz schrecklich häßliche Bettwäsche bekommen. so hellblaue mit kleinen süssen Schwänchen drauf. Naja. War nett gemeint :)

    AntwortenLöschen
  39. Mein unschönstes Weinachtsgeschenk war nicht wirklich schlimm, aber ich konnte halt einfach nichts damit anfangen. Es waren cremeweiße Strickhandschuhe, die mir auch noch zu klein waren. Kurz davor hatte ich Lederhandschuhe für mich entdeckt und alle Strickhandschuhe entsorgt. Naja, und Handschuhe müssen bei mir generell immer schwarz sei. ;) War ein Geschenk von einer Freundin.

    lg, Dunkelziffer

    AntwortenLöschen
  40. ich bin auch wieder dabei;)
    mein unschönstes, schrecklichstes Geschenk war wohl ein Parfum (von Leuten, die ich kaum kannte), dass so blumig omamäßig gerochen hat, dass ich es nichtmal einer Oma hätte schenken wollen;)

    carried(dot)away(at)hotmail(dot)de

    AntwortenLöschen
  41. Ohje... das waren gestrickte Socken (an sich nicht schlimm aber diese waren echt nicht schön gemacht) mit NOPPEN drunter.. naja die lieben Omies eben ;)

    AntwortenLöschen
  42. Mein schlimmstes Geschenk waren Lern- Disketten - passend zu meinem Latein-Buch...Und ich hatte gar kein Disketten-Laufwerk mehr ;)

    AntwortenLöschen
  43. Ein billiger Ramschkochtopf von meiner Oma. :-(

    AntwortenLöschen
  44. ich habe ein faible für gute und dementsprechend scharfe) messer. alles andere macht mir schlechte laune beim kochen. das schlimmste war wohl von schwiegeromi ein messerset ausm teleshopping vor 10 jahren inkl. der garantie sich einfach weh zu tun. lieb gemeint, aber totaler super fail. lg, hol.me[at]web.de

    AntwortenLöschen
  45. Puh, da muss ich echt mal überlegen. Ich glaube das schlimmste Geschenk war mal ein Etui für Visitenkarten und so ein Zeug. Meine Großeltern fanden das Teil total praktisch, wir haben es alle bekommen. Dabei war es grauenhaft- Plastik und rot! Ich hasse rot!

    AntwortenLöschen
  46. bei mir war es ein Parfüm von meiner Oma! das war wirklich schrecklich...

    AntwortenLöschen
  47. Mensch Mädels, geiler Preis!! *o* Ich kann mich beim besten Willen nicht an ein richtig schreckliches Geschenk erinnern. Meine Freunde und Familie versucht sich schon sehr stark an meinen Wünschen zu orientieren. Das Einizige was mir einfällt, ist ein schwarzer Nicki-Pullover mit einer Katze drauf und einer passenden Leggings, was meine Schwester und ich im Partnerlook mal von unseren Großeltern bekamen. Seitdem gibt's nun meist nur noch Geld von ihnen. :D

    AntwortenLöschen
  48. Ein schrecklich, perlmutfarbender Nagellack und der passende Lipgloss dazu.
    Brrr...

    AntwortenLöschen
  49. Puuuh, das schrecklichste Geschenk gabs vor ein paar Jahren mal von Oma Elsbeth: Eine beige-braune Fleecedecke und mit Katzenmotiv. SCHRECKLICH! Inzwischen hat der Hund meiner Schwester sie als Spieldecke, ich hätte mir sowas niemals in die Wohnung gelegt.

    AntwortenLöschen
  50. Mein schlimmstes Geschenk war ein Knobelspiel aus Holz. Wieso denken eigentluch alle dass ich gerne Knobelspiele mag ?!

    AntwortenLöschen
  51. mein schlimmstes geschenk waren pinke Plüschsocken

    AntwortenLöschen
  52. Ohje ohje, das allerschlimmste Geschenk war, als mein damaliger Freund mit mir Schluss gemacht hatte - via Geschenk, weil er sich nicht getraut hat es von Angesicht von Angesicht zu tun. Schrecklich aber wahr. ;O;

    AntwortenLöschen
  53. Ein richtig unschönes Weihnachtsgeschenk hatte ich bisher noch nicht, ich hatte immer zumindest das Gefühl das jemand sich viele Gedanken gemacht hat oder viel Zeit investiert hat.

    Vielleicht zählt es ja das ich meiner Schwester (11 Jahre jünger) mal ihr unschönstes Weihnachtsgeschenk gemacht habe:

    Es gibt vom Spotlight Verlag ja diese Fremdsprachen-Lernhefte die ich wirklich gelungen finde. Ich habe ihr als sie in der 8. Klasse war (glaub ich) das Spot-On Heft im Miniabo geschenkt, dort wird in leichtem Englisch über Stars und Sternchen berichtet und eigentlich hat sie sowas gelesen. Sie fand es trotzdem grauenhaft. :-/

    AntwortenLöschen
  54. Jedes Jahr bringt meine Oma meiner Familie Süßigkeiten mit die irgendwie keiner will. Brandweinbohnen z.B.. Dann schauen wir alle freundlich und gehen im Kopf schon mal durch, wem man es geben könnte.
    Meine Mama hat ihr mal gesagt, dass sie keine Schokolade mehr möchte und seit dem bekommt sie Alkohol... Es Stapeln sich die Flaschen mit billigem Grappa im Keller ;)

    AntwortenLöschen
  55. Ich glaube ich habe noch nie etwas bekommen, was ich wirklich schrecklich fand!
    Ich finde wenn ein Geschenk von Herzen kommt, kann es garnicht schrecklich sein :)
    Lg mimi

    AntwortenLöschen
  56. klischee aber war:
    es gab mal von omi ein fleischfarbenes dessous set bestehend aus xxl schlüpfer und bh.
    ich glaub damals war ich auch noch so klein, dass ich noch nicht mal einen bh gebraucht habe.

    liebe grüße,
    lini.

    email: pinkinmyveins@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  57. von meinem vater. ich war 18. rosa-glitzer-blumen-schwimmkerzen. für die badewanne? ich habe keine badewanne!!! ...und meine uroma, die gerne gesammelte pröbchen aus der apotheke verschenkt (+ waschlappen)...

    jetzt ist es soweit, dass wir uns alle nichts mehr schenken. vllt ist es tatsächlich besser so :D

    LG,

    M.

    moussi@freenet.de

    AntwortenLöschen
  58. Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk war eine Kette, die einen rosa Stein mit Leo-Muster hatte... Oo Da ich gar kein Leo-Muster ausstehen kann, weiß ich echt nicht, was ich damit anfangen soll. Dabei war das Ding glaube ich sogar recht teuer... :-(

    AntwortenLöschen
  59. Hey :)
    Mein schrecklichstes Geschenk war ein riesige, graue Uhr. Wirklich überdimnensional groß und nicht gerade hübsch, lol. Na ja, trotzdem eine nette Geste. :)

    Alles Liebe,
    Mirjam

    AntwortenLöschen
  60. das blödeste weihnachtsgeschenk was ich je bekommen habe war ein diätspiel :D:D
    ich dacht ich spinne als ich es gesehen habe :D
    mein schönstes :D


    jessica_ring123@web.de

    LG <3

    AntwortenLöschen
  61. Eine handgemachte Ente aus Ton von meiner Oma. :(
    julietdarling@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  62. LOL. Einige Geschenke sind ja mal der Hammer. :D

    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk kam von meiner Oma. Ich war damals 16 und fand in meiner Geschenkbox schwarze Spitzenunterwäsche.
    5 Jahre später muss ich sagen, geiles Geschenk und meine Oma ist die Beste. Aber mit 16 fand ich es doch super peinlich vor Mama und Papa einen schwarzen Tanga aus der Geschenkbox zu ziehen. ;)

