Donnerstag, 16. Juni 2011

Über Beziehungsdramen und Ikea Schränke :D

Einige von euch wollten ja mal wieder ne kleine Alltagsgeschichte hören und spontan fiel mir auch ne Anekdote ein, die ich kürzlich erlebt hab.

Diesmal bin nicht ich Hauptakteur sondern meine beiden Freunde Alex und Nina, die vor kurzem zusammen in eine neue Wohnung gezogen sind. Ich sollte vielleicht noch erwähnen dass die beiden sonst ein sehr harmonisches Pärchen sind :P

Dieser Post widmet sich dem ganz normalen Wahnsinn eines zu transportierenden Schranks der beinahe zu einer endgültigen Trennung geführt hat , die erwähnten Personen waren natürlich einverstanden dass ich ihre Dialoge hier veröffentliche :P

Besagte Wohnung war soweit schon fertig, es fehlte laut Nina noch ein bisschen Dekokram den sie , wie solls anders sein, natürlich bei Ikea besorgen wollte.

Dort angekommen verliebte sie sich unsterblich in ein hohes Echtholzsideboard mit Glaselementen. Das Teil war ein Ausstellungsstück in der Fundgrube, daher 50% reduziert und natürlich bereits zusammengebaut.

Die netten Ikea Mitarbeiter waren so freundlich uns das unglaublich wuchtige , schwere Ding in Ninas Kombi zu verstauen, was kein leichtes Unterfangen war....die beiden Herren in blau-gelb schwitzten und keuchten wie die Pferde während wir mit nem Käffchen to go nebendran ein kleines Pläuschen einlegten :D

Aber und da ham se meinen Respekt , das Ganze passierte ohne zu fluchen wie ich das sonst bei Möbel-Verstauungsversuche vorm Ikea von meinem näherem Umfeld immer gewohnt bin...ich verweise dazu auf diesen Post :P

Wir trudeln also mit dem riesen Monster-Sideboard im Gepäck vor der Wohnung ein. Nachdem Nina Alex erstmal von seiner Playstation wegschweißen muss kommt er sichtlich genervt mit ans Auto wo Nina ihm voller Stolz und Freude das Teil präsentiert.

Alex guckt nur genervt durch die Heckscheibe und meint : "Wat'n dat wieder für'n Spanplattenmist?"

"Ähm Alex, dat is Echtholz ,ne!"

*klopfklopf* "Eh Nina, niemals is dat Echtholz!" *augenverdreh*

"Doooch, isset!!!"

"Dann klopf doch selber, dann merkste es!" *motz*

" Donnerlitsch Alex, ich brauch net zu kloppen ich seh dat so!!!" *keif*

"Ja is klar, du als Schreinermeisterin hast ja voll die Ahnung ne!" *mitter Hand abwink*

"Du hast ja nur kein Bock dat Ding jetzt hochzutragen...." *schimpf*

Da nähert sich zum Glück der Nachbar der nach nem kurzen Blick und dezentem Klopfen feststellt , dass es tatsächlich Echtholz ist worauf Alex nur ein leises:" Sieht trotzdem wie ne Spanplatte aus!" murmelt :)
Da fing dann schon langsam an der Haussegen schiefzuhängen....

Beim Anheben merkt Alex dann natürlich ganz schnell dass das Board schwer wie Blei ist und Nina kommt auf die glorreiche Idee nen Kumpel anzurufen der sich angeblich auch gleich auf die Socken macht...ja denkste ;)

Nach ner halben Stunde warten hat Alex genug :"Oh mann wo bleibt n der Sack? Ich muss um 6 ins Training*auf die Uhr klopp* Los hopp wir packen dat auch allein! "

Nina nur: "Nee wir warten nachher geht das Teil noch kaputt,nee ich wart jetzt !" *quengel* "Und überhaupt, zieh dir mal andere Schuhe an, mitn Flip Flops wird dat die Treppe hoch nix!" *rumstress*

Alex nun sichtlich gereizt: " Mit den Dingern hab ich vorletzte Woche beim Edgar (Anmerkung der Redaktion: Nachbar von Alex Vater) aufm Dach gestanden , da krieg ich ja wohl den Schrank noch die paar Stufen hoch!"

Nach gefühlten 20 min später hat Alex sich durchgesetzt und wir versuchen zu dritt das Monsterteil aus dem Auto zu wuchten.

