Samstag, 28. August 2010

Respekt vorm Alter?

Innerhalb von ein paar Tagen hab ich nun 3 mal eine ähnliche Situation erlebt ,die mich doch zum Nachdenken angeregt hat und ich deshalb ,auch wenns nicht zum üblichen Blogthema passt,hier aufgreifen möchte.

Wens nicht interessiert,es hat nämlich so gar nix mit Beauty zu tun,der sollte diesen Post einfach ignorieren ;))

Immer wieder heisst es doch,das gerade die Jugend ( auch wenn ich selber altersmäßig nicht mehr in diese Kategorie passe) keinen Respekt mehr vorm Alter hat und da ist auch auch einiges Wahres dran,keine Frage!

Als Teenie hab ich auch schon mal den ein oder anderen pampigen Spruch rausgehauen,aber meine Eltern wussten immer wie sich mich schnellstens wieder mit Hausarrest und Taschengeldentzug zur Raison bringen und so hielt die Flegelphase bei mir auch nicht lange an :P

Doch das ist nicht das Thema,ich frage mich in letzer Zeit häufiger,ob die älteren Generationen eigentlich auch Respekt vor den Jüngeren haben?


Aktion 1:

Anfang der Woche steh ich an der Supermarktkasse mit 2 Packungen Milch ,hinter mir steht ne völlig entnervte Seniorin,die ständig maulig vor sich hinmurmelt und superlaute Ausatemgeräusche von sich gibt,damit auch jeder mitkriegt dass es ihr nicht schnell genug geht.

Irgendwann drängelt sie sich mit den Worten:"Lassen se mich mal durch,ich hab nur die 2 Artikel!" einfach an mir vorbei.

Der eine Artikel war eine kleine Papppalette mit 12 Dosen Katzenfutter die dann doch alle einzeln eingescannt werden mussten weils unterschiedliche Sorten waren und eine Tüte Äpfel....na danke auch,veräppeln kann ich mich allein !

Ich will sie schon drauf hinweisen das ich selber auch nur 2 Artikel in der Hand hab,aber ich bin nicht so auf Krawall gebürstet an diesem Tag und halte zur Abwechslung mal die Klappe...kann ja jeder mal nen schlechten Tag haben oder unter Zeitdruck stehen ;)

Aber wie's dann meistens so ist,hält die Seniorin dann noch den kompletten Betrieb auf,indem sie erstmal 10 Stunden im Geldbeutel kramt,dann Bonuspunkte einlöst und zum guten Schluss auch noch vergessen hat ihre Äppel abzuwiegen und dann bis zur Infokasse muss ums dort auf die Waage zu packen...natürlich in aller Ruhe !

In dieser Zeit stehen ich und drei andere Kunden an der Kasse,drehen Däumchen und gucken dabei zu wie sie auf dem Rückweg auch noch ne Bekannte trifft: "N'abend Sieglinde ,biste auch am Einkaufen"..und mit ihr noch ein Pläuschen hält!

Dann kommt sie in aller Seelenruhe zurück,kramt wieder im Geldbeutel und quakt dann auch noch die Kassiererin damit voll,warum der Blumenkohl letzte Woche 20 Cent billiger war als diese Woche....also spätestens da hab ich dann langsam meine Gesichtsfarbe gewechselt!

Aktion 2:

Einige Tage später steh ich in einer Bäckerei.An der Theke stellt man sich von rechts an, vor mir warten schon 2 andere Kunden und hinter mir stehen auch schon 3 in der Schlange,ich habe zu diesem Zeitpunkt schon stramme 10 Minuten dort gewartet.

Da kommt ne ältere Dame zur Tür rein und stellt sich einfach von links an,drängelt sich also ganz lässig vor.
Erst wird sie vom Personal noch ignoriert,als ich dann endlich an der Reihe bin und die Verkäuferin mir ein nettes "Ja bitte!" zuwirft,ruft die ältere Frau dazwischen:"Ich war jetzt dran!" und guckt mich dabei mit nem bitterbösen Blick an.

Ich bin eh schon unter Zeitdruck und sage nur :"Nö,ich steh schon seit über 10 Minuten hier!"
Darauf fängt sie an wie ne Wilde rumzugestikulieren das das ja ne Frechheit wäre und ich wohl gar keinen Respekt vorm Alter hätte.

"Doch Respekt vorm Alter hab ich,aber nicht vor Leuten die sich ungefragt vorschummeln und das noch für völlig in Ordnung halten" schieb ich noch kurz hinterher,bevor die Verkäuferin der Situation ein Ende bereitet und die alte Frau doch tatsächlich vor mir bedient...ich bin echt platt!


Aktion 3:

In der gleiche Woche kommt die nächste Aktion,ich habe einen Arzttermin und sitze bereits ne gute 3/4 Stunde im Wartezimmer als sich ein älterer Herr dazugesellt.

Nach 5 minuten geht er zur Anmeldung und mault die Arzthelferin zusammen wie lange er wohl noch warten müsste.
Ich kriege nur mit,das er keinen Termin hat und gehe davon aus,das er wohl logischerweise nach mir an die Reihe kommt.

In den folgenden 20 min geht er alle paar Minuten wieder nach vorne motzt rum wann er endlich dran ist und wird regelrecht frech und unverschämt :"Die anderen sind noch jünger die können noch gut warten" mosert er noch.

Irgendwann wird er dann komischerweise vor mir aufgerufen und ich muss dann doch mal nachfragen wieso dem jetzt so ist...."Ähm,ja er konnte jetzt halt nicht so lange warten,ich hoffe sie haben Verständnis für den älteren Herrn!" sagt die Sprechstundenhilfe und schiebt noch,nachdem sie meinen fassungslosen Gesichtsausdruck sieht, hinterher:" Die älteren Herrschaften haben ja NIE Zeit,das wissen sie ja sicher!"

Dazu fällt mir dann echt nix mehr ein!!!


Bin ich zu empfindlich oder gar respektlos,wenn ich mich über sowas aufrege?

Ist es denn wirklich so,das man nur aus Respekt vorm Alter immer tolerant sein muss und sich ältere Menschen aufgrund ihres Altersbonus alles rausnehmen können?

Natürlich lässt man jederzeit jemanden beim Arzt vor ,wenn man sieht das es ihm nicht gut geht, steht im Bus für eine ältere Person auf oder sowas in der Art...gar kein Thema,aber muss man sich alles gefallen lassen nur des Alters wegen?

Ich frage mich in solchen Situationen manchmal ob die ältere Generation eigentlich Respekt vor uns Jüngeren hat?

Habt ihr schonmal Ähnliches erlebt?

Kommentare:

  1. Bei Aktion 3 hab ich auch so ne Story.. Hat zwar nichts mit dem Alter zu tun aber erinnert mich dran. Bin zum Hausarzt und zusammen mit einem etwa gleichaltrigen Mädel die Tür rein. Sie durfte aber erster sich "anmelden". Hatte kein Termin, ihr Finger ist seit paar Tagen komisch, bla.. Was war das Ende vom Lied? Sie kam vor mir dran und ich musste 1 1/2 Stunden warten und war eh die letzte Patienten und hab nur ne Unterschrift gebraucht -.- Die hätte mit ihrm Finger auch ruhig 5 Minuten warten können -.-

    AntwortenLöschen
  2. oh ja das kann ich so unterschreiben. viele alte menschen sind super dreist!!! ich habe gestern auch eine ältere dame vorgelassen da ich einen vollen wagen hatte und sie nur ein teil und dann habe ich zu ihr gesagt"möchten sie vor?" nicht mal ein ja oder gar ein danke. da habe ich dann auch zu ihr gesagt " das heißt dankeschön, ist schon der wahnsinn wenn die doch so verkommene jugend älteren leute so ein kleines wörtchen beibringen muss" ich habe respekt gegenüber meiner umwelt, nicht nur älteren gegenüber, aber manchmal lässt der respekt der umwelt zu wünschen übrig!