    AntwortenLöschen
  63. Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk waren zwei Handtücher von meiner Oma. Nicht, dass ich die nicht brauchen kann, klar gibt es hierfür ne Verwendung. Aber die Farben waren fleischrosa und dreckiges mintgrün und beide Modelle aus dem letzten Jahrhundert! Ich glaube, Oma hat einfach vergessen, mir etwas zu kaufen. Seither ist sowas zum Glück nicht mehr passiert ;-)

    Danke für den schönen Adventskalender!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  64. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  65. Mein schlimmstes Geschenk war letztes Jahr ein Satz Handtücher in Senfgelb .. eine Farbe, die in meinem Haushalt einfach nicht existiert ;)

    AntwortenLöschen
  66. eine (leider sehr hässliche) Miniatur-Statue ;)

    AntwortenLöschen
  67. Es liegt zwar schon seeehr lange zurück, aber daran erinnere ich mich immer wieder :D als kleine Maus...so mit 6 oder 7 Jahren glaube ich war ich totaler Barbiefan. So, Weihnachten kam ich natürlich total auf Barbiesachen gehofft und dann kam meine Omi....sie schenkte mir eine große, altmodisch gekleidete Babypuppe.... ich war so mega enttäuscht, denn Babys mochte ich zu dem Zeitpunkt nicht sehr und ich wollte auch nicht spielen, dass ich ein Baby hätte :D ich habe meine Enttäuschung auch ausgedrückt und Oma hat die dann wieder mitgenommen XD sorry Omi!

    AntwortenLöschen
  68. Das schrecklichste Geschenk war für mich vor ich glaube drei jahren ein Schnellkochtopf von meinem Freund,k dabei meinte er es eigentlich gut :-)

    Liebe Grüße
    Sabrina
    sommerwind85@web.de

    AntwortenLöschen
  69. Meine Schwiegermutter hat mir einmal ein "Basis" Kochbuch geschenkt. Da waren wir frisch verheiratet und sie hatte wohl Angst, dass ich ihren Sohn verhungern lassen würde ;-)

    AntwortenLöschen
  70. Mein furchtbarstes Geschenk ist jedes Jahr eine Riesenpackung Mon Cheri von meiner Oma. Irgendwie hat sich in ihrem Gehirn festgesetzt, dass ich sie mag. Keine Andeutung oder leises Räuspern brachte sie jemals davon ab, daher hab ich mich inzwischen drauf eingestellt, dass ich jedes Jahr eine Schachtel Mon Cheri zum weitergeben habe

    cercia/at/omgit/punkt/de

    AntwortenLöschen
  71. Ein Set bestehen aus rosa Handtuch und Waschlappen mit bestickten Rosen :D Von einer Nachbarin...

    streetsofeden@gmx.de

    AntwortenLöschen
  72. Also irgendwie muss ich sagen, bin ich bisher davon verschont geblieben :) Hab noch kein schreckliches Geschenk bekommen, außer einem Parfum von meinem Freund, dass zum Himmel stinkt, er aber ganz toll findet... und letztes Jahr bekam ich beim Scheißdreck-Wichteln eine Butterdose, aber was richtig schlimmes hab ich noch nie bekommen :))

    AntwortenLöschen
  73. Ich kann mich wirklich an kein schreckliches Geschenk erinnern. Ich weiß, dass ich als kleines Kind dumm geguckt hab, wenn ich von meiner Oma selbstgenähte Kleidung bekam. Heute schäme ich mich dafür, denn die Sachen waren echt süß.
    LG Kathrin

    kathrinmaier(at)web.de

    AntwortenLöschen
  74. Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk waren Mathematik, Chemie und Physikbücher für die Schule, da ich in diesen Fächern ziemlich schwach bin -.- was für eine Freude.. ;)

    Liebe Grüsse,
    Michelle

    michelle_gehri@hotmail.com

    AntwortenLöschen
  75. Ein hässlicher Pullover mit einer furchtbaren Stickerei. Sowas hässliches habe ich danach auch nie wieder bekommen :-))

    AntwortenLöschen
  76. Mein unschönstes Geschenk war ein Tupperdosen-Set. Dazu gab es noch eine Küchenuhr in Schneemanngewand...Ich muss aber dazu sagen, dass ich drei Monate vor Weihnachten ausgezogen bin. Das war dann wohl auch der Grund, weshalb ich die Dosen bekommen habe :D

    pupsi113@web.de

    AntwortenLöschen
  77. Ich hab von meinem Ex damals ein Buch bekommen: Sex ist nicht alles. Und das habe ich vor der gesamten Familie auspacken müssen -> peinlich..

    milena260684 ät aol.com

    AntwortenLöschen
  78. Ich hab mal (da war ich 13 oder so...) von meinem Vater einen Notenständer bekommen. Aus Holz, jedes Teil in einer anderen furchtbaren Farbe (die auch kein Stück zusammengepasst haben, anscheinend war das Ding für kleine Kinder).

    ... Und das, wo ich weder Noten lesen kann, noch ein Instrument spiele....

    naja, er hats gut gemeint, ich hab mir damals aus lauter Enthusiasmus eine E-Gitarre gekauft, die ich aber trotzdem nie wirklich angerührt habe... ;-)

    AntwortenLöschen
  79. Etwas wirklich schreckliches habe ich noch nicht bekommen. (Ich klopf auf Holz. ;)) Nur doppelte Sachen, die man eh schon hatte, waren natürlich nicht so toll.

    AntwortenLöschen
  80. hmmm.. das schrecklichste war eine Strickjacke, die aus verschiedenen stoffen zusammengenäht war und die nähte außen lagen, so dass jeder dachte die Jacke hätte man falsch rum an...

    Grüße, Vivian

    AntwortenLöschen
  81. von meiner oma einen gutschein von einem geschäft das es gar nicht mehr gab :D

    AntwortenLöschen
  82. Das schlimmste Weihnachtsgeschenk war eine Kooperation von mir und meiner Schwester, folgendermaßen:

    Sie informierte sich heimlich bei meinem Mann, ob ich Schmuck mag, so richtig schön glitzernd aus Strass. Mein Mann, dem egal ist, was ich trage, denn ich bin für ihn ja eh "die Schönste, auch ohne alles" (höhö), hat gesagt: "Ja klar steht sie auf Strass!"
    Ich. Hasse. Strass. Über alles.
    Bei der Bescherung kam es dann für mich also zu dieser Überraschung, dieser wundervollen. Da gab ich kund, wie ich zu Strass stehe.
    Schwester fängt an zu weinen.
    Grosse Schwester geht verbal auf mich los, Schelte von Papa, Mama versucht zwischen allen zu schlichten, Gatte versucht mir den Rücken zu stärken, was schwer fällt, bei den vielen verursachten Tränen.
    Schlimmstes Geschenk ergo: versautes Weihnachten.

    Nach diesem Vorfall habe ich gelernt: egal, wie doof einem ein Geschenk erscheint, man sollte sich IMMER dankbar zeigen! Das zieh ich nun seit dem Vorfall (...4 Jahre her?) so durch.
    Ich liebe meine kleine Schwester und meine Familie ist super! Und ich freue mich dieses Jahr natürlich wieder auf ALLE Geschenke, komme da was wolle!! ;)

    AntwortenLöschen
  83. Mhmm... schlechte Geschenke gibt es viele, eines der aktuellsten war wohl die Lena Meyer-Landruth (schreibt man die so) CD letztes Jahr. Nicht toll, zumal man sich anständige Musik (mit Interpret und allem gewünscht hatte)... ich drück die Daumen für dieses Jahr (und schreibe die ISBN Nummern bei Büchern dazu^^)

    AntwortenLöschen
  84. Das schlimmste Geschenk was ich je zu Weihnachten bekommen habe, war ein total hässlicher Schlafanzug mit kleinen hässlichen Rosen drauf. Der hatte einen so eckligen Stoff, dass ich ihn nichtmal angezogen hätte, wenn er schön gewesen wäre.Geschenkt bekommen habe ich ihn von meiner Oma und meinem Opa.

    jessimm@gmx.de

    AntwortenLöschen
  85. Also was wirklich schreckliches habe ich noch nie bekommen, kann mich zumindest nicht erinnern, nur manchmal gab es unnütze Zeug.