Auf der Treppe , wir sind zum Glück schon ganz oben auf der letzten Stufe und der Schrank steht schon aufm Treppenabsatz, rutscht Alex beim Ziehen mitm Fuss weg , legt ne Grätsche wie ein Leichtathletikprofi hin, dabei fliegt ihm auch noch der Flip Flop weg und purzelt durch' s ganze Treppenhaus.

Im Affekt dreht er sich um um noch nach dem Schuh zu greifen, da stolpert er nochmal und krallt sich, um nicht die komplette Treppe runterzusegeln wie Spiderman in Ninas Dekollete fest...ein Bild zum Schreien , ich konnte nicht mehr! *prust* XD

Nina ist natürlich not amused über die 10 knallroten Kratzspuren in ihrem Ausschnitt aber Alex und ich machen uns fast in die Hose XD

Soweit so gut :)) Bis zur Wohnungstür klappts dann mit dem Schrank noch recht gut dann kommt ne ziemlich verwinkelte Kurve die der gute Alex mit roher Gewalt umschiffen will :"Meeensch woran hängts denn, jetzt geht doch mal weiteeeer!"

"Geht neeeet , wir stehen anner Waaaand !"

Alex hat das, vermutlich durch sein lauten Schnaufen *höhö * allerdings nicht gehört und schiebt und drückt den Schrank wie ein Ochse nach vorne.
Ich spring noch schnell zur Seite während Nina mittlerweile zwischen Schrank und Wand komplett eingeklemmt ist.

Kein Problem, der Alex schiebt weiter:D
Ich seh nur eine Nina die mit nem tomatenroten , zerquetschten Gesicht am Rauhputz klebt und wild rumkreischt: "Alllleeeexxx mir platzt gleich der Kooopppp, halt aaannnn !!!!"

"Dann geh doch endlich weiter , wo issen das Problem ?!"

Ok, jetzt muss ich mich doch mal einmischen:" Ähm Alex, die Nina ist gleich nur noch n Fleck anner Wand wenn du jetzt noch n Stücken weiterschiebst, stell dat Ding ab !!!"

Mit nem lauten gequälten Ächzen lässt dann aber Nina den Schrank fallen *klirr *den ich natürlich allein auch nicht packe und dem Alex so direkt auf die immer noch nur mit Flip Flops bekleideten Füsse poltert.

Wie von der Tarantel gestochen springt der herum :"Ahhh scheeißeeee, wieso lasst ihr denn looooos???? Boah neee, wegen euch hab ich jetzt bestimmt nen gebrochenen Zeeeh! Dat gibts doch alles gar net, Sakrament !"

Von der anderen Seite befreit sich Nina und brüllt:" Sag ma gehts dir zu gut? Mein Gesicht ist jetzt bestimmt so platt wie ne Zeitung so wie du mich da eingequetscht hast!" und rennt weiter zum Spiegel.

Der zeigt ihr dann auch noch dass der Rauputz einige Spuren im Gesicht hinterlassen hat und dann gehts richtig los :" Guck maaaa....meine Backen sehn aus als hätt mir jemand mit ner Prickelnadel im Gesicht rumgestochert....dat is alles deine Schuld wenn ich jetzt entstellt bin!!!! Tineeee sag doch auch mal waaaattttt, dat is doch alles Alex Schuld, los sag ihm dat !"

Und da steh ich, zwischen dem Alex mit dem dicken Zeh und der Nina mit dem verstocherten Gesicht und muss mich beherrschen nicht noch zu lachen, ich fieserMopp ;)

Während ich versuche zu schlichten ergibt ein Wort das andere und Nina rennt hysterisch ins Schlafzimmer , schmeisst symbolisch 2 Unterhosen und 3 paar Socken inne Tasche und brüllt :
"So ich zieh aus!"

Alex motzt:" Wat? Dann hätteste dat blöde Ding auch gleich bei Ikea lassen können!" und gibt dem Sideboard nen leichten aber undramatischen Tritt.

"Du Zerstörerrrr!!! Guck dir dat an Tine, der macht alles mutwillig kaputt , mit so nem Mensch kann ich net zusammenleben! " *dramatisch den Kopp schüttel*

Alex kontert: Und ich net mit ner Frau die sich noch netmal um ihren verletzen Freund mit gebrochenem Zeh kümmert!"

"Dann ruf die Ilse ( Anmerkung der Redaktion: Mutter von Alex) an die kann dir ja das Füsschen eingipsen du armer Kerl! Guck dir doch an wie du mich zugerichtet hast ne?" *auf's Gesicht zeig*

"Oh ne Runde Mitleid ,dann fahr inne Chirurgie und lass dir neue Haut transplantieren , wie kann man sich bei den 2 Kratzer so aufregen? Tine die übertreibt doch , sag mal wat!"

