Freitag, 11. Dezember 2009

Tine's Diättagebuch

Tag 2:

Gestern war eigentlich ganz gut,bis mittags lief alles glatt....
Morgens wie üblich ein Brötchen,zwischendurch nix ,nur Tee getrunken
aber davon so viel,dass ich so langsam nen Wasserbauch krieg.

Mittags hab ich dann nen Teller pure Nudeln gegessen(bäh wie ätzend),weil ich nix anderes mehr hatte was meiner Meinung nach dazu gegessen werden kann ohne als "Kalorienbombe" zu gelten,muss dann heute mal einkaufen um solche Ereignisse zukünftig zu vermeiden.

Überhaupt ist es interessant zu sehen,das mein Haushalt einen wirklich großen Lebenmittelvorrat aufweist,der aber leider fast ausschließlich als kalorienreich zu bezeichnen ist,komisch das einem das außerhalb einer Diät nie auffällt.

Gemüse ist normalerweise für mich ne Beilage und kein Hauptgericht..ich seh schon dass ich da was ändern muss.

Jedenfalls war ich nach den Nudeln völlig frustriert,Hunger hatte ich zwar keinen aber wahnsinnige Gelüste auf was Süßes....ich bin dann über meinen Nikolausteller hergefallen und hab 4 kleine hilflose Lebkuchenherzen mit Füllung vernichtet,im Normalfall hätte die halbe Packung dran glauben müssen...toll da hätt ich auch genausogut Rahmsosse über meine Nudeln kippen können.

Ich bin echt verfressen,eigentlich müsste ich wie ein Michelin Männchen aussehen,ich muss mich mal bei meinem guten Stoffwechsel bedanken,der das bisher noch verhindert hat.

Übrigens,kennt ihr den Tip immer von kleinen Kuchentellern zu essen?
Auf kleinen Tellern sieht es ja von der Menge riesengroß aus,wenn der Teller voll ist,wenn man einen normal großen Teller nimmt und packt den voll,passt locker das doppelte drauf.
Bei nem Kuchenteller isst man also nicht so viel,weil (was Auge isst ja mit) logischerweise weniger drauf ist,man aber das Gefühl hat"nen ganzen Teller voll gegessen zu haben".

Eigentlich doof aber bei mir funktioniert das ganz gut...

Nach den Lebkuchenherzchen,war ich dann den Resttag über brav und hab nur noch Obst gegessen....aber wenn ich so Abends vorm Fernseher rumgammel und dann noch so Sachen wie "Das perfekte Dinner" dran sind,fang ich ganz unbewusst an zu sabbern ...solche Sendungen sind also ebenfalls ab jetzt gestrichen.

Kennt ihr das,wenn man 2 Tage wenig gegessen hat,fühlt man sich irgendwie schon viel leichter,obwohl die Waage gar keine Veränderung anzeigt,man aber trotzdem denkt nen flacheren Bauch und besser passende Hosen zu haben?

Fazit:

Keine Kochshows mehr und abnehmtaugliche Nahrungsmittel kaufen!
Habt ihr den Tip bei Süßkrempel Heißhunger?

Kommentare:

  1. ich hab mir früher ne packung toast in schrank gepackt und nutella.
    bedeutet wenns schlimm wurde hat ich was da aber das mußte erstmal zubereitet werden.
    hat gut geholfen.


    sg
    andrea

    AntwortenLöschen
  2. wenn du gelüste auf süßes hab, gib dem doch nach. inem du 1 (!!!!) stück schokolade ist ^^ oder kauf dir nen labello der nach was süßem shcmeckt und riecht ;) klappt bei mir immer. oder trinke etwas

    AntwortenLöschen
  3. Manchmal hilft ein Glas Fanta Zero oder Saftschorle (schmeckt zumindest süß). Manchmal hilft es mir auch eine Sorte Obst zu essen, die viel Fruchtzucker entählt, wie zum Beispiel Weintrauben. Eine gute Sache ist auch Trockenobst (mag aber nicht jeder). Oder einfach ein Stück Zartbitterschokolade.

