Montag, 2. November 2009



Mary Kay Lippenmaske


Vor Jahren war ich mal bei nem Mary Kay Abend und war total begeistert.

Wir durften alle Produkte ausprobieren und der niedliche Berater von Mary Kay Cosmetics (der wohl aufgrund seines Auftretens definitiv dem männlichen Geschlecht zugetan war) hat uns alles aufs Gesicht geschmiert,was er so in seinem Köfferchen hatte.
Ok,die Sachen sind echt nicht gerade billig,aber man hat mich in der 3 stündigen Sitzung echt überzeugt,das ich das dringenst brauche.

Die Sachen waren toll und der Mary Kay Onkel hatte es echt drauf jeden Skeptiker zu überzeugen.
Hab mir damals ein komplettes Pflegeprogramm gegönnt,inklusive eben der oben genannten Lippenmaske.
Es handelt sich um eine recht feste körnige Creme,die man über die Lippen massieren soll.
Sie peelt dann quasi diei Lippen,sie fühlen sich samtweich danach an,einfach superl.

Noch nie hatte ich so zarte Lippen!!!
Normalerweise kostet die Maske über Mary Kay 14,50€ ,es gibt sie aber mittlerweile bei ebay wesentlich günstiger.



Um noch mal auf die Frage einzugehen was ich sonst so benutze an Lippenpflege,kann ich nur sagen,dass ich das gute altbewährte Blistex immer im Haus habe,riecht zwar ziemlich nach Menthol (hat man auch gleichzeitig die Nase wieder frei) hilft aber super bei trockenen,strapazierten Lippen.

Ansonsten rubbel ich von Zeit zu Zeit mit einer Zahnbürste,auf die ich etwas Honig mache,zart meine Lippen ab,ich hab damit einen super Effekt,was weiche,geschmeidige Lippen anbelangt.
Nur nicht zu fest bürsten,sonst reizt es die Lippen zuviel!


Fazit:
Die Lippenmaske ist echt ein Kracher,werd sie mir jetzt gleich mal wieder bestellen.

Eure Tine





1 Kommentar:

  1. Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort =). Des mit der Zahnbürste mach ich auch, als Lippenpflege nehm ich überwiegend Sheabutter. Ich muss immer alles neue kaufen, wenn es um Lippenpflegeprodukte geht^^

    AntwortenLöschen

Auch hier gilt: seid nett zueinander und zu uns. Kritik ist willkommen, Beleidigungen nicht. Wir behalten uns vor, Kommentare mit Links ohne Bezug zum Posting ("Besucht meinen Blog...") und Kommentare mit abschließender Signatur zum Blog nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.