    AntwortenLöschen
  3. Hier schneidest Du ein Thema an, welches mir in letzter Zeit auch häufiger mal Anlaß zum Nachdenken gegeben hat. So ein Verhalten mal wieder.

    Beispiel heute:
    Bus fährt vor. Tür eins ist links vom Baum, Tür 2 rechts vom Baum. Vor Tür eins steht eine Familie und steigt dann dort auch ein. Direkt dahinter steht eine ältere Dame mit Wägelchen und schimpft auf einmal los warum man sie nicht vorbeilassen würde. Da antwortet der Vater und fragt, warum sie nicht die zweite Tür benutzt, die völlig frei wäre und nur 2m weiter wäre. Da motzt die Dame voll rum und ich konnte es echt nicht fassen.
    Was hat sie denn erwartet wenn sie hinter einer Gruppe steht, das man extra Platz macht und sie durchlässt um als Erste einsteigen zu können?

    Ich finde Respekt beruht immer auf Gegenseitigkeit und manchmal vermisse ich das wirklich. Alt ist nicht gleichbedeutend mit immer Vorrang und bevorzugt behandelt werden. Zumal ich mich manchmal frage, warum sie nie Zeit für irgendwas haben ;)

    AntwortenLöschen
  4. oh man...
    also das beim bäcker und an der kasse, das ist echt ne absolute frechheit, da wär ich bestimmt pissig geworden.. wer sagt denn, dass wir jüngeren immer die zeit haben?
    boah, kann das grad richtig nachvollziehen, wär da auch sehr sauer ^^

    aber das beim arzt.. naja, man weiß ja nicht was der ältere patient für ein problem hat. vielleicht wars ein notfall, weil er ja auch keinen termin hatte. dafür hätte ich dann schon verständnis, denke ich.. auch, wenn ich ne lange wartezeit hasse -.-

    und ich denke tatsächlich, dass die ältere generation sehr wenig die jüngere respektiert.. denn WIR sind ja noch grün hinter den ohren und haben ja keine erfahrungen, ne? ;)

    AntwortenLöschen
  5. also bei der nummer 1 wäre ich ja tierisch sauer gewesen! das mach einen ja beim lesen schon wütend :D
    respekt an deine nerven!

    www.delicate1990.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Also sowas habe ich auch schon häufig erlebt und wenn man dann was sagt heißt es: "Diese Jugend heut' zu Tage." Aber ich persönlich finde das es häufig anders rum ist und die älteren Herrschaften keinen Respekt vor der Jugend haben und ihren alters "Bonus" häufig ausspielen. Genauso ist mir aufgefallen, dass ältere Leute wesendlich seltener Platz machen wenn man ihnen auf der Straße entgegen kommt, als junge. Das sit natürlich keine Veralgemeinerrung, es gibt auch super tolle und süße Senioren, aber einige gehen gar nicht. Genauso gibt es tolle junge Leute, aber auch hier welche die gar nciht gehen.

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe auch schon viele solche Sachen erlebt und finde es wie du auch nicht in Ordnung. Ich bin natürlich so erzogen worden, dass man für ältere Personen Platz macht etc., aber einige Dinge, zB die du erlebt hast, sind einfach zu viel des Guten. Das hat dann gar nichts mehr mit Respekt zu tun und dann frage ich mich warum wir Respekt vor dem Alter haben müssen.
    Ich bin also voll und ganz deiner Meinung!

    Ich mag deine Motz-Posts! ;)

    AntwortenLöschen
  8. Für ne Unterschrift anderthalb Stunden warten? Selber schuld, würde ich sagen. :D

    Mir ist egal wie alt derjenige ist der sich vordrängelt, er wird von mir angemault. Wenn ich etwas nicht leiden kann dann sowas.

    Ich erlebe aber auch öfter, das die Omas und Opas dieser Welt denken sie können sich alles erlauben. Sehr nervig. Auf der anderen Seite gibt es dann aber auch super liebe "Exemplare", die bügeln dann wieder aus was die anderen ihrer Generation verbrochen haben. ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Du sprichst mir aus der Seele...und ich dachte, nur mir passiert sowas :) Meist sind es auch die älteren Herrschaften, die sich in U- und S-Bahnen rein drängeln BEVOR sie andere aussteigen lassen...

    Euer Blog gefällt mir übrigen sehr :)

    AntwortenLöschen
  10. das Problem kenne ich auch noch auf der Zeit, in der ich in Cuxhaven zur Schule ging. Eine schlimme Zeit, weil man dort an jeder Ecke auf Senioren trifft, weil dort gefühlte 80% Senioren wohnen. Und dort habe ich oft ähnliche Situationen wie ie oben beschriebene erlebt, aber jetzt in Göttingen ist sowas seltener der Fall ^^

    AntwortenLöschen
  11. Sowas finde ich immer schrecklich. Das sind dann die alten Leute, die sich immer über die heuteige Jugend aufregen.
    Ich arbeite ja neben der Schule noch im Rewe und da meckern auch regelmäßig ältere Leute rum weil meine Kollegin nich etwas unsicher mit den nummern ist, weil sie erst vor kurzem angefangen hat, aber naja, der kunde ist könig. leider. :/

    AntwortenLöschen
  12. Ja das Thema kenne ich auch nur zu gut.
    Die älteren haben nämlich keinen Respekte von den Jüngeren. Die denken bloß weil sie ein bestimmtes Alter erreicht haben haben sie schon alles gesehen und alles gelernt und können sich benehmen wie sie wollen. Außerdem hat man doch gerade im Alter Zeit genug um sich 2 min länger anzustellen. Ich muss auch in meiner 30 min Pause einkaufen und da gibt es immer solche ältere Omas.

    AntwortenLöschen
  13. Oh man. Kenn ich leider nur zu genüge! Das passiert mir aber auch wirklich nur bei älteren Leuten! Ich habe noch nie mitbekommen das sich ein Jugendlicher irgendwo vorgedrängelt hat.
    Als ich letztens bei der Post war hat sich auch ein älterer Herr von der Seite rangeschlichen und sich vorgedrängelt. Als ich ihm gesagt habe das ich schon vor ihm dort stand und demnach dran sei hat er mich eiskalt ignoriert . . . einfach nur frech!

    AntwortenLöschen
  14. An der Kasse hätte ich die wohl nicht vorgelassen. bei mir wollte sich letztens auch jemand vordrängeln, hatte nur 2 Artikel, aber ich auch. Als ich meinte "ich hab doch aber auch nur 2 Artikel", kam nur ein pampiges "ach aber ... mhhmpf...na dann".

    Was ich wohl nie vergessen werde, war, wo ich mit meiner Mutter, meiner Schwester und noch ner weiteren Familie S-bahn gefahren bin. Die S-bahn war halb voll, ich saß mit 2 weiteren Kindern (wir waren so 6-9) auf diesen Sitzen direkt vor der Tür damit unsere Eltern uns nicht vergessen, wenn sie aussteigen. Dann kam ne alte Frau rein, mit nem Krückstock, guckt uns an und beschließt dann, sich nirgendwo anders hinsetzen zu wollen außer halt da, wo wir saßen. Ihr war egal, dass sie nur 1m weiter laufen müsste...nöö...sie bleibt an der Tür stehen, fällt fast um und spricht dann die Frau neben ihr an, die aussteigen will "diese kinder da drüben. Den hätte man zu meiner Zeit eine hinter die Ohren gehauen. ich bin 83 Jahre alt, ich habe den Krieg miterlebt und die wollen für mich nicht aufstehen. also sowas!" Die Frau hat uns Kinder angeguckt, sich in der halbleeren Bahn umgeschaut und meinte dann pampig zur alten Frau "ja dann hätten Sie vllt mal höflich fragen sollen?!" und hat kopfschüttelnd die Bahn verlassen.