    AntwortenLöschen
  4. Also die beste Alternative ist wirklich noch Obst, es ist süß und eben gesünder, als irgendwelche "Zero-Sachen" oder eben normalen Süßkram. Trotzdem würde ich dir empfehlen nicht so viel Saft zu trinken, der hat nämlich nicht wenig kalorien :D ... Am besten "fährt" man mit Wasser oder ungesüßten Tees ... wenn dir das Wasser zu fade is, kannst du dir auch Zitronen reinpressen, das is lecker und auch Kalorienfrei ^^ ~ Viel trinken regt den Stoffwechsel an :D (aber nicht ZU viel, sonst schwemmt es dir die ganzen Vitamine aus dem Körper ^^) Dann würde ich dir (falls es nicht schon geschrieben wurde) Vollkorn empfehlen :3 ka. ob du das so gerne magst (aber es is bewiesen das es sogar bis zu 6 Monaten dauern kann, dass sich der Körper an Vollkorn gewöhnt, und es einem dann besser schmeckt) ... aber vollkorn bringt ein längeres Sättigungsgefühl und hat mehr Ballaststoffe :3 & ist eben gesünder *g* ... und wegen dem Gemüse: es gibt viel mehr Gemüse-Nudel-Gerichte-die-Sattmachen als man denkt :3 kann dir ja mal ein paar Links schicken wenn du magst :3

    soviel dazu, ich könnt noch ne Std. weiterschreiben *lach* aber ich lass es mal ;3 will ja ned nerven ^^

    LG

    mia

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die vielen tips,ja das mit der zartbitterschokolade mach ich auch ganz gern:)

    da is ja schon recht viel dabei,was ich noch ausprobieren kann.
    @mia: da kennste dich aber gut aus;)

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich abends vorm Fernseher sitze und Lust auf was Süßes bekomme, putze ich mir schnell die Zähne. Denn mit geputzten Zähnen möchte man eigentlich nichts Süßes essen :)
    Kannst es ja auch mal ausprobieren!

    Mein Problem sind eher die deftigen Mittags- oder Abendmahlzeiten, da hau ich immer voll rein lol :D Deswegen fang ich auch erst im neuen Jahr an, ich mein Weihnachten ohne Essen, hallo? :D

    AntwortenLöschen
  7. das mit dem Zähne putzen mach ich auch,hält mich aber im notfall nicht davon ab trotzdem was zu essen,muss dann eben wieder putzen....ich glaub ihr seid alle nicht ganz so verfressen wie ich;)

    AntwortenLöschen
  8. hey...das mit dem obst ist ne gute idee. aber noch besser: pack z.bsp weintrauben ins eisfach und wenn du heißhunger bekommst, kannste die dann traube für traube lutschen. und durch die kälte kannst du nicht so viel auf einmal essen ;)
    ist vllt im winter jetzt nicht ganz so toll, aber kannste dir ja auch für den sommer vormerken. :)

    AntwortenLöschen
  9. das werd ich auf jeden fall probieren,is mir egal ob winter ist...

    AntwortenLöschen
  10. Mir hilft es ein stückchen schokolade einfach zu lutschen, bis es weg ist. das wird dann so süß, dass ich genug hab.