Ähm nö, ich sag nix denn nachher is man ja eh immer der Buhmann , das hab ich mittlerweile gelernt .Davon ab finde sowas immer unangenehm und steh da wie'n Schluck Wasser inner Kurve während ich in die Luft guck ;)

"Öhm, schieben wir mal weiter oder was?" versuch ich die Situation etwas zu entschärfen aber Nina zieht mich am Arm ,vorbei am verdatterten Alex, zur Tür raus und ich muss mir im Auto etwa ne 3/4 Stunde Geschimpfe anhören was der Alex doch fürn schrecklicher Kerl ist.

Als das Telefon klingelt ändert sich ihre Laune allerdings schlagartig und sie säuselt binnen Sekunden ein :"Ja ich bin gleich da Schätzchen" ins Handy ...hach wie gut dass ich mich bei sowas nie richtig einmische :P

Zurück inner Wohnung hat der Alex mithilfe seines Kumpels, der mittlerweile auch den Weg dorthin gefunden hat, das Sideboard blessurlos an seinen Platz befördert und nicht nur das :
Er hat auch ganz toll dekoriert XD *umfall*

Auf dem Schrank und in der Glasvitrine hat er seine Handballpokale in 3 er Reihen aufgestellt , dazwischen prangen ein paar Trinkgläser.
Aber nicht irgendwelche, nee da hat er doch glatt die ollen Senfgläser mit buntem kinderfreundlichen Sandmann Aufdruck und einige Coca Cola Gläser von Mac Donalds dort platziert und das Schlimmste: An jedem Türgriff hängen bunte Handballwimpelchen...herrlich *wegschmeiß* :D

Der Alex steht stolz wie Oscar neben seinem Werk und wartet drauf das Nina ihm voller Freude um den Hals fällt.

Die steht wie versteinert und mit ner immer stärker pulsierenden Halsschlagader neben mir und ich murmel ihr nur ein: "Sach jetzt nix, machs weg wenn er im Training is!" zu.

"Ähm Alex, die muss ich ja noch auswaschen ne!" versucht Nina gekünstelt freundlich von den Wimpelchen abzulenken.

"Joa , joa..mach du nur..machste schon richtig! " und die beiden liegen sich als wenn nix gewesen wär turtelnd in den Armen:)

Damit ist das Thema Ikea Schrank endgültig vomTisch und der Friede wieder hergestellt ;)

Nina hat mir noch berichtet, das sie beim Auswaschen und Umdekorieren noch festgestellt hat, dass ein Glasboden zu Bruch gegangen ist der laut Alex natürlich schon kaputt war als wir mit dem Schrank im Auto ankamen...is klar ;)

Und wo ist jetzt die Quintessenz der Geschichte?
Ich finde es immer wieder interessant wie solche Banalitäten, wie das Transportieren einen Sideboards, eine komplett gefestigte Beziehung wenn auch nur kurzfristig und nicht wirklich ernst gemeint, ins Wanken bringen kann .

Ich selber hab sowas auch schon des Öfteren erlebt und zumindest in meinem Umfeld ist es oft so , das es im Chaos endet wenn Pärchen zusammen ne Renovierung oder nen Umzug bestreiten müssen.

Kennt ihr solche Storys auch, wenn es schon in nem Desaster endet , wenn der Herr der Schöpfung ne Lampe aufhängen muss? Oder läuft das bei euch völlig entspannt ab?

Ich freu mich auf eure Anekdoten zum Thema, also ab damit in die Kommis :D

Kommentare:

  1. zu geil . habe mich sehr amüsiert

    AntwortenLöschen
  2. *lachtot* Herrliche Geschichte!

    AntwortenLöschen
  3. Dat könnt en Dialog von Schatz und mir sein. :D
    Herrlich!
    Wenn man Protagonist ist, ist das nicht so lustig, aber hinterher lacht man eh über sowas eigentlich bescheuertes. xD
    Wie oft haben wir schon gesagt: "Ach du scheiße, waren wir so dermaßen blöd!" LOL

    AntwortenLöschen
  4. Haha, geniale Geschichte. Man streitet sich doch so gut wie nie wegen der wirklich wichtigen Dinge, hängt sich dafür aber umso leidenschaftlicher an Banalitäten auf. Das kenne ich von mir und meinem Umfeld auch. Könnte aber auch ein Zeichen dafür sein, daß die Beziehung wirklich gut läuft, denn meistens kann man nach einer kurzen Zeitspanne doch herzlich über die eigene Blödheit lachen - und das gemeinsam. ;D