    AntwortenLöschen
  15. Naja wenigstens kann man sich bei der gesellschaft, auf das alt werden freuen :D

    nuuuur vorteile :D

    AntwortenLöschen
  16. nein Süße das ist nicht empfindlich oder sonst was.. ich glaub ich wäre an die Decke gegangen.. Ältere Menschen können auch morgens zum Doc gehen (wo wir Jungen zur Arbeit gehen. Die haben eigentlich genug Zeit. Ich kenn solche Situationen die du beschrieben hattest und bin froh, dass ich nicht alleine mit meiner Meinung bin ;O)
    MANCHE Senioren haben NULL Respekt vor allem was Jünger ist.. Leider ist das für die wirklich eine Frage des Alters ;O(

    AntwortenLöschen
  17. sag mal, spionierst du mir hinterher? ;)
    is ja geil.
    ich hatte heute auch so eine situation. ich steh nach dem einkaufen mit einer prallgefüllten, gefühlt 15 kilo schweren tüte an der bushaltestelle und warte auf meinen bus. an der haltestelle halten mehrere busse. ein bus kommt und ein älteres, na ja eher sehr altes paar um die 70-80 will einsteigen. der mann hat eine zigarette in der hand und darf damit natürlich nicht rein. der busfahrer meint noch "bringen sie die mal weg, ich warte auf sie". die frau geht schon rein. ich stehe schräg hinter den beiden, als mir plötzlich eine fremde zigarette entgegengeflogen kommt. ich spring mit meiner 15 kilo-last zur seite und werde nur knapp am schuh getroffen. da hat dieser mann einfach seine zigarette nach hinten geworfen, obwohl 3 schritte hinter mir ein mülleimer mit aschenbecher steht. ich versuche noch ihn darauf hinzuweisen: "äh, entschuldigen sie, aber direkt hinter ihnen steht ein mülleimer. der bus wartet doch auf sie." da schaut er mich total entgeistert an und meint, dass es ja eine bodenlose frechheit sei, was der jugend heute einfiele ältere menschen davon abzuhalten ihren bus zu kriegen.
    ich stehe da noch ne ganze weile total geplättet, als eine andere ältere dame um die 50 mich am arm berührt und sagt "machen sie sich nichts draus. leider werden die alten immer schlimmer und die wollen vorbilder für die jüngeren sein". dann beugt sie sich runter, hebt die zigarette auf und wirft sie weg.
    danach kam dann mein bus und ich bin nach hause.
    so was unverschämtes. von wegen "recht der älteren generation".

    AntwortenLöschen
  18. Ich arbeite im Verkauf und da merkt man doch ziemlich schnell wie viele Leute total unfreundlich sind. Einige ältere Kunden werden total pampig wenn mal etwas in ihrer Größe nicht da ist und dann machen sie so ein Drama daraus. Vor allem weil ich ja direkt an "der Quelle des Bösen" sitze und dafür sorge dass die Größe nicht geliefert wird...mhh, klar <.<

    AntwortenLöschen
  19. @YriasYrenee: klar mach ich das...haste deinen heimlichen schatten noch nicht bemerkt?

    Zu deinem Erlebnis: Wehe wenn das umgekehrt gewesen wäre,dann wäre die Jugend sofort wieder total verschrien:(

    AntwortenLöschen
  20. Ich erlebe irgendwie auch viel öfter, dass irgendwelche Senioren sich daneben benehmen, als dass es junge Leute tun.
    Z.B. ne quietschfidele Oma, die in der Bahn nicht aufsteht, als sie von einer hochschwangeren jungen Frau darum gebeten wird...

    Alter ist meiner Meinung nach nichts, worauf man sich was einbilden kann.

    Grüßlies Merrick

    AntwortenLöschen
  21. Respekt hat meiner Meinung nach nichts mit dem Alter zu tun. Respekt habe ich vor Menschen und ich erwarte von Ihnen, dass sie mir den auch entgegen bringen. Tun Sie das nicht - so wie das bei dir beschrieben wurde, dann tuts mir Leid, dann brauche ich das auch nicht.

    AntwortenLöschen
  22. ohhhh ja das kenn ich auch zu genüge^^ und am geilsten sind die rentner, die 2 minuten vor ladenschluss reinkommen u dann am besten noch frisch geschnittenen aufschnitt wollen, obwohl die maschinen dann schon sauber gemacht werden, weil eh gleich zugeschlossen wird (erzählt mir meine mom mind. 1 mal die woche) oder kommen sogar 5 minuten NACH ladenschluss u beschweren sich, wenn man nich nochmal extra für die aufmacht...
    da fragt man sich echt "GEHTS NOCH?!"

    AntwortenLöschen
  23. Haha, du hast genau MEIN Thema getroffen! Anscheinend ärgern sich auch andere über "Rentner" ;) Wobei einem natürlich immer nur die negativen Ausnahmen auffallen und nicht die lieben, zurückhaltenden älteren Menschen. Ich habe auch schon einiges erlebt - das Vordrängeln an der Kasse ist da wirklich schon ein Klassiker.
    Ich glaube, dass unserer Generation ein solches Verhalten besondes auffällt, da wir und unsere Elterngeneration eben vom Ideal des Respekts von allen Menschen ausgehen - egal ob alt, jung, Frau, Mann, Kind usw. Die Generation der heutigen Rentner hat das noch ganz anders kennengelernt und macht deshalb aus "Respekt vor Älteren" gern mal das Recht, überall bevorzugt zu werden.

    AntwortenLöschen
  24. jaaaaa...das kommt mir so bekannt vor. Und wenn man am Ende noch zu diesen Unverschämtheiten was sagt heißt es dann "die Jugend hat kein Respekt"!

    AntwortenLöschen
  25. Was ich daran so schlimm finde, ist die Tatsache, dass die alten Leute so tun, als hätten sie keine Zeit. Dabei haben sie doch massig Zeit! Den ganzen Tag zu Hause oder unterwegs sein, müssen nicht arbeiten, können zu Zeiten einkaufen gehn, wo normale Bürger arbeiten müssen, aber nein! Sie müssen ja immer dann einkaufen, wenn am meisten los ist, damit sie in Gesellschaft sind und nicht allein zu Hause rumgammeln... Schlimm sowas!

    Du hast mein vollstes Beileid für diese 3 Aktionen!!

    AntwortenLöschen
  26. ach, ich dachte ich bin die einzige, die ein problem mit alten menschen hat.

    ich sag immer: ich hab respekt vor denen, die auch mich respektieren.

    aber ich hab auch eine lustige story auf lager: ich und meine schwester stehen im supermarkt an der ziemlich langen schlange an und plaudern. da wir beide es hassen, unseren vorgängern in den nacken zu atmen, halten wir einen gewissen anstandsabstand, aber stehen auf jeden fall noch klar erkennbar an.

    da drängt sich doch eine ältere dame einfach vor und steht vor uns in der schlange. da sagt meine schwester laut hörbar: ach lass die alte, die muss vordrängen, die hat nicht mehr lange zu leben.

