Montag, 18. Juli 2011

maccosmetics.com Runde Zwei

Ich hatte ja an dieser Stelle von meinem Online-Ärgernis mit der offiziellen Homepage von MAC berichtet. Nachdem ich mich höflich aber bestimmt an den Kundenservice von MAC gewendet hatte bekam ich relativ schnell die bekannte Email, in der das technische Problem erklärt und mir eine kleine Entschädigung zugesichert wurde. Schon kurz darauf fand ich einen Umschlag von MAC in meinem Briefkasten, der ein erklärendes Schreiben und einen Lippenstift (Laugh a Lot aus der Spring Colour Forecast LE) enthielt. Ein Glück wohlgemerkt, daß mir die Farbe einigermaßen steht und gefällt, aber gut. Ich hatte einen von diesen Dazzle-Lipsticks erwaret, die die meisten anderen bekommen haben. Damit hätte ich nicht sooo viel anfangen können. Trotzdem eine nette Geste, die ich zu schätzen weiß. ;D

Fazit: Beschweren lohnt sich manchmal doch. Ich rede hier nicht von unreflektierten Ausrastern oder unnötigen Beschwerden nur um Gratisprodukte abzustauben. Ich rede von konstruktivem Feedback, wenn man mit dem Service nicht zufrieden ist. Und da hapert es bei MAC gewaltig. Ehrlich, ich war schockiert  als ich Eure Kommentare gelesen habe. Nicht nur, daß es sehr, sehr vielen genauso ergangen ist wie mir, aber die meisten nehmen das einfach so hin und fügen sich in Ihr "Schicksal". Wenn ich z.B. Geschichten wie diese hier lese, stehen mir die Haare zu berge:

"Ich hatte gestern auch ein sehr ernüchterndes Erlebnis mit dem Kundenservice von maccosmetics.de. Hatte diese Woche die warm packed to go Lidschattenpalette bestellt. Als das Päckchen dann ankam hab ich erstmal, ohne der Umverpackung große Beachtung zu schenken, direkt die Palette rausgeholt und aufgemacht und festgestellt das ich die Cool-Palette bekommen hatte...dachte zu erst ich hätte mich vllt vertan und falsch bestellt, allerdings war die Umverpackung die der Warm-Palette,muss also irgendjemand die Verpackung vertauscht haben, kann ja mal passieren.... Also hab ich bei MAC angerufen und gemeint "Da ist was bei meiner Bestellung falsch gelaufen"...hab das Problem dann geschildert (wurde weder nach Kundennummer, noch nach Rechnungsnummer oder irgendwas dergleichen gefragt) und das ganze wurde dann abgetan mit einem "oh"...sollte dann die falsche Palette auf eigene Kosten (!!!) mit nem Schreiben von mir was denn falsch war zurück schicken...und sollte die richtige Palette nochmal neu online bestellen, was natürlich auf Rechnung (wie ich es eigentlich vor hatte) nicht mehr ging, weil die andere Rechnung mit der falschen Palette natürlich nicht bezahlt war....letztendlich hab ich mich dann dazu entschlossen die falsche Palette zu behalten und die andere noch mal neu zu bestellen in der Hoffnung das es diesmal richtig läuft...allerdings ärgere ich mich schon irgendwo bei dem eigentlich nicht vorhandenen Service nochmal 40€ dort zu lassen...sollte die Bestellung morgen nicht richtig ankommen war es jedenfalls das letzte mal das ich dort bestellt hab."

(Liebe Leserin, ich hoffe es ist okay, wenn ich Dich hier zitiere? Falls nicht, melde Dich bitte per mail oder Kommentar bei mir.) Ich meine geht's noch?!? So ein Gebahren von Firmenseite aus ist doch absolut unprofessionel. Das muß und sollte man nicht einfach so hinnehmen. Immerhin lassen wir als Kunden eine Menge Geld da.

Jeder macht mal Fehler, das ist nicht der Punkt meiner Kritik. Aber die Kunden auf derart unmögliche Weise auflaufen zu lassen wenn es mal Probleme gibt, das kann's doch nicht sein. Genau aus diesem Grund ist gezieltes Feedback von Kundenseite aus wichtig. Lasst Euch das bitte nicht gefallen und meldet Euch zu Wort, nur so wird sich etwas ändern.