    AntwortenLöschen
  11. Einmal daran gedacht, auch nebenher Sport zu treiben?
    Bisher hab ich hier nur Tipps gelesen, wie man seinen Gelüsten nach Süßigkeiten entgegenwirken kann. Wieso denn alles so radikal? Dein armer Körper.
    Außerdem solltest du auf Tipps, wie 'lieber von einem Kuchenteller essen, damit man sich selbst verarscht' eher verzichten. Ich bezweifle nämlich, dass dir das auf Dauer was bringt, wenn dein Körper bisher andere Mengen gewohnt war.
    Zudem wirst du nur mehr zulegen, wenn du jetzt auf Sparflamme isst. Dein Körper dankt dir diese Sparflamme, indem er seinen Kohlehydrate-Speicher erweitert, weil er von einer Energie-Mangel-Zeit ausgeht (da du ja weniger isst) und somit hast du deinen Jo Jo Effekt.
    Größerer Speicher -> mehr Kohlenhydrate werden bei der nächsten 'normalen' Essenszunahme gespeichert -> Gewichtszunahme
    Ich würd dir wirklich Sport empfehlen.
    Komibnation aus Ausdauer- und Krafttrainig wäre perfekt. Deine Muskeln vor allem verbrennen die gefürchteten Kalorien auch noch 2 Stunden nach dem Training. Praktisch oder? Vor allem kannst du pro kg Muskelmasse 200 Kalorien mehr zu dir nehmen, ohne Gewichtszunahme.
    Und keine Sorge. Frauen können nicht durch Krafttraining zu Mannsweibern werden, die sich ihre Brüste platt trainiert haben und ebenfalls unter dem 'Rasierklingensyndrom unter den Achseln' leiden. Dazu fehlt uns einfach das Testosteron, dass wir uns spritzen müssten, um so auszusehen.
    Zum Thema Ernährung, bin ich definitiv kein Experte. xD
    Aber gönn' dir einfach ein Stück Schokolade, wenn dir danach ist. Einen Kinderriegel oder ne Milchschnitte.
    Anstatt Tage lang qualvoll zu verzichten, um danach das 10fache davon zu futtern, als man es normal getan hätte und sich dann mit einem schlechten Gewissen weiter zu plagen.
    Morgens steht dir definitiv alles frei. Frühstück ist nicht einfach nur so als 'wichtigste Mahlzeit des Tages' bekannt. Morgens wird alles in Energie für den Tag umgewandelt, also iss dich ruhig satt. Auch leckere Marmelade oder Nutella sind vollkommen okay. (:
    Mittags darfst du ruhig was richtiges essen. Gern auch Nudeln mit einer Soße. Prinzipiell kannst du essen, was du möchtest und in einem normal-gesunden Rahmen ist, d.h. JEDEN Tag Fast Food ist kontraproduktiv. (Soll nicht heißen, dass du nie dir mal einen Burger gönnen sollst. Nur nicht jeden Tag :D)
    Abends wären auch fürs Training Eiweiße und Gemüse sehr empfehlenswert. (:
    Ein leckeres Putenschnitzel mit Gemüse und nach Gelüsten auch ein wenig Reis, stopfen ziemlich, sind gesund und kalorienarm.
    Kurz gesagt:
    Regelmäßig Sport (mind. 2 die Woche)
    Morgens darfst du essen was du willst
    Mittags eigentlich auch
    Abends fürs Training sind eiweißhaltige Produkte zu empfehlen (:
    Drang nach Süßem auch nachgeben und sich was gönnen.
    Damit solltest du relativ schnell abnehmen.
    Wenn du dich daran hältst, richtig Sport machst (alle 3-4 Wochen auch den Schwierigkeitsgrad erhöhen), dann müsste das alles ziemlich schnell klappen mit der Abnahme.
    Vor allem viel Wasser trinken nicht vergessen.

    Viel Erfolg noch. (:

    AntwortenLöschen
  12. Es ist nicht so das ich das mit dem Sport nicht wüsste, aber mir bleibt durch mein Rheuma ausser Schwimmem (und oft noch nichtmal das) recht wenig übrig :((
    klar sollte man sich nicht alles verbieten und das Fast food nicht gerade ne Vitaminbombe ist, das wissen wir glaub ich alle ;))

    Bei mir haperts einfach an der Disziplin und ich neige dazu aus Langeweile und bei Stress mehr zu essen, vor allem eben Süßkram ...
    Aber ich geb dir mit deinen Aussagen schon größtenteils recht, von nix kommt auch nix!

    AntwortenLöschen
  13. was auch sehr lecker ist: mach dir einen waldbeeren sorbet.
    einfach 150 g gefrorene waldbeeren mit 25 g puderzucker und 1 esslöffel zitronensaft pürieren und dann essen ♥ schmeckt wie fruchteis ist aber viel viel gesünder ^^

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.