    *haha*

    AntwortenLöschen
  27. Ich empfinde das "Respekt vor dem Alter"-Prinzip als völlig überholt. Es stammt aus einer Zeit, in der die Jugend noch generell bewundernd zu den Älteren aufschauen und deren Entscheidungen bedingungslos akzeptieren sollte.

    Ich behandle Menschen nie respektlos, bin in der Regel immer freundlich und zuvorkommend und bleibe es eigentlich auch, wenn jemand mal etwas lauter wird o.ä. Man kann ja auch einfach mal 'nen schlechten Tag haben, sowas nehm ich nicht persönlich.
    Für wirklich alte Menschen, für Mütter und Väter mit kleinen Kindern und behinderte Menschen mache ich gerne etwas, helfe da auch öfter mal den Kinderwagen aus dem Bus zu heben u.ä., mache für Leute, die altersbedingt nicht mehr gut stehen können den Platz frei usw.
    Aber nicht generell, nur weil jemand älter ist.

    Bin auch schön öfter doof angemacht worden und habe den Spruch: "Hast auch keinen Respekt vorm Alter, was?" schon mehrmals gehört. Ich habe jedes Mal ehrlich und direkt mit "Nein." geantwortet. Wer älter ist, ist nicht unbedingt weiser und die Toleranz ist nicht grenzenlos.
    Da kommt dann zwar viel Gemoser und Gezeter, wie unfreundlich ich wäre und was weiß ich, aber das interessiert mich nicht. Die ältere Person interessiert sich ja auch nicht für mich.

    AntwortenLöschen
  28. Ich kenne das leider auch. Erst letztens wieder in der Bahn hat mir eine alte Frau ihren Schirm voll in den Rücken (mit der Spitze) gepiekt und sich nicht entschuldigt. Ich habe mich dann auf einen Nicht-Behinderten-Platz gesetzt und mein Strickzeug ausgepackt, da kommt die gleiche und schreit mich an: sie will hier sitzen, sie hat einen Behindertenausweis. Ich bin weggegangen ohne Diskussion, das ist ja auch nicht das Thema, aber man hätte das in einem anderen Ton sagen können und wenn man einem den Schirm reinrammt, erwarte ich auch eine Entschuldigung egal wie alt der Schirmhalter ist.
    Ich habe kein Problem älteren Leuten Platz oder Vorang zu lassen, aber sie sollen wenigstens höflich sein und Anstand besitzen. Mehr verlange ich ja gar nicht.

    AntwortenLöschen
  29. zu aktion 1 & 2..: Josef Hader hat einmal gesagt ´...bitte, gehns noch vor, ich versteh des- sie ham nicht so viel zeit, sie ham nicht mehr lang zu leben, bitte gehns vor...`!
    http://www.youtube.com/watch?v=toNQBjOYz8M
    und ja, die leut werden immer unverschämter, unfreundlicher und dümmer! jeder der auch im einzelhandel arbeitet, kann das nachvollziehn. die rüstigen rentner aus aktionen 1,2 & 3 werden nur ´bevorzugt` drangenommen, abkassiert etc. damit sie möglichst schnell wieder weg sind!! gesindel... klar, man zieht noch den hass der anderen wartenden auf sich, aber die könnten schließl. auch die klappe aufmachen anstatt des dan an den angestellten auszulassen! naja, ich freu mich schon auf meinen nächsten tag in der kasse :)

    AntwortenLöschen
  30. Nö, die haben keinen Respekt.. Mein Freund arbeitet im Einzelhandel und hat auch einige Storys parat. Da stehen ältere Leute, Rentner, morgens 30 Minuten vor Öffnungsbeginn vorm Laden und hämmern gegen die Scheibe, dass er doch mal aufmachen soll..

    Außerdem kenne ich meine eigenen Großeltern, die schon sehr schwierig sein können.

    AntwortenLöschen
  31. na zum glück ist mir sowas noch nicht passiert aber sollte ein senior der meinung sein das ich junior ne runde warten kann kriegt der was zu hören... sprüche wie "ey alter ich acker in dem altenheim wo du mal hinkommst" sind zwar fies aber ziehen eigentlich immer

    AntwortenLöschen
  32. Mein Opa ist genau so :D
    Hat nie Zeit, alles geht ihm nicht schnell genug.
    Sowas verstehe ich absolut nicht!
    GErade Rentner, die eh den halben Tag zuhause sitzen haben doch alle Zeit der Welt!
    Da wird das "Respekt vorm Alter haben" schamlos ausgenutzt.
    Und weil sie dann meinen unfreundlich werden zu können, sie sind ja schließlich im "Recht", werden sie "bevorzugt" aus ANgst vor größerem Ärger.
    Echt dumm sowas!
    Kann dich da sehr gut verstehen.
    Mit Respekt hat das nichts mehr zu tun.

    AntwortenLöschen
  33. Das wird wirklich langsam zu Marotte von den älteren Mitbürgern. Ich kenne das aus Bus und Straßenbahn. Ca. 70% der Sitzpläze sind frei, aber die älteren Herrschaften wollen immer genau meinen! Das ist einfach nur böswillige Absicht wenn man mich fragt. Schön ist auch wenn man auf Grund des reichhaltigen Sitzplatzangebots seine Handtasche unbekümmert neben sich auf den Sitz legt und sich dann so ein mürrisches altes Weibchen einfach mal demonstrativ draufsetzt, wenn man nicht schnell genug reagiert und die Tasche kurz vor erfolgreicher Landung aus der Gefahrenzone entfernt.Da kann man doch bloß den Kopf schütteln.

    AntwortenLöschen
  34. Super Post. Kann ich total nachempfinden. Ich werd immer total grimmig/sauer/schief angeguckt wenn ich mit dem Fahrrad mit Musik im Ohr zur Schule fahre. Dabei fahr ich echt ordentlich, mach immer Platz und alles. Aber trotzdem immer diese missbilligenden Blicke. Das nervt mich so an. Man ist dann ja aber immer so höflich erzogen worden nix zu älteren zu sagen. Auch wenn man dann mal hallo sagt, kommt meistens nichts zurück und man wird nur muffig angeschaut. & da heißt es dann "die Jungend von heute hat keinen Respekt mehr" das ich nicht lache!

    Und zu dem warten: Ältere Leute haben jawohl viel mehr Zeit als die jüngeren. Schlimm sowas.

    AntwortenLöschen
  35. Ich kenne sowas leider auch zur Genüge - da platzt mir immer der Kragen. Da wundern die sich noch, dass ihnen kaum mehr jemand Respekt entgegen bringt, wenn sie mit so einem schlechten Beispiel voranzugehen?!

    Ich hab mir Mal die Bänder gezerrt und eine deutlich sichtbare Schiene am Fuß gehabt (ganzer Unterschenkel + knielange Hose) und bin im Bus ganz vorne gesessen. Da kam eine sehr rüstige ältere Dame rein und pfaucht mich an, dass ich auf dem Sonderplatz nichts zu suchen hätte und dieser nur für alte Leute sein.
    Ok, mehr hat sie nicht gebraucht - ich hab ihr meine Schiene gezeigt und gesagt, dass der Platz auch für verletzte Menschen ist und ich ganz sicher nicht aufstehe. Sie hat sich hilfesuchend umgesehen, wurde aber ignoriert. Daraufhin hat sie sich dann maulend wo anders hingesetzt - das beste war nämlich: Der Bus war fast leer, der Platz hinter mir war leer.

    Was ich auch arg finde: Die Leute stehen viel eher für alte Menschen auf (auch wenn noch sehr rüstig sind), als für jemanden, der eine Schiene am Fuß hat. Für mich ist gerade Mal einmal einer aufgestanden in den 4 Wochen und ich habe öfter Leute gesehen, die alte Leute haben hinsetzen lassen. Ehrlich, das finde ich daneben!