Edit: Nicht, daß wir uns falsch verstehen: ja, es ist nur Schminke. Aber es ist auch Firmenpolitik und ein Verhalten, daß nicht die Ausnahme sondern die Regel zu sein scheint. Würde ich als Freiberufler & Dienstleister so mit meinen Kunden umspringen, hätte ich ratz-fatz keine mehr und könnte einpacken. Ihr würdet vermutlich auch einmal und nie wieder in ein Restaurant gehen, in dem Euch der Kellner ungefragt einfach kein Essen oder ein anderes Gericht bringt, nur weil das, was Ihr bestellt habt aus ist. Ich finde, das hat nichts mit Eitelkeit oder Arroganz zu tun sondern schlicht und einfach mit gutem Service. Aber vielleicht bin ich da auch empfindlicher, weil ich schon so lange im Dienstleistungssektor arbeite. Wer weiß... ;D

Frau Kirschvogel

Kommentare:

  1. Hey,
    wieder ein Beweis dafür, dass ich richtig damit liege, diesen MAC-Hype nicht mitzumachen.
    Bei den Preisen sollten man seine Kunden schon ein wenig netter behandeln.
    BUH!

    LG
    Cynne

    AntwortenLöschen
  2. OMG also das geht ja mal garnicht. So ne Palette kostet ne Haufen Geld und dann soll sie die auchnoch auf Ihre Kosten zurück senden?! Also ich hätte da nicht kleinbei gegeben und die falsche Palette behalten um die richtige nochmal zu bestellen, das war doch deren Schuld wieso soll sie dann auf Ihre Kosten... sowas regt mich auf, die hätten von mir aber die passende AW bekommen. Sowas gibts doch nicht. Vom Kundenservice einer solch großen Marke erwarte ich ne bissel mehr als nur "schicks doch zurück"

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte extra am Counter am Samstag nach dem Lippenstift geschaut für Dich, leider gabs dort keine FF LE. Sonst hätt ich alle gekauft und unter uns Bloggern und Lesern hier verteilt. :-)
    Hana hat auch keine mehr habe zufällig auf FB gelesen, Ever Hip scheint ja sehr beliebt zu sein.
    LG
    C.

    AntwortenLöschen
  4. Oha...ich habe die versprochene Entschädigung noch nicht erhalten...
    Ich berichte (:

    AntwortenLöschen
  5. DAS GEHT JA MAL GAR NICHT! o.O

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es wirklich gut, dass du auf deinem Blog auch ,,solche Geschichten''postet. Denn oftmal ist der Kunde wirklich nicht mehr König. Solange man den richtigen Ton anschlägt, sollte man auch sein Recht einfordern.

    Es ist wirklich unfassbar, wie mies der Kundenservice bei Mac doch zu sein scheint. Vorallem geht es dabei nicht um irgendwelche 5€ Produkte, sondern um deutlich höhere Summen!

    Letztendlich würde ich die Palette (wie im Zitat beschrieben) nicht bezahlen. Die Firmen sind doch eh nur hinter dem Geld her. Solange ich nicht das gewünschte Produkt habe, fließt auch kein einziger Cent!

    AntwortenLöschen
  7. Kann ich leider nicht mitreden, oder gott sei dank. Denn ich hatte immer Glück.

    AntwortenLöschen
  8. ja MAC glaubt, sie können sich alles erlauben, und MAC hat es finanziell gar nicht nötig einen guten Kundenservice zu führen. Egal wie schlecht MAC seine Kunden behandelt, es gibt immer noch viel zu viele die MAC trotzdem lieben....

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Leserin, lass das nicht auf die setzen! Die 40 Euro sind dir bestimmt nicht vom Himmel in die Hände gefallen! Gib dein Geld nicht für etwas aus, was du eigentlich gar nicht willst!

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab auch einen 'Entschuldigungs-lippenstift' bekommen. unzwar den Dazzle Lipstick in Babys on fire :) STeht mir so einigermaßen..aber der glitzer is hässlich und nervt.. :/

    Liebe grüße

    http://makeup-moments.blogspot.com/2011/07/lippenstift-geschenk-entschuldigung-von.html

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde ebenfalls, man sollte sich für die eigenen Sachen einsetzen! Der Kundenservice könnte besser sein! Aber so ein Lippenstift ist ja auch nett :P

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe gerade Heute einen Grund gehabt mich bei Cosnova über einen Catrice-Lack zu beschweren und dieser Kundenservice ist absolut nicht zu toppen! Da kann selbst MAC einpacken.