    Z.b. hatte meine eine Oma vor ein paar Jahren die Angewohnheit jedes Jahr jedem Familienmitglied irgendwelche erzgebirgische Volkskunst zu schenken (meine Familie stammt aus dem Erzgebirge). Das ist zwar nett und die Sachen sind ja auch schön anzusehen und ja auch nicht billig, nur haben wir schon jede Menge davon und garnicht den Platz alles aufzustellen, zudem liegt das zeug 11 Monate im Jahr nur unnütz auf dem Dachboden rum. Zum Glück haben das meine Eltern ihr das irgendwann mal gesagt.

    AntwortenLöschen
  86. Im Alter von 9 bis 15 Jahren haben ich von meiner Oma immer hellblaue oder rosa Unterhemden mit Ärmchen geschenkt bekommen. Zu der Zeit einfach nur gruselug...

    Liebe Grüße
    Franziska

    franzischreiner@web.de

    AntwortenLöschen
  87. eine KOmmode zu Weihnachten hat mich einmal sehr beeindruckt(((....

    AntwortenLöschen
  88. ich mag auch teilnehmen, ich bin jana. (:
    mein schrecklichstes geschenk war ein blumengesteck von meiner omi, aus künstlichen blumen in einer furchtbar hässlichen vase. sie meinte es ja nur gut - es stand dann auch knapp eins jahr in meinem zimmer & wurde dann in den schrank verbannt. (;

    schrumpelblume@web.de

    AntwortenLöschen
  89. ..ein paar superhässliche Glitzerohrringe, die aussahen als wäre ich etwa 7 Jahre alt.

    AntwortenLöschen
  90. Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk waren definitiv Feinrippomaschlüpper von meiner Uroma...
    ganz fürchterlich...

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  91. Ich kann mich an kein schreckliches Geschenk erinnern. An Weihnachten war ich immer sehr euphorisch als Kind und wurde irgendwie nie enttäuscht von meinen Eltern (die kennen meinen Geschmack). Anders war und ist das an Geburtstagen wo ich häufig schon lachen musste, das die Person mich doch irgendwie gar nicht kennt. Hahhaaaa...
    buschelhase at gmx de

    AntwortenLöschen
  92. Eigentlich habe ich immer Glück gehabt, aber der Süßigkeiten Teller von meinen Großeltern geht irg. gar nicht. So mit getrockneten Feigen und so:P

    AntwortenLöschen
  93. Oh, was für ein tolles Puder! :.D

    Ich kann mich gar nicht recht an ein wirklich schreckliches Geschenk erinnern. Sinnlose Gutscheine habe ich allerdings jede Menge hier herumliegen. Die werde ich wohl nie einlösen … :.(

    *hüpf*

    AntwortenLöschen
  94. mein schlimmstes geschenk waren (und sind immer noch) jedes jahr mit alkohol gefüllte pralinen, die ich noch nie ausstehen konnte! aber wer bringt es schon übers herz, das seiner oma zu beichten ;) und es macht ihr eine freude, das ist das wichtigste.

    floh_und_muecke@gmx.net

    AntwortenLöschen
  95. Von meiner Schwiegermutter bekam ich zwei Jahre hintereinander eierschalenfarbene Rollkragenpullover. Ich sah damit echt krank aus.
    Die kamen dann flugs zur Kleiderkammer.
    barbaraschulzehan@web.de

    AntwortenLöschen
  96. meine eine oma ist ein bissche tüddelig und verschenkt jedes jahr unterwäsche in den kreativsten größen (so schlüpper und hemdchensets von aldi und lidl), aber zum glück gibts für mich und meine schwester auch immer noch ein bisschen geld und die mülltonne hat dann auch was von weihnachten =)
    lg bia

    AntwortenLöschen
  97. Meine Oma hat mir mal Feinripp-Unterhosen in Ihrer Größe geschenkt. Die hatte sie wohl noch übrig. Damit habe ich super meine Schuhe geputzt...

    AntwortenLöschen
  98. mein unschönstes geschenk waren ein paar deko katzen, leider mag ich katzen nicht, weil ich allergisch gegen sie reagiere, wie dem auch sei, trotz ihrer einzigen vorgesehenen funktion staubzufangen habe ich versucht sie als buchstopper zu benutzen leider auch erfolglos, jetzt stehen sie versteckt in der hintersten ecke^^ danke für die chance so tolle preis zu gewinnen :) cellabullen@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  99. Also das "schlimmste" Geschenk war ein großes dickes Märchenbuch. Das habe ich von meinem Bruder bekommen und ich war schon 17. Das war so richtig unüberlegt und keine Ahnung einfach nur enttäuschend von dem eigenen Bruder soetwas schlecht durchdachtes zu bekommen.... Vorallem da wir das Märchenbuch schon zu Hause hatten....

    Liebe Grüße
    annabellefritz@web.de

    AntwortenLöschen
  100. Also, man kann es jetzt nicht als schlechtes Geschenk bezeichnen, eher als schlimmsten Weihnachtsmoment. Ich habe für Weihnachten damals eines der ersten iPods geschenkt bekommen und ich habe mich toootal gefreut! Als es ans Auspacken ging, kam dann der Schock: Die iPod Kiste war leer, nichts drin, nur Usb Kabel! Da hatte wohl jemand im Geschäft ne leere Hülle verkauft. Zum Glück glaubten die uns die Geschichte und gaben uns das Geld zurück!

    Lg Nora

    AntwortenLöschen
  101. Hey,

    Mein schrecklichstes Geschenk waren letztes Jahr zwei Pulswärmer. Damit kann ich nun wirklich absolut nichts anfangen :D

    Liebe Grüße Lea
    kittycat3000@gmx.net

    AntwortenLöschen
  102. Das ist eine sehr schöne Frage :)
    Noch besser wäre ja: "Wie geht ihr damit um?" Ich weis nämlich immer gar nicht so recht, wie ich reagieren soll.
    Ömchen Nachthemd trifft es übrigends ganz gut, das schrecklichste war eine Oma-Bluse die ich mit 13 geschenkt bekommen habe. Natürlich von meiner Oma, super spießig und super overzised.
    Meine damalige Reaktion war dem Alter entsprechend: ich war furchtbar beleidigt und hab gemotzt. Arme Omi.

    AntwortenLöschen
  103. Meine Oma schenkte mir immer gaaaanz schreckliche Halstücher die ich leider nicht mal geschickt kombinieren kann so fürchterlich sind Farben und Muster :)

    Katey.1985@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  104. Das schlimmste Geschenk bisher ist ein Latein-kalender von meiner Mutter gewesen. Ich meine, sie hat selbst gesagt, sie wäre beleidigt, wenn man ihr ein Bügeleisen schenken würde. Hallo? :)
    Lg,

    rloeppenberg (at) aol.com

    AntwortenLöschen
  105. Hmmmm, schrecklichstest Weihnachtsgeschenk.......kann mich nicht erinnern, bin immer noch so von meinem Geburtstagsgeschenk dieses Jahr geschockt. Zum Runden Geburtstag eine Plastiksalatschüssel in einer Farbe zwischen Türkis und Graugrün für 6.99€ von meinen Eltern -.-
    Sie staubt jetzt in der hintersten Ecke im Schrank zu.......

