Mittwoch, 18. August 2010

Yves Rocher Sunny Glow Foundation



Eine zeitlang habe ich ausschließlich Mineral Make ups benutzt,ich mag dieses fast "ungeschminkte" Gefühl auf der Haut in Verbindung mit einer guten Deckkraft wirklich gern.

Die Sunny Glow Foundation fiel also genau in mein Beuteschema,bei Yves Rocher *klick* zahlt man regulär 23€,allerdings ist es meist reduziert um die Hälfte und kostet dann 11,50€ .

Laut Yves Rocher kann sie folgendermassen eingesetzt werden :

"Für einen einzigartigen Make-up-Effekt mit traumhafter, zarter Sommerbräune, den Puder auf dem gesamten Gesicht aufragen. Um gezielte sonnige Highlights zu setzen, den Puder auf die hervorstehenden Gesichtspartien auftragen.Es verbindet die Leichtigkeit eines Puders mit der Deckkraft eines Make-ups "

Mit dem dazugehörigen Kabuki Pinsel (11,90€,den ich übrigens wirklich gut finde) soll es in kreisenden Bewegungen aufgetragen werden,ist ja dasselbe wie bei den üblichen Mineral Make ups auch.

Ich habe es dann tatsächlich als Make up nutzen wollen,obwohl mich die nicht wirklich wenigen Glitzerpigmente leicht irritiert haben,aber es wird ja schließlich als "Sunny Glow" Foundation betitelt und ein bisschen Glow im Sommer kann ja nicht schaden :D




Wenn ihr das Foto anklickt,könnt ihr die Glitzerpartikel noch besser erkennen.
Der Farbton in Hale Naturel ist einen Ticken dunkler als mein Hautton,soll ja auch so sein,denn es soll ja ein frisches gebräuntes Aussehen verleihen....ja denkste ;)

Ich trage also wie angegeben mit dem Kabuki die Foundation auf,im Badezimmerspiegel siehts sogar gut aus:eine leichte gleichmäßige Bräune die sehr natürlich wirkt!

Auch die Textur der Foundation ist angenehm seidig,man spürt wirklich kaum was auf der Haut und die Deckkraft ist mittelmäßig,was mir im Sommer absolut ausreicht.

Allerdings lernt man ja aus seinen Fehlern,daher hab ich das Ergebnis natürlich auch bei normalem Tageslicht begutachtet und dem war eindeutig gut so:

Der Glitzer der mich schon vorher leicht misstrauisch gemacht hat sieht man nun nämlich mehr als mir beliebt...ich glitzere im Gesicht wie Edward wenn er sich im Sonnenlicht die Kleider vom Leib reisst :D
Mit diesem "Glow" seh ich eher aus wie ein Swarovski Kristall als von der Sonne geküsst...jedenfalls würde ich so definitiv nicht das Haus verlassen,es sei denn ich hätte ein Date mit ein paar Feen und Elfen im Zauberwald ;))

Im Endeffekt ist das Sonnenpuder aber auch nicht als Highlighter einsetzbar ,denn dafür ist es mir schon wieder zu dunkel,als Konturpuder zu glitzerig und als Rouge wiederum zu hell....also für meinen Hautton absolut nicht zu verwenden.

Fazit:

Für mich leider ein Satz mit X..schade,denn Textur und Deckkraft sind wirklich gut,nützt aber alles nichts wenn ich es nicht einsetzen kann :(

Kommentare:

  1. naja, wenigstens hast du jetzt was, falls doch mal die Elfen aus dem Zauberwald anfragen:-D

    AntwortenLöschen
  2. ich hatte das puder auch mal. es hat bei mir nicht nur geglitzert ohne ende, sondern auch gar nicht mattiert (vielleicht solls das auch nicht..).
    die haut glänzte und glitzerte.

    AntwortenLöschen
  3. Was ich an deinen guten Reviews oft vermisse, sind Bilder vom tatsächlichen "Ergebnis". Zwar beschreibst du alles sehr detailliert und ausführlich, aber ein Bild sagt halt doch mehr als 1000 Worte ;) ....

    LG,
    Judith

    AntwortenLöschen
  4. klingt im Grunde ja gut, aber die Sache mit dem Glitzer wär für mich auch definitiv nix

    LG

    AntwortenLöschen
  5. @Judith: Das Problem ist oft,das ich es mit der Kamera einfach nicht einfangen kann und man nix auf den Bildern erkennt.

    Ich hab jetzt auch ne neue Cam und bemüh mich das zukünftig besser bildlich festzuhalten ;)

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.