    AntwortenLöschen
  13. also mir ist mal was ähnliches passiert...ich habe mir einen kajal der letzten sommer le bestellt und ohne das ich ihn beuntzt habe hat er nach einiger zeit angefangen zu schimmeln. daraufhin hab cih mac natürlich angeschrieben und gleich bilder mitgeschickt. als entschädigung durfte ich mir ein produkt aussuchen das in der selben preisklasse liegt. habe dann einen schwarzen kajal "angefordert" naja das war im februar und bis heute kam nichts..ich war dann ziemlich im prüfungsstress so das ich keinen nerv hatte mich nochmal bei mac zu melden was ich aber jetzt dann tun werde..mal schauen was kommt...aber trotzdem finde ich das nicht gut erst eien entschädigung anbieten und dann nicht liefern ;)

    AntwortenLöschen
  14. @frau kirschvogel:
    Ist schon in Ordnung das mein Kommentar verwendet wurde :)

    Die andere Palette habe ich letztendlich jetzt nur behalten, weil ich schon vorher am überlegen war diese gleich mit zubestellen, insofern war das jetzt nicht schlimm, mich nervte eben nur die Gleichgültigkeit die mir da entgegengebracht wurde.
    Inzwischen gibt es aber wieder was neues:
    Hatte die richtige Palette dann wie gesagt neu bestellt und bekommen habe ich (achtung!) WIEDER DIE FALSCHE, und das WIEDER in der Verpackung der RICHTIGEN Palette...da bin ich dann echt fast an die Decke gegangen! Hab direkt nochmal angerufen, leider war Samstag und da haben die scheinbar kein Telefon besetzt, also musste ich bis eben warten bis ich nochmal anrufen konnte.
    Das Telefongespräch ist dann schon mal besser gelaufen als das letzte.
    Ich wurde direkt nach der Rechnungsnummer gefragt und mir wurde gesagt das Mac das Problem mit den Paletten wohl mittlerweile bekannt sei (hätte mich auch schwer gewundert wenn ich die Einzige gewesen wäre der das passiert ist) und das man dazu noch keine Lösung gefunden habe (keine Ahnung ob die ne komplette Lieferung falscher Paletten bekommen haben, denn normalerweise dürfte es ja nicht schwer sein vor dem Packen einfach mal zu kontrollieren ob der richtige Inhalt in der Verpackung ist). Meine Telefonnummer wurde jetzt von denen notiert und ich bekomme telefonisch bescheid sobald die ne Lösung gefunden haben...
    Bin jetzt mal gespannt was da so bei raus kommt!

    AntwortenLöschen
  15. Ich frage mich, nicht böse gemeint, wieso nicht einfach die Retoure, die MAC doch anbietet, genutzt wurde? Die ist kostenlos und unproblematisch?

    AntwortenLöschen
  16. @C.: Echt? Das war aber sehr nett von Dir. ♥

    @LittleChrissy: Es freut mich, daß Du (und die meisten anderen) das so siehst. Scheinbar werden solche Postings gerne mal fehlinterpretiert und als hysterische Panikmache durchgeknallter Schminkfreaks durchgehechelt. Ich kann verstehen, daß viele andere Blogger sich dem nicht mehr aussetzen wollen und mit kritischen Äußerungen vorsichtig geworden sind. Aber ich find's schade.

    @Yunaleska: Oh mann...

    AntwortenLöschen
  17. @Farbenvielfalt: Meinst Du in Bezug auf die Palette? Das kann ich Dir leider nicht beantworten, aber vielleicht die betroffene Leserin.

    AntwortenLöschen
  18. @Frau Kirschvogel: Ich habe nun auch meine Entschädigung erhalten. "Hot Sass" Dazzle Lipstick. Naja nicht ganz meine Farbe, aber zum mischen mit Pink ist er ganz nett.