    AntwortenLöschen
  5. Liebsten Dank für diese grandiosen Lacher!
    Ich hatte wieder ne Menge Bilder im Kopf, wundervoll! :D
    Andererseits... könnten das auch mein Freund und ich sein... mir grauts schon vor der ersten gemeinsamen Wohnung. Das fängt sicherlich bei den Wänden an und hört bei der Deko auf. Hilfe!
    Wir haben es ja nichtmal geschafft und auf ne neue Gardine für unser aktuelles Schlafgemach zu einigen!
    Er will blau, ich grün... hab dann türkis vorgeschlagen, war auch nicht okay >.<

    AntwortenLöschen
  6. Genial, genial, ich könnt mich über deine Geschichten regelmäßig kaputtlachen.
    Wäre auch gern häufiger im Ikea, wenn Saarlouis nur nicht so weit weg wäre...

    AntwortenLöschen
  7. ich bin selber gerade mitten beim Umzug in die erste gemeinsame Wohnung und ich muss sagen : es stimmt! Noch nie hatten mein Freund und ich so viel Streit, wenn es um Wandfarbe und Teppiche geht ;)

    AntwortenLöschen
  8. Kann ich so unterschreiben, habe den Stress mit der ersten gemeinsamen Wohnung auch erst kürzlich hinter mir ;) Und das lag nicht an Möbeln und Deko, sondern tatsächlich am Transportieren, Lampe aufhängen und anderen banalen Dingen :P

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja genial! Sowas kenn ich auch :D
    Mein Freund und ich wohnen zwar nicht zusammen, haben aber zeitgleich renoviert. Er bei sich die Küche und ich zu Hause mein Wohnzimmer. Er hat sich benommen wie bei einem Wettkampf und irgendwann ist mir der Kragen geplatzt. Es gab riesigen Ärger :D Später war natürlich alles wieder gut :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich selbst bin vor ca 2Monaten mit meinem Freund zusammen umgezogen und es krachte ein paar Mal, wegen wirklich belanglosen Dingen.
    Aber zB bei der Farbwahl für die Wände waren wir uns einig^^

    AntwortenLöschen
  11. Super Story :D! Kann mir das bildlich vorstellen, wie das abgelaufen ist... *hahaha ;)

    AntwortenLöschen
  12. Zu geil, das könnte 'ne Story von Mario Barth sein xD

    AntwortenLöschen
  13. haha herrlich :-D

    mein männe war stinke sauer als er die küche komplett alleine!!! (zum glück noch verpackt) hoch schleppen musste als ich mal eben farbe kaufen war ^^

    AntwortenLöschen
  14. *Lachkrampf*

    oooh ja, ich habe es bei meiner Mum und ihrem Freund schon öfter erlebt: es muss was gemacht werden, wir wollen dass es ein Profi übernimmt. Der Herr: auch quatsch, ich mach das! ist doch nur pippi Kram. Jaaa am Ende läuft dann immer irgenwas schief, wir sind Schuld "mit unserm Scheiß" und der Herr dampft ab und lässt uns im Chaos zurück XD
    Renovieren sollte man sich echt 2mal überlegen :D

    AntwortenLöschen
  15. Herrlich erzählt Tine. :)
    Aber es ist ja wirklich oft so, dss Winzigkeiten die totale Krise in der Beziehung auslösen können. So auf Anhieb fällt mir jetzt keine Anekdote ein, müsste ich etwas tiefer grübeln. :)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  16. Haha gut geschrieben :)
    Endlich mal wieder eine Geschichte :D
    und was für eine ;)

    Ich hab mich auch schon fast mal richtig gestritten mit meinem Freund beim Schrank aufbauen und ja es ist wahr.. Möbel aufbauen, Wände streichen und und und ist nicht so gut für die Beziehung -lach-

    Liebste Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  17. Herrlich! Ich liebe solche Storys. :D Nina hätte ich sein können.

    AntwortenLöschen
  18. Übelst da sieht man mal wieder was kleinigkeiten auslösen können!

    AntwortenLöschen
  19. seehr gute geschichte :D
    Sowas habe ich auch schon zu öfteren Miterlebt aber nicht soo genial wie bei dir :D
    http://lipsticksandbeauty.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  20. boah tine ich les den text zwar grade zum zweiten mal aber ich hab tatsächlich vor lachen ein paar tränchen geweint :D
    so so so geil...

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.