    Sinchen[at]fantasymail.de

    AntwortenLöschen
  106. mein schlimmstes geschenk war ein hometrainer von meinen eltern als ich ca. 14 oder so war - ein gaaaanz dezenter hinweis darauf dass ich doch mal ein wenig abspecken sollte :(

    cessagoesbeauty@gmx.de

    AntwortenLöschen
  107. Ich habe eigentlich noch nie irgendwas ganz schlimmes bekommen, ausser vllt Pralinen die ich nicht mag!

    Liebe Grüsse,
    Sarina

    Larissa-Sarina@live.de

    AntwortenLöschen
  108. Das schrecklichste Geschenk war ein PS3 Onlineshop Gutschein und ein PS3 Spiel. Ich habe zwar eine PS3, aber wenn auf der Wunschliste ganz deutlich Chanel Nagellack steht, kann man sich denken, dass mir es weniger gefällt. Zum allen Überfluss hat der Schenkende das Geschenk dann selbst benutzt. Present by yourself, for yourself!
    vivianbergmann@t-online.de

    AntwortenLöschen
  109. mein allerallerallerschlimmstes und peinlichstes Geschenk bekam ich bei der Familienfeier von meiner Cousine. Die wollte ihrer besten Freundin pinke puschelhandschellen schenken, so als scherz :D
    leider hatte sie die geschenke verwechselt also fand ich in meinem Paket Handschellen drei/vier Packungen Condome und ne Flasche Wodka. :D ;D
    sehr peinlich für sie und für mich :D
    judithfleer@gmx.de

    AntwortenLöschen
  110. Mein unschönstes Geschenk waren so Winter- Ohrpuschel, die nicht am Ohr anlagen, sondern abstanden #Fail

    AntwortenLöschen
  111. Hey ihr Lieben,

    Unterwäsche von meiner Oma, musste unter jedem Tannenbaum liegen. Ich konnte ihr aber Gott sei Dank inzwischen vermitteln, dass ich mir die lieber selbst kaufe :D

    Viele Grüße.

    AntwortenLöschen
  112. Hallo,

    mein schrecklichstes Geschenk war ein dieser klassicher Weihnachtsgeschenksets: Duft, Duschgel und Bodylotion, allerdings hat es so ekelhaft gerochen...ich weiß nciht, wie manch andere es als Parfum nutzen konnten. Ich weiß leider nicht mehr, welcher Parfum es war, aber da merkte man, dass sich die Person null Gedanken darüber gemacht hat...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  113. Hi

    Meins war ein Kochtopfset gg.

    lg katrin

    katrinpammer@gmail.com

    AntwortenLöschen
  114. Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk war ein in leopardenoptik gestreifter Pyjama von meiner Oma-und das schrecklichste: Sie hatte den gleichen :-)

    AntwortenLöschen
  115. Hm, an viele unschöne Weihnachtsgeschenke kann ich mich nicht mehr erinnern.
    Entweder gab es keine, oder ich habe sie alle erfolgreich verdrängt :-D
    Was mir aber noch sponta neinfällt ist Parfum. Ich finde es sowieso schon recht riskant, Parfum zu verschenken, wenn man den Beschenkten gar nicht richtig kennt geschweige denn das Parfum.
    Und vor ein paar Jahren lag dann eine Flasche Parfum von Bruno Banani für mich unterm Baum von dem damaligen Lebensgefährten meiner Ma, den ich sowieso schon nicht mochte. Den Duft von Bruno Banani mag ich erst recht nicht, aber gesagt habe ich dann nichts, weil das dann doch meiner Meinung nach zu fies gewesen wäre.
    Also habe ich mich brav bedankt, so getan als würde ich mich freuen - und hab den Duft eine Woche später an eine Freundin verschenkt, die ihn mag ;-)

    AntwortenLöschen
  116. Das schrecklichste Geschenk was ich jemals bekommen habe war ein Wellensittich aus Porzellan als wir in der 8. Klasse "gewichtelt" haben. Das schlimmste war, dass es von einer meiner besten freundinnen war... :/

    AntwortenLöschen
  117. Das schlimmste Geschenk was ich bekommen habe, war ein Parfüm, welches so dermaßen schlimm nach Oma gerochen hat, dass mir schlecht wurde:D
    Okey, ich habe es auch von einer älteren Dame (nicht meine Oma:D) bekommen. Sie sagte mir beim auspacken, dass sie es sehr sehr gerne mag. Da dachte ich schon so: ok, dann wird es sicherlich nach Oma riechen :D und so war es dann auch :D Naja was soll man machen :D
    Liebe Grüße
    Svea
    pink-rot-rosa@web.de

    AntwortenLöschen
  118. Mein unschönstes Weihnachtsgeschenk liegt schon gefühlte Jahrhunderte zurück :) Es war eine Kitschfigur aus Porzellan in Form eines Rehs - geschenkt wurde es mir von meiner Ex-Fast-Schwiegermutter und dem Geschenk nach konnte mich die Frau nicht leiden ;)

    AntwortenLöschen
  119. Mein furchtbarstes Geschenk war, als ich klein war, eine Blockflöte, da ich das Instrument schon immer nicht gemocht habe...ich fand es so blöd, dass ich sie bekommen habe und hab sie unüberlegterweise an meine Schwester weitergegeben -.-...die hat von da an Blockflötenunterricht bekommen und mich damit ganze sieben Jahre genervt...
    Ganz großartig waren auch die Geschirrtrockentücher...
    Einen schönen zweiten Advent und hoffentlich eine tolle weihnachtliche Bescherung ;).
    LG
    Anne

    meldis@gmx.net

    AntwortenLöschen
  120. Mein schrecklichstes Geschenk ist und bleibt einfach Geld. Von meiner Familie, bzw. Mutter. Jedes Jahr darf ich mir anhören "ja ich schenk dir nur Geld, ich wusste nicht was ich dir sonst schenken soll...". Dabei ist es bei mir wirklich einfach mir eine Freude zu machen.
    Naja. Dieses Jahr wird gar nichts verschenkt^^

    AntwortenLöschen
  121. Hallo :)
    Mein schrecklichses Weihnachtsgeschenk war eine Palette Dosensuppe von meinen Großeltern....ich war da 13 Jahre alt ;D

    LG Lila

    AntwortenLöschen
  122. Wirklich interessant eure Geschichten.... da muss ich gestehen, dass ich scheinbar immer ganz gut weg gekommen bin bisher :) An so richtig schreckliche Geschenke kann ich mich wirklich nicht erinnern. Das einzige was ich immer total unnötig finde sind irgendwelche Dekosachen - das suche ich mir dann doch lieber selber aus. Meine Familie trifft die nie meinen Geschmack...

    AntwortenLöschen
  123. Von meiner Ex-Schwiegermutter bkam ich einmal
    eine rechteckige Kuchenplatte aus Glas,
    wie sie wohl 1972 sehr modern waren.

    Der Knaller war die Verpackungsschachtel,
    auf der noch eine Losnummer einer Tombola klebte.