    Ich erinnere mich auch einmal in ein Spruch in einer Signatur gelesen haben, der ungefähr so ging: "Ich bin zu alt um jeden Respekt entgegenbringen zu müssen."
    Da dachte ich mir echt nur noch: Geht's noch?

    Ach ja, ich wäre bei der Bäckerei gegangen, wo die Verkäuferin die vorgenommen hat. Und ihr gesagt, dass ich sicher nie wieder bei ihnen einkaufen werde. Im Supermarkt wäre ich wohl auch gegangen...
    ...und ich frage mich, wie es diesen Leuten eigentlich nicht peinlich sein kann, so unverschämt zu sein.

    AntwortenLöschen
  36. Ich sehe das auch genauso! Natürlich sollte man Respekt haben, doch auch dieses hat seine Grenzen, und wem Respekt entegengebracht wird, der sollte auch respektvoll sein! Die älteren Herrschaften werden immer von allen in Schutz genommen und betüdelt, doch scheinbar nutzen das einige schamlos aus, so sollte das nicht sein!

    AntwortenLöschen
  37. ich habe auch shcon einige sachen in diese richtung erlebt und finde es schlimm, wie unverschämt viele alte leute sind!
    mich macht das jedes mal stinksauer!
    ich kann mir dann auch meisst einen spruch richtung "gute erziehung" nicht verkneifen =D
    da schaun die dann schön blöde, aber ist doch wahr!

    AntwortenLöschen
  38. wenn ich mir hier so die anderen kommis durchlese...
    kann es sein, dass die einfach nur verbittert und einsam sind?
    das die deswegen die konfrontation suchen, damit sie wenigstens 2 mal in der woche einige (wenn auch nciht nette) sätze mit jemandem wechseln können?
    bemitleidenswert...

    AntwortenLöschen
  39. ..ich mußte lachen.
    Und weinen, da auch ich viele Situationen kenne.

    Mein Partner muß z.Zt. 2mal die Woche zum Arzt.
    Er kennt also auch einige Pappnasen, meist ältere, die er jedesmal wieder sieht.
    Allzu oft ist es so, dass die alten Damen und Herren 30 Min. VOR ihrem eigentlichen Termin kommen und dann mosern, wenn sie 10 Min. NACH ihrem Termin immer noch nicht dran sind, da sie ja schon 40 Min. warten.
    Verkehrte Welt.

    Es liegt an der Wahrnehmung von Zeit und, so denke ich, auch an dem Glauben, dass der jüngere Mensch mit dem jüngeren und ggf. gesünderen Körper ja stehen/warten/etc. könne, was dem Senioren aufgrund von Krankheit oder Zeitmangel, dem subjektiven, schwerfällt.
    Dass der jüngere Mensch evtl. gesünder ist, aber eben aus zeitlichen Gründen nicht jeden Senioren an der Kasse o. beim Arzt vorlassen kann, das sehen einige nicht.

    Beide Parteien sind zeitlos, jeder auf seine Weise.

    Ich bin nicht alt, demnach weiß ich nicht, wie man mit 60,70 oder 100 Jahren tickt.
    Ich weiß auch nicht, was Menschen treibt, die sich selbstgefällig vordrängen oder bewußt die Warteschlange umgehen.
    Es ist unverschämt, aber so ein Verhalten kenne ich auch von "jungen" Menschen.

    Verdammt schwieriges Thema, zu dem man eigentlich auch Senioren hören müßte..

    AntwortenLöschen
  40. Gutes Thema.
    Zu der Arztgeschichte muss ich mal gleich sagen, das ist total bescheuert zu sagen, dass die alten NIE Zeit hätten. Was machen die denn bitte sonst?
    Die haben NICHTS mehr zu tun. NICHTS im Alter.
    Ich kenne solche Geschichten nur vom Autofahren (keine Ahnung ob man das vergleichen kann) aber letzte Woche zum Beispiel für ich 8 Uhr morgens an einem Sonntag durch meine Kleinstadt, weshalb die Straßen leer waren. Vor mir fuhr ein älterer Herr, der vor mir an der Ampel stand und dann auch ganz normal abbog. Doch in der Kurve blieb er fast stehen (wieso auch immer!) und das Beste war, dass er dann mitten in einem Kreisverkehr einfach stehen blieb. Da hab ich fast gehupt, weil ich auch finde, dass man die Fahrfähigkeit im Alter überprüfen sollte.
    So allgemein muss ich sagen dass es leider viele alte, unfreundliche Menschen gibt. Sie vergleichen eben alles mit ihrem früheren Leben und sind denke ich durch die Kriegszeit auch recht "geschädigt" (mir fällt gerade kein besseres Wort ein), nur können die jüngeren Generationen nichts dafür!
    Und so ein Verhalten wie du geschildert hast regt mich auch auf und ich finde es unmöglich. Ich finde JEDER Mensch hat das gleiche Recht und so habe auch ich z.B. das Recht im Bus auf einen Sitzplatz (das klingt vll hart jetzt, aber so sehe ich das) oder eine Oma kann sich genauso gut anstellen wie ich, denn (da wären wir wieder beim Anfang) die Alten haben ja Zeit.
    Also klar würde ich auch mal Platz im Bus machen, aber angenommen ich musste 4h oder so im Zug stehen, da möchte ich auch mal sitzen. Und so wie sie kein Respekt vor der ach so bösen Jugend haben, so kann ich ihnen weder Verständnis noch Respekt entgegenbringen.
    Das muss schon ausgeglichen sein.

    Oh Mann, das war jetzt lang :D Aber egal.

    AntwortenLöschen
  41. Und immer dann einkaufen und alles verstopfen, wenn wir jungen Leute endlich mal Zeit nach Uni/Arbeit etc. haben.

    AntwortenLöschen
  42. Das Problem, beim Arzt und auch an der Kasse ist, das die Rentner bzw. Senioren den ganzen Tag nix zu tun haben zu Hause und sich langweilen und dann trifft man sich im Supermarkt und kann da quatschen oder geht zu Arzt, weil man ja immer iwo ein wehwechen hat und man da ja auch wieder leute zum quatschen treffen kann.... Deswegen sind auch morgens und vormittags immer bei Arzt und im Supermarkt. Die Oma meines Mannes hat selbst gesagt, dass sie es so macht, weil sie nicht weiß, was sie machen soll und ihr langweilig ist.

    AntwortenLöschen
  43. Als ich höchstschwanger war, waren diejenigen, die am fiesesten gedrängelt& gerempelt haben übrigens Senioren.

    AntwortenLöschen
  44. Ich kann deine Beobachtungen auch nur bestätigen. Ich bekomme es in der Gaststätte mit. Diejenigen, die am Schnellsten motzen und sich beschweren sind die Senioren..."Früher war da aber mehr Brot dabei"...etc. Außerdem sind sie wohl nicht dazu fähig, ein Gericht einfach nur von der Karte zu bestellen. Nein, die Fleischsorte muss umgewandelt sein,anderes Gemüse und dieses oder jenes Gewürz wird nicht gemocht. Und wehe, es ist dann nicht nach ihren Wünschen. Ganz amüsant ist dann auch, dass sich die werten Senioren nicht merken können, was sie zu Essen bestellt haben und lassen dann das (richtig aufgenommene und gebrachte) Essen zurückgehen, denn "das hätten sie schließlich nicht bestellt"...Jaja, da erlebt man schon "witzige" Geschichten.