    ABER: ich hatte je schon erzählt, dass die mir trotzdem die 36€ abgebucht hatten. Und mir wurde ja dann versichert, dass mir das Geld Freitag zurück überwiesen wird. Dann hab ich mal bis heute gewartet - nix... Ruf ich da heute mittag an: "Das kann ja schonmal ein paar Tage dauern mit der Überweisung, naja geben sie mir mal ihre PLZ usw., dann guck ich nach... Hmm nee also da wurde noch keine Rücküberweisung getätigt, dann geben sie mir nochmal die Kontodaten, dann werde ich jetzt vermerken, dass es schneller bearbeitet werden soll."
    HALLO??? Was soll das? So frei nach dem Motto: vielleicht meldet der Kunde sich nicht mehr und gut?!
    Ich werde da am Donnerstag nochmal anrufen, sollte es dann immernoch nicht in die Wege geleitet worden sein, gehe ich zur Bank und lasse das Geld zurückholen. Verarschen können die jemand anderen!

    AntwortenLöschen
  19. ich hab den dazzle lippenstift "smash hit" als entschädigung bekommen, er ist als topper okay, aber sowas hätte ich mir wohl nie selbst gekauft! ich werde ihn "umtopfen" und die lippenstiftverpackung zum back to maccen verwenden!:)

    AntwortenLöschen
  20. @farbenvielfalt:
    Ich wollte die falsche Palette ja dann doch behalten, weil ich vorher eh schon überlegt hatte die mitzubestellen, hab sie also jetzt nicht behalten weil mir das zurückschicken zu problematisch war oder sowas, sondern einfach weil sie mir im nachhinein dann doch ganz gut gefallen hat :)
    Das das zurückschicken kostenlos ist habe ich dann später nachdem ich mich nochmal im Internet schlau gemacht habe auch festgestellt...Die Person mit der ich gesprochen habe meinte jedoch zu mir nachdem ich sie gefragt hatte, dass zurückschicken auf eigene Kosten wäre....keine Ahnung ob sie es nicht besser wusste, oder ob vielleicht einfach ein Missverständnis vorlag...

    AntwortenLöschen
  21. Ich hab aus der gleichen LE den Lipstick Pink Burst gefallen, viel zu kräftig pink und knallig, würde ich niemals tragen und verkaufe ihn halt, hätte auch lieber etwas tragbareres gehabt, anstatt irgendwelche Ladenhüter, die keiner will, aber wohl besser als nichts für nichts :(

    AntwortenLöschen
  22. @ femme was nütztn mir son lippi wenn ich ne palette für 40 euronen hab die ich garnicht haben wollte^^

    AntwortenLöschen
  23. Ich habe das Produkt gerade erhalten. Ein Lippenstift in der Farbe "Shitaki", mit dem ich absolut nichts anfangen kann, weil er so dermaßen hässlich ist...*schmoll*

    AntwortenLöschen
  24. @Jule: Woah, hab gerade mal gegoogelt. Echt übel. Tut mir riesig leid. Die Farbe kann man wohl nur als dunkelhäutige Frau benutzen. :(

    AntwortenLöschen
  25. Naja...mit viel Fantasie hat er schon ein wenig Ähnlichkeit mit "Ever Hip"...hahahahaaaa...:))))) Inzwischen kann ich über deren Unfähigkeit nur noch lachen. Beim (hoffentlich) nächsten Repromote stehe ich vor dem MAC Store und kaufe gleich 5 Mal "Ever Hip"!!!

    AntwortenLöschen
  26. Es ist doch wirklich nicht zu fassen, dass die ihren Shop einfach nicht im Griff haben. Mir ist es mehrfach passiert, dass ich bestellt habe und das Produkt nicht mehr verfügbar oder lieferbar war (teilweise geraume Zeit vor anderen die dann auch das bekommen haben was sie wollten).
    Das letzte Mal habe ich einen der alten Sheen blabla Lippenstifte bekommen. Nicht wirklich meine Farbe, aber ich bin ja unerschrocken (Laugh a lot hab ich auch :D da hast du Glück gehabt).
    Im Falle der Palette hätte ich aber sowas von gesagt, dass das mal wirklich nicht MEIN Problem ist, dass SIE mir die falsche schicken. Gehts noch?

    Nur auf Douglas kann man sich verlassen :D

    AntwortenLöschen
  27. an jule:
    ich suche verzweifelt den lippenstift, von dem du am 18.07.11 hier gesprochen hast, der mac shitaki. können wir es irgendwie hinkriegen, dass ich diesen lippenstift bekomme ? gern auch gegen bezahlung. wie kommen wir da nur zusammen ?
    mein tel.: 02041-778290 (tagsüber AB)
    gruß
    esther

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.