    Was hab´ ich mich gefreut... ;o)

    Viele Grüsse Christina

    christina-jacob-veith[at]t-online.de

    AntwortenLöschen
  124. Ich glaube, mein schlimmstes Geschenk zwei Kugelschreiber in einer Holzkiste :/ Beides, also Kiste und Kulis, so unansehnlich, dass sie immer noch irgendwo im Keller lagern. Aber wenn ich die Kommentare hier so lese, hätte es mich echt schlimmer treffen können ;)
    Viele Grüße!
    schwabbel[ätt]ist-es-liebe.de

    AntwortenLöschen
  125. mhm, ein schlimmstes geschenk fällt mir nciht ungbedingt ein, aber ein unpassendes. und zwar hat meine tante mir an dem weihnachten an dem 13 war kissenbezüge geschenkt. nicht eine bettwäschegarnitur (worüber ich mich schon freue) sondern einfach zwei kissenbezüge, die von der größe noch nicht mal gepasst haebn ;o

    AntwortenLöschen
  126. Ich glaube mein schrecklichstes Geschenk war ein ganz übel richendes Pafüm. Aber ich glaube, in der Hinsicht bin ich einfach nicht ganz leicht ;-).
    Viele Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  127. Also leider weiß ich gar nicht so genau, was mein allerallerschlimmstes Weihnachtsgeschenk war (es könnte sich dabei aber um einen wunderhässlichen Puschelschal von der Oma meines Freundes handeln - der ist auch seltsame Weise auch irgendwie... weg...!? :-D). Denn als ich deine Aufgabe an uns las, musste ich sofort an einen Kumpel von mir denken, der mal eine SALAMI von seiner Schwester geschenkt bekam. Ähm. Hallo!? :-D :-D :-D

    Viele liebe Grüße, Anne

    Annekatrin_H@directbox.com

    AntwortenLöschen
  128. Oh mein Gott, der Gewinn ist ein Traum *__*
    Ich wollte dieses Puder unbedingt haben, kann es mir aber momentan echt nicht leisten :/

    Also ein wirklich schreckliches Geschenk habe ich bisher noch nicht bekommen, eher welche mit denen ich einfach nichts anfangen konnte.
    Dazu zählen zum Beispiel ein Paar wirklich omahaft-aussehende Ballerinas in tannengrün aus Filz mit Goldapplikation O.o
    Was sich dabei nur gedacht wurde ...

    Liebe Grüße
    SummerDay.Blog@web.de

    AntwortenLöschen
  129. meine mutter hat mir mal so eine ganz schreckliche dekoente geschenkt... sowelche stehen manchmal bei älteren leuten in der wohnung.. ich hoffe ihr wisst was ich meine..

    naja ich war damals 14 (schon länger her haha) und meine mutter schenkt mir was für senioren.. geile aktion haha

    AntwortenLöschen
  130. Mein schrecklichstes Geschenk war ein Flakon Chanel No. 5. Hallo, ich bin Anfang Zwanzig und will noch nicht wie eine Oma riechen.

    LG und schöne Weihnachtszeit
    Maria

    Mail: natuerlich_maria@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  131. Hm.. ich hab mich bis jetzt eigentlich immer über meine Geschenke gefreut, bzw. würde keines als "schrecklichstes" Geschenk bezeichnen.
    Wo ich aber gerade oben von Pralinen lese: Meine Großtanten backen ganz gerne, rauchen aber auch ununterbrochen. Wir hatten dann letztes Jahr einen Teller mit wuuunderschönen Plätzchen, die haben aber alle so nach Asche geschmeckt, dass wir sie weggeschmissen haben xD

    lG, Charm

    AntwortenLöschen
  132. Hey,
    oje da muss ich echt lange drüber nachdenken und merke,dass ich von so Geschenken eigentlich verschont geblieben bin. Habe immer nur Schöne Sachen bekommen,klar gehören Kerzen nicht zu meinen Lieblingsgeschenken (es sei denn es handelt sich um Yankee Candle) aber da das von meiner Oma kam und sie so stolz war Kerzen verschenkt zu haben, kann ich selbst das nicht als Unschön werten. PUhh..merke grade echt was für ein Glück ich habe ;)

    AntwortenLöschen
  133. Also mein allllllllerschreckichstes Weihnachtsgeschenk war ein selbstgemachter Schal. Der war so grottenhässlich. Ich habe den nicht einmal getragen und nach einigen Monaten in den Müll geschmissen. Der sah aus wie ne dünne Wurst in blau. Total gruselig und dann noch so komische Bömmel dran...
    Den möcht ich nicht nochmal haben :D
    LG ♥

    AntwortenLöschen
  134. Mein schlimmstes oder eher unnötigste Geschenk was ich bekommen habe, waren katzenaufkleber fürs Fenster in lebensgröße! Ich liebe zwar Katzen aber nur zum kuscheln und nicht an dem Fenster wie im Kindergarten :P mein schönstes Geschenk war ein kleiner selbstentworfener Spitzenschuh als kettenanhänger von meiner Mutter :)

    AntwortenLöschen
  135. das schlimmste geschenk waren mal unterhemden in rosa^^ hab ich letztendlich immer nur zum schlafen angezogen^^


    resi257@web.de

    AntwortenLöschen
  136. Hallo,

    mein Freund schaffte es mir jedes Jahr bisher irgendwas ganz schreckliches zu schenken. Ob Kettenanhänger ohne Kette (Äh...), Stofftiere (Ich bin aus dem Alter raus...) oder sonst etwas was ich nicht gebrauchen kann. Aber das schlimmste war ein singendes Stofftier aus dem Geschäft in dem seine Mutter arbeitet. Ich konnte dafür keine netten Worte finde und habe nur gelächelt...
    Ich erinnere mich an vieles nicht mehr, weil ich es verdränge, aber ich weiß, dass ich mich in fast sieben Jahren noch nie gefreut habe über eines seiner Geschenke... Und er merkte wohl, dass seine Geschenke immer auf wundersame in Kisten auf dem Dachbogen verschwinden, so dass er nun dazu überging z.B. Douglasgutscheine zu kaufen, weil er wohl keine Lust mehr hat, dass ich steif lächel und Danke sage...

    Liebe Grüße
    Feena
    feenali[at]googlemail[dot]com

    AntwortenLöschen
  137. Vor mehreren Jahren bekam ich von meiner Schwiegermutter einen "Hausanzug" aus rotem Frottee. Darin sah ich aus wie meine Schwiegermutter, er machte dick, fusselte ganz schrecklich von innen, ich bekam Schweißausbrüche + habe ihn somit nie getragen. Der Knaller war jedoch, dass ich im nächsten Jahr den gleichen Anzug noch mal bekam :o(
    LG 1Igraine / KubschA(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  138. Ohje ich war glaube ich 7 Jahre alt, da kam der Weihnachtsmann und drückte mir einen rohen Kopf Rotkohl in die Hand. Er hätte keine weiteren Geschenke für mich, so lang ich mein Gemüse nicht endlich ordentlich esse... Als Kind war das echt schrecklich und heute müssen wir in der Familie darüber noch lachen. Natürlich bekam ich an dem Abend mehr als diesen Rotkohl, aber der Schock saß tief.

    Liebe Grüße Franni
    franni20@web.de

    AntwortenLöschen
  139. Ich habe von meinem Freund mal Bettwäsche mit diesem "Ohne dich... - Schaf"... Die wurde nach Weihnachten aber sofort umgetauscht und in zwei tolle Filme und einen Kinobesuch getauscht.