    AntwortenLöschen
  45. Bei mir gehört sowas quasi zum Alltag.
    Ich finde es richtig schlimm, aber das schlimmste Erlebnis meinerseits war eine Zugfahrt mit meiner kleinen Cousine. Uns gegenüber hat sich ein älterer Herr gesetzt und fängt auf einmal an rassistische Äußerungen meiner Cousine gegenüber zu verlauten.
    Ich dachte ich hör' nicht richtig und natürlich hat sich sofort mein Beschützerinstinkt gezeigt und ich hab' denn Herr gefragt ob er sich nicht schäme etc.
    Hinter uns im Zug saß eine ältere Dame, die sich auf einmal in das Gespräch miteinmischte und mich anmaulte: "Jaja, die Jugend von heute: keinen Respekt vorm Alter!!(....)"
    Ich dachte ja ich hör' nicht richtig!
    Ich finde es einfach nur unverschämt - vor allem weil meine Cousine prompt anfing zu weinen.
    Wir haben uns dann umgesetzt und sind beim nächsten Bahnhof ausgestiegen. Aber jedesmal wenn ich an diesen Tag zurück denke werde ich echt unglaublich wütend!
    Wie soll die Jugend denn die Senioren mir Respekt behandeln, wenn diese es uns nicht vormachen?!

    ....aber beruhigend zu wissen, dass man mit den Problemen nicht alleine ist.

    xoxo Cocorama

    AntwortenLöschen
  46. Ich muss leider auch immer wieder erleben das es grade Senioren sind die mit die unhöflichsten Menschen sind und ich weiß nicht, was sie dazu macht.
    Ist es vielleicht einfach der Frust alt und einsam zu sein?
    Ich wurde auch schon mal total dreißt von nem alten Kerl angefahren der sich auf ne Bank setzen wollte, der meinte ich muss für ihn Platz machen und das es ne Frechheit ist, weil die Bank nicht für mich allein ist.
    Dabei hat er ja gerade gesehen das ich nur mal eben meine Tasche vom Einkaufen richtig eingeräumt hab... -.-

    AntwortenLöschen
  47. Daran sieht man, dass die Erziehung nichts bringt. Die Alten haben wahrscheinlich noch Schläge in der Kindheit erleben müssen und jetzt, wo die Zeiten "lockerer" sind, erlauben sie sich natürlich was. Das ist wie mit Kindern, die zu Hause absolut brav sind/sein müssen wegen böser Eltern und dann im Laden die Tester hinmatschen und im Park den Müll einfach auf die Straße werfen.
    Man muss schon selber Respekt bekommen haben um ihn später mal vor anderen zu haben. Mir tun sie ja irgendwie leid, aber in Ordnung ist es deshalb nicht.

    Die Erwachsenen behandeln die Kinder wie "Kinder", die Später ihre alten Eltern wie Kindern behandeln. Ein Teufelskreis. Also seid nett zu euren Kindern. ;)

    AntwortenLöschen
  48. Wenn Senioren sich beim Arzt vordrängeln, ist da zwar nicht nett aber das kann ich noch verschmerzen. Man kennt ja die Gründe nicht, wobei es meistens wahrscheinlich wirklich keine gibt. Aber Situation 1 und 2 hätten mich rasend gemacht! Ich könnte mich stundenlang darüber aufregen, wie sich manche Senioren in Supermärkten benehmen. Schieben ihr Körbchen wahnsinnig langsam durch die Gänge, bleiben plötzlich ruckartig stehen und wenn man dann in die reinläuft wird man böse angefunkelt. Sie bleiben an den unmöglichsten Stellen stehen und versperren alles, kriegen davon aber anscheinend nichts mit und gehen seelenruhig ihren Einkäufen nach, während hinter ihnen ein Stau entsteht. Wenn man dann vorbei will, wird man vollgenölt. Am besten ist es, wenn man selbst einen Kinderwagen dabei hat. Eine Oma bleibt plötzlich aus unerfindlichen Gründen stehen, man streift sie beinahe mit dem Wagen und wird minutenlang vollgekeift und böse angeguckt. Dabei fahren die einen selber dauernd mit ihren Wagen an, aber da ist man dann auch immer selber Schuld.
    Das Straßenbahn-Szenario kenne ich auch nur zu gut. Um mich herum sind mindestens 3 andere Plätze frei, aber die (meist gar nicht gebrechliche) Oma will ausgerechnet auf meinen. Ich weise sie dann auch gern auf die anderen Plätze hin (zu denen ein genauso langer Weg führt), man muss sich ja nicht alles gefallen lassen. Ich stehe gern für Menschen auf, die wirklich einen Platz brauchen, keine Frage, aber viele Senioren sind einfach dermaßen unverschämt. Da fällt es mir wirklich schwer, Respekt vor ihnen zu haben! Manchmal macht sich dann ehrliche Verachtung in mir breit, und so sollte es eigentlich nicht sein.
    LG
    (Oh, das war jetzt ein langer Beitrag^^)

    AntwortenLöschen
  49. ich habe derzeit meine oma hier zu haus und ich habe inzwischen eine gewaltig hohe tolleranzschwelle entwickelt was alte menschen und marotten angeht. ich erlebe es jeden tag was es heißt allein, ungluecklick, schmerzbelastet, depressiv und unzufrieden zu sein und ich weiß, dass viele (sicher nicht alle) deswegen so schaendlich juengeren gegenueber reagieren. nein sicher ist das keine entschuldigung und ich denke respekt beruht auf gegenseitigkeit. ich mein ich jobbe an der kasse und ich kann ein ganzes buch mit geschichten ueber alte unhoefliche und respektlose menschen fuellen. ABER ich kann eben auch einfach die gruende hinter solch einem verhalten verstehen. und nur dieses wissen hilft mir oft nicht genauso patzig unmoeglich und respektlos zu antowrten.

    AntwortenLöschen
  50. Dieses Thema hatten meine Schwester und ich auch letzte Woche. Es gibt bestimmt viele liebe nette alte Omis und Opis. Aber manchmal platzt mir auch der Kragen, wenn ich sehe wie sie die Herrschaften gegenüber jüngeren Menschsen benehmen. Die Geschichten hier in den Kommis kommen mir sehr bekannt vor.

    AntwortenLöschen
  51. Oh Gott über dieses Thema könnte ich mich stundenlang aufregen. Mir sind schon so viele Sachen passiert, wo ich echt so wütend war eh. Zum Beispiel einmal, da bin ich gerade mit meiner Freundin aus einem Laden rausgegangen. Alles ist gut, wir unterhalten uns und steuern auf die Eingangstür von meinem Haus zu & dann plötzlich fährt mir jemand auf meinen rechten Fuß drauf. Erstmal: Oh Wunder, ich bin auf dem Fußgängerweg und hier sind keine Autos, wie kann es sein, dass mir was auf den Fuß drauffährt? Zweitens: Ich habe ein paar orthopädische Probleme mit dem Fuß und habe da auch öfters Schmerzen, wenn da was drauffährt ist es nat. noch schöner. Drittens: Mir wurde dabei sogar meine Ballerina ausgezogen Und viertens: Ich werde angemault, weil ich irgendwie im Weg stand. Total entsetzt habe ich mich umgedreht & da stand ein Senior mit seinem Wägelchen, welches die ja immer vor sich hinschieben. Ich sage nichts, schaue ihn nur an und warte darauf, dass er sich vielleicht mal dafür entschuldigt, aus dem nichts aufzutauchen und mir auf den Fuß draufzufahren. Stattdessen schreit er mich an, warum ich denn im Weg stehe und bla. Hallo? Ich bin einfach nur friedlich zu der Eingangstür gelaufen & er fährt auf mich drauf! Ich war dann einfach so geschockt von seinem Verhalten, habe etwas unfreundliches erwidert [weiß nicht mehr, was es war]worauf er dann einen auf Empört gemacht hat. Dann habe ich mir meinen Schuh wieder angezogen & bin mit meiner Freundin in mein Haus rein.
    Also ganz ehrlich, die einzigen Senioren die ich mag, sind die Großeltern von meinem Freund. Die sind voll süß & lieb. Aber selbst meine eigenen -die, die noch leben- sind total schrecklich.