    LG Yakiba

    beautyandbookworld(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  140. Hallo!
    Das schlimmste Geschenk, was ich je bekommen habe ist ein mit meinem Namen bestricktes Handtuch, das ich von meinen Eltern bekommen habe. da war ich gerade mal 8 und es war wirklich ziemlich enttäuschend.....
    vickyschen@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  141. Hahaha, habe gerade alle Kommentare durchgelesen -mein Favorit ist definitiv der Gipsabdruck des Fußes vom Vater! x'D

    Ich kann mich eigentlich nicht an ein wirklich schreckliches Geschenk erinnern. Allerdings habe ich letztes Jahr von meiner Patentante eine silber und goldene Kette von Tchibo geschenkt bekommen... Absolut nicht mein Geschmack, weder die Farbmischung, noch die Form. :/

    AntwortenLöschen
  142. Das nenn ich 'nen tolles Geschenk :)

    Mein schrecklichstes Geschenk? Hm.... so einen Schmuckständer zum Julklapp/Wichteln in der Schule... an sich mag ich den Sinn dieser Teile, aber dieses Stück war so pottenhässlich, eigne Kopflosepuppe mit Engelsflügel... einfach ihh :D

    jjjade(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  143. die frage ist einfach zu beantworten:
    von meinem ex-freund bekam ich mal eine elektrische zahnbürste. an und für sich noch nicht sooo schlim - aber er ist zahnarzt und hatte das teil bereits im sommer auf einem kongress bekommen. an weihnachten wurde ich dann damit "beglückt"...
    liebe grüße
    woelkchen23@web.de

    AntwortenLöschen
  144. Mein schlimmstes Geschenk waren Socken :D
    schizophrenicmonster@yahoo.de
    Le Van

    AntwortenLöschen
  145. Das schlimmste war als ich 10 war ein BH von meiner Oma das war sehr komisch und peinlich für alle :D
    Liebe Grüße, Miriam
    sunlight.miriam@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  146. Mein schlimmstes geschenk. hmm..so ein richtig schlimmes hatte ich nochnie! :D klar gefallen mir das ein odere andere mehr aber was richtig schlimmes das mir jetzt sofort einfällt gibt es nicht :)

    miss-sixty00x@web.de

    AntwortenLöschen
  147. Mein bisher schlimmstes Weihnachtsgeschenk bekam ich vor einigen Jahren von meinem damaligen Freund, der mir eine KosmetikReisetasche schenkte. Aber nein, keine große in der ich meine gesammelte Kosmetik hätte unterbringen können, sondern so ein Ding zum zusammenwickeln, in das 1. nichts reinpasst und das 2. einfach nur potthässlich war.
    Ungefähr sowas: https://www.werbeartikel-aller-art.de/images/product_images/popup_images/160_0.jpg
    Nur, dass da noch ganz schrecklich hässliche Blumen und Sterne drauf waren und einen das Plastik schon aus 10m Entfernung vom Anfassen abschreckte (Hilfe!!). Ich kann nicht fassen wie er für sowas so viel Geld ausgeben konnte und wie er auf diese Idee gekommen ist. Es gab genügend Dinge, die ich mir gewünscht habe und eigentlich wusste er das auch. Kosmetiktaschen hatte ich auch zu diesem Zeitpunkt schon zu Genüge... ;-)

    welshfan(at)gmx(dot)net

    AntwortenLöschen
  148. Hallo,
    mein ehemaliger Freund hat es zwar nur gut gemeint, aber trotzdem verstehe ich nicht wie man so eine Fehleinschätzung mit seiner eigenen Freundin machen kann... Ich bin nun wirklich kein Glitzer-Mädchen. Dann hielt ich diese schöne Dose in der Hand und wusste da ist irgendein Schmuck drin, war total gespannt und habe sie geöffnet und wurde von den Bling-Bling Ohrsteckern in babyblau fast geblendet. Nun ja ;)
    l_acrima@web.de

    AntwortenLöschen
  149. also..ich muss gestehen. ich hatte noch kein schreckliches geschenk :) am merkwürdigsten jedoch wear ein zungenreiniger. Mein opa war so begeistert von en teilen, dass er erstmal für jeden einen geholt hat und die unterm weihnachtsbaum verteilt hat xD

    Lythien_21@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  150. Deine CD-Sammlung mit Klassischer Musik von der mama :D .. dazu sollte man wissen, dass ich an diesem weihnachten 8 war..

    AntwortenLöschen
  151. Ohh, das schlimmste, was ich geschenkt bekommen habe, waren Handtücher und son Bad-Teppiche Set. Da war ich frisch ausgezogen - hatte aber von allen möglichen Leuten ganz viele Handtücher bekommen schon vorher... Auch wenn ich jetzt die Weihnachtsgeschenk-Handtücher am liebsten benutze^^

    Liebe Grüße, Melli
    drangshi (at) googlemail . com

    AntwortenLöschen
  152. Das schrecklichste Geschenk...ok, wahrscheinlich ist das jetzt nicht das schrecklichste, aber hierran erinnere ich mich mit kleinem Schrecken ^^ Ich hatte mir zu Weihnachten ein neues Handy gewünscht, da mein altes anfing auseinanderzufallen u´nd freute mich auf Weihnachten. Als es dann endlich soweit war, wartete ein riesiges Geschenk auf mich und ich war mäßig gespannt, Da eine Handyverpackung keinesfalls so groß ist. Als ich es ausgepackt hatte, saß ich sprachlos vor einer...Nähmaschine!! Und wurde dafür ausgelacht, weil ich so entgeistert auf das Geschenk guckte. Meine Mutter erklärte mir später, sie hätte meinen Wunsch nicht ganz ernst genommen, weil ich nur gesagt habe "Das wäre echt toll" und nicht "Das will ich!". Dafür bekam ich das neue Handy dann ein halbes Jahr nach Weihnachten und meine Nähmaschine verstaubt unter meinem Bett ^^

    boomerhexe@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  153. Also ich hab eher mal was unbrauchbares bekommen, nämlich tausend Sachen für meinen Mac. Externe Festplatte, Adapter und so...brauchbar aber unschön ;)

    Lieben Gruß,
    Roi

    rosalie-diekmann@gmx.net

    AntwortenLöschen
  154. Das schrecklichste das ich je bekommen habe war ein Badetuch Set von meiner Tante..Zwar gut gemeint aber nicht so mein fall. Außerdem waren auf den tüchern kleine Pferde abgedruckt was gar nciht ging :D

    AntwortenLöschen
  155. mein schlimmstes - eigentlich nicht soo schlimm, aber trotzdem unschön - Geschenk war ein blauer liquid eyeliner von meiner Schwiegermutter... Klumpig, der Pinsel bestand aus 3-4 Haaren und nacher stellte ich fest (die Marke sagte mir am Heiligabend noch nichts), dass es die "Eigenmarke" des 1-Euro-Ladens war :-(

    miss.bathory@web.de

    AntwortenLöschen
  156. Das schlimmste Geschenk für mich war eine Nähmaschine, womit ich einfach so gar nichts anfangen konnte ;))
    Lg, Katja
    L.Annemie@gmx.de

    AntwortenLöschen
  157. Eine Lackweste mit Glitzersteinchen von meiner Tante als ich ungefähr 12 Jahre alt war. Das habe ich mir bis heute gut gemerkt ;-) Liebe Grüße
    rdemuth@web.de

    AntwortenLöschen
  158. Es ist noch gar nicht lange her, da bekam ich ein Buch a la "Wie finde ich den Traumprinzen" - Anmerkung: Ich bin 24, keine 13 und der Gipfel? Am 23ten ging meine Beziehung auseinander und die Schenkerin wusste davon...

    Diana
    rosebride AT gmx.de

    AntwortenLöschen
  159. So richtig schlimme Sachen hab ich noch nie bekommen, allerdings hat mir eine Freundin vor einigen Jahren mal ein Set von "Dove- pro age" geschenkt....da war ich gerade mal 17 ;) Hab's dann meiner Oma geschenkt.

    beautiful_mind2203@web.de

    AntwortenLöschen
  160. da fällt mir spontan gar nichts schreckliches ein
    obwohl der freund meiner mutter hat mir mal ein Bild mit einer ganz gemeien bildmontage von mir geschnek da war ich ganz schön sauer :D

    berrysandpassion(at)gmx.at

    AntwortenLöschen
  161. Ehrlich gesagt finde ich glaube ich kein Geschenk richtig schlimm. Ich denke man sollte es, selbst wenn einem die Sachen nicht zu sagen, honorieren. :)

    Kontakt.FemmeFataleBlog@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  162. So richtig schlimme Geschenke hab ich glaube ich noch nie bekommen, aber ab und zu bekommt man dann ja doch so wunderbar (hust. Ironie :D) selbstgestrickte Socken von den Omas, über die man sich dann ja waahnsinnig freuen muss :D Naja, aber zum Glück noch nichts ganz schlimmes, bei dem man dann nicht mehr weiß wie man reagieren soll ;D
    Liebe Grüße :)

    beauty_breaking_down@web.de

    AntwortenLöschen
  163. Zwar kein Geschenk, aber ein wahre Geschichte:
    Ich hatte als Kind zwei kleine Enten. Die waren supersüß und waren auf mich geprägt, sind mir überall nachgelaufen, das Paradies für ein Kind :)
    Als ich dann zu Weihnachten in die Küche kam, hatte meine Oma die zwei süßen Entchen schon gerupft und fürs Abendessen vorbereitet ... das war das schrecklichste Weihnachten allerzeiten. Seither gibt es zu Weihnachten nur mehr vegetarisches Essen, weil es dann doch allen leid tat :)

    AntwortenLöschen
  164. Ich bekomme zwar schon lange Geschenke mehr, aber das blödeste Geschenk war von meinem Vater so komische Sammelmünzen, als ich 16/17 war, wo mir natürlich Geld viel lieber gewesen wäre, zudem sind diese dummen Münzen nicht mal wirklich etwas wert.

    LG

    AntwortenLöschen
  165. Mhh, ich bin ja noch relativ jung und habe noch keine allzu schrecklichen Geschenke bekommen wie ein Küchengerät oder so. :D Das Einzige, was ich jemals doof fand, dass ich als Kind mal eine No Angels-CD bekommen habe zu Weihnachten, die ich schon zu Nikolaus bekommen habe. Meine Eltern haben nicht richtig aufgepasst und der Verkäufer hat denen die falsche CD gegeben, sodass ich die beiden halt doppelt hatte. -.-

    Liebe Grüße
    Laura

    lore-laura@web.de

    AntwortenLöschen
  166. 1 kg Saftorangen. das wars.
    Typisch Mann...

    AntwortenLöschen
  167. Mein schlimmstes Geschenk bekam ich vor einigen Jahren von meinem damaligen Freund: Ein nicht eingepacktes (also zwar in Folie eingeschweißt, aber keine Geschenkpapier, keine Schleife, NICHTS!) Parfum, von dem ich ihm noch ca 1-2 Wochen zuvor gesagt hatte, dass ich es nicht ausstehen kann...das war die größte Enttäuschung überhaupt.

    Ansonsten gibt es ja immer mal wieder Geschenke, die man sich so selbst nicht ausgesucht hätte, aber wenn man merkt, dass sich jemand Mühe gegeben und versucht hat, etwas Passendes zu finden, dann kann man sich eigentlich über jedes Geschenk freuen :)

    amenoire@freenet.de

    AntwortenLöschen
  168. ich hatte bis jetzt auch noch kein schreckliges weihnachtsgeschenk..

    LG
    Beautyengel@live.de

    AntwortenLöschen
  169. Das schlimmste Geschenk das ich bekommen habe waren Socken von meinem ehemaligen Freund. An sich finde ich Socken nicht so schlimm, aber vom Freund Socken geschenkt zu bekommen?? Ich weiß bis heute nicht, was er sich dabei gedacht hat!

    mondays111(at)gmail.com

    AntwortenLöschen
  170. Jetzt im Nachhinein klingt das vielleicht gar nicht so schlimm, aber für mich war es damals schlimm! :D Meine Tante ist ein bisschen freaky und hat mir damals, ich muss so 13 gewesen sein, zu Weihnachten mein erstes Unterwäsche-Set geschenkt. Es handelte sich allerdings eher um dessous mit A-Cup und es war mir totaaaaal peinlich :D Es sah echt billig aus und ich habe es beim Auspacken erstmal vor allen versteckt, aber meine Tante wollte dann noch, dass ich es anprobiere und vorführe :D:D Das war ein total doofes Geschenk, ich habe die Sachen dann auch nie angezogen, denn als ich in dem Alter war es tragen zu können, war es mir wiederum bereits zu klein :D zu guter Letzt gab es dann noch eine schöne Auseinandersetzung zwischen meiner Mutter und meiner Tante (Schwestern) über Erziehung und schlechten Einfluss unterm Baum :D Na dann, frohe Weihnachten ;D

    AntwortenLöschen
  171. Mein schlimmstes Geschenk.... Da gab es mehrere:
    Total hässliche, klobige schwarze Schuhe, langweilige Bettwäsche mit einem unmöglichen Muster und Handtücher.

    Hekate85@gmx.de

    Liebe Grüße, Aletheia

    AntwortenLöschen
  172. Einen Hammer um mir mein Geschenk aus dem Kopf zu schlagen ;-)
    katja.hoff@gmx.de

    AntwortenLöschen
  173. mh, ich glaube da fällt mir ein, dass ich von einer Tante mal ein Korb mit verschiedenen Dosenwürsten bekommen habe... eigentlich können die ja auch ganz lecker sein, aber in dem Fall, nööööööö!

    LG

    AntwortenLöschen
  174. Mein schlimmstes Geschenk war - und das ist zugegebenermaßen schon ein paar Järchen her :) - eine singende Michael-Jackson-Puppe. Ähnlich wie Barbys Ken. Aber halt in typischer schwarz-weißer Kluft mit Tanzschuhen und so. Und grauenvoll blecherner Stimme. Damals (mit vielleicht 13?) fand ich den mal toll. Und meine Mutter fand es wahnsinnig witzig, mir diese Puppe zu schenken. Und mir war es soooo peinlich! Ihr wisst schon, Pubertät und so :) Jetzt bin ich 30 und kann selbst drüber lachen. Aber damals war es wirklich das schlimmste Geschenk ever!
    Aber: der Hut auf Euerm tollen Gewinn passt ja mal super zu meiner Geschichte, was?
    Eine schöne Weihnachtszeit Euch!

    AntwortenLöschen
  175. Das Schlimmste Geschenk war ein rosanes Nachthemd, aber nichts von der sexy Sorte... :( Hing einfach nur komisch und unförmig an mir runter und hat die Figur komplett verhüllt. Hätte ich mir auch 'n Kartoffelsack anziehen können... PS: Ich war 21 als mir das gute Stück geschenkt wurde! :D

    miast23@aol.com

    AntwortenLöschen
  176. Und da hab ich vor lauter Erzählen meine Mailadresse vergessen - bitte einfach zum Kommentar dazudenken:
    silberkind@hotmail.com

    Danke! :)

    AntwortenLöschen
  177. Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk, eigentlich sind es zwei, waren ein Gewürzregal und Fondueteller von meinem damaligen Freund. :-(

    Vielen Dank auch. *grummel*

    LG und einen schönen, besinnlichen 2. Advent,
    taunebula27@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  178. Das ist aber ein toller Preis :) :) :)

    Mein "schlimmstes" Geschenk kam mal von nem Kumpel von mir - so ne seltsame Seife. Die roch nach Oma unterm Arm. Keine Ahnung, was er sich dabei gedacht hat *g*

    Liebe Grüße,
    M E L O D Y

    AntwortenLöschen
  179. Ich muss gestehen, dass ich in meinem Leben wirklich noch nie ein Geschenk bekommen habe, das mir nicht gefallen haette. Meine Liebsten scheinen mich also sehr gut zu kennen und sich grosse Muehe zu geben oder ich bin sehr leicht zufriedenzustellen. Jedes Jahr freue ich mich wieder auf den Ueberraschungsmoment und die liebevoll ausgewaehlten Praesente auszuwickeln.

    bombonesmalos@yahoo.de

    Liebe Gruesse und eine tolle Adventszeits!