    AntwortenLöschen
  52. Das kenn ich auch. Letztens hat sich auch eine Oma respektlos beim Bäcker vorbeigedrängelt, ich habe die Klappe gehalten, aber der Mann vor mir hat sich aufgeregt. Dem habe ich dann sehr laut gesagt: "Ach, regen sie sich doch nicht auf, die ältere Dame wird doch sowieso nicht mehr lange auf dieser Welt verweilen."

    AntwortenLöschen
  53. Es gibt solche Senioren und solche Senioren. Vor längerer Zeit saß ich an der Bushaltestelle und las ein französiches Buch. Es war Frühling, warm und sonnig. Mein Ausschnitt war nicht sonderlich tief, aber es war auch kein Rollkragenpulli. Nun meinten zwei Rentnerinen, das dieser Ausschnitt unzüchtig (!) sei und lästerten. Ich denke sie nahmen an, das ich Französin bin. Das Buch und die räumliche Nähe zu Frankreich (20km) waren wohl die ausschlaggebenden Gründe für ihre ungebremste Lästerei. "Guck ma, die hat die Haare gefärbt. Ne wie billig, wer sowas nötig hat etc. " Zu dem Zeitpunkt hatte ich Mahagonifarbende Haare, meine Naturhaarfarbe ist Kastanie, also nichts Extremes oder Billiges. Mein Handy klingelte, ich ging ran und zum Entsetzen der beiden Damen sprach ich Deutsch. Sie waren dann mit einem Mal totenstill und peinlich berührt. Als mein Bus kam, ging ich lächelnd vorbei und habe einen schönen Tag gewünscht. Die beiden Ladys waren sowas von peinlich berührt, das sie auf den nächsten Bus gewartet haben. Natürlich standen nicht nur wir drei an der Haltestelle, sondern noch zwei Frauen zwischen 25 und 30. Sie kamen dann im Bus auf mich zu und fragten mich wie ich so ruhig hätte bleiben können. Ich antwortete das diese Menschen mich nicht kennen würden und sich so auch nicht das kleinste Urteil über mich erlauben konnten. Daher ist ihre Meinung mir sowas von egal. :D

    Das war das unschöne Erlebniss, jetzt kommt das schöne:

    Gestern waren wir in einem großen Elektromarkt, auf der Suche nach einem neuen TV. Durch Urlaub und Krankheit war die Abteilung gestern mit drei Verkäufern absolut unterbesetzt. Da ich selbst mal im Elektroeinzelhandel gearbeitet hatte, kenne ich mich ziemlich gut aus und gab dementsprechend den Ton an. Wir standen dann vor einem Philipsgerät, dessen Bild uns beiden gefiel und dessen Preis meinen Freund nicht schockiert hat. :D Nachdem wir uns schon fast entschieden hatten, wollten wir noch in paar Takte mit einem Verkäufer reden um zu erfahren wieviele Anschlüsse welcher Art vorhanden seien etc. Die Verkäufer waren aber Mangelware. Während mein Freund auszog um einen Verkäufer zu finde, blieb ich bei den Geräten stehen. Es schlich schon eine geraume Zeit, eine ältere Dame in der TV Abteilung rum. Angesichts der ca 100 Geräte, schien sie etwas überfordert. Sie hatte mitbekommen das ich gewisse Geräte schon von Anfang an ausgeschlossen hatte und bat mich total schüchtern um Hilfe. Ich bin ein netter Mensch, also fragte ich sie, was sie denn erwarten würde von eiem Gerät. Sie wollte nur ein gutes GErät möglichst preiswert. Nach 15 Minuten hatten wir einen gefunden der ihr gefiel und in ihrem Budget lag. Und es war auch eine gute Firma. Wir stellten uns dann wieder neben meinen Freund und warteten darauf das der Verkäufer frei wurde. Zwischendurch hielten wir Smalltalk und lachten, sie bedankte sich nochmal. Aus dem Nichts tauchte eine Frau um die 40 auf und wollte uns, unseren heiß erkämpfen Verkäufer entführen. Sie fuhr ihm total über den Mund und hat tatsächlich an ihm rumgezerrt. Die Frau war wie gesagt um die 40, sehr gepflegt aber mit nem ziemlich verbiesterten Gesichtsausdruck. Unser Held machte ihr klar, das er gerade in einem Verkaufsgespräch sei und das nach uns erstmal die nette älter Dame dransei. Der Gesichtsausdruck wurde sauer wie Essig und sie zog schimpfend von Dannen. WIr waren also soweit fertig und tigerten noch ein bisschen durch den MArkt, auf der Suche nach nochmehr DVDs. Wir gingen nach dann irgendwann zur Kasse und dann zur Warenausgabe. Gerade wollten wir um die Ecke biegen, als ein lautes "Haaaallo, siiiiee da!" über den Parkplatz schalte. Ich dachte schon, wer denn die arme Socke sei die so gerufen wird. Ich drehte mich um und sah die ältere Frau die ich beraten hatte. Sie lächelte mich herzlich an und hat sich nochmal (zum 10, mal oder so) bedankt und wollte mir 5 Euro in die Hand stecken. Ich hab ihr gesagt das ich es gerne gemacht habe und habe ihr gesagt, sie soll sich von dem Geld lieber ein Eis holen. Aber sie war so süß und herzig!

    AntwortenLöschen
  54. @Pinguin:
    sowas Ähnliches hab ich auch mal erlebt im Schuhgeschäft ;))

    Aber es ist schon wahr,es gibt solche und solche...aber das mir gerade in einer Woche 3 von den verbitterten Miespetern über den Weg laufen war schon echt heftig :((

    AntwortenLöschen
  55. ogott es ist grade so BEFREIEND deinen Post zu lesen :D ich arbeite an der Kasse und habe so manch alte Menschen bei mir zu kassieren. Viele sind auch nett aber einige..*grrrr* die sind super grießgrämig, der Standardspruch ist : Das können sie aber auch NETTER sagen, dabei bin ich superfreundlich wenn ich sage: tut mir leid die kasse ist geschlossen, dort vorn steht ein schild. Als antwort krieg ich dann dumme kommentare und eine meinte letztens dass sie dafür sorgen wird, dass ich meinen job verliere. da musste meine kollegin mich schon am arm greifen damit ich nich völlig explodiere. Ich meine alte menschen sind doch keine Könige, manche denken sich echt sie seien die wichtigsten personen der welt..-.-

    AntwortenLöschen
  56. Mir ist noch was eingefallen, das will ich nochmal loswerden :D typische situation im bus, die wir alle kennen. ich saß ganz vorne weil ich grade lust dazu hatte [xD] da kommt halt eine ältere Frau, macht schon den super miesepetrigen Ausdruck und sagt, dass sie da sitzen will, das wort bitte kennen die übrigens auch nicht. ich zeige nur auf den vierer platz vorne im bus der frei ist und weise sie freundlich daraufhin, das sie ja mal über die sitzplätze schauen könne und sie dann 4 blaue aufkleber mit seniorenstrichmännchen drauf erblicken wird und sagte nur "Da können sie sitzen, das ist auch viel gesünder für ihren Rücken und sie müssen sich nicht anstrengen, den vorderen Platz 'hochzuklettern'". Alles was ich dann bekam war ein stummer, blöder Blick, erstaunlicherweise KEIN genörgel ;) und ich bin sogar freundlich geblieben :D

    AntwortenLöschen
  57. Hehe, solche Situationen kenn ich auch zur Genüge, vorallem, weil ich gerne Vormittags einkaufen gehe. Freitagfrüh ist meist der Tod, sodass ich da lieber total stoisch durch die gegend laufen würde :D

    Zum Thema Respekt vorm Alter hätte ich einen passenden Artikel aus der aktuellen Neon, der mich etwas verwunderte. Im großen und ganzen gehts um die Nichtrauchergesetze der einzelnen Länder und die Volksabstimmungen dazu. Da Deutschland ja mehr oder weniger vergreist ist und Volksabstimmungen, nun, größtenteils von einer bestimmten Gruppe besucht werden, mahnt die Autorin da an, dass die Alten uns ihre Meinung aufdrücken können (auf diese Art). Von daher erwarten sie, weil sie in der Überzahl sind (boah klingt gruselig) eben Respekt.

    Ich glaube aber auch, dass viele ältere Leute ihrer Jugend hinterher trauern, die ja nun im Krieg stattgefunden hat und nun sehen was für Chancen und Möglichkeiten wir haben. VIele sind auch alleine, weil sie ihre große Liebe verloren haben damals und nie wieder jemanden gefunden. das alles kann zu verbitterung führen. Außerdem, so wie ich das sehe, steht hinter den unmöglichen Rentnern, die ihr genannt habt, wirklich nicht viel dahinter. Ich will nicht sagen, sie wären dumm aber... gebildet und niveauvoll sieht anders aus.

    ach ja: wer noch mehr rüstige Rentner sehen will: typische Alltagsszenen, die uns alle zur Weißglut treiben können gibts immer Freitags auf Sat. 1: Das R-Team *g*
    http://www.sat1.at/comedy_show/r-team/video/ganze-folgen/clip_folge-1_29903/

    AntwortenLöschen
  58. Ich finde auch, dass der Respekt auf beiden Seiten verloren geht. Muss aber sagen, dass ich das sogar eher bei den älteren Leuten sehe. Die verallgemeinern Zunehmens, wie bei der Aktion 2. Es ist schon wirklich dreist dann auch noch zu sagen, die Jugend hätte keinen Respekt. Ich mache in meinem Alltag eigentlich nur gute Erfahrungen mit der Jugend. Im Bus springen immer gleich drei oder vier Leute auf, wenn eine ältere Dame mit ihrer Gehilfe an der Tür steht. Oft wollen die dann aber gar keine Hilfe und werden noch pampig, sie würden das noch gut allein schaffen.

    AntwortenLöschen
  59. Ja, das kenne ich auch. Aber die alten Menschen wollen das eben oft einfach nicht einsehen, wenn sie nicht im Recht sind und alle nehmen es dann einfach so hin. Innerlich platzt mir da auch manchmal der Kragen -.-
    Ich habe auch natürlich espekt vor älteren Leuten. Dazu wurd eich erzogen und finde das völlig okay. Aber letztendlich sind wir alle Menschen und müssen uns gegenseitig respektieren.

    AntwortenLöschen
  60. Im Straßenverkehr ist mir das auch schon öfter aufgefallen. Ne weißhaarige Dame sitzt am Steuer ihres alten Mercedes und tuckert mit 30 durch die 50er Zone. Nach Ortsende hab ich dann Gas gegeben und sie überholt, da ich keine Besserung der Geschwindigkeit bemerken konnte. Das war auch vom Gegenverkehr kein Problem. Hab die Dame auch nicht bedrängt, gar nix - aber ich durfte mir die Lichthupe geben lassen, da ich sie wohl durch mein Überholmanöver gekränkt hatte?! Noch besser war aber, als ich wenig später an einer Linksabbiegerspur wegen Gegenverkehrs länger warten musste, kam die Dame, die geradeaus musste wieder an mir vorbei und hat mich voll nochmal angehupt... tsss.
    Ein andermal war ich in der Stadt zu Fuß unterwegs. Ich wollte die Fußgängerampel bei grün passieren. Wie das halt so ist, schalten die Ampeln auch mal, während man schon auf dem Überweg losgelaufen ist auf rot. Da kommt ein altes Ehepaar als Linksabbieger mit dem Auto und hupt mich an, dass ich gleich zwei Meter in die Luft springe vor Schreck und schreit aus dem Fenster, dass ich doch rot hätte etc. Grrrrr... Sollen die mal auf Ihre Ampeln achten und nicht auf meine...
    Dritte Story. Ich schwer beladen mit Gepäck - zwei große Reisetaschen und Handtasche über den Schultern steige in einen Bus ein. Da es am Boden ziemlich versifft war (Regen) und ich keinen Sitzplatz mit den Taschen belegen wollte, blieb ich in dem Bereich an der Tür stehen, wo auch Rollstühle und Kinderwägen abgestellt werden können. Ich war wohlgemerkt die einzige, die dort Stand, noch genügend Platz für alle. Dann kam eine ältere Dame mit Gehwagen und maulte mich schon mal an, weil ich ihr mit meinen übervollen Händen nicht geholfen hatte, in den Bus zu steigen - ohne natürlich vorher um Hilfe zu bitten. Dann schob sie Ihren Wagen genau dahin, wo ich stand, genau da musste der hin - auf der anderen Seite der Tür wäre genauso viel Platz gewesen, der Weg wäre der Gleiche gewesen. Nicht genug ist sie putzmunter ein paar Reihen weitergelaufen und hat sich Ihren Wunschplatz ausgesucht. Das war wohl gesundheitlich locker drin...
    Diese Griesgrämigkeit kling für mich leider nicht sehr nach Lebensfreude des Alters...

    AntwortenLöschen
  61. Das ist mir schon verdammt oft aufgefallen. OK, heute erst habe ich einer alten Dame geholfen, die gestürzt ist, allerdings gibt es genug Rentner, denen ich an die Gurgel gehen könnte. Eine Minute, nachdem der Bus laut Plan da sein sollte: "Mei, der Bus kommt heute aber wieder spät. Da sollen sie doch die Fahrpläne umschreiben, es ist eine Unverschämtheit!" Und so weiter. Und dann natürlich immer wieder ähnliche Situationen, wie du sie beschrieben hast. Es ist wirklich zum Heulen, dass man sich als Senior heutzutage so viel herausnimmt, ohne mal an die ach so böse Jugend von heute zu denken (da gibt es auch viele viele Menschen, die mal eine ordentliche Portion Disziplin gebrauchen könnten). Man beschwert sich über die Renten und geht jeden Tag Käffchen trinken und Kuchen kaufen. KAUFEN, nicht backen! Man beschwert sich über mangelnden Respekt und kann diesen nicht einmal selbst aufbringen. Die Jugend von heute sagen sie? PAH, die Jugend von DAMALS!

    AntwortenLöschen
  62. Das ist doch genauso, wie beim Bus- oder Bahnfahren.^^ Da heißt et immer, wir Jungen wären voll unfreundlich und respektlos beim Ein- und Aussteigen. Tze... denkste! DIE machen doch datselbe! Drängeln und hetzen, motzen einen an, weils mal net schnell genug vorran geht und se Angst hann, net reinzukommen. Aber WIIIR sinn ja unfreundlich und respektlos!

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.