    AntwortenLöschen
  180. Ah, ich habe meine Email-Adresse vergessen!!!
    My-cherryblossomgirl@web.de

    AntwortenLöschen
  181. nen minnie maus schlafanzug :-D

    herbststurmxo.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  182. ich hab vor zwei jahren zu weihnachten eine gitarre bekommen, dabei spiel ich weder gitarre noch hab ich jemals den wunsch geäußert...die gitarre ist ein instrument welche nicht mal in meiner lieblingsmusik vorkommt , das schlimm daran ist jedoch das ich ansonsten nicht viel bekam weil die gitarre so teuer war -.-
    s.t.a.nina@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  183. Mein schlimmstes Geschenk war vor etwa 10 Jahren das "Spiel-des-Wissens"-Spiel aus dem Jahr 1980 (!) :D
    Sehr geile Frage: Wie viele Bundesländer hat die BRD? Antwort: 11 (und Westberlin) :D
    LG, Kathi

    red_flash@gmx.net

    AntwortenLöschen
  184. meine schrecklichsten Geschenke sind von der Mutter einer früheren Freundin. Obwohl ich mit ihrer Tochter schon Jahre nichts mehr zu tun hatte, hat sie mir bis vor einiger Zeit zu Weihnachten und zum Geburtstag immer noch ein kleines Geschenk vor die Tür gestellt.

    Das ist eigentlich ja echt ne liebe Geste, aber es sind immer ganz furchtbare Dinge, z.B. ein Plüschtierschlüsselanhänger (da war ich 18!) oder ein Tonwindlicht mit irgendwelchen Figuren drauf.

    lg Verena
    tillimexhausted [at] gmail . com

    AntwortenLöschen
  185. So ein schönes Türchen. :)

    Mein schrecklichstes Geschenk...oh weia da fallen mir einige ein die ich nicht so toll fand. So ein richtig schöner Hammer war einmal ein kleines Kosmetiktäschchen in einem Stil der nur meiner Oma gefallen konnte, ich hoffe mir gefallen solche Muster nichtmal wenn ich 80 Jahre alt bin! -.-

    vaya111@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  186. Oh weh, da erinnerst Du mich an etwas echt gruseliges. Ich habe mal von der Frau meines Vaters einen furchtbaren Vollpolyester-Hausanzug geschenkt bekommen. Beim bloßen Anblick habe ich schon ständig solche kleinen elektrischen Schläge bekommen. Furchtbar, das Teil :-)

    LG Nessy
    mail@fuelandfashion.de

    AntwortenLöschen
  187. Ich war damals 18 und kann mich noch gut an dieses Geschenk erinnern. Es war ein kleines Päckchen, unordentlich in Geschenkpapier eingewickelt. Mein Vater überreichte es mir mit voller Vorfreude. Als ich es auspackte dachte ich es sei mal wieder eines seiner dummen Scherze, aber nein er meinte es ernst damit.
    Es war ein roter Obst- und Gemüseschäler!
    Danke Papa -.-
    die-kleine-schwester@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  188. Das schlimmste Geschenk war ein selbstgestrickter Schal meiner Oma. Eigentlich was tolles, aber der Schal war ungelogen min. 4 Meter lang und auch gute 70 cm breit... geschätztes Gewicht des guten, aus Restwolle des ganzen Jahres zusammengestrickten Stücks: ca. 2,5kg! Eieiei Omi... :)

    Sara@kern-live.de

    AntwortenLöschen
  189. Die Frage ist eine super Idee. Mein schlimmstes Geschenk bekomme ich jedes Jahr wieder: Meine Oma schenkt mir nämlich konsequent jedes Jahr Socken und Unterwäsche, die mega mega mega hässlich sind. Manchmal auch komische Strumpfhose...
    Furchtbar - gut, dass sie nicht sehen kann, wenn ich die Sachen nie trage ;)

    AntwortenLöschen
  190. Also das schrecklichste Geschenk bisher überhaupt habe ich vor einigen Jahren von der Mutter meines Freundes bekommen, eine wirklich unschöne, langärmelige Bluse in einem schlimmen Grünton, stand mir überhaupt nicht und der Schnitt war auch mehr als schrecklich... :o

    Mail: sayluv [ät]web [dot] de

    AntwortenLöschen
  191. Ich hab mal ein Parfum bekommen, das echt eklig gerochen hat. Ansonsten wurde ich bisher von schlimmen Geschenken verschont

    Liebe Grüße, Pastellfee

    AntwortenLöschen
  192. Puh, ich weiß es: das Keyboard, das mein Vater meiner Schwester und mir mal geschenkt hat. Er hielt uns für sehr musikalisch - um aber ordentlich Keyboard zu spielen braucht's dann doch einen Lehrer, denke ich. Und eigentlich hatten weder meine Schwester noch ich ernsthaft Lust drauf ;)

    AntwortenLöschen
  193. Hey ihr Lieben.

    Also mein schrecklichstes Geschenk war mal vor ein paar Jahren eine scheußlich heßliche Kunststoffpflanze in einem abscheulichen Plastikübertopf *kotz*! Dieses Geschenk landete sofort im Müll!

    Euch einen schönen Samstag!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  194. Generell bekomme ich immer sehr schöne Sachen zu Weihnachten, doch einmal habe ich von einer lieben Freundin ein gebrauchtes Taschenbuch bekommen. Der Inhalt ist eh gut, aber das Buch ist schon so abgegriffen :(

    AntwortenLöschen
  195. Ich glaube, es war eine schreckliche alte Tischdecke von der Großmutter meines Ex-Freundes. Ansonsten war es bisher immer erträglich ^^

    dawndawn@live.de

    AntwortenLöschen
  196. Mein schlimmstes Geschenk war ein Aquarium. Das habe ich bekommen, als ich 12 war und ich hasste schon damals Fische!! Und der Gedanke, diese "Viehcher" mit dem Kescher ins Aquarium setzen zu müssen, hat mich zum heulen gebracht :D

    AntwortenLöschen
  197. Ich habe eine Weile gegrübelt, aber was wirklich Schreckliches ist mir nicht eingefallen. Meine Mutter greift manchmal mit T-Shirts und Wohnungsdeko etwas daneben, aber es war nie vollkommen grauenvoll.

    Was sich im Nachhinein als furchtbares Geschenk herausgestellt hat, hab ich mir als Kind sogar ausdrücklich gewünscht: Puzz 3D Big Ben. Ich habe wirklich versucht, das Ding zusammenzusetzen, aber da quasi alle der fast 1500 Teile mehr oder weniger gleich aussehen, bin ich grandios gescheitert, und so verstaubt der Karton seit Jahren im Keller.

    AntwortenLöschen
  198. Weder Parfum noch selbst gestricktes: mein miesestes Geschenk ever kam von meinem Freund. Es war *trommelwirbel* ein Teelicht! Eingepackt in Zeitungspapier.

    Überflüssig zu erwähnen, dass der Freund heute Ex ist, nech?

    AntwortenLöschen
  199. Also...es tut mir sehr Leid für meine Schwester aber, ich muss es einfach erzählen ;( sie hat gedacht ich bin Verliebt in Berlin Fan und hat mir eine Reihe Verliebt in Berlin Bücher geschenkt, die ich nicht mal aus der Folie ausgepackt hab...und ich musste anfangen zu lachen, als ich sie ausgepackt habe =( das tat mir sehr Leid für meine kleine Sis, aber ich mag kein Verliebt in Berlin..
    so das wars